Ergebnis 1 bis 2 von 2

Netzwerk zur Überwachung von Infektionskrankheiten am Mekong

Erstellt von Rene, 01.03.2005, 04:22 Uhr · 1 Antwort · 608 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Netzwerk zur Überwachung von Infektionskrankheiten am Mekong



    China und die andere fünf Länder im Einzugsgebiet des Mekongflusses, Myanmar, Laos, Thailand, Kambodscha und Vietnam wollen ein Netzwerk zur gemeinsamen Überwachung von Infektionskrankheiten errichten.

    Wie aus einer Meldung vom 21. Februar hervorgeht, sei dabei auch eine Zusammenarbeit bei der Forschung nach Impfstoffen eingeschlossen. Mit dem Netzwerk zielen die Mekong-Anrainerstaaten auf die Erhöhung der Reaktionsfähigkeit bei anstreckenden Krankheiten wie AIDS in der Region. China hat bereits zugesagt, den anderen fünf Ländern Medikamente und andere Hilfsgüter bereitzustellen.

    Der Mekongfluss ist über 2100 km lang. In dessen Einzugsgebiet wohnen nahezu 250 Mio. Menschen.

    (CRI)

    Quelle

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Netzwerk zur Überwachung von Infektionskrankheiten am Me

    Wird hoechste Zeit! Was die Tsunami Katastrophe so alles aufruettelt.. denke mal das ASEAN - nicht nur die Mehkong Anrainer Staaten - auf dem Gebiet sowieso viel nach zu holen hat.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 346
    Letzter Beitrag: 15.06.17, 18:39
  2. Walki Talki zur Überwachung eines Schwerkranken
    Von antibes im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.01.11, 22:07
  3. Großdemo gegen Überwachung am 11.Oktober
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.08, 15:53
  4. xp Netzwerk
    Von Rainerle im Forum Computer-Board
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.01.05, 18:55