Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

Erstellt von Jinjok, 12.10.2003, 16:51 Uhr · 28 Antworten · 7.289 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Das thailändische Wissenschaftsministerium hat gestern mit Analysegeräten das Mysterium der sogenannten Nasa-Feuerbälle entlang des Mae Nam Kong in der Grenzregion zwischen Laos und der Provinz Nong Khai entzaubert. Jahrhundertelang haben die Leute an mystische Erscheinungen geglaubt, als alljährlich am ende der Regenzeit des nachts leuchtende Feuerbälle aus den Fluten des braunen Flusses aufstiegen. Die fabelhaften Schlangenwesen Nagas spielen in der lokalen Mythologie seit ettlichen Jahrhunderten in dieser gegen eine besondere Rolle.

    Aber im Laufe der jahre zog dieses Naturschauspiel viele Besucher aus nah und Fern an. Auf der laotischen Seite versucht der Staat dieses Jahr richtig Geld mit den Schaulustigen zu machen. Viele Uferabschnitte wurden abgesperrt und in Sektoren unterteilt, die nun jeden Abend gegen einen Obulus gemietzet werden können. Da diese gegend völlig ohne touristische Infrastruktur ist, müssen die zahlungswilligen Besucher in Hütten der lokalen Bauernbevölkerung übernacht. Dieses Angebot richtet sich wohl eher an thailändische Abenteuerurlauber denn westliche Touristen.

    Wie dem auch sei, das Interesse, dieses Phänomen zu ergründen ist in den letzten Jahren wie die besucherzahlen stark angestiegen. Shinawatras TV-Station iTV machte sich letztes Jahr in Loas und Thailand ziemlich unbeliebt, als ein Reporterteam die laotische Armee beschuldigte, mit spezieller Manövermunition dieses nächtliche Schauspiel alljährlich zu erzeuegen um zahlende Besuche in diese Gegend zu locken.

    Nun hat das Wissenschaftministerium ein mit Hi-Tech ausgestattetes Forscherteam an den Mae nam Kong entsandt, die dem Spuk auf den Grund gehen sollten. Erste ergebnisse leißen auch gar nicht Lange auf sich warten. Es handele sich dabei um brennbares Phosphorgas. Bewaffnet mit einem Thermo Scanner am Flußufer im Ampör Rattana Wapee, Changwat Nong Khai haben die die Gasblasen schon beim Aufsteigen aus dem Wasser detektieren können, bevor diese sich entzündeten.

    Sie entstehen aus Sumpfgas, welches bei Zersetzungsprossen im Schlamm gebildet wird. Die Feuerbälle wurden gelegentlich und das ganze Jahr über gesehen, aber im Oktober finden sie jedes Jahr in der Häufigkeit ihren Höhepunkt.
    Jinjok

    The Nation: Science Ministry solves Naga fireballs mystery
    http://www.nationmultimedia.com/page...1729&usrsess=1

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Hallo Jinok!

    Ich hatte bisher nie die Gelegenheit, mir dieses Schauspiel selbst anzusehen obwohl es mich brennend interessierte. Eines läßt dder Bericht in der Nation allerdings offen. Warum kommt es zu vorauszuberechnenden Terminen zu diesem Höhepunkt der Erruptionen?

    Christian

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Das wird am Wetter und dem Bedingungen für die Prozesse im Faulschlamm im Flußbett liegen. Vielleicht kommt auch zu bestimmten Zeiten mit dem Flußwasser ein Katalysator hinzu.
    Jinjok

  5. #4
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Vor 2 Tagen gab es dazu auf Thai TV 5 einen Bericht.
    Es waren Videomitschnitte zu sehen, wo sich am Fluß zahlreiche Menschen, unter ihnen auch ein entfernteres Mitglied des thailändischen Königshauses, eingefunden hatten, um das Schauspiel zu beobachten. Als es dunkel wurde stiegen immer wieder Lichter auf, so wie man es von Silvesterraketen kennt, die gerade aufsteigen.
    Ich dachte sofort an irgendwelche Pyrotechnik, als ich das sah.
    Dass Leuchtgase aus dem Fluß dafür verantwortlich sein sollen, kann ich nur schwer glauben

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Hallo MichaelNoi
    Mit der Wärmebildkamera konnte man sehen, daß die Objekte aus dem Wasseraufstiegen. Schon bevor sie sich entzündeten, waren sie über dem Wasser mit dem Scanner zu erkennen. In dem Zeitungsbericht wird von Entzündung gesprochen, es ist also nicht dieses fluroszierende Kaltlicht.
    Jinjok

  7. #6
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Meine Frau meinte letztens zu mir:
    Lieber Gatte, laß uns doch nächstes Mal im Oktober nach Thailand fliegen. Da gibt es zu Ook Phansa Lichterscheinungen am Maenam Kong, die will ich mir anschauen.
    Das war, nachdem sie den Bericht im Fernsehen gesehen hatte.
    Für mich als naturwissenschaftlich und logisch denkender Mensch ist das ganze etwas schleierhaft. Wie kann eine Naturerscheinung wissen, ob ein Feiertag ist oder nicht?
    Nun, wie ich jetzt hier lese, treten diese Erscheinungen auch zu anderen Zeiten auf, nicht nur zum Feiertag. Allerdings mit einem Maximum im Oktober?
    Woher wissen die Faul- oder Sumpfgase, daß Oktober ist und daß sie jetzt besonders aktiv werden müssen?

  8. #7
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Ja Jinjok,
    das mit der Wärmebildkamera kam in dem Bericht auch zur Sprache .
    Aber wie Moselbert schon schreibt: woher weiß das Gas , wann dieser Feiertg ist, an dem diese Lichter zu sehen sind :???:

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Zitat Zitat von moselbert
    Woher wissen die Faul- oder Sumpfgase, daß Oktober ist und daß sie jetzt besonders aktiv werden müssen?
    @ Moselbert
    @ MichaelNoi
    Auch diese Erklärung wird man finden, wenn man ressourcen darauf verwendet es herauszufinden. Zunächst einmal kommen die Feuerbälle das ganze Jahr über vor, aber eben unreglemäßig und selten, daß man sich nicht einfach ans Ufer stellen kann und auch welche sieht. Aber es gibt sie. Warum es nun um Ook Pansa, dem Ende der Regenzeit, herum kulminiert und das Phänomen in Massen auftritt, kann a) am Wetter liegen oder b) sein Ursache flußaufwärts haben, weil auch bestimmte auslösende oder verstärkende Komponenten mit dem Flußwasser angeliefert sein könnten, die im Oktober in größere Menge vorkommen als sonst. Auch das könnte mit dem Wetter der Region zusammen hängen. Warten wir es ab. Die Saison ist ja noch nicht zu Ende.
    Jinjok

    PS: Vielleicht leitet in China eine Pyrotechnikfabrik im Oktober regelmäßig was ein

  10. #9
    woody
    Avatar von woody

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    Ich habe mal irgendwo gelesen, weiss aber nicht mehr wo, dass kräftig nachgeholfen wird um das Spektakel pünktlich erscheinen zu lassen.
    Laotische Soldaten sollen eine leuchtstoffhaltige Spezialmunition verschiessen, das wurde ´natürlich´ sofort dementiert.
    Naja, vielleicht ist es ja reine Glaubenssache um so etwas in Gang zu setzen, wie bekannt, kann der Glaube sogar Berge versetzen, warum sollte er dann nichtmal so ein paar Gasblasen in Reihe loslösen können, wenn nur genug Menschen es so wollen, aber hier sind die metaphysischen Spezialisten gefragt??, mir fällt dazu nur ein: wer glaubet wird selig oder so ähnlich ;-D

  11. #10
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Naga-Feuerbälle: Mysterium entzaubert

    @ woody,

    ich glaube, daß Du es Dir hierbei etwas zu einfach machst. Ich glaube nicht an Geister und bin in Th. bei solchen Geschichten meistens nur amüsiert. Ich habe die Bälle nie gesehen, da ich zu dieser Zeit immer woanders war. Ich bin mit dem früheren Governor vom Changwat Udon Thani befreundet, der den gleichen Posten auch für das Changwat Nong Khai bekleidet hat. Dieser Mann hat mir bestätigt, daß er das Spektakel mit eigenen Augen gesehen hat. Es ist also nicht nur Einbildung; denn dieser Mann ist einer der wenigen, denen ich vertraue und auf die ich mich verlassen kann.

    Aber warum spekulieren? Wir haben doch mit Otto einen Mann vor Ort. Otto, wo bist Du????

    Christian

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jetzt auf Arte [b]Das Mysterium von Angkor[/b]
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.09, 18:38
  2. 29.08.2009 Atlantis: Das Mysterium von Angkor
    Von djingdjo im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.09, 09:08
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.11.04, 07:19
  4. Mekhong Feuerbälle!hat jemand bilder oder nen film davon?
    Von samuitiger im Forum Essen & Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.04, 18:36
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.04, 17:24