Ergebnis 1 bis 3 von 3

Nach dem Tsunami kommen die Grundstücksjäger

Erstellt von Rene, 26.03.2005, 19:17 Uhr · 2 Antworten · 638 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Nach dem Tsunami kommen die Grundstücksjäger

    Zweiter Tsunami

    Von Andreas Lorenz

    Nach der Katastrophe wittern Investoren das große Geschäft mit Strandgrundstücken - und versuchen, die Bewohner zu vertreiben.

    Pronthip Khongsong führte ein kleines Restaurant dicht am Meer. Sie vermietete außerdem ein paar Strandhütten und besaß einige Kokospalmen. Dann riss das Meer alles fort - ihren ganzen Besitz sowieso, aber auch die Mutter, die Schwester und eine kleine Nichte.

    Drei Monate nach der Katastrophe stapft die Thailänderin mit Tränen kämpfend über den Sand, auf dem einst das Dorf Laem Pom stand. Viel ist nicht übrig geblieben: einige Fundamente und Bäume. Matratzen liegen herum. An einem Baum hängen aus dem Wasser gefischte Fotos. Sie zeigen eine alte Frau, einen Mönch und einen blauen Bergsee.

    Pronthip und ihre Nachbarn wollten eigentlich ihre Heimat sofort wiederaufbauen. Doch das erwies sich als schwieriger als gedacht. Es fehlt nicht nur das Geld. Ein mächtiges Unternehmen hat andere Pläne mit dem Land: Hier soll, so will es jedenfalls die Far East Company, ein neues Ferienparadies entstehen.

    Deshalb herrscht Angst in Laem Pom. Seit dem Tsunami hat Pronthip das Gefühl, "von einer Mafia" verfolgt zu werden. Ihre Nachbarin Ratree Kongwatmai berichtet, kurz nach der Todeswelle hätten unbekannte Männer versucht, sie nicht mehr auf das zerstörte Land zu lassen.

    Die etwa 50 Familien von Laem Pom möchten nun so schnell wie möglich vollendete Tatsachen schaffen. Um ihren Widerstand gegen die Pläne der Tourismusindustrie zu demonstrieren, haben sie ein kleines Zeltdorf errichtet, Grundstücke abgesteckt und Baumaterialien herangeschafft. "Ich will auf dem Land leben, auf dem meine Familie gestorben ist", sagt Yuphin Choprasi, eine hagere, in Schwarz gekleidete Frau, die vor ihrem blauen Zelt einen kleinen Opferschrein aufgestellt hat, um die Geister zu beschwichtigen.

    Nicht nur in Laem Pom kämpfen Bewohner in diesen Tagen um das Land. Nachdem der Tsunami die Inseln und die thailändische Westküste zwischen Trang und Ranong zu großen Teilen zerstört hat, wittern Investoren die Chance, neue Strände für Bungalows und Hotelanlagen zu erschließen. Dabei gehen sie oft so rücksichtslos vor, dass nichts mehr an das sanfte Siam der Ferienprospekte erinnert.

    weiter und Quelle:

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Nach dem Tsunami kommen die Grundstücksjäger

    Zitat Zitat von Rene",p="228805
    Dabei gehen sie oft so rücksichtslos vor, dass nichts mehr an das sanfte Siam der Ferienprospekte erinnert...
    :O Tja, was soll Einer dazu noch sagen? Des Einen Leid ist des Anderen ... Die "Schwaecheren" werden das Nachsehen haben TiT...

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Nach dem Tsunami kommen die Grundstücksjäger

    Diese Meldung paßt gut zu Deinem anderen Tread mit gleichem Thema: Nach der Welle folgten die Sperrzäune

    Jinjok

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 04:57
  2. Wie kommen wir vom Flughafen Bangkok nach Chumphon
    Von turbocarl69 im Forum Touristik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.01.11, 14:07
  3. Was nach der NRW-Wahl kommen wird!!
    Von Clemens im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 16.04.10, 19:58
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.08.07, 22:23
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.05, 18:15