Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 231

Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

Erstellt von DisainaM, 23.07.2007, 06:11 Uhr · 230 Antworten · 7.655 Aufrufe

  1. #11
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Zitat Zitat von Chak3",p="507519
    Zitat Zitat von Armin",p="507517
    Sorry, solche Beiträge halte ich für Müll!
    Paddy, du hattest doch nach Quellen gefragt, hier ist eine.
    Nicht mein Problem, wenn jemand nicht lesen kann. Meine angegebene Quelle stimmt und der Inhalt steht durchaus im Zusammenhang mit aktuellem Geschehen.

    Edit: Sorry der Link zur Quelle war tatsächlich falsch

    der richtige

    Klappt immer noch nicht, aber das liegt an der Software des
    "derstandard.at". Rechts im Frame unter diesem Link steht auch der Artikel (nur die angezeigte URL stimmt nicht, wenn man ihn aufruft).

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Die Sippe hat ja auch allen Grund "Alarm zu machen" denn a.) sind Viele aus dem "Geschaeft Politik" da unter dem Deckmantel "TRT" gefuehrt wurde, verbannt.

    b.)Dem "Haeuptling" und dem ihm Nahestehnden stehen einige Prozesse wegen Korruption an.

    Was liegt da naeher als mal ordentlich Wind zu machen und fuer "Demokratie" auf die Strasse zu gehen hoert sich da immer "legitim" an.

    Schmutzige Taktik und dem Deckmaentlchen der Demokratie!

    Fakt ist das dieser Mann mit seiner Gefolgschaft, eine de Fakto Diktatur (absolute Mehrheit im Parlament), inne hatte.

    Aber davon redet vorzueglicherweise Niemand!

    Deswegen ist u.A. der Herr und seine Vettern weg-geputscht worden und die Leute die Heute die Kontrolle der Landesgeschaefte in den Haenden halten bildeten genau aus diesem Grunde die Regierung!

    Und das mit den "Segnungen" des Koenigshauses und des Kronrates!

    Immer schoen bei der Sache bleiben und die Fakten mal nicht vertauschen!

    Genau das wird eifrigst versucht, damit der Herr und seine Versallen moeglichst bald wieder als der "Heiland" einmarschieren kann um die "Geschaefte" fuehren zu koennen!

  4. #13
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Zitat Zitat von BKK-Don",p="507540
    @Paddy
    das die Stimmung, wenn sie kippt, oftmals gegen die Ausländer und deren "Verbündeten" gerichtet ist und das besonders in schwierigen Zeiten, halte ich für die berühmten Einzelschicksale. In ein paar Tagen/Wochen wird Deine Schwägerin wieder ganz normal ihren Geschäften nachgehen können, ohne Kommentare von Neidern.
    Wer sagt denn, daß es sich um meine Schwägerin handelt?

    Zudem geht's dabei um was ganz anderes. Nämlich um den starken Bath und damit um die Schliessung von exportabhängigen Betrieben (Textil), die nicht mehr z.B. mit China konkurrieren können. In der Folge entsteht Arbeitslosigkeit und das bei explodierenden Preisen. Was Benzin inzwischen kostet dürfte bekannt sein, Lebensmittel werden auch schneller teurer, als man gucken kann.

    Das und nichts anderes lässt die ohenhin bereits arme Landbevölkerung drauf kommen wie beschrieben und ich sehe kein Ende dieser Entwicklung.

  5. #14
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Zitat Zitat von Paddy",p="507561
    Zitat Zitat von BKK-Don",p="507540
    @Paddy
    das die Stimmung, wenn sie kippt, oftmals gegen die Ausländer und deren "Verbündeten" gerichtet ist und das besonders in schwierigen Zeiten, halte ich für die berühmten Einzelschicksale. In ein paar Tagen/Wochen wird Deine Schwägerin wieder ganz normal ihren Geschäften nachgehen können, ohne Kommentare von Neidern.
    Wer sagt denn, daß es sich um meine Schwägerin handelt?
    Du selbst, weiter vorne schreibst du:
    Gestern hörte ich, daß meine thail. Schwägerin langsam Probleme bekommt, auf ihrem Dorfmarkt etwas zu verkaufen.

  6. #15
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Zitat Zitat von Chak3",p="507565
    Zitat Zitat von Paddy",p="507561
    Zitat Zitat von BKK-Don",p="507540
    @Paddy
    das die Stimmung, wenn sie kippt, oftmals gegen die Ausländer und deren "Verbündeten" gerichtet ist und das besonders in schwierigen Zeiten, halte ich für die berühmten Einzelschicksale. In ein paar Tagen/Wochen wird Deine Schwägerin wieder ganz normal ihren Geschäften nachgehen können, ohne Kommentare von Neidern.
    Wer sagt denn, daß es sich um meine Schwägerin handelt?
    Du selbst, weiter vorne schreibst du:
    Gestern hörte ich, daß meine thail. Schwägerin langsam Probleme bekommt, auf ihrem Dorfmarkt etwas zu verkaufen.
    Ok. Du hast recht.

    Wollte es eigentlich nicht an bestimmten Personen festgemacht haben. Es geht wohl auch mehr um den Inhalt.
    Dir wahrscheinlich weniger.

  7. #16
    Avatar von BKK-Don

    Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    32

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    @Paddy
    Ok, schon verstanden (aber Tätigkeiten gegenüber Ausländern/-Verwandte sind in Thailand wirklich selten).

    Das Problem, das wenn die Wirtschaft ein "höheres Level" erreicht die Lebenshaltungskosten steigen ist meines Erachtens nicht "thailandspezifisch".
    Aber hier ging es doch um einen Putsch nach dem Putsch - (der aber nicht stattfinden wird)?


    BKK-Don

  8. #17
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Fakt ist das dieser Mann mit seiner Gefolgschaft, eine de Fakto Diktatur (absolute Mehrheit im Parlament), inne hatte.
    Aber davon redet vorzueglicherweise Niemand!
    Hätte nach dieser Logik Bayern dann nicht auch einen Diktator? Es kann selbst in Demokratien durchaus schon mal vorkommen, dass eine Partei die absolute Mehrheit erhält. Wer sagt denn, dass so etwas nicht demokratisch sei?
    Dass das ggf. nicht gut und evtl. gefährlich fürs Volk ist, steht ja auf einem anderen Papier. Aber es ist nicht verboten und normalerweise vom Volk selbst so gewollt (falls nicht gerade Wahlfälschung vorliegt).

  9. #18
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Zitat Zitat von BKK-Don",p="507579
    @Paddy
    Ok, schon verstanden (aber Tätigkeiten gegenüber Ausländern/-Verwandte sind in Thailand wirklich selten).

    Das Problem, das wenn die Wirtschaft ein "höheres Level" erreicht die Lebenshaltungskosten steigen ist meines Erachtens nicht "thailandspezifisch".
    Aber hier ging es doch um einen Putsch nach dem Putsch - (der aber nicht stattfinden wird)?
    Zuerst mal stellt sich die Frage, ob die Stärke des Bath mit einem "höherem Level" der Wirtschaft zu tun hat.

    Dann spielt eine Rolle, ob bei Schliessung nicht mehr konkurrenzfähiger, exportorientierter Unternehmen Abfindungen gezahlt, Auffanggesellschaften gegründet oder Übergangsfristen für die Arbeitnehmer geschaffen werden.

    Auch, ob ein auffangendes Sozialsystem besteht oder nicht. Im Falle Thailands muss man wohl alles verneinen und es trifft ohnehin sehr arme Leute.

    All dies wirkt sich selbstverständlich auch auf die Lebensqualität der dort lebenden Farang aus. Der möglicherweise noch stattfindende Putsch nach dem Putsch kommt hinzu.

    Was wird in dem Fall wohl das ausländische Kapital machen?

  10. #19
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="507583
    Fakt ist das dieser Mann mit seiner Gefolgschaft, eine de Fakto Diktatur (absolute Mehrheit im Parlament), inne hatte.
    Aber davon redet vorzueglicherweise Niemand!
    Hätte nach dieser Logik Bayern dann nicht auch einen Diktator? Es kann selbst in Demokratien durchaus schon mal vorkommen, dass eine Partei die absolute Mehrheit erhält. Wer sagt denn, dass so etwas nicht demokratisch sei?
    Dass das ggf. nicht gut und evtl. gefährlich fürs Volk ist, steht ja auf einem anderen Papier. Aber es ist nicht verboten und normalerweise vom Volk selbst so gewollt (falls nicht gerade Wahlfälschung vorliegt).
    Zuerst einmal lag Wahlfäschung eindeutig vor und zudem wurden in Bayern meines Wissens nach nicht tausende erschossen.

  11. #20
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Nach dem Putsch ist vor dem Putsch

    Zitat Zitat von Paddy",p="507591
    Dann spielt eine Rolle, ob bei Schliessung nicht mehr konkurrenzfähiger, exportorientierter Unternehmen Abfindungen gezahlt, Auffanggesellschaften gegründet oder Übergangsfristen für die Arbeitnehmer geschaffen werden.

    Auch, ob ein auffangendes Sozialsystem besteht oder nicht. Im Falle Thailands muss man wohl alles verneinen und es trifft ohnehin sehr arme Leute.
    Du zeigst abermals, wie uninformiert du argumentierst. In Thailand gibt es gesetzlich vorgeschriebene Abfindungen, die vom Satz her höher sind als das bei uns mittlerweile übliche halbe Gehalt pro Jahr Betriebszugehörigkeit, was ja noch nichtmal wirklich zwingend ist.

    Dazu kommt, dass es auch für ungelernte Arbeiter in Thailand aufgrund der sehr niedrigen Arbeitslosenquote nicht schwer ist einen neuen Job zu finden.

Seite 2 von 24 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 17.07.11, 17:44
  2. Bevölkerung gegen einen Putsch
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 12:20
  3. Taksin geflohen? Putsch in Thailand
    Von Serge im Forum Treffpunkt
    Antworten: 855
    Letzter Beitrag: 17.10.06, 17:58
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.06, 08:19
  5. Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.10.04, 08:22