Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Mysteriöse Todesfälle in Chiang Mai

Erstellt von peters, 21.04.2011, 08:57 Uhr · 24 Antworten · 7.111 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von peters

    Registriert seit
    21.02.2011
    Beiträge
    25

    Mysteriöse Todesfälle in Chiang Mai

    Andrew Drummond - Ein kanadischer Staatsbürger aus Edmonton ist der siebte mysteriöse Todesfall der sich innerhalb weniger Wochen in der nördlichen Stadt Chiang Mai ereignete. Der kanadische Staatsbürger Bill Mah, 59, starb nach der Nutzung der Anlagen des "Downtown Inn" Hotels in Chiang Mai, wo ein britisches Ehepaar und ein thailändischer Reiseführer tot in ihren Zimmern gefunden wurden. Eine 23 Jahre alte Frau aus Neuseeland wurden mit Krämpfen und Erbrechen in ein Krankenhaus gebracht in dem sie kurz darauf verstarb.
    Thailand's Department for Disease Control kann keine Verbindungen zwischen dem Tod der Touristen und dem Downtown Inn Hotel feststellen. Aber sie konnten den Coxsackie-Virus bei einem Opfer und den "Echovirus" bei einem anderen Opfer feststellen. Vier der Toten starben an Myokarditis, einer entzündliche Erkrankung des Herzmuskels.
    Die Angehörigen der Opfer können den Untersuchungen keinen Glauben schenken, da sich alle Opfer bei bester Gesundheit befanden, und sind der Meinung, dass die Behörden den Fall verschleppen.
    Der Besitzer des Downtown Inn Hotels in Chiang Mai ist Boonlert Buranupakorn, ehemaliger Bürgermeister der Stadt. Abgesehen von dem Downtown Inn, Empress Park und dem Sofitel Riverside in Chiang Mai besitzt er nach Informationen der " The Nation" ein Einkaufszentrum, Cafés sowie Möbel- und Sonnenschirmfabriken.
    Er besitzt weitere Hotels in Bangkok und Südthailand, eine Kette von Restaurants in Deutschland "Rainbow" und er plante eine Airline zu eröffnen.
    Now a Canadian death adds to Chiang Mai riddle at Andrew Drummond
    Chiang Mai deaths - the escalating controversy at Andrew Drummond

    Quelle: Mysteriöse Todesfälle in Chiang Mai | Schönes? Thailand - Nachrichten, Meinungen, Analysen | Mai, Chiang, Downtown, Opfer, I

    tja...krasse scheisse...bin froh wenn ich hier wieder weg bin

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    465
    Hmmmm...
    In der Tat äusserst seltsam...
    Ich selber habe schon ganz inder Nähe in einem Hotel übernachtet und in unserem Zimmer einen äusserst durchdringenden scharfen Geruch verspürt.
    Die Quelle war ein stück schwammiges gebilde ähnlich wie tuffstein oder poröser Gips, offensichtlich zur Ungezieferbekämpfung ausgelegt.
    Die Atemluft war nicht zum aushalten so habe ich diesen merkwürdigen stein sofort entsorgt.
    Nun... wikipedia....
    Zyklon B wird heutzutage immer noch in äusserst dringenden Ungeziefernotfällen benutzt (wer hätte das gedacht?)
    natürlich nicht in Europa oder in anderen ...Naja ihr wisst ja schon...aber in Ländern wo die Gesetzgebungen halt etwas lascher sind
    Einen Zusammenhang herzustellen fällt mir natürlich schwer aber... Die Symtome die die Verstorbenen gezeigt haben sehen verdächtig nach einer Blausäurevergiftung aus

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    ist gibt immer wieder Faelle, wo Touristen frei nach dem Motto, geiz ist geil, lieber 5 Euro sparen, und in einem schaebigeren Hotel absteigen.

    Die Gefahren sind allgemein bekannt, Badezimmer der Raeume wurden seit langem nicht benutzt, Legionellengefahr,
    alte Hotels mit undichtem Wassersystem haben halt auch mit der Pilz und Schimmelgefahr zutun, die da durch eine Badezimmerdecke durch die Ritzen der Quadrate durchziehen,

    auch die Ungezieferbekaempfung in den Raeumen, wo gerne mal ein Bett mit Insektenkiller eingesprueht wird, kann ein gefaehrliches Billigprodukt sein,
    darum sollte man sich ueberlegen, ob sparen beim Uebernachtungspreis soo wichtig ist.

    Auch wenn der Opduktionsstandart ev. nicht so hoch ist, koennen die Angehoerigen ja spaeter eine professionelle Opduktion durchfuehren lassen.

  5. #4
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Ich erinnere mich, als ich in BKK in einem Hotel eincheckte - müde vom Flug- an einen furchtbaren chemischen Gestank. Hab sofort die Fenster aufgerissen, bin dann was essen gegangen und recht früh wieder ins Hotel.
    Früh Morgens wachte ich auf mit den schlimmsten Kopfschmerzen meines Lebens. Die waren so stark, dass mir zeitweise die Tränen in den Augen standen. Mit Mühe und Not schaffte mich ein Taxifahrer zu einer Klinik wo ich ein starkes Schmerzmittel bekam. Die dachten alle, dass ich Balla Balla bin, weil ich mir den Kopf hielt und Schreie los liess.
    Mir war absolut klar, dass die irgendeine ganz üble chemische Keule in meinem Zimmer überdosiert hatten. Ich schlief die Nacht in einem Stundenhotel und konnte erst morgens meine Sachen abholen.

    Nicht oder unzureichend gewartete Klimaanlagen gehören mit zu den schlimmsten Bakterienschleudern. Es muss irgendeinen Grund haben, dass ich in Thailand deutlich öfter krank bin als hier. Das reichte von ständigen Mandelentzündungen bis einmal zu einer Lungenentzündung.

    Sparen sollte man nicht bei der Hotelauswahl, ich bezweifele allerdings stark, dass unterhalb der absoluten Luxusklasse, die Klimanlagen wirklich nach Herstellervorgaben gewartet werden.

  6. #5
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Um nicht ganz vergessen zu werden: Die Familie Shinawatra hat ebenfalls ihre Wurzeln dort.

  7. #6
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    @alder, wer wartet oder überwacht denn die Inspektion der Klimaanlagen in den zahlreichen Farangbauten der abwesenden Farangs in Thailand? Glaube kaum, auch wenn das Geld dafür zu Verfügung steht, das dass Geld auch dafür verwendet wird. Bei Thais ist alles okay, solange ein Gerät läuft oder die Sache funktioniert, alles Andere wäre Blödsinn und heraus geschmissenes Geld.

  8. #7
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    @alder, wer wartet oder überwacht denn die Inspektion der Klimaanlagen in den zahlreichen Farangbauten der abwesenden Farangs in Thailand? Glaube kaum, auch wenn das Geld dafür zu Verfügung steht, das dass Geld auch dafür verwendet wird. Bei Thais ist alles okay, solange ein Gerät läuft oder die Sache funktioniert, alles Andere wäre Blödsinn und heraus geschmissenes Geld.
    Wenn du dort ein Condo oder was hast, dann musst du das wohl selbst veranlassen und auch bezahlen.
    Im Hotel geht das aber schlecht.

  9. #8
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.542
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    @alder, wer wartet oder überwacht denn die Inspektion der Klimaanlagen in den zahlreichen Farangbauten der abwesenden Farangs in Thailand? Glaube kaum, auch wenn das Geld dafür zu Verfügung steht, das dass Geld auch dafür verwendet wird. Bei Thais ist alles okay, solange ein Gerät läuft oder die Sache funktioniert, alles Andere wäre Blödsinn und heraus geschmissenes Geld.
    Du willst wissen wer, ganz einfach, ich. (ok du schreibst abwesend)
    Alle 2 Jahre lassen wir unsere Klimaanlagen reinigen und sie Filter austauschen. Da ich selbst kein Experte bin, schau ich einfach interessiert zu. Das reicht, das der Monteur sich anstrengt und sogar versucht zu erklären, was er da gerade tut.
    Das alles hat mich aber trotzdem nicht vor einer Legionelleninfektion bewahrt. Gibt einen thread darüber.

  10. #9
    Avatar von Hartmut

    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    176
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Du willst wissen wer, ganz einfach, ich. (ok du schreibst abwesend)
    Alle 2 Jahre lassen wir unsere Klimaanlagen reinigen und sie Filter austauschen. Da ich selbst kein Experte bin, schau ich einfach interessiert zu. Das reicht, das der Monteur sich anstrengt und sogar versucht zu erklären, was er da gerade tut.
    Das alles hat mich aber trotzdem nicht vor einer Legionelleninfektion bewahrt. Gibt einen thread darüber.
    Yogi, wir lassen unsere Anlagen alle 6 Monate reinigen. Waren gerade gestern wieder da. Für die Reinigung (innen – und außen Aggregat) und inklusive Kältemittelauffüllung zahle ich 600 Baht je Anlage. Fachfirma ist selbstverständlich. Da ich beruflich viel mit Kältetechnik zu tun hatte möchte ich jedem ´dieses nur „empfehlen“
    Weniger bezüglich irgendwelcher Krankheitskeime, man staunt immer wieder, wie nach der Reinigung die Leistung steigt und die Zuschaltzeiten reduziert werden was ja letztlich auch die Lebensdauer der Anlage erhöht und den Energieverbrauch senkt.

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    vor allem, weil die Aircons beliebte Jingjok Nester sind

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das mysteriöse Sterben von Kambodschas Kindern
    Von ernie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.12, 12:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.11, 21:58
  3. Wir ziehen nach Chiang Mai / Chiang Mai
    Von tischtuch im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.07.03, 22:13
  4. Hotels in Chiang Mai/Chiang Rai
    Von pef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.03, 12:48