Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 182

Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor !

Erstellt von Thai-Robert, 30.05.2006, 11:30 Uhr · 181 Antworten · 7.002 Aufrufe

  1. #81
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Zitat Zitat von thpitsch",p="351574
    So weit ich weiß, werden Jahresvisa nur noch in Thailand selbst ausgestellt und verlängert. Kann es sein, dass sich die obige Angabe auf das frührere Verfahren bezieht?
    Nein, ein Visum wird NIEMALS im Land ausgestellt, sondern immer nur im Ausland.

    Was im Inland erteil wird ist die Aufenthaltsgenehmigung bzw. Aufenthaltsgenehmigungsverlaengerung auf Basis eines im Ausland erteilten Visums.

    Bei Einreise mit einem Non-Immigrant Visum wird grundsaetzlich immer erst einmal 90 Tage Aufenthaltsgenehmigung in den Pass gestempelt, die dann entsprechend im Land zu verlaengern ist (falls Visum NICHT multiple entry) und zwar maximal bis zu einem vollen Jahr.

    Das heisst Einreise und 90 Tage Aufenthaltsgenehmigung und dann bei Verlaengerung, Beantragung von maximal weiteren 9 Monaten. Im naechsten Jahr dann Antag auf Verlaengerung um ein volles Jahr und dann immer weiter so im Jahrestakt.

    Wichtig: Nicht Visum und Aufenthaltsgenehmigung verwechseln, was zwei voellig verschiedene Schuhe sind.

    Viele Gruesse,
    Richard

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    eine Visumsumwandlung wie z. B. Tourist in Non-Immigrant oder auch Aenderung der Non-Immigrant Klasse kann NUR in BKK gemacht werden
    Das ist nicht richtig Richard. Mein in D erhaltenes Visa wurde in NongKhai sofort in ein Jahresaufenthaltsdingda umgewandelt, ohne den Umweg über BKK gehen zu müssen.

    Allerdings besteht der Beamte darauf, daß ich alle 3 Monate persönlich zu ihm muss, also per Brief ist nichts

    Gruß
    AlHash

  4. #83
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Zitat Zitat von alhash",p="351598
    eine Visumsumwandlung wie z. B. Tourist in Non-Immigrant oder auch Aenderung der Non-Immigrant Klasse kann NUR in BKK gemacht werden
    Das ist nicht richtig Richard. Mein in D erhaltenes Visa wurde in NongKhai sofort in ein Jahresaufenthaltsdingda umgewandelt, ohne den Umweg über BKK gehen zu müssen.

    Allerdings besteht der Beamte darauf, daß ich alle 3 Monate persönlich zu ihm muss, also per Brief ist nichts

    Gruß
    AlHash
    naja , die wussten , dass Du Dir nur noch drei Biere leisten kannst und haben Dir somit die Reisekosten erlassen.

  5. #84
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Richard, Post #79,

    war 2002 - 2004, also 3 x Jahresvisum. War da 52, Sohn mit Thaipss, Thabien Baan, Geburtsurkunde, Scheidungsurkunde und Sorgerechtsvereinbarung (alleiniges Sorgerecht) und seit Jahren den Beamten persönlich bekannt. (vor der Scheidung)

    Immigration war in Nakhon Si Thammarat, Ampoe Müang, also nicht gerade ländlich.
    Grundsätzlich hatte ich nie dort irgendwelche Problemen mit meinen Visa. Hat in der Regel ca. 6 Wochen gedauert.

    Gruß
    Monta

  6. #85
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Zitat Zitat von alhash",p="351598
    Das ist nicht richtig Richard. Mein in D erhaltenes Visa wurde in NongKhai sofort in ein Jahresaufenthaltsdingda umgewandelt, ohne den Umweg über BKK gehen zu müssen.
    Gruß
    AlHash
    Momento, mit was fuer einem VISUM bist Du denn hier aufgeschlagen? Mit einem Tourie, das in ein Non-Immigrant umgewandelt wurde oder hattest Du bereits ein Non-Immigrant, auf dessen Basis Deine AUFENTHALTSGENEHMIGUNG lediglich VERLAENGERT (nicht umgewandelt) wurde. Engarde!

    Ich krieg Dich schon, nach dem Garfield Motto. Kannste sie nicht ueberzeugen dann verwirre sie ;-D

    Aufenthaltsgenehmigungen kannst du natuerlich ueberall verlaengern lassen, aber tatsaechlich ein VISUM (das Ding mit dem Garuda Emblem) umzuwandeln (praktisch vom Frosch zum Prinzen), das ist doch schon erheblich hoeheres Beamtentum, waehrend Verlaengerung lediglich bedeutet den Frosch zu fuettern, damit er an Groesse waechst (und nix mit Krone und husch, husch mit der edlen Holden ins Ehebett).

    Viele Gruesse,
    Richard

  7. #86
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Zitat Zitat von Monta",p="351606
    Richard, Post #79,

    war 2002 - 2004, also 3 x Jahresvisum. War da 52, Sohn mit Thaipss, Thabien Baan, Geburtsurkunde, Scheidungsurkunde und Sorgerechtsvereinbarung (alleiniges Sorgerecht) und seit Jahren den Beamten persönlich bekannt. (vor der Scheidung)

    Immigration war in Nakhon Si Thammarat, Ampoe Müang, also nicht gerade ländlich.
    Grundsätzlich hatte ich nie dort irgendwelche Problemen mit meinen Visa. Hat in der Regel ca. 6 Wochen gedauert.

    Gruß
    Monta
    Nun, da kann ich tatsaechlich auch nur noch Vielleicht meinte man Du bist so aaanspruchsvoll, dass Du zusammen mit Deinem Sohn nicht mit 400.000 Baht auskommen wuerdet. Der Beamte war bestimmt nicht verheiratet, denn dann haette er doch eigentlich wissen muessen, dass die Pflege eines Frauchens doch erheblich kostspieliger ist, als die eines Kindes und dazu noch eines Jungen.

    Bindfaden, Taschenmesser und Steinschleuder, eine taegliche Pizza und eine Pipeline zur Coca Cola Fabrik sind doch weitaus guenstiger als die ewige Schoenheit und Wohlsein der besseren Haelfte zu erhalten. Und mit 52 gehoerst Du ja auch noch nicht der Krankenschwestern jagenden Seniorengruppe an, die hierfuer relativ regelmaessig teure Hospitale aufsuchen muessen.

    Somit muessen wir diese Geschicht wohl dann leider in die Schublade mit der Aufschrift "wo liegt Atlantis?" ablegen, ungelueftet und ungeklaert.

    Mit vielen (doch ratlosen) Gruessen,
    Richard wink:

  8. #87
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Nehme einfach an, daß man diese Konstellation noch nicht kannte und auf "Nummer Sicher" gegangen ist. Fällt dann doch unter die Rubrik "Provinz" und "ländliche Gegend".

    Gruß
    Monta

  9. #88
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    dass die Pflege eines Frauchens doch erheblich kostspieliger ist, als die eines Kindes und dazu noch eines Jungen
    da kennst du meinen Sohn nicht

  10. #89
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Zitat Zitat von Bukeo",p="351619
    dass die Pflege eines Frauchens doch erheblich kostspieliger ist, als die eines Kindes und dazu noch eines Jungen
    da kennst du meinen Sohn nicht

    Um Gottes Willen Bart Simpson, Bambam Geroellheimer oder gar das Riesenbaby aus dem Kino oder ist die Mutter Brunhilde aus den Niebelungen und das Kind hat die Gene geerbt? :O

  11. #90
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    @Tramaico,

    hattest Du bereits ein Non-Immigrant, auf dessen Basis Deine AUFENTHALTSGENEHMIGUNG lediglich VERLAENGERT (nicht umgewandelt) wurde.
    Hast Recht Richard, war ein Non-O, entschuldige bitte meine Aussage

    Ein zerknirschter
    AlHash

Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.08, 08:36
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.08, 16:27
  3. GEW geht gegen Nationalhymne vor!
    Von maphrao im Forum Sonstiges
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.06.06, 17:33
  4. Ministerium sucht Aufklaerungs- Experten
    Von Dieter Kandler im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.05, 08:12
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.11.03, 09:26