Seite 8 von 19 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 182

Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor !

Erstellt von Thai-Robert, 30.05.2006, 11:30 Uhr · 181 Antworten · 7.034 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Auf den drei Monate gültigen Visa, mit denen ich die letzten 3 mal in Thailand einreiste, stand jedesmal "Non Immigrant O". Und verheiratet bin ich nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Die freundliche Dame in München ist wirklich für unproblematische Lösungen. Ich durfte sogar mal meinen Kontoauszug nachträglich faxen und bekam mein Visum in 5 Minuten.

  4. #73
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Zitat Zitat von Dieter1",p="351555
    Auf den drei Monate gültigen Visa, mit denen ich die letzten 3 mal in Thailand einreiste, stand jedesmal "Non Immigrant O". Und verheiratet bin ich nicht.
    hast du in München nun ein Jahresvisum erhalten, wobei du 3-monatlich ausreisen mußt und bis zu 15 Monate in Thailand bleiben kannst, oder ein 3-Monats Visum.

  5. #74
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Ich habe dort 3 Mal ein Jahresvisum bekommen.
    Das erste Mal habe ich gefragt, ob sie eine Möglichkeit sähe für ein Non-Immigrant-O multiple entry, ich sei halt noch nicht 50. Da sagte sie, wieso müssen Sie 50 sein? Haben Sie genug Geld um sich dort 1 Jahr zu finanzieren? Das war schon alles.

  6. #75
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Ich habe ein einfaches 3 Monate Visum geholt und auf dem Stempel steht
    "Non Immigrant O".

  7. #76
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Zitat Zitat von Dieter1",p="351563
    Ich habe ein einfaches 3 Monate Visum geholt und auf dem Stempel steht
    "Non Immigrant O".
    das meinte ich eigentlich nicht - ich meinte das 1-Jahresvisum mit multiple entries.
    Das wird in vielen Botschaften und Konsulate eben nur an bestimmte Personengruppen vergeben - z.B. eben an Deutsche die mit einer Thai verheiratet sind.
    Ich mußte z.B. in Salzburg immer eine Passkopie und eine Kopie der internationalen Heiratsurkunde beifügen.
    Ebenso ist es im Thai-Konsulat in Penang/Malaysia meist nur dann möglich, ein Jahres-NON zu bekommen, wenn man alle Heiratsunterlagen vorlegt.
    Hier sind schon einige enttäuscht mit einem 2-Monate Touristenvisum zurückgeflogen, weil sie eben nicht mit einer Thai verheiratet waren.

  8. #77
    Avatar von thpitsch

    Registriert seit
    01.07.2003
    Beiträge
    45

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Auf dem Thaikonsulat in München bekommt man, Vermögens- oder Einkommensachweis vorrausgesetzt, ohne Probs ein Jahresvisum.
    So weit ich weiß, werden Jahresvisa nur noch in Thailand selbst ausgestellt und verlängert. Kann es sein, dass sich die obige Angabe auf das frührere Verfahren bezieht?

  9. #78
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    So weit ich weiß, werden Jahresvisa nur noch in Thailand selbst ausgestellt und verlängert
    ja, soweit ich informiert bin, benötigt man vorerst ein NON-0,
    (Jahresvisum mit Ausreisepflicht nach 3 Monaten), um dann - wenn man alle Voraussetzungen erfüllt - ein Jahresvisum in Thailand zu erhalten, wobei man dann nicht alle 3 Monate mehr ausreisen muß.

  10. #79
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Zitat Zitat von Monta",p="351552
    Nach Scheidung (in TH) aber im Zusammenleben mit meinem TH/D Sohn (mit ausschl. Sorgerecht) mußte ich dennoch 800.000 Baht Sicherheitssumme nachweisen. Nach dem Sorgerecht wurde ich nie gefragt. Soll jetzt kein Anzweifeln von Richards Post sein, nur der Hinweis, daß alles trotzdem anders gehandhabt werden kann.
    Gruß
    Monta
    Warst Du damals ueber 50 Jahre alt bzw. ist die Sache richtig ruebergekommen, dass der Grund Deines Aufenthalts die Versorgung Deines Sohn fuer den Du alleiniges Sorgerecht innehattest seist? Moeglicherweise meinte man aber auch, dass es einfacher sei, Dich zum Senioren zu machen.

    Gebraucht haettest Du sicherlich einen Nachweis der thailaendischen Staatsbuergerschaft Deines Sohnes (wenn er zusaetzlich auch noch die deutsche haette waere dies unerheblich), dies heisst neben entsprechender Geburtsurkunde auch noch Tabien Bahn, in welchem Dein Sohn eingetragen war. Am besten noch einen thailaendischen Pass, weil er ja aufgrund seines Alters keine Thai ID hatte. Dann das offizielle thailaendische Dokument, dass die Mutter auf saemtliches Sorgerecht am gemeinsamen Sohn verzichtet und es ausschliesslich bei Dir liegt. Es musste ganz klar rueber kommen, dass Dein Sohn thailaendischer Staatsbuerger ist.

    Nichdestotrotz kommt es natuerlich bei den laendlichen Immigrationsbueros vor, dass die nicht voll und ganz auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung sind.

    Hatte vor ein paar Monaten den Fall, dass wir fuer einen Deutschen (unter 50, unverheiratet, aber leiblicher Vater eines thailaendischen Kindes) ein Non-Immigrant O erwerben wollten (Umwandlung von Tourist Visum). Waren im entsprechenden Buero in der Soi Suan Plu und hier teilte man uns dann mit, dass in diesem Fall die thailaendische Mutter saemtliche Rechte am Kind aufgeben muesse, wovon man uns aber aus ethischen Gruenden (entsprechende Erfahrungen in der Vergangenheit) abriet. Man empfahl gegebenenfalls den alternativen Weg eines Non-Immigrant B zu gehen. Heirat mit der Kindesmutter kam nicht in frage, da derzeit ein deutsches Scheidungsverfahren noch nicht abgeschlossen war.

    Auch wenn es manchmal schwerfaellt, sollte gegebenenfalls doch den Weg zur Soi Suan Plu machen, speziell wenn man an anderer Stelle nicht weitergekommen ist.

    Im uebrigen eine Visumsumwandlung wie z. B. Tourist in Non-Immigrant oder auch Aenderung der Non-Immigrant Klasse kann NUR in BKK gemacht werden und viel Beamten (wie aber auch Anwaelte) wissen noch nicht einmal, dass es solch eine Moeglichkeit gibt).

    Nun, ein paar Vorteile muss es doch haben, dass man im Moloch BKK lebt und nicht unter Kokospalmen, am weissen Strand und blauen Meer.

    Viele Gruesse,
    Richard

  11. #80
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Ministerium geht gegen Ausländische Grundeigentümer vor

    Die unterscheiden sich nach multiple entry und single entry.
    Will man also zwischendurch raus, ist multiple entry das richtige. Mein letztes war vor 3 Jahren ausgestellt. Ob es das noch gibt, weiss ich nicht, war schon 2 Jahre nicht mehr ausserhalb von TH.

    Jedes single entry, kann logischerweise nur 3 Monate sein, denn dann müsste man ja raus, kann man bei vorliegender Voraussetzung im Land auf insgesamt ein Jahr verlängern lassen. Danach muss man nicht mehr raus, sondern bekommt alle 3 Monate eine neue Bescheinigung auch per Post. Muss man sich selber drum kümmern.
    Will man doch mal raus, muss man sich vorher! den Wiedereintritt genehmigen lassen, sonst verfällt das Visum.

Seite 8 von 19 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.08, 08:36
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.08, 16:27
  3. GEW geht gegen Nationalhymne vor!
    Von maphrao im Forum Sonstiges
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.06.06, 17:33
  4. Ministerium sucht Aufklaerungs- Experten
    Von Dieter Kandler im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.05, 08:12
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.11.03, 09:26