Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Massengrab im Süden Thailands entdeckt

Erstellt von ccc, 02.05.2015, 17:29 Uhr · 66 Antworten · 5.635 Aufrufe

  1. #1
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949

    Massengrab im Süden Thailands entdeckt


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zunächst sollte man die positiven Aspekte hervorheben,

    die Flüchtlingswellen der Rohingya sind gestoppt.

    ja, es ist richtig, das ein von Menschenhändlern betriebendes Auffanglager für 300 Rohingyas auf th. Seite,
    mittlerweile geschlossen ist.

    Menschen wurde keine mehr aufgefunden,
    alle Leichen waren ordnungsgemäss unter die Erde verbracht worden, um die Ausbreitung von Seuchen zu verhindern.

    Die Behörden wurden zudem von der ortansässigen Bevölkerung informiert,
    dass man die Rohingyas nicht als Plage ansieht, dennoch sei man froh, dass die Menschenhändler ihre Lager nun auf der malayischen Seite führen.

    Auf der th. Seite befinden sich in den Gräbern ausschliesslich Rohingyas, die entweder an Krankheiten gestorben seien,
    oder bei gegenseitigen Kämpfen ums Leben gekommen seien,
    das wisse die ansässige Dorfbevölkerung genau.

    Die Menschenhändler behandeln die Rohingyas jedenfalls sehr schlecht, und erpressen die Angehörigen um Geld,
    wer nicht zahlen kann, kommt in Todeslager.

    Jedenfalls sahen die Behörden keinen Grund, um gegen die Dorfbevölkerung zu ermitteln,
    der Vorfall des Massengrabes wurde ordnungsgemäss aufgenommen und die Presse darüber informiert.

    Massengrab in Südthailand entdeckt :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    alles verbuddelt,

    50 neue Gräber

    Südthailänder kennen zweites ?Höllencamp? mit unzähligen vergrabenen Leichen :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

    Die Entdeckung des Gefangenenlagersistnur die SpitzeeinesEisberges. Esgibtzurzeitmindestens 60 GefangenenlagerentlangderGrenzezwischen Thailand und Malaysia“, sagteer und fügtehinzu, dass in jedem Lager zwischen 150 und 800 Flüchtlingefestgehaltenwerden. Die meisten Camps befändensichaufder malaysischenSeitederGrenze.
    http://www.wochenblitz.com/nachricht...llencamps.html

    nach Schätzungen dürften an die 50.000 einem Genozid entgegen sehen,
    da nur die wenigsten über die Mittel verfügen, Lösegeld zu zahlen.

    Die Flüchtlingswelle dürfte damit jedenfalls gebremst worden zu sein.

  5. #4
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.002
    ich verstehe eh nicht warum Rohyngia immer noch Thaiand ansteuern. Es sollte mitterweile bekannt sein, dass die Thais dieses Volk ermordet.

    Ich war vor ein paar Jahren auf den Similan Inseln Zeuge, wie die Navy die Totgeweihten - Boatpeople - schikanierte. Habe alles dokumentiert.

  6. #5
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Wir muesen uns da etwas selbst ueberpruefen:
    Einerseits wollen wir Europa entschlosener gegen Fluechtlinge schuetzen, aber andererseits sind wir ob der Vorkommnisse in TH besorgt.

  7. #6
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.971
    Du meinst, man sollte präventiv schonmal milde wegschauen, falls die Thais massenhaft Flüchtlinge auf ihrem Territorium ermorden?

  8. #7
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.915
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Wir muesen uns da etwas selbst ueberpruefen...
    Dieses Wir beziehe ich auf Alle, ganz besonders auf Politiker, Beamte der Botschaften und Leute aus der Wirtschaft.

    Bei dieser Gruppe sehe ich auch die ursaechliche Problematik. Ein anderes Beispiel aus Afrika verdeutlicht vielleicht, was ich zum Ausdruck bringen will.

    Der schwerwiegendste Vorwurf geht an die Adresse der deutschen Botschaft in Kigali: Sie sei nicht tätig geworden und hätte das Auswärtige Amt nicht ausreichend über die Entwicklungen im Lande informiert. "Wir hatten sehr viele Entwicklungshelfer vor Ort. Sie haben schon sehr früh Vorfälle gemeldet, bei denen das damalige Hutu-Regime den Völkermord gewissermaßen vorab 'geübt' hat. Die Situation hat sich ständig zugespitzt", erzählt Schulz-Asche. Die deutsche Botschaft hätte die Bedenken jedoch abgewiegelt.

    Deutsche Mitverantwortung für den Genozid in Ruanda? | Afrika | DW.DE | 08.05.2015

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    solange keine internationalen Beschlüsse vorliegen,
    behandelt man ethnische Säuberungen als innere Angelegenheit,
    bz. wartet einen offiziellen Expertenbericht ab, bevor man sich tief geschockt über die Vorgänge äussert.

    Wenn die Weltgemeinschaft auf ethnische Säuberungen reagieren muss, wird sie das tun,
    im Fall von Thailand ist jedoch nicht erkennbar,
    dass diese Aktionen auf Befehl der Führungsspitze veranlasst wurden,
    ssodass man primär erstmal die offiziellen Kräfte an der Aufklärung der Vorgänge unterstützt.

    So schnell wird aus einem ehemaligen Bündnispartner für Cobra Gold, kein Mitglied der Achse des Bösen,
    gegen das man Kampfdrohnen starten muss.

    General Prayut hat einen verantwortlichen Militär auf einen inaktiven Posten versetzt,
    und ist um weitere Aufklärung bemüht, und dürfte dies auch glaubhaft umsetzen,
    von einer Vertuschung ist jedenfalls nichts erkennbar.

  10. #9
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.002
    Das laesst zumindest hoffen, dass in Regierungskreisen eine Verbesserung des thailaendischen Ansehens in der Welt wichtig geworden ist. Die Faelle von vor 7 Jahren wurden noch allesamt abgestritten, beschoenigt oder gleich vertuscht

  11. #10
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Das laesst zumindest hoffen, dass in Regierungskreisen eine Verbesserung des thailaendischen Ansehens in der Welt wichtig geworden ist.
    Der war gut, welches Ansehen ?

    Thailand ist in den Augen der Meissten der groesste Pu ff,
    womit wollen Die punkten,
    mit Chilli ?

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mehr als 70 Tote bei Kämpfen im Süden Thailands
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 18.01.15, 16:03
  2. Kleines Resort im Süden Thailands
    Von Ronphiboon im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.05.10, 04:25
  3. Wie ist die Situation im Süden Thailands?
    Von Fred im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 09:52
  4. Die Lage im Süden Thailands
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.12.08, 18:01
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.04, 20:51