Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

Erstellt von Samuianer, 06.06.2005, 06:44 Uhr · 44 Antworten · 3.486 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    @Taoman
    Man kann also durchaus 20 Jahre oder mehr in solchen Gebieten reisen und das Glück haben das einem nichts passiert...das Risiko hat man jedoch permanent und wer Pech hat den erwischt es vielleicht schon bei der ersten Reise.
    Mich hat es nach 17 Jahren das erste mal mit Dengue erwischt.

    Für Touristen würde ich das nicht so locker sehen, denn die haben meist keine Ahnung wo sich die meisten Moskitos aufhalten und zu welcher Tageszeit sie richtig aktiv sind.

    Für mich selbst, der hier lebt, lebe ich mit dem Risiko. Ich arbeite täglich im „Tschungel“, Fruchtgarten, Gummiplantage, Kokosnüsse sammeln und aufbereiten am Fluß ...

    Ich war heute im Suratthani Krankenhaus und habe einen Neffen besucht, der mit Dengue Fiever dort liegt und stündlich Blut getestet bekommt. Vorher hatten zwei Ärzte auf Grippe fehldiagnostiziert. Eine junge Nachbarsfrau liegt neben ihm mit Malaria. Eine ganze Abteilung ist voll mit Malaria Erkrankten und es ist schon ein bedrückendes Gefühl.

    Für Samui ist Malaria jedoch kein Problem (bisher), denn die mögen keine Seebriese. Bei Dengue sieht es wieder anders aus, da diese sich im üppigen Grün mancher gepflegter Anlagen verstecken.

    Gruß Armin

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    @ Armin

    ich sehe das überhaupt nicht locker!!!
    ...schließlich hat mich eine Malaria (nach 18 Jahren Asien Reiseerfahrung) fast mein Leben gekostet...ich hatte später nochmal in Deutschland Malaria habe dies alles hier jedoch nicht so ausführlich berichtet, mittlerweile bin ich geheilt.
    Auch ich bin ja nur ein Tourist, dies jedoch seit mehr als 20 Jahren und den entsprechenden Erfahrungen.
    Diese Erfahrungen möchte ich ja weitergeben, damit sensibilisieren und vor Blauäugigkeit warnen!

    Jeder sollte sich ein Basis Wissen zu Malaria zulegen, dies macht sich im Notfall bezahlt und wie man sich vernünftig mechanisch schützt sollte ja wohl wirklich jeder wissen.
    Vor allem sollte man das aktuelle Risiko dort wo man ist einschätzen können.
    Dies ist leider nicht einfach da auf eine Frage nach Malaria immer "no have" kommt.

    Ich kenne meine Gebiete mittlerweile bekomme jedoch nur mit cross-checks bzw. Fangfragen und verschiedenen Quellen die Wahrheit heraus.
    Einmal hieß es wieder "no have" und am nächsten Tag habe ich an anderer Stelle weitergebohrt und es gab im Umkreis von gerademal 1000 m 2 aktuelle Malaria Fälle bei farangs!

    Todesfälle sind ein absolutes Tabu und werden gegenüber Farangs grundsätzlich totgeschwiegen!!!
    Da muss man wirklich gerade vor Ort sein oder sehr gute Thai Freunde haben um sowas zu erfahren!!!

    Wenn ich rausbekomme das seit z.B. 2-3 Monaten nix mehr war freut mich dies natürlich sehr.
    Ich bin da auch überhaupt nicht paranoid, ich kläre so nebenbei in small talks die Lage vor Ort um ein Bild zu bekommen...dann verhalte ich mich dementsprechend und geniesse die Örtlichkeit in welcher ich mich befinde ohne etwa den ganzen Tag an Malaria usw. zu denken ;-D

    ...Prophylaxe lehne ich auch weiterhin ab da dies sinnlos ist.
    Hierbei vertrete ich die Meinung asiatischer Ärzte wobei jeder westliche Arzt genau das Gegenteil behauptet...

    Ich habe auch persönliche Erfahrung mit Dengue-Fieber (Thailand), Amöbenruhr (Thailand, Indien) und Blutvergiftung (Sumatra)
    Als backpacker bin ich jedes Jahr teilweise bis zu 5 Monate quer durch Asien gereist sei es nun China, Indien, Indonesien, Vietnam o.a. Länder...da passiert einem halt schneller was als einem 2 Wochen Pauschaltourist im gebuchten Neckermann-Hotel.
    Ich möchte mit solchen Dingen jedoch nicht angeben und gebe meine Erfahrungen erst dann weiter wenn ein passendes Thema dazu auftaucht

    gruß taoman

  4. #33
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    Bisher habe ich mich in den ganzen 16 Jahren, in welchen ich regelmässig 1-2 mal jährlich in Thailand war, auch nie gross um Malaria oder Denguefieber gekümmert. Ich habe mich jeweils abends mit Anti-Brumm, Exopic 12 und wie all die Sprays auch immer heissen mögen eingesprüht und bin meist vor Insektenstichen verschont geblieben.

    Doch dieses Jahr im April war es etwas anders. Wir waren bei den Schwiegereltern im Gebiet südlich von Surin, nahe der Grenze zu Kambodscha. Wohlwissend dass wir einen Ausflug in zumindest nicht mückenarme Gebiete machen, habe ich mich kräftig eingesprayt. 2 Stunden später hatte ich (ich übertreibe wirklich nicht) etwa 20 Mückenstiche an den Unterschenkel und Fussgelenken. Ich weiss nicht warum, aber zum ersten Mal seit ich den Isaan besuche, hatten die Viecher einen ungeheuren Appetit auf mein Blut... Da nützte alles schützen nichts, gebissen haben mich diese Blutsauger! Und dies nicht zu knapp... :O

    Obwohl die Region eigentlich kein Hochrisiko-Gebiet ist, werde ich es mir beim nächsten Mal sehr wohl überlegen, ob ich nicht eine entsprechende Prophylaxe durchführen will.

    Gruss Tom

  5. #34
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    Zitat Zitat von Tom_Bern",p="253267

    Obwohl die Region eigentlich kein Hochrisiko-Gebiet ist, werde ich es mir beim nächsten Mal sehr wohl überlegen, ob ich nicht eine entsprechende Prophylaxe durchführen will.

    Gruss Tom
    auch ohne aktuelle Recherche behaupte ich spontan das es sehr wohl eine "high risk area" ist dafür reicht die Aussage Grenzgebiet zu Kambodscha!
    Da würde eine Prophylaxe auch nix bringen...es ist verdammt verzwickt und auch eine individuelle Kopfsache mit den schwer durchschaubaren Wahrheiten klarzukommen, gerade weil es so selten auch mal einen Farang erwischt glaubt man an eine "Scheinsicherheit"
    Um seine Ängste zu beruhigen kann man natürlich eine Prophylaxe machen...leider ist dies jedoch kein wirklicher Schutz.

    Hier ist wieder die Zwickmühle, der asiatische Arzt sieht es auch so, der deutsche Arzt widerspricht und ist anderer Meinung.

    Mir wurde zu meiner Malariageschichte in Heidelberg gesagt wenn ich eine Prophylaxe gemacht hätte, wäre "wahrscheinlich" nur eine Malariaform aufgetreten und keine zwei verschiedenen, somit wäre das Krankheitbild "wahrscheinlich" nicht so schlimm gewesen.

    Selbst im Internet ist es schwierig die aktuellen Risiko-Gebiete zu finden.
    Wenn diese dort auftauchen sind sie schon nicht mehr aktuell.
    Das Malaria Problem ist schneller als die Medien!
    Selbst die WHO schafft es nicht regional und zeitaktuell die Malaria Problematik im Internet up to date zu halten!

    In gewissem Sinn ist dies wohl die dunkle Seite und das Risiko manch eines tropischen Paradies.

    Man kann ja theoretisch auch in Deutschland täglich auf dem Weg zum Bäcker um die Ecke von einem Auto überfahren werden...
    Dies soll kein Sarkasmus sein...it is just the simple natural way of life...

    Absolut NICHTS im Leben ist sicher...ausser der Tod

    taoman

    P.S. mein Top Score an Moskitostichen "in einer Nacht" hatte ich mal in einem Guesthouse ohne Moskitonetz in Malaka (Malaysia) ohne zu übertreiben 58 Stiche!!!

  6. #35
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    Taoman hat geschrieben:
    Selbst im Internet ist es schwierig die aktuellen Risiko-Gebiete zu finden.
    Da sprichst Du einen sehr wichtigen Punkt an. Gerade im Internet sollte man eigentlich die topaktuellsten Meldungen finden. Wie Du erwähnt hast, ist dies aber sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Denn viele Seiten widersprechen sich dann jeweils auch noch und somit ist das Chaos perfekt. Auch die Aerzte tun sich anscheinend mit der Lokalisierung der Malaria-Risikogebiete schwer, denn mir wurde im Februar ganz klar gesagt, dass das Gebiet in welchem wir uns aufhalten (ca. 50 km südlich von Surin, in der Nähe von Sangkha/Buached) kein Malaria-Risikogebiet sei. Auf den verschiedenen Karten ist das Gebiet auch effektiv nie als "High risk area" eingezeichnet, doch sind die Karten meist sehr rudimentär. Und ich frage mich dann immer, warum soll eine malaria-übertragende Mücke eigentlich nicht auf einmal 80 km weiter östlich vorkommen?

    Wahrscheinlich werde ich es auch weiterhin so handhaben, dass ich einfach ein Notfall-Medikament dabei habe und mich halt so gut es geht vor Moskitostichen schützen werde (Einsprayen, Moskitonetz, lange Hosen, langärmliges Hemd, Socken!), was halt infolge der Themparaturen und der Luftfeuchtigkeit nicht immer sehr einfach ist.

    Gruss Tom

  7. #36
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    Zitat Zitat von Tom_Bern",p="253285
    ...ein Notfall-Medikament dabei habe und mich halt so gut es geht vor Moskitostichen schützen werde (Einsprayen, Moskitonetz, lange Hosen, langärmliges Hemd, Socken!
    Mehr kann Mensch nicht machen!

    Und: bei unspezifischen Fieber (halt ohne die typischen Erkaeltungs/Grippe Symptome) sofort zum Arzt und Malaria d.h. Denguefieber Test durchfuehren lassen, auch wenn Mensch sich nochmal so groggi fuehlt, kein verzoegern oder verschleppen!

  8. #37
    Avatar von Volker

    Registriert seit
    26.09.2004
    Beiträge
    440

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    Vielleicht ne dumme Frage aber bei Dengue Fieber bringt dir da ein Arzt irgendwas ausser das es Geld kostet?

    Bei Dengue Fieber nützt doch eh nur Bettruhe und fiebersenkende Medikamente (Paracetemol)...

    (Meine Frage bezieht sich nur auf Ko Samui)

  9. #38
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    Zitat Zitat von Volker",p="253301
    Vielleicht ne dumme Frage aber bei Dengue Fieber bringt dir da ein Arzt irgendwas ausser das es Geld kostet..
    Well, die Frage enthaelt ja eigentlich schon die Antwort (will dir dabei nicht zu nahe treten)

    Wenn Geld (so 150-1200 Baht jeh' nach Arzt oder Krankenhaus) die groessere Rolle als deine Gesundheit spielt - dann wuerde ich dir raten nimm Paracetamol und leg dich ins Bett - hast du kein Dengue aber 'ne fette Tropicana - dann kannst du u.U. auch gleich die Moenche bestellen ...darum gehts - und nicht um Boersenkuse, Sparmassnahmen und unnoetige Ausgaben. Dafuer muessten wir viellicht einen neuen Thread eroeffnen!

  10. #39
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    Zitat Zitat von Volker",p="253301
    Vielleicht ne dumme Frage aber bei Dengue Fieber bringt dir da ein Arzt irgendwas ausser das es Geld kostet?

    Bei Dengue Fieber nützt doch eh nur Bettruhe und fiebersenkende Medikamente (Paracetemol)...

    (Meine Frage bezieht sich nur auf Ko Samui)
    Samuianer hat den wichtigsten Grund bereits genannt, man sollte schon sicher sein, dass man wirklich Denguefieber oder Malaria aufgelesen hat oder sonst was. Was ich aber nicht ganz verstehe ist Dein Schlusssatz ("Meine Frage bezieht sich nur auf Ko Samui"). Ich denke dass das Verhalten bei sämtlichen Denguefieber-Verdachtsfällen überall auf der Welt in etwa gleich sein wird.

    Gruss Tom

  11. #40
    Avatar von Volker

    Registriert seit
    26.09.2004
    Beiträge
    440

    Re: Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...

    Nee du hast doch geschrieben das die Malaria in Samui nicht gibt!Daher kann man Malaria wenn man sich nur in Samui aufhält ignorieren,und ein Dengue Fieber klingt in den meisten Fällen in ein paar Tagen ab :-)

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaksin letzter Ausbruch:
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 27.03.10, 17:50
  2. Chumphon
    Von BathiBoi im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.12.08, 19:32
  3. Malaria??
    Von Sammy33 im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 23:17
  4. SatBild von Chumphon
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.04, 13:13