Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

lese majeste

Erstellt von Bukeo, 23.07.2008, 13:01 Uhr · 55 Antworten · 3.920 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: lese majeste

    @loso

    genau so ist es und ich bin auch der meinung das beide gruppen sich nur darin unterscheiden das die eine an der macht ist.

    @grüner
    hast dir ja ein haufen arbeit gemacht
    mir ist das zu viel aufwand, da du das für leute gemacht hast die eh nur das lesen was sie lesen wollen


    @Tom_Bern
    leider kann ich mit einer thaifrau nicht dienen, da ich zu ihrem wunsch (heirat) meine zustimmung noch nicht gegeben habe
    allerdings ist sie wenig erbaut das ich die pad für nicht weniger schlimm halte als die ppp.
    allerdings wurde die ppp nun mal gewählten ...

    Zitat Zitat von Dieter1",p="613340
    Hoehr mal JMF, Du haengst Dich hier aus dem Fenster, als haettest Du die Weisheit mit dem Loeffel gefressen.

    Deine Beitraege sind komplettes Schwachgelaber. Von wo aus beziehst Du Deine Informationen, aus denen Du die falschen Schluesse ziehst?
    bkkpost, nation, issanblatt (namen muss ich erst wieder fragen), internetlektüre und mehrere bekannte. also nicht viel anderes als du, so denke ich.

    bezüglich der verhaftung wegen lese majeste reichen die beiden ersten schon fast aus, allerdings stands nicht an einem tag in den zeitungen drin. einen namen kennst du ja nun schon, einen zweiten sage ich jetzt nicht. einfach aus dem grund, zu mindest falls du an dem thema überhaupt intresse hast,damit du dich mal selber damit beschäftigst und ein bischen mehr drüber ließt

    @all

    bisher sehe ich nur ein ziehmlich mieses (vielleicht auch abgekartetes) spiel zwischen ppp und pad. dieses miese spiel hat den könig sagar schon da zu gebracht die regierung zu segnen und die thais denken zu lassen das oppositionen schlecht sind. der schaden für land und leute ist beträchtlich

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347

    Re: lese majeste

    Zitat Zitat von Dieter1",p="613586
    Gruener,
    das ist ein sehr guter Bericht
    Gruss Dieter
    Es steht mit Bezug auf die Haltung bzw. den Standort einer gewissen Institution eigentlich nicht viel anderes drin als am 23. Mai 2008, als Du folgendes schriebst:
    Zitat Zitat von Dieter1",p="592287
    Voellig idiotische Aussage, die um genau 180 Grad neben der Wahrheit liegt.
    Zitat Zitat von J-M-F",p="613592
    bisher sehe ich nur ein ziehmlich mieses (vielleicht auch abgekartetes) spiel zwischen ppp und pad. dieses miese spiel hat den könig sagar schon da zu gebracht die regierung zu segnen und die thais denken zu lassen das oppositionen schlecht sind. der schaden für land und leute ist beträchtlich
    (ich kopier nur den Schluß rein, den ich leider NICHT mehr gelesen hab)

    JMF, ein oder zwei kurze Sätze in Kleinschreibung ist ja schon mal O.K., aber ganze Artikel in Kleinschreibung lesen zu müssen, ist mir einfach zu anstrengend.

    Sorry, aber ich krieg da nicht erst seit ich in Pension und Brillenträger bin, sofort Kopfweh (ehrlich) und mußte im dritten Absatz einfach aufgegeben.

    Wer gerne gelesen werden will, sollte sich in längeren Texten schon die Mühe machen, daß man ihn auch gerne lesen kann.

    Im Deutschen (mit seinen langen Sätzen und langen Wörtern ohne wortbildgebende Apostrophe wie in den romanischen Sprachen oder mit überwiegend kurzen Wörtern wie im Englischen) erleichtern die "Wortbilder", die sich vor allem durch die Versalien ergeben, das sehr viel schnellere Begreifen eines Textes.

  4. #23
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: lese majeste

    Zitat Zitat von Grüner",p="613595
    Zitat Zitat von Dieter1",p="613586
    Gruener,
    das ist ein sehr guter Bericht
    Gruss Dieter
    Es steht mit Bezug auf die Haltung bzw. den Standort einer gewissen Institution eigentlich nicht viel anderes drin als am 23. Mai 2008, als Du folgendes schriebst:
    Zitat Zitat von Dieter1",p="592287
    Voellig idiotische Aussage, die um genau 180 Grad neben der Wahrheit liegt.
    Das stimmt so ueberhaupt nicht. In Deinem Posting vom 23.05.08 hast Du die Monarchie als die Ursache von Thailands Problemen bezeichnet und diese Meinung empfinde ich nach wie vor als idiotisch.

  5. #24
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: lese majeste

    Zitat Zitat von Grüner",p="613595

    JMF, ein oder zwei kurze Sätze in Kleinschreibung ist ja schon mal O.K., aber ganze Artikel in Kleinschreibung lesen zu müssen, ist mir einfach zu anstrengend.
    muß ich dir sogar recht geben, dass ist eine blöde angewohnheit. ich gebe meiner sekretärin immer die stichpunkte (alles klein geschrieben) und sie macht den rest

  6. #25
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347

    Re: lese majeste

    Zitat Zitat von Dieter1",p="613614
    In Deinem Posting vom 23.05.08 hast Du die Monarchie als die Ursache von Thailands Problemen bezeichnet.
    Da der Beitrag gelöscht wurde, kann ich Dir nicht mehr beweisen, daß das so nicht ganz stimmt. Aber lassen wir nun die alten Beiträge, auch meine, auf sich beruhen. :-)

    Ich kann aber klarstellen, daß ich seinerzeit in Abschweifung vom eigentlichen Thema unter anderem erwähnt hatte, daß in Deutschland bisher leider nur die Süddeutsche Zeitung u. a. auf einer Seite 3 Reportage zu einem Königsgeburtstag schon darauf hingewiesen hat, daß es eigentlich die institutionalisierte Unantastbarkeit der Monarchie ist, die einer echten Demokratisierung Thailands im Wege steht.

    Darin war auch die Rede von der privaten Nähe von König Phumiphon zu allen rechtsnationalen "königstreuen" Militärdiktatoren wie Sarit, Thanom, Phrapat, Prem und Suchinda mit der einzigen Ausnahme von Plaek Phibunsonkhram, der zwar nicht besser war, aber wenigstens unabhängig.

    Mit dieser Meinung (das in dem oben stehenden "leider" zum Ausdruck kommt) gehe ich nach wie vor konform: Wer sich felsenfest darauf verläßt, daß es Pho: Luang Kho:ng Khon Thai, der Höchste Vater aller Thais und seine weisen Handlanger schon richten werden, braucht ja nicht selbst zu denken oder sich um Politik zu kümmern.

    Und er sehnt sich, wenn überhaupt noch nach etwas, höchstens noch nach einem weiteren starken Führer auch im Parlament.

    Thaksin war so einer, er gab als erster MP seit den 1950ern den Leuten das Geld wieder selbst und im eigenen Namen, statt sich kriechend bei Audienzen dem König zu nähern und bei solchen Gelegenheiten zugleich auch noch großzügig und unterwürfig unter Blitzlichtgewitter die vielen wohltätigen Stiftungen im Namen der Königsfamilie zu finanzieren.

    Genau deshalb wurde er der Monarchie auch so gefährlich. Denn gerade im wahlentscheidenten Norden und Nordosten hatte man plötzlich noch einen anderen Pho: Luang, der nachweislich dafür sorgte, daß für die kleinen Leute auch mal was abfiel.

    Thaksin war auch genau deshalb der einzige Thai-Ministerpräsident, der jemals vom Volk wiedergewählt (nicht eingesetzt!) wurde. Das war noch nie da! Das war mal kein Schwacher! Und er hatte mit einem anderen berühmten Außenseiter der Geschichte, nämlich König Taksin, sogar gemein, daß er keinerlei Verbindung zur alten korrupten Elite hatte. Der Mann wurde einfach immer gefählicher. NUR deshalb UND weil er ansonsten NUR den eigenen Clan bzw. die eigene Entourage an die wirklich lukrativen Töpfe in Bangkok ließ, mußte er weg.

    Daß er selbst auch korrupt war, interessierte auf dem flachen Land absolut niemand. Er war der einzige Ministerpräsident, der jemals nach der Wahl sein Wort gehalten hatte.

    Für mich war es seit der berühmten angeblichen "Majestätsbeleidigung" Anfang 2002 klar, worauf das hinausläuft, als die beiden Reporter der gewöhnlich sehr gut informierten Far Eastern Economic Review in Hongkong ausgeplaudert hatten, daß der König "unzufrieden" mit Thaksin sei. Genau so war es ja auch. Vier Jahre später gab´s dann die Quittung.

    Ansonsten glaubt der einfache Bürger in Thailand sowieso das, was Samak, dem das Blut vieler zwischen 1976 und 1992 als angebliche "Kommunisten" massakrierter Menschen an den Händen klebt, kürzlich so schön zynisch formuliert hat: "Wegen ein bißchen Korruption ist noch keiner gestorben." Wirklich nicht? Die blutige Geschichte der thailändischen Innenpolitik spricht doch schon seit dem Mittelalter eine ganz andere Sprache.

    Im übrigen ist und bleibt lesé majesté, die angebliche Majestätsbeleidigung in Thailand eines der bevorzugten politischen Instrumente derer, die von der Korruption am meisten profitieren.

    Wenn ein "väterlicher" Herrscher, der, obwohl er die Macht dazu hätte, einem solchen jahrzehntelangen skandalösen Mißbrauch nicht entgegentritt, dann liegt m. E. doch die Vermutung sehr nahe, daß er bzw. seine Hofschranzen wohl selbst sehr stark davon profitieren müssen. Oder hat jemand eine andere Erklärung?

    Außerdem liegt es dann ja wohl ebenfalls auf der Hand, daß dieses unfaire Instrument offenbar vorwiegend von Leuten eingesetzt wird, die ihm persönlich näher stehen als diejenigen, die man damit so bequem kaltstellen kann.

    MfG Klaus Grüner

  7. #26
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: lese majeste

    Gruener, Thaksin hat nie sein Wort gehalten, er hat alle aufs beste verarscht :-) .

  8. #27
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: lese majeste

    Zitat Zitat von Grüner",p="613672
    ...Genau deshalb wurde er der Monarchie auch so gefährlich. Denn gerade im wahlentscheidenten Norden und Nordosten hatte man plötzlich noch einen anderen Pho: Luang, der nachweislich dafür sorgte, daß für die kleinen Leute auch mal was abfiel.....
    moin,

    guter beitrag :bravo:

    zu deiner in d studierten frau

    abber wie die einfachen leute im isaan ticken o.g. kein bezug/kein plan


  9. #28
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347

    Re: lese majeste

    Ich gebe zu, daß ich von Upcountry tatsächlich keine Ahnung habe. Weiter als nach Lomasak/Petchabun, wo ein amerikanischer Freund von uns wohnt und zweinmal nach Chiang Mai, aber zuletzt schon vor über 20 Jahren, bin ich nie gekommen. Ohne meine Frau wäre ich wohl auch nie dauerhaft nach Bangkok gekommen...

    Kommenden Januar wollen wir das aber ändern. Neuerdings haben wir einen Bekannten in der Gegend von Roi Et. Soll ja ne schöne Gegend sein. Außerdem will ich mal am Mekhong entlang, was schon mit dem Finger auf der Landkarte abenteuerlich interessant aussieht.
    Zitat Zitat von Dieter1",p="613681
    Gruener, Thaksin hat nie sein Wort gehalten, er hat alle aufs beste verarscht :-) .
    Da hast Du natürlich recht. Ich wollte mit meinem Beitrag auch nicht kund tun, daß ich den Typen gut finde. Aber seine Wahlversprechen im Bezug auf sein Wahlvolk hat er seinerzeit gehalten.

    Im Grunde ist es jaüberhaupt schon eine Schande, daß unter all seinen Vorgängern, die sich nur selbst bereichert haben, im gesamten 20. Jahrhundert nicht ein einziger mal drunter war, der wirklich was zur sozialen Absicherung der kleinen Leute im Krankheitsfall getan hat. Das war eine Großtat, die ihm die kleinen Leute auch nicht vergessen. Auch einiges von dem versprochenen Geld für jedes Dorf kam ja nach der Wahl tatsächlich an.

    Und es war bestimmt kein politischer oder kultureller Fortschritt für das Land, daß eine zugegebenermaßen korrupte, aber immerhin demokratisch gewählte Regierung ausgerechnet durch die seit Jahrhunderten korrupteste Institution des Landes überhaupt, nämlich das Militär, weggeputscht wird und das dann auch noch allgemein begrüßt wurde, sogar von einigen westlichen Journalisten.

    Naja, immerhin verstummten diese Jubler in ihren gelben Hemden dann verdientermaßen ziemlich schnell wieder...

    Samak ist meiner Meinung nach anders als Thaksin aber keine Gefahr für die Töpfe der Monarchie. Um den wieder wegzupusten, braucht es keinen Putsch. Die Zeit und der Mob auf der Straße und die Presse, die er anders als Thaksin, nicht beherrscht, arbeiten gegen ihn. Außerdem kommt seine direkte Art, die einige früher mal gut fanden (immerhin wurde er mal zum Bangkoker Gouverneur gewählt), inzwischen ganz und gar nicht mehr an.

    Das Problem ist, daß es einfach keine Alternative gibt. Etwa die Dhammakaya-Sektierer um Chamlong? Einer, der sich derzeit nicht mal entblödet, zum Kreuzzug gegen diejenigen aufzurufen, die angeblich Thailändischen Boden um den kambodschnischen Tempel ans Ausland verraten hätten und der gegenüber dem immerhin noch vorzeigbaren zurückgetretenen Außenminister mit Majestätsbeleidigung "argumentiert".

    Oder Abhisit? Einer der in England studiert hat und selbst sofort Majestätsbeleidigung schreit und vorauseilende Presse- und Internetzensur fordert, wenn mal einer ein wahres Wort gegenüber dem höchsten Clan auch nur andeuten könnte?

    Die sogenannten "Demokraten" sind hier auch nichts anderes als die Brut der erzkonservativen Elite von 1946 um Seni Pramot und Konsorten, die es mit Verleumdungen sogar fast geschafft hätten, daß Pridi Phanomyong gelyncht worden wäre, wenn ihn die Alliierten nicht per Hubschrauber eiligst ausgeflogen hätten.

    Samak selbst ging auch aus diesen sogenannten "Demokraten" hervor; seine eigene Partei spaltete er kurz vor dem 1976er Massaker von denen ab.

    Ich bin wirklich heilfroh, daß ich hier nicht wählen muß. Und dann haben die sogar noch Wahlpflicht. Das muß ja reinste Psycho-Folter für jeden denkenden Menschen sein...

  10. #29
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: lese majeste

    Erst mal vielen Dank für Deine bisherigen Ausführungen, Grüner! Auch wenn wir vielleicht nicht überall gleicher Meinung sind, so schätze ich es doch, wenn sich jemand eine solche Mühe macht um seinen Standpunkt zu erklären und nicht einfach in billige Stammtischparolen verfällt! Hut ab!

    Ich gebe zu, daß ich von Upcountry tatsächlich keine Ahnung habe.
    Ich habe in einem anderen Forum vor 2 Tagen etwas gepostet, was meine Frau - welche aus dem Isaan stammt - am Freitag Abend gesagt hat. Ich fand es ziemlich bemerkenswert, eine solche Aussage von ihr zu hören (zur Info: wir sind seit 8 Jahren zusammen, seit 6 Jahren verheiratet und seit 5 1/2 Jahren lebt meine Frau in der Schweiz):

    "In Thailand stand ich morgens um halb sechs auf, ging arbeiten, kam abends müde nach Hause, schaute etwas Fernsehen, ging schlafen, stand auf, ging arbeiten, kam abends müde nach Hause, schaute etwas Fernsehen, ging schlafen, stand auf...... Ich hatte keine Ahnung von der Vielfalt des Internets. Ich hatte keine Ahnung, wo ich auch kritisches über Thailand lesen kann. Ich wusste ja gar nicht, dass man Thailand auch kritisch betrachten kann. Ich hatte ja auch gar nicht diese Möglichkeiten. Erst seit ich im Ausland lebe, weiss ich viel mehr über das Land, aus welchem ich komme und welches ich liebe..."
    Wir sprachen am Freitag Abend über die Vorkomnisse in Udonthani und über Sondhi. Und über Dinge, welche in Thailand entweder aus meiner Sicht oder aus Sicht meiner Frau nicht gut funktionieren und laufen. Ueber die Behandlung von Ausländern in Thailand ebenfalls.

    Ich denke so wie meiner Frau geht es vielen Leuten, welche aus dem Isaan stammen. Und nur die wenigsten haben überhaupt die Möglichkeit, verschiedene und vorallem fundierte Meinungen in Erfahrung zu bringen. Dies muss man meines Erachtens immer berücksichtigen, wenn man über das politische Verhalten dieser Region spricht. Und man muss auch aufpassen, dass man ihnen dieses Verhalten nicht zum Vorwurf macht.

    Gruss Tom

  11. #30
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    347

    Re: lese majeste

    Sehe ich ("eigentlich" und nach Deiner Erinnerung sowieso) auch so.

    Schon wer in Bangkok, wo es ja noch recht zivil zugeht, nur ganz normal arbeitet, ist oft bis zu zwölf Stunden lang von seiner Wohnung weg, davon mindestens 2-3 Stunden auf der Straße, wenn er nicht sehr viel Glück mit seiner Wohnung hat oder es sich leisten kann, in der Stadtmitte zu wohnen.

    Es ist sicher kein Zufall, daß die Leute in der staugeplagten Stadt schon früh auf dem Weg zur Arbeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln meist nur todmüde vor sich hindösen. Die interessiert absolut nichts, was draußen vorbeiläuft, und Politik schon gar nicht; die haben mit ihrem täglichen "Lebenskampf" mehr als genug zu tun.

    Am Wochenende geht es vielleicht mal zum Essen oder/und zu einem Ausflug mit Tempelbesuch mit den Kindern und ansonsten werden noch ein paar seichte Game Shows im Fernsehen reingezogen. Viel mehr, vor allem Bildung und Politik, ist in der knappen Freizeit bei den meisten ganz sicher nicht drin.

    (Bei der Gelegenheit: Wieviel besser scheint da wohl vielen ein Job im Ausland oder auch in einer Bar, also "to work with farang", wie es inzwischen ja sogar schon unter manchen Thais manchmal so schön heißen soll... Mal ein paar Jahre richtig schuften und dann aber - hoffentlich - genug Geld für ein besseres Leben.)

    Gut, wenn man immer wieder mal, wie hier durch Dich, daran erinnert wird, daß man tatsächlich nicht alles, auch nicht alle seine gepflegten "Weisheiten", so einfach auf andere übertragen kann und darf. :-)

    Um so mehr gilt allerdings meine Verachtung den steinreichen Machtmenschen und Zynikern in der sogenannten thailändischen Elite mit ihrer aufgesetzten Kultur, die seit Jahrhunderten im Grunde immer nur von Ausbeutung ihrer Landsleute (und natürlich auch der Nachbarvölker, man denke an die Nachfahren der in Ayutthaya, Bangkok usw. zwangsangesiedelten überwiegend mohammedanischen Arbeits- und Kriegssklaven) gelebt haben.

    Anders als den Thais mache ich aber den Ausländern in Thailand, insbesondere meinen Landsleuten, durchaus einen Vorwurf, wenn sie hier nicht durchblicken (wollen). Im Gegensatz zu den meisten Thais haben sie meistens die Möglichkeit, das System zu durchschauen. Und ganz im kleinen kann man vielleicht gelegentlich dann doch mal was tun, um ein paar kleine Geister zu wecken...

    Wir haben das jedenfalls in unserer Verwandtschaft und natürlich bei den Kindern durchaus probiert. Wenn da allerdings ein Partner nicht mitziehen kann bzw. nicht mitziehen will, is wohl nichts zu machen.

    Ich mach mir allerdings auch keine Illusionen darüber, was insofern vielleicht mal nach mir bleibt...

    ?

    PS:Danke für den Link zu Sondhi, kannte ich noch nicht; war vor meiner Zeit im TIP-Forum. Auf Deutsch liest sich sowas, auch wenn mal ein paar Übersetzungsfehler drin sind, halt doch immer leichter als auf Englisch...

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lese Majeste
    Von MaikWut im Forum Thailand News
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 04.02.13, 16:52
  2. Lese Majeste in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 15.06.11, 14:19
  3. Abhisit warnt: Lese Majeste nicht mißbrauchen!
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 325
    Letzter Beitrag: 26.11.09, 06:34
  4. Lese Majeste Klage gegen Jonathan Head & FCCT
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 08.08.09, 03:26