Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Lauda Air.

Erstellt von odysseus, 04.09.2002, 16:03 Uhr · 33 Antworten · 2.185 Aufrufe

  1. #21
    Nelson
    Avatar von Nelson

    Re: Lauda Air.

    @roy:

    erzähle jetzt bitte nicht schon wieder die mär von der rechtzeitigen warnung durch die crew. gerade bei "luftlöchern" gibt es selten eine vorwarnung!
    Du hast vollkommen recht! Die Piloten sind einerseits ziemlich blöd, weil sie von "Luftlöchern" keine Ahnung haben. Andererseits sind sie auch recht bösartig, weil sie weder die Service-Crew noch die Fluggäste vorwarnen.

    Stattdessen sitzen sie im Cockpit und kugeln sich, wenn hinter ihnen die Passagiere samt Steward(essen) gemeinsam mit der halben Einrichtung durch die Gegend fliegen!!!

    Oh Mann!!!

    Gruß, Nelson

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Lauda Air.

    @Nelson

    Stattdessen sitzen sie im Cockpit und kugeln sich, wenn hinter ihnen die Passagiere samt Steward(essen) gemeinsam mit der halben Einrichtung durch die Gegend fliegen!!!
    ...das finde ich aber nicht schön von den Piloten, das ist ja richtig gemein was die mit den unschuldigen Passagieren und den Flugbegleitern machen, mit denen werde ich bestimmt fliegen!

    Mehling

  4. #23
    khun_kao
    Avatar von khun_kao

    Re: Lauda Air.

    @ Nelson

    Original erstellt von Nelson:

    ...

    Stattdessen sitzen sie im Cockpit und kugeln sich, wenn hinter ihnen die Passagiere samt Steward(essen) ...
    - und was ist mit dem Trinken ?

  5. #24
    roy
    Avatar von roy

    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    26

    Re: Lauda Air.

    @woody:
    Natürlich werde ich auch Messer und Gabel nicht mehr aus der Hand legen,
    gute idee woody!
    endlich habe ich jemanden wachgerüttelt!
    werde ich als vorschlag vielleicht an lauda air herantragen , damit die statt trolleys vielleicht vorsichtige passagiere wie dich ungesichert und unbeaufsichtigt mit samt ihrem besteck (klar, plastik) an einen notausgang abstellen bis die gefahr vorbei ist und die blöde crew besserer laune hat...und sich dann an ein paar unwesentliche sicherheitsbestimmungen erinnert...
    nochmals vielen dank für den zuspruch. das tut so gut.
    "lets go west"
    roy

  6. #25
    roy
    Avatar von roy

    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    26

    Re: Lauda Air.

    hi nelson,
    hab noch mal ein schönes beispiel dafür, wie bösartig piloten sein können wenn man sie nur läßt:
    aus berlin-online.de
    Datum: 30.12.1997
    Ressort: Allgemeines
    Autor: -



    "Jumbo im Luftloch - Chaos an Bord
    TOKIO - Der Flug 826 von Tokio nach Hawaii wurde für 374 Passagiere zum Horror-Trip: In 9400 Metern Höhe fiel die Boeing 747 in ein Luftloch. Wie von einem Katapult geschleudert, schossen Reisende an die Kabinendecke, wirbelten durch die Gänge.



    --------------------------------------------------------------------------------
    102 Menschen wurden verletzt, elf davon schwer. Konomi Katura, eine Japanerin, krachte mit dem Kopf gegen die Decke, fiel ins Koma. Sie wachte nicht mehr daraus auf, starb Stunden später in einem Tokioter Krankenhaus.
    300 Meter stürzte der Jumbo der US-Gesellschaft United Airlines in die Tiefe, dann bekam ihn der Pilot wieder in den Griff, flog nach Tokio zurück.

    Zwei Stunden nach dem Start geschah das Unglück - ohne jede Vorwarnung. Die Stewardessen teilten gerade Essen aus, als der Silbervogel plötzlich absackte. Sauerstoffmasken fielen herab. Die Reisenden erlebten Minuten der Todesangst, dachten, die Maschine stürzt ab.

    Alle Passagiere, die nicht angeschnallt waren, verloren wie in der Schwerelosigkeit den Boden unter den Füßen oder wurden wie von einer Riesenfaust aus ihren Sitzen gerissen. Angstrufe gellten durch das Flugzeug, mischten sich mit den Schmerzensschreien Verletzter. "Ich dachte, ich muß sterben", erzählte Kiyotaka Eto (16). Sein Sitznachbar hatte den Gurt nicht umgelegt, wurde zum Spielball der Gewalten. Eine Japanerin (71): "Meine Tochter knallte gegen die Decke, dann wieder auf den Boden. Es war furchtbar."

    Über Bordlautsprecher versuchte der Kapitän, die in Panik geratenen Menschen zu beruhigen: "Wir sind in eine Turbulenz geraten. Absturzgefahr besteht nicht." Doch in den Gängen herrschte Chaos. Überall lagen vor Schmerzen wimmernde Menschen.

    Passagiere und die Crew versorgten die Verletzten notdürftig. Die Kranken wurden auf dem Flughafen Narita bei Tokio in Rettungsfahrzeuge gebracht, in Krankenhäuser gefahren. Die meisten hatten Kopf- und Nackenverletzungen davongetragen."




    obwohl doch dieser bösartige pilot schon immer vorher weiß, wann ein "luftloch" kommt. wahrscheinlich hatte die crew es auch versäumt, die reisenden von der ungefährlichkeit eines luftloches zu informieren - sonst wär ja nix passiert!
    gruß
    roy

  7. #26
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Lauda Air.

    Sag mal Nelson...hast du einen Pilotenschein..?

    Kannst du auch Klavier spielen..?
    ----
    wegen dem Leichenfleddern --Absturz Lauda--nördlich von Bankgok --hab ich nun endlich mal eine Info gelesen. Morgen...mehr..gruss.

  8. #27
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Lauda Air.

    @roy
    Ja, roy – ist schon Mist, wenn man was Vernünftiges postet und kein Mensch glaubt einem. Habe ich auch schon hinter mir. Mach dir nichts daraus.
    Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, wie Recht du hast und wie solch ein ‚Luftloch’, ‚Vertikalwind’ oder wie auch immer ihr das nennen wollt sich anfühlt.
    Ich habe es erlebt. Zwar sind wir nicht mehrere 100 Meter durchgesackt (später sagte man uns, es wären etwa 10 Meter gewesen). Aber auch bei diesen 10 Metern hoben sich die ersten Passagiere aus den Sitzen, ich auch - und es brach sofort eine Panik an Bord aus.
    300 Meter??? Muß ich nicht haben!!!


    Gruß

    Mang-gon Jai

  9. #28
    Nelson
    Avatar von Nelson

    Re: Lauda Air.

    Hallo roy,

    vielen Dank für Dein anschauliches Beispiel.

    Ich denke, wir sind uns über das Vorkommen heftiger Turbulenzen ( bzw. Luftlöcher ) einig. Meistens sind die Piloten vorgewarnt, aber eben leider nicht immer, was dann schon mal zu üblen Folgen führen kann.

    Bist Du damit einverstanden?:frieden:

    Gruß, Nelson ( ohne Turbulenzen )

  10. #29
    roy
    Avatar von roy

    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    26

    Re: Lauda Air.

    Hi nelson!

    hab dank für dein nettes posting.
    ok! damit bin ich einverstanden.
    gruß
    roy

  11. #30
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Lauda Air.

    Was ich in diesem Zusammenhang nicht verstehe:
    Warum gibt es aufgrund solcher Vorfälle, die ja sicher öfter ohne Vorwarnung passieren können, keine Anschnallpflicht während des ganzen Fluges ?
    Ausgenommen natürlich der Weg zur und von der Toilette.
    Eigentlich ist es doch so, jeder nicht angeschnallte Passagier gefähdet durch seinen Körper potentiell die Passagiere in seiner Nähe.

    Ich wurde bei einem Flug auch schon mal durchgerüttelt , wie in einem alten Bus auf einer Schlaglochpistedie oben geschilderten Erlebnisse blieben mir bisher gottseidank erspart. Ich werde mich also auch in Zukunft anschnallen, wenn ich sitze.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Niki Lauda kritisiert AUA
    Von Udo Thani im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.06, 12:44
  2. Flugberichte: Thai, Lauda, Lufthansa, Singapore
    Von tnmlyger im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.05.04, 22:17