Ergebnis 1 bis 5 von 5

Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !

Erstellt von hueher, 21.04.2015, 11:23 Uhr · 4 Antworten · 815 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652

    Thumbs up Landbesitzurkunde für bis dato ( illegale?) Landbesitzer überreicht worden !

    Ich wußte nicht, daß, in Thailand dies möglich ist und auch verwirklicht wird, aus königlicher Hand, bzw. Kronprinzessin Hand überreicht, an seit mehreren Generationen illegal wohnende Familien eine Besitzurkunde? Hier in BanKrut gab es am Geburtstag der verehrten Kronprinzessin eine große Feier beim Bürgermeister wobei dieser dann an 60 Familien(!) ihre nun legalisierte Urkunde überreichte und diese ab sofort auf eigenem Grund und Boden leben und wohnen dürfen! Viele solcher Familien leben schon in 3./4.Generation illegal............
    Ich kenne zufällig 3 solcher beehrten Familien, eine von denen ist wirklich, auch für thail. Verhältnisse sehr arme Familie welche dazu sogar ein schönes Haus neu gebaut bekam.
    Mir ist bis heute kein Staat der Erde bekannt, der so auf seine Bewohner sieht. Es klingt irgendwie als Märchen der Gebrüder Grimm, wo sich der König unters Volk mischt um zu sehen wie es denen geht?
    Eine wunderbare Sache mit so einer legalen Besitzurkunde die hier die Menschen zu Tränen rührte, ich habe es gesehen wie auch die Dankbarkeit dieser Familien. Tagelang wehten lilafarbene Fähnchen auf den Strassen des Ortes..........

    Gibt es hier Member die ähnliches irgendwo in TH erleben konnten? Hoch oben im Isaan, Chiangmai oder unten im Süden von Surattani? Würde mich schon neugierig machen??

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.712
    Tag hueher, eine amtliche Übergabe des seit langen bewohnten Stück Landes ist mir in meiner Ecke nicht bekannt. Aber das Abnehmen des Landes in auf dem die Menschen schon viele Jahre lebten und alt geworden sind,das schon.

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    das Problem mit einem mutual mind agreement,

    beim Besuch des Königs sieht der Orbortor den König,
    und erkennt, ohne das ein Wort gesprochen wird,
    das es im Sinne des Königs ist,
    dass Grundbesitz, das der Krone gehört,
    armen Familien zur Verfügung gestellt werden darf.

    Beim nächsten Königlichen Besuch, werden neben anderen Formalitäten, auch plötzlich derartige Verleiungen von Grundbesitzurkunden mit eingebaut,
    aber ob das immer 100% mit dem Protokoll abgesprochen ist ---

    oftmals haben nämlich diese illegalen Umschreibungen nicht geklappt, und die Korruptionsbehörde in Bkk ist aktiv geworden.

    Wenn hier nämlich eigenmächtig Protokollveränderungen bei einem besuch der Krone arangiert wurden,
    wo das örtliche Land department ihre Grundstücksschiebereien nachträglich genehmigen lassen will,
    kann man nur sagen,

    solche Dinger gehen auf lange Sicht selten gut.

  5. #4
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Ich denke, hierbei wurde nicht in irgend einer weise etwas geschoben, denn wenn man öffentlich mit dem Bildnis, Transparenten, Fahnen und mit einer großen Feier im Namen des Königshauses dafür "wirbt" und königliche Urkunden verleiht wäre es doch riskant für die Komune gewesen. Dabei denke ich an den Paragrafen 112..........und dem Ortsvorsteher würde event. Unheil blühen?

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    oder ein letzter verzweifelter Befreiungsschlag ?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.12, 15:30
  2. TV Tipps für bis 01.12.
    Von Andichan im Forum Event-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.09, 14:21
  3. Kindergeld für Kinder bis 6 Jahre
    Von douw im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.08, 17:00
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.05, 20:37