Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 119

Krieg gegen Drogen - Runde II

Erstellt von hello_farang, 11.04.2005, 18:28 Uhr · 118 Antworten · 7.388 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    ... (lt. Pasuk/Baker standen 329.000 Verdächtige drauf) ...
    Bin mal gespannt, wann die Millionenmarke gerissen wird.
    Hier wurden bislang ja hier immer um die 30.000 - 40.000 als gesichert bezeichnet.
    Belegt natuerlich nie ........


  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Schalten Chalerm heute 3000-4000 Kuriere aus - geht der Preis für eine paar Tage hoch, danach kommen die nächsten 3000-4000 Kuriere. Die haben 100.000e Bewerber - kein Personalmangel. Sollen die alle umgelegt werden?
    Jedem, aber auch jedem, selbst dem Duemmsten, sollte zwischenzeitlich klar sein, dass Drogen in Asien ein absolutes ist. Grundsaetzlich lebensgefaehrlich, da kein Kavaliersdelikt.

    Auslaender und Thailand. Kommt mir oftmals irgendwie wie Hund und Katze vor. Der IGH, Amnesty International, Journalisten ohne Grenzen... aber real gesehen laesst dies hier nicht einen Reissack umfallen, wenn es dunkel wird.

    Lebe damit oder zuende eine Kerze in der Kirche oder einem Tempel an. Was soll das bringen? Ja, dies ist tatsaechlich einmal eine gute Frage.

  4. #43
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich hab halt immer noch mein Problem eine Liste zu akzeptieren, die niemand gesehen hat.
    das wirst du bei Geheimlisten wohl auch nie.

    Lt. Amnesty, UN und anderen Menschenrechts-Orgas standen 42.000 Personen drauf. Das die Thaksin Regierung Listen erstellt hat, beweist nun auch wieder die Forderung dieser Regierung, die bereits die Erstellung von neuen Listen in Auftrag gegeben hat.
    Ausserdem gibt es ja noch die Aussagen Chalerms und Samaks, das sie keine Probleme mit 3-4000 Toten hätten. Das die dann ja alle erstmal als unschuldig gelten, scheint die beiden nicht gestört zu haben.

    Gefürchtet sind die "Schwarzen Listen" des Innenministeriums, auf denen sich die Namen von fast 42 000 Menschen finden - nach offizieller Lesart "Zielobjekte zur Überwachung". Doch seien viele davon inzwischen tot, heißt es in Bangkok. Provinzgouverneure seien von Oben angewiesen, in einem bestimmten Zeitraum ein Viertel der Verdächtigen auf den Listen "loszuwerden", versichert Srirak. Danach müsse dann das nächste Viertel angegangen werden. "Niemand weiß, wie diese Listen zu Stande kommen."
    Menschenrechtler

    Die Listen kamen durch Hinweise aus der Bevölkerung, Hinweise der Dorfvorsteher, Kamnans, Polizei usw - zustande. Sonst wären nicht Lotteriegewinner auf dieser Liste gewesen. Hier am Dorfeingang hat einer vor Jahren ein hier Geborener eine wunderschöne Villa gebaut, nachdem er lange Zeit in BKK gelebt hat.
    Kaum war die Villa fertig, tuschelten die Dorfbewohner schon - woher er das Geld hätte und mit Sicherheit handle er mit Drogen. In der Tat - kurze Zeit später
    kam die Drogenpolizei, durchsuchte das gesamte Anwesen und er musste mit auf die Polizeistation. Da stellte sich heraus, das er in BKKin eine wohlhabende Familie
    eingeheirat hatte und der Schwiegervater die Villa fainanzierte.
    Damals gab es keinen von Thaksin initierten Drogenkrieg, das hat ihm wohl das Leben gerettet.

  5. #44
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    .... Lt. Amnesty, UN und anderen Menschenrechts-Orgas standen 42.000 Personen drauf. .....
    ... lt. Pasuk/Baker standen 329.000 Verdächtige drauf ...
    287.000 mehr oder weniger.
    Was soll's?
    Bei Geheimlisten kann man eben nicht ganz so pingelig sein.

  6. #45
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Strike, das ist jetzt billige Nachkarterei! Manche leute in diesem Forum meinen anscheinend AI, Human Right Watch, etc. seien Erfindungen der Nach-Putsch-Zeit. Wenn man von den Thaksin-Kritikern verlangt die Berichte dieser Organisationen aus der letzten Zeit (besonders 2010/11) zu akzeptieren, dann bitte auch umgekehrt! Das erinnert mich irgendwie an Thaksins damaligen Innenminisister Thammarak der allen Ernstes behauptete die ausländischen Medien die den Drogenkrieg kritisierten wären bezahlte Lobbyisten der Drogenmafia.

  7. #46
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    ... Wenn man von den Thaksin-Kritikern verlangt die Berichte dieser Organisationen aus der letzten Zeit (besonders 2010/11) zu akzeptieren, dann bitte auch umgekehrt! ....
    clavigo,
    absolut korrekte Forderung.

    Ich wollte Dir damit auch nicht persoenlich auf den Schlips treten, sondern einfach noch einmal allgemein verdeutlichen, wie unsicher die Faktenlage wirklich ist.
    Vorallem auch als Hinweis, wie belastbar die hier von manchem mit der Ueberzeugung des Wissens um die einzig richtig Wahrheit vorgetragenen Zahlen wirklich sind.

    Schon weil Du Dich davon wohltuend abhebst, war es also alles andere als persoenlich gemeint .......

  8. #47
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Strike, das ist jetzt billige Nachkarterei! Manche leute in diesem Forum meinen anscheinend AI, Human Right Watch, etc. seien Erfindungen der Nach-Putsch-Zeit. Wenn man von den Thaksin-Kritikern verlangt die Berichte dieser Organisationen aus der letzten Zeit (besonders 2010/11) zu akzeptieren, dann bitte auch umgekehrt! Das erinnert mich irgendwie an Thaksins damaligen Innenminisister Thammarak der allen Ernstes behauptete die ausländischen Medien die den Drogenkrieg kritisierten wären bezahlte Lobbyisten der Drogenmafia.
    wobei es letztendlich egal ist, wie viele auf den Listen standen - das es die Listen gab, ist nun durch die neue Anordnung, wieder Listen zu erstellen - so gut wie bewiesen. Wozu benötigt man für die Drogenfahnung Listen - gibt es in D auch solche Listen, die abgearbeitet werden müssen?

    Fakt ist auch, zumindest lt. UN, AI und sämtlichen anderen Menschenrechts-Orgas - das einige 1000 Thais erschossen wurden, von denen nicht ein einziger rechtskräftig veruerteilt war, also waren rechtlich gesehen - alle erstmal Unschuldige. Einen richtigen grossen Drogenhändler hat man wohl nicht erwischt.

    Du hast recht, viele hier lieben double standards. Als Suthep erklärte, das viele Erschossene vom letzten Jahr in die Kugeln gelaufen wären - brach in vielen Foren ein Gelächter aus. Daher ist es nicht verständlich, warum es bei den RAF´s (Rothemden Farang Aktivisten) nicht zum gleichen Gelächter kam, als Thaksin erklärte - die Drogenhändler hätten sich alle selbst erschossen (und die Kugeln dann noch schnell selbst entfernt).

    Lt. AI, UN u.a. wird die Zahl auf den Listen mit 42.000 Personen angegeben. Ich denke, alles andere ist Vermutung und Spekulation, da keine der o.g. Orgas dies bisher bestätigt hat.

  9. #48
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Also muss alles unternommen werden, dass ein neuer Krieg gegen die Drogen sauberer und transparenter abläuft. M.E. aufgrund der viel größeren Sensibilät der Öffentlichkeit, der Weiterentwicklung elektonischer Medien schon hinzukriegen. Vor allem, wie einige Foristen vollkommen richtig sagten, "die Wurzel ausrotten", damit ist nicht der User, der Kleindealer und -teilweise- auch der Großdealer gemeint, sondern die Hersteller. Wo die sitzen wissen wir ja schon seit über 10 Jahren.Dann muß man auch man außenpolitische Konflikte in Kauf nehmen - aber das ist Sache des neuen Außenministers und der Militärs - nicht der Polizei!

  10. #49
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    aber das ist Sache des neuen Außenministers und der Militärs - nicht der Polizei!
    richtig, und vor allem sollte man auf Listen verzichten bzw. mal erklären, wie die angefertigt werden.

  11. #50
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    "die Wurzel ausrotten"
    Die "Wurzel" ist weit verzweigt, von daher sollten sich alle fragen wie konnte es geschehen, dass der Gebrauch von Drogen so um sich gegriffen hat.

    Warum sind die Menschen (nicht nur hier) den Drogen derart verfallen ?

    Nach meiner Einschaetzung fehlt es vielen an Lebens-Sinn.

Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abhisit laesst "Krieg gegen Drogen" wieder aufrollen!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 02.08.11, 04:38
  2. Krieg gegen die illegalen Kriminellen
    Von J-M-F im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.03.10, 14:41
  3. Krieg gegen [s]Kinder[/s] Burmesen
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.10, 17:04
  4. Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett
    Von Bökelberger im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.02.04, 15:12
  5. Schönheit unterm Messer - Krieg gegen Falten und Fett
    Von Bökelberger im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.06.03, 14:08