Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 119

Krieg gegen Drogen - Runde II

Erstellt von hello_farang, 11.04.2005, 18:28 Uhr · 118 Antworten · 7.383 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    bukeo

    du schaust zu viele filme. das sind machensachaften der drogenmaffia in mexiko und nicht in thailand.
    das es auch in thailand nicht zimperlich zugeht weiss man ja. aber diese dealer oder händler die mit drogen zu tun hatten wurden sehr wohl von von der
    behörde mindestens 3 mal gewarnt.sollten die geschäfte nicht aufhören haben sie auch die folgen zu tragen. und die folgen wussten diese leute ganz genau.
    diese leute wurden erschossen und ihr vermögen vom staat konfisziert. die polizei wusste ganz genau wie und mit welchen mittel jemand reich geworden ist.
    reiche thaifamilien die nichts mit solchen geschäften zu tun hatten und ihr vermögen rechtmässig (wenn man das in thailand überhaubt sagen kann ) verdient haben
    sind auch nicht erschossen worden.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    bukeo

    du schaust zu viele filme. das sind machensachaften der drogenmaffia in mexiko und nicht in thailand.
    von der Liste über 42.000 Personen wurde keiner verwarnt, ansonsten wären die Lotteriegewinner, die Tujen-Frau usw, nicht erschossen bzw. beschossen worden.
    Die Bekannte meiner Frau wurde auch nie verwarnt, weder hat sie eine Vorladung erhalten. Die stürmten rein und tot waren sie.
    Einige, die nicht auf der Liste standen wurden vorgeladen und tauchten nie wieder auf bzw, wurden auf dem nachhause weg erschossen.

    Die lokalen Behörden waren unter Zugzwang - die mussten soviel wie möglich von der Liste abarbeiten. Das führt natürlich zu Fehlern.

    Fakt ist, von den 3000 galten alle als Unschuldig, da niemand rechtskräftig verurteilt war.

    Da Chalerm nun wieder in der Regierungs sitzt, erinnere ich hier auch an seine Aussage währendDer Samak-Regierung, als dieser einen neuen Drogenkrieg
    ausrufen wollte:

    Der Innenminister Chalerm Yubamrung, sagte: Wenn wir eine Politik machen die 3000 bis 4000 Opfer bringt, werden wir das machen.
    Immerhin musste die thailändische Drogenkontrollbehörde zugeben, dass mehr als die hälfte der Opfer nichts mit Drogen zu tun hatten. Ein Paar auf dem Nordosten von Thailand wurde erschossen, da sie zu unerklärlichem Reichtum gekommen sind und somit zu der Schwarzen Liste hinzugefügt worden sind. Tatsächlich waren es Lotteriegewinner.
    Trotzdem gibt es viele Hinweise auf Verstrickungen mit der Polizei. Viele wurden Tage nachdem sie sich auf der Polizeiwache melden sollten - um von der “Schwarzen Liste” genommen zu werden - getötet.


    Die Regierung hat die Polizei angewiesen diese “Schwarzen Listen” zu erstellen, die so ausführlich wie nur möglich sein sollten, und haben diese Listen dann um bis zu 25 Prozent pro Monat gekürzt. Oft war der einzige Weg aus der Liste der Tod.


    http://www.geo-reisecommunity.de/forum/thema/171

  4. #33
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    er greift die wurzel an !
    warum willst du einfach nicht die wahrheit hören bukeo.

  5. #34
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    er greift die wurzel an !
    warum willst du einfach nicht die wahrheit hören bukeo.
    weil es nicht stimmt.
    Er greift absolut keine Wurzeln an - erschossen wurden Kuriere, die gibt es wie Sand am Meer. Meos, Akhas - du bekommst Drogenhändler wieviele du benötigst.
    Es läuft immer nach dem gleichen Schema ab. Ein Drogenboss in Burma schickt 10 Drogenkuriere nach Chiang Mai, er weiss genau - ein paar werden geschnappt, aber mehr als die Hälfte kommt durch.

    Diese Drogenbosse muss man ausschalten, dazu auch gleich sämtliche Labors an der Grenze - es gibt wohl zigtausend Yaba-Labors. Diese sollen von den burm. Behörden aufgelöst werden, ansonsten macht man das in einer Nacht und Nebelaktion mit dem Militär selbst. Notfalls mit Hilfe der Amis.
    Das wäre die Wurzel - nicht eine Hausfrau zu erschiessen, die ihren Mann von den Drogen losbekommen wollte. Oder weibl. Kuriere, die ein paar Baht für das Baby zuhause verdienen möchten.

    Schalten Chalerm heute 3000-4000 Kuriere aus - geht der Preis für eine paar Tage hoch, danach kommen die nächsten 3000-4000 Kuriere. Die haben 100.000e Bewerber - kein Personalmangel. Sollen die alle umgelegt werden?

  6. #35
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    N'abend Yogi, auf Dein Posting# 23 hab' ich noch was: Eine 3er Kommission (Kraisak Choonhavan, Somchai Hom-Laor, Wasant Panich) konstatierte 2007 das ca.1400 der Getöteten nichts mit Drogen zu tun hatten (was nicht heißt das die anderen alle Drogendealer waren, eventuell auch nur User). Irgendwie ist dieser Bericht aber nie an die Öffentlichkeit geraten. Der ECONOMIST insinuierte dass dies nach der Wahl Ende 2007 geschah, weil der Bericht einige PPP-Mitglieder als Auftraggeber der Tötungen implizierte.

    Political Prisoners of Thailand übrigens bezeichnete den Krieg gegen die Drogen als eine der "most heinous episodes of the Thaksin era". Sowohl der ECONOMISTals auch PPT kann man ja wohl nicht als Freunde der Putschisten und Militärs bezeichnen.....

  7. #36
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.475
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    N'abend Yogi, auf Dein Posting# 23 hab' ich noch was: Eine 3er Kommission (Kraisak Choonhavan, Somchai Hom-Laor, Wasant Panich) konstatierte 2007 das ca.1400 der Getöteten nichts mit Drogen zu tun hatten (was nicht heißt das die anderen alle Drogendealer waren, eventuell auch nur User). Irgendwie ist dieser Bericht aber nie an die Öffentlichkeit geraten. Der ECONOMIST insinuierte dass dies nach der Wahl Ende 2007 geschah, weil der Bericht einige PPP-Mitglieder als Auftraggeber der Tötungen implizierte.

    Political Prisoners of Thailand übrigens bezeichnete den Krieg gegen die Drogen als eine der "most heinous episodes of the Thaksin era". Sowohl der ECONOMISTals auch PPT kann man ja wohl nicht als Freunde der Putschisten und Militärs bezeichnen.....
    Was auch nicht heissen mag , dass die Kommission unbefangen ist, war.
    Wie ich schon schon schrieb, was zu beweisen ist, ich kann es nicht.
    Ich hab halt immer noch mein Problem eine Liste zu akzeptieren, die niemand gesehen hat.
    Ich hab halt immer noch ein Problem damit, dass Thaksin angeordnet hat diese Leute gezielt zu liquidieren.
    Ich habe allerdings kein Problem zu akzeptieren, das Kreise die Gelegenheit des Drogenkrieges nutzten um unliebsame Wisser bzw, Mitwisser aus dem Weg räumen liessen.
    Ich habe auch keine Probleme damit zu akzeptieren, dass alles unter der Ägide von Thaksin passierte und er die politische Verantwortung dafür übernehmen muss.
    Sollten Beweise greifbar werden, muss er angeklagt und vor Gericht gestellt werden.

  8. #37
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Yogi, google mal nach den drei Namen! Insbesondere die 2 letzten sind durch Kriitk an der Abhisit-Regierung hervorgetreten; wer sollte da noch unparteiischer sein? Wenn Bukeo behauptet hat das diese Listen - die ja vorhanden waren (lt. Pasuk/Baker standen 329.000 Verdächtige drauf) - Tötungslisten waren ist das natürlich reine Spekulation. Aber der Regierungsschef trägt immer die letzte Verantwortung und das da was auch immer aus dem Ruder gelaufen war war ja auch klar wenn Thaksin öffentlich sagt: It is not an unusual fatefor wicked people.The public should not be alarmed about their death. In this war drug dealers mustdie"

  9. #38
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    clavigo, Danke für die Hints, ich hab mal gegoogelt:

    Z. B.
    "Es war Thaksin selbst, der den Polizisten bei mehreren Anlässen die Botschaft zur Lizenz zum Töten übermittelte. Er instruierte sie, indem er ihnen die Kampagne erklärte. Es hieß, die Verdächtigen sollten nur zwei Wege gehen, entweder auf die Friedhöfe der Tempel oder ins Gefängnis. Und dies hat er bei vielen Gelegenheiten wiederholt."

    Späte Tätersuche nach dem Drogenkrieg in Thailand | Politik | Deutsche Welle | 01.12.2006

  10. #39
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    clavigo, Danke für die Hints, ich hab mal gegoogelt:

    Z. B.
    "Es war Thaksin selbst, der den Polizisten bei mehreren Anlässen die Botschaft zur Lizenz zum Töten übermittelte. Er instruierte sie, indem er ihnen die Kampagne erklärte. Es hieß, die Verdächtigen sollten nur zwei Wege gehen, entweder auf die Friedhöfe der Tempel oder ins Gefängnis. Und dies hat er bei vielen Gelegenheiten wiederholt."
    als das Weltspiegel Team mal so ein Drogenkommando begleitete, sahen die auch diese Warnungen an den Türen der vermeintlichen Drogendealer. Unterschrieben mit
    Thaksin Shinawatra - Premierminister von Thailand.

    Die Sache ist je längst bewiesen, nur leider sind indirekte Tötungsbefehle in TH nicht strafbar. Beim IGH jedoch schon, nur hat TH hier noch nicht ratifiziert.

    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen

    Political Prisoners of Thailand übrigens bezeichnete den Krieg gegen die Drogen als eine der "most heinous episodes of the Thaksin era". Sowohl der ECONOMISTals auch PPT kann man ja wohl nicht als Freunde der Putschisten und Militärs bezeichnen.....
    Amnesty International erklärte in diesem Fall ebenso: die Beweise gegen Thaksin sind erdrückend.

  11. #40
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    doppelt.....

Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abhisit laesst "Krieg gegen Drogen" wieder aufrollen!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 02.08.11, 04:38
  2. Krieg gegen die illegalen Kriminellen
    Von J-M-F im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.03.10, 14:41
  3. Krieg gegen [s]Kinder[/s] Burmesen
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.10, 17:04
  4. Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett
    Von Bökelberger im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.02.04, 15:12
  5. Schönheit unterm Messer - Krieg gegen Falten und Fett
    Von Bökelberger im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.06.03, 14:08