Ergebnis 1 bis 10 von 10

Konsulat

Erstellt von Bukeo, 17.06.2004, 07:07 Uhr · 9 Antworten · 1.070 Aufrufe

  1. #1
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Konsulat

    Hallo,

    ich habe nun folgendes Problem mit dem Honorarkonsulat Chiang Mai - ev. hat ja jemand bereits Erfahrung mit einem ähnlichen Problem gehabt.

    Meine Tochter möchte bald heiraten und dazu benötigt Sie - obwohl sie
    auch deutsche Staatsbürgerin ist - eine Überbeglaubigung ihrer thail. Geburtsurkunde. Da wir in Thailand wohnen, hat sie uns diese hierhergeschickt, damit wir sie beim Honorar-Konsulat hier zur Überbegelaubigung einreichen.
    Haben wir auch gemacht - nach ca. 2 Monaten haben wir mal in Bangkok angefragt, warum es solange dauert - die Antwort: es kam nie eine Geburtsurkunde an.
    Der Anruf beim Konsulat brachte auch nichts - keiner weiß Bescheid, ob nun diese Geburtsurkunde abgesandt wurde, oder ob sie im Büro verloren ging.
    Sie scheint also weg zu sein.

    Hat jemand schon ein Original-Dokument bei einer Botschaft/Konsulat nicht mehr zurückerhalten?
    Was kann man da machen?

    Das Problem ist nun, dass der Hochzeitstermin geplatzt ist und wir versuchen müßen, eine neue Geburtsurkunde zu bekommen.

    Da stellt sich dann gleich die nächste Frage - bekommt man für Geburtsjahrgänge 1976 überhaupt neue Geburtsurkunden ausgestellt. Ich habe mal wo gelesen, dass dies erst ab einem bestimmten Jahr möglich ist, da erst ab dieser Zeit die Geburtsurkunden auf Mikrofiches gespeichert wurden.

    Über einen Rat wäre ich sehr dankbar :-)

    Viele Grüße
    Bukeo

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Konsulat

    Bukeo,

    wenn sie in TH geboren ist, so bekommt man für den von Dir genannten Jahrgang keine Geburtsurkunde mehr, jedoch eine entsprechende Bescheinigung. Gehe auf das zuständige Amp. dort wird Dir weiter geholfen, denn es gibt viele Thai die keine Geburtsurkunde besitzen.

    Ist sie in D geboren, dann ist das kein Problem, da bekommt man sein ganzen Leben einen Ersatz ausgestellt.

    Viel Glück

    Johann

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871

    Re: Konsulat

    Der grundsätzliche (hier leider zuspäte) Rat,

    - Dokumente immer fotokopieren,

    - wenn es möglich ist, keine Orginale einreichen, sondern nur beglaubigte Fotokopien

    - Orginale nur mit Zustellungsurkunde versenden

  5. #4
    woody
    Avatar von woody

    Re: Konsulat

    Bukeo, die Handhabung ist nicht einheitlich, sie variiert von Provinz zu Provinz und Ampur zu Ampur. Bei dem Geburtsjahrgang 1976 ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ein Eintrag gemacht wurde, der auch heute noch vorhanden ist.
    Als sie in D eingebürgert wurde, gab es da keinen Eintrag beim Standesamt in´s Familienbuch(register). Ein Familienbuchauzug sollte eigentlich genügen für das Aufgebot.

  6. #5
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Konsulat

    woody,

    was meinst Du damit, den Eintrag beim Amp.?

    denn das

    Ich habe mal wo gelesen, dass dies erst ab einem bestimmten Jahr möglich ist, da erst ab dieser Zeit die Geburtsurkunden auf Mikrofiches gespeichert wurden.
    gab es 1976 noch nicht.

    Es ist zwar richtig, dass es von Amp. zu Amp. anders gehandhabt wird. Aber die wenigsten stellen eine neue Geburtsurkunde aus, höchstens eine Bescheinung darüber. Mit fällt der Name nicht ein.


    Gruss Johann

  7. #6
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Konsulat

    Als sie in D eingebürgert wurde, gab es da keinen Eintrag beim Standesamt in´s Familienbuch(register). Ein Familienbuchauzug sollte eigentlich genügen für das Aufgebot
    nein, leider nicht.

    Ich finde das auch total unnötig. Sie hat einen deutschen Reisepass und muß nun ev. nach Bangkok, um Papiere zu besorgen.
    In Dänemark reicht der Reisepass und Meldezettel aus.

  8. #7
    woody
    Avatar von woody

    Re: Konsulat

    Zitat Zitat von Johann43",p="143164
    woody,

    was meinst Du damit, den Eintrag beim Amp.?
    Damit ist das Geburtsregister gemeint. Wenn ein Eintrag in diesem vorhanden ist, dann wird auch eine Geburtsurkunde ausgestellt.

    Bukeo, ansonsten muss man sich mit dem Tabien Baan weiter helfen.
    Ich verstehe das Standesamt nicht, deine Tochter ist doch eingebürgert und musste zu diesem Zweck doch schon eine Geburtsurkunde oder ein Ersatzdokument vorlegen.
    Wenn deine Tochter noch die thailändische Staatsangehörigkeit besitzt, dann probiere von der Botschaft eine Bescheinigung zu bekommen, die einer Geburtsurkunde gleichgestellt ist.
    Ich habe 1976 in Wiesbaden geheiratet, meine Frau konnte trotz ziehen aller Register keine Geburtsurkunde beschaffen.
    Nachdem das Standesamt uns abblitzen lies und ich total ratlos war, habe ich bei der nächsthöheren Behörde dem Oberlandesgericht um Hilfe gebeten. Die haben das Tabien Baan problemslos anerkannt und dem Standesamt Weisung gegeben das Aufgebot anzunehmen.
    ICh kann mich noch, an das blöde Gesicht der Beamtin erinnern, die uns vorher die Schwierigkeiten gemacht hat, sie sah so aus, als hätte sie kurz vor meinem Erscheinen in den Teppich gebissen.

  9. #8
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Konsulat

    woody,

    Damit ist das Geburtsregister gemeint. Wenn ein Eintrag in diesem vorhanden ist, dann wird auch eine Geburtsurkunde ausgestellt.
    habe verstanden, aber wie du selbst schreibst ist das trotzdem nicht immer der Fall. Leider.

    Gruss Johann

  10. #9
    Avatar von GernotPanida

    Registriert seit
    24.08.2002
    Beiträge
    155

    Re: Konsulat

    Hallo :-) Habe gerade folgende Info von der Botschaft bekommen :-)


    ----------------------------------------------
    Ihre E-mail vom 16.06.2004 habe ich erhalten.

    Inzwischen hat die Botschaft Ihre Geburtsurkunde gefunden. Da Frau Phadee diese zusammen mit dem Passantrag Ihrer Mutter geschickt hat, wurde die Legalisationsakte unter dem Namen ihrer Mutter angelegt, und nicht unter ihrem Namen. Aus diesem Grunde konnte wir am Anfang Ihre Geburtsurkunde nicht finden.
    Die Botschaft bittet um Entschuldigung!

    Nun zum Stand des Legalisationsverfahrens:
    Die Botschaft hat bereits am 21.04. eine Anfrage an das zuständige Standesamt in Bangkok übersandt. Bis jetzt haben wir noch keine Antwort von der thail. Behörde bekommen. Die zuständige Kollegin, Frau Kan, wird sich um die Beschleunigung des Legalisationsverfahrens bemühen. Für weitere Auskünfte könnten Sie sich direkt an meine Kollegin Frau Kan, die Ihren Fall bearbeitet, wenden.
    Ich hoffe, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen
    Angkana Chityothin
    Rechts- und Konsularreferat
    ------------------------------------------------

    Jaja, die Behörden

    mfg
    Gernot

  11. #10
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Konsulat

    Ende gut - alles gut.

    Ich wünsche Euch beiden schon mal viel Glück für den noch ausstehenden Tanz mit dem Amtsschimmel und dann eine schöne Hochzeit.


    Jinjok

Ähnliche Themen

  1. Konsulat HH top!
    Von Maenamstefan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.09, 21:47
  2. Lob an das Konsulat
    Von dutlek im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.08, 14:11
  3. Konsulat
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.08.05, 19:41
  4. Auf dem Konsulat
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 17.01.05, 16:54
  5. Konsulat in Pattaya
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 16:10