Seite 10 von 33 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 330

König im Krankenhaus

Erstellt von marc, 20.09.2009, 16:11 Uhr · 329 Antworten · 15.611 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Bukeo",p="779750

    Den Menschen fällt nun hier auf, das Sirindorn immer mehr Aufgaben des Vaters übernimmt - der Königsohn eigentlich gar nichts macht.
    Könnte ein gutes Zeichen sein - mal sehen.
    Weiß nicht ob Du da richtig liegst. Solange wie ich mich mit Thailand befasse, sie (Sirindorn) war immer schon sehr aktiv und ist bezüglich Kontakt zu den Menschen ihrem Vater sehr ähnlich und wie Du richtig bemerkst, auch sehr beliebt. Aber in den letzten Monaten hatte ich nun wieder das Gefühl, daß der Sohn öfter als bisher bei Aktivitäten im Fernsehen gezeigt wurde. Sehr oft mit Familie, seine jetzige Frau genießt ja wohl auch viele Sympathien. Und ihr stärkster Triumpf ist ja wohl der kleine Sohn. Den lieben ja alle. Hängen hier in Khon Kaen derzeitig große Plakate mit seinem Konterfei.
    Wer mal sein Nachfolger wird ist mir eigentlich sehr egal, Hauptsache, es herrscht Ruhe im Land.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von titiwas",p="779763

    Weiß nicht ob Du da richtig liegst. Solange wie ich mich mit Thailand befasse, sie (Sirindorn) war immer schon sehr aktiv und ist bezüglich Kontakt zu den Menschen ihrem Vater sehr ähnlich und wie Du richtig bemerkst, auch sehr beliebt.
    richtig, nur es fällt den Leuten hier auf - also nicht mir selbst. Das wundert mich...

    Wer mal sein Nachfolger wird ist mir eigentlich sehr egal, Hauptsache, es herrscht Ruhe im Land.
    genau, nur es wäre garantiert Ruhe, wenn der/die Nachfolger/in
    vom Volk und auch vom Militär akzeptiert wird.
    Leider ist es beim Königsohn wohl bei allen beiden nicht der Fall.

  4. #93
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: König im Krankenhaus

    @ Bukeo, der König lebt nicht ewig. Früher oder später muss sich das Volk mit diesem Thema auseinander setzen.

    Dass Sirindorn mehr repräsante Arbeit ausübt bezweifle ich.

    Habe die letzten Jahre die Auftritte der Königsfamilie oft verfolgt und konnte immer feststellen, dass der Kronprinz den Platz hinter dem König belegte.

    Auch die letztjährige Geburtstagsrede läßt auf nichts anderes schliessen.

    @Bukeo das Thaileben ist kein Wunschkonzert.

  5. #94
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Bukeo",p="779750
    Hier steht Thailand auf dem Spiel. Viele fürchten sich schon vor dem Tag, an dem der König stirbt.
    Hmmmm, die übliche Bukeosche Dramatik.
    Thailand wird es auch dann/danach noch geben, Gott sei Dank.
    Es wird sich sicherlich verändern.
    Was per se ja erstmal nicht von vorn herein schlecht ist.
    Und dann stelle ich mal die Frage: Unsterblichkeit ist und war meines Wissens bislang kein Alleinstellungsmerkmal von Königen, Kaisern oder Präsidenten.
    Insofern kann man sich auf so etwas vorbereiten.
    Was ein kluger Monarch sicher auch tut.
    So, und nun unterstellen wir mal, dass der König ein intellegenter Herrscher ist und die Dinge - soweit sie sich regeln lassen - geregelt sind.
    Thailand wird durch diese Regelungen sicher eines nicht: untergehen.
    Du brauchst also keine Koffer zu packen
    Beruhigt Dich dies jetzt wenigstens ein ganz kleines bisschen?

    Gruss,
    Strike

  6. #95
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von strike",p="779781

    Hmmmm, die übliche Bukeosche Dramatik.
    Thailand wird es auch dann/danach noch geben, Gott sei Dank.
    Es wird sich sicherlich verändern.
    Was per se ja erstmal nicht von vorn herein schlecht ist.
    kommt darauf an, in welche Richtung es sich verändert.
    Wie das Militär reagiert, wenn der Königssohn den Thron besteigt.
    Es ist nicht meine Dramatik, sondern es wird intern. befürchtet, das ein Thronwechsel ev. nicht friedlich abläuft.

    Thailand wird durch diese Regelungen sicher eines nicht: untergehen.
    da hast du recht, Burma geht auch nicht unter :-)

    Du brauchst also keine Koffer zu packen
    Beruhigt Dich dies jetzt wenigstens ein ganz kleines bisschen?
    nein, leider nicht.
    Sollte sich wirklich eine Militärregierung für länger etablieren, wird man überlegen müssen.
    Gedanken darüber mache ich mir dann, wenn es soweit ist, bis dahin sind es eben nur Überlegungen - über die man diskutiert.

  7. #96
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Bukeo",p="779786
    Es ist nicht meine Dramatik, sondern es wird intern. befürchtet, das ein Thronwechsel ev. nicht friedlich abläuft.

    Wie immer (Deine) Vermutungen, die Du weder beweisen, noch Quellen nennen kannst, oder.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="779786

    Thailand wird durch diese Regelungen sicher eines nicht: untergehen.
    da hast du recht, Burma geht auch nicht unter :-)
    Was hast Du gegen Burma?
    Ist ein schönes Land, nette Leute.

    Nur die Regierung hat sich an die Macht "gesetzt". Ich sehe keinen Unterschied zu Thailand.

  8. #97
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Silom",p="779790
    Zitat Zitat von Bukeo",p="779786
    Es ist nicht meine Dramatik, sondern es wird intern. befürchtet, das ein Thronwechsel ev. nicht friedlich abläuft.

    Wie immer (Deine) Vermutungen, die Du weder beweisen, noch Quellen nennen kannst, oder.
    doch, diesmal keine Vermutung, sondern eben die Sorge, das es keinen reibungslosen Übergang geben könnte.
    http://www.thai-focus.com/konig-bhumibol-im-krankenhaus


    Nur die Regierung hat sich an die Macht "gesetzt". Ich sehe keinen Unterschied zu Thailand.
    doch, sehe ich schon. Ich kann hier mit Thais sprechen, kann bei denen als Gast übernachten u.v.m. - in Burma nicht so leicht möglich.
    Aber wenn du Burma mit TH gleichstellst - erklärt sich deine Sichtweise von selbst :-)

  9. #98
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Bukeo",p="779708
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="779701
    Kritischer Staatsbuerger kann und sollte man eigentlich ueberall - wo man wohnt - sein. Angepasste Untertanen, erst recht von der Sorte derer, die sich eigentlich kritische Distanz monetaer erlauben koennen, gibt es auf der Welt mehr als genug.
    nur du vergisst manchmal, du bist kein thail. Staatsbürger.
    Übrigens sind wir mehr oder weniger alle angepasste Bürger - egal ob [highlight=yellow:354e2343db]als Untertanen einer Monarchie[/highlight:354e2343db], oder als Bürger einer Republik.

    Der Begriff "Untertan" ist rethorisch gesehen absoluter Unsinn, es gibt in dem Sinne keine "Untertanen" in einer konstituionellen Monarchie!

    Dieser Begriff ist absichtlich zum Unterstreichen des vertretenen Standpunktes so gewaehlt, in dem Zusammenhang gar falsch und unhaltbar!

    Erinnert an die Novelle von Heinrich Mann mit gleichnamigen Titel!


    Zur Weiterbildung:


    Als Untertan wurde vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert eine Person bezeichnet, die der Herrschaft eines anderen unterworfen ist. Untertanen waren nicht in vollem Umfang persönlich frei. Das Verhältnis zwischen dem Untertanen und seiner Obrigkeit war rechtlich geregelt und konnte sich sehr unterschiedlich gestalten: von eher symbolischer Unterordnung bis hin zur Leibeigenschaft.

    Im Mittelalter waren die meisten Bauern Leibeigene eines Grundherren. Aber auch Freie, z. B. Adlige, die zum Teil selbst über Untertanen geboten, waren in ihrer Beziehung zum Landesherren oder zum König per Definition Untertanen. Die Rechte der Obrigkeit waren ihm gegenüber jedoch eingeschränkt. Im Römisch-deutschen Reich wurde das Verhältnis zwischen Obrigkeit und Untertanen seit der Frühen Neuzeit immer mehr verrechtlicht. So konnten sich Untertanen in Deutschland im Rahmen eines Untertanenprozesses an eines der Reichsgerichte wenden und gegen Willkürakte ihres Landesherrn klagen.

    Als sich in der Zeit des Absolutismus die moderne Staatsgewalt herausbildete, bezeichnete man die Staatsangehörigen, welche einem mit legitimen Mitteln nicht absetzbaren Regime (einer Monarchie) unterworfen waren, als Untertanen. In diesem Sinne steht der Untertan im Gegensatz zum freien Bürger einer Republik. [highlight=yellow:354e2343db]Die Briten bezeichnen sich zum Teil noch heute als Untertanen ihrer Majestät[/highlight:354e2343db]. In den Niederlanden wird zwar meist der Ausdruck burger verwendet, [highlight=yellow:354e2343db]ein EU-Bürger aber heißt offiziell EU-onderdaan.[/highlight:354e2343db]

    Als Metapher meint Untertan eine Person mit fehlender oder mangelnder eigener Urteilskraft.

    -wiki-


    Hier mal was zum modernen Feudalismus zum Nachdenken:

    [quote]

    Nun frage ich Sie allen Ernstes: Was ist hier - rein wirtschaftlich gesehen - der Unterschied zum Feudalismus der früheren Jahrhunderte. Bei allen Unterschieden, die es von Zeit zu Zeit und von Ort zu Ort gab: Damals war ein Feudalherr - rechtlich so geregelt! - Herr über ein bestimmte Gebiet (eine Grafschaft, ein Herzogtum oder wie man es auch immer nannte) und über die darin lebende Bevölkerung. Diese arbeitete - natürlich, um selbst zu überleben oder gar ein angenehmeres Leben zu erlangen. Durch die - rechtlich geregelten - Abgaben an den Feudalherrn arbeitete die Bevölkerung aber auch für diesen und für dessen Wohlstand. Wenn solch ein Gebiet 30.000 oder 50.000 Seelen umfasste, war das schon eine ganz beachtliches Hoheitsgebiet. Die Feudalherren wurden zum Teil schneller reich als es die Bevölkerung bemerkte, nicht durch eigene Arbeit, sondern durch die Arbeit ihrer Untertanen. Der Rechtsordnung hatten die Feudalherren es zu verdanken, dass ihnen dieser Reichtum “als rechtmäßig” zugeordnet wurde. Was ist heute anders, frage ich Sie! Das Schema-F ist das heute gleiche wie damals. Viele Tausende arbeiten für das Wohlergehen eines Herren, und die Rechtsordnung sichert das alles ab.

    Allerdings sind nicht nur hohe Mitarbeiterzahlen in “Familien”Unternehmen ein Beleg für den modernen Feudalismus. Jede Form von gewinnbringendem Vermögen - also Unternehmenseigentum, Miet- und Pachtverhältnisse und Darlehensverbindlichkeiten - hat den Hang zum modernen Feudalismus: Bei Pachtverhältnissen kennt man das ja schon aus früheren Zeiten. Aber auch ein Darlehensnehmer, der monatlich mittelbar oder unmittelbar 100,- € Zinsen in die Taschen eines Meudalherrn zahlt, hat die gleiche wirtschaftliche Wirkung wie ein Mitarbeiter im Unternehmen eines Meudalherrn, der diesem 100,- € im Monat Unternehmensgewinn beschert. (Für 100,- € Zinsen im Monat braucht der Meudalherr gerade mal 8.000 € bis 25.000 € verliehen zu haben; bei 100.000 Darlehen dieser Art {= 100.000 Darlehensnehmer} sind das 10.000.000 € Zinsen im Monat - vgl. http://www.meudalismus.dr-wo.de/html/stundenloehne.htm).

    DAS ist der moderne Feudalismus - in Deutschland und (wie Jean Ziegler, Das Imperium der Schade, 2005, zutreffend schreibt) in der Welt.


  10. #99
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von strike",p="779781
    Zitat Zitat von Bukeo",p="779750
    Hier steht Thailand auf dem Spiel. Viele fürchten sich schon vor dem Tag, an dem der König stirbt.
    Hmmmm, die übliche Bukeosche Dramatik.
    [highlight=yellow:eae051a1bf]Thailand wird es auch dann/danach noch geben, Gott sei Dank.
    Es wird sich sicherlich verändern.
    Was per se ja erstmal nicht von vorn herein schlecht ist.[/highlight:eae051a1bf]
    Und dann stelle ich mal die Frage: Unsterblichkeit ist und war meines Wissens bislang kein Alleinstellungsmerkmal von Königen, Kaisern oder Präsidenten.
    Insofern kann man sich auf so etwas vorbereiten.
    Was ein kluger Monarch sicher auch tut.
    So, und nun unterstellen wir mal, dass der König ein intellegenter Herrscher ist und die Dinge - soweit sie sich regeln lassen - geregelt sind.
    Thailand wird durch diese Regelungen sicher eines nicht: untergehen.
    Du brauchst also keine Koffer zu packen
    Beruhigt Dich dies jetzt wenigstens ein ganz kleines bisschen?

    Gruss,
    Strike


    Was ist "per se" an der konstituionellen Monarchie des "Vereinigeten Koenigreiches Grossbrittannien" schlecht?

    Was ist DERZEIT hier in Thailand "schlecht"?

    Ich lebe seit 20 und arbeite seit ca. 15 Jahre voellig ungestoert im Koenigreich Thailand, mich hat noch nie jemand gezwungen vor einem Koenigsbild niederzuknien auch nicht in Tempeln vor Buddhastaturen!

    Im Kino aufzustehen in Bangkok die 1 oder 2 Minuetchen stillzustehen verstehe ich als erwiesenen Respekt!

    Ich respektiere damit diesen Mann als Mensch und ald Regent, fuer das was ER, seine Mutter und seine Familie fuer das Land getan haben!

    Schau doch die Nachbarn Laos, Kombodscha und Myanmar an, was sich dort abspielt/e!




    Was ist hier so "schlecht"?

    Gibt es nicht Ueberall, in jedem Staat beschraenkungen, gesetze, Verpflichtungen denen sich der Buerger "unterwerfen" muss?

    Was soll das Gedoehns?

  11. #100
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: König im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Bukeo",p="779794


    Nur die Regierung hat sich an die Macht "gesetzt". Ich sehe keinen Unterschied zu Thailand.
    doch, sehe ich schon. Ich kann hier mit Thais sprechen, kann bei denen als Gast übernachten u.v.m. - in Burma nicht so leicht möglich.
    Aber wenn du Burma mit TH gleichstellst - erklärt sich deine Sichtweise von selbst :-)

    :bravo:, in dem Link steht nichts von interne Probleme o.ä.

    Du sagst es selbst: ich muss mich dem Land und deren Gesetze anpassen.

    Auch in Thailand gibt es Themen mit denen ich mich mit Thais nicht problemlos unterhalten kann. Wollen wir einzelne Themen aufzählen?

Seite 10 von 33 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. geteilt: König im Krankenhaus
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 173
    Letzter Beitrag: 14.03.10, 17:17
  2. Krankenhaus
    Von andrusch im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.11.08, 22:35
  3. Der König im Krankenhaus
    Von Jiap im Forum Thailand News
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.08.06, 08:34
  4. Krankenhaus in Sri Ratcha
    Von EO im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.02, 20:14