Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Keine Kritik am Koenigshaus

Erstellt von Joerg_N, 26.11.2008, 10:53 Uhr · 24 Antworten · 1.581 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Keine Kritik am Koenigshaus

    ..so heisst es hier ja immer,
    gerade Expats halten sich da ja sehr zurück.

    Aber müssen nicht auch einige Angst haben bei Kritik an der offiziellen Politik ?
    Es werden doch nicht nur thailaendische Koenigstreue "Geheimdienste" die Foren beobachten.

    Was ist wenn die Monarchie kippt durch tod des Koenigs oder andere Unruhen entstehen,
    und andere Mächtige an die Macht kommen,

    vielleicht eine radikale Militärjunta die westliche Sündenböcke sucht ?

    Oder einfach nationalistich gesinnte.

    Sei es von PAD Seite oder der anderen - und auf einmal schauen die wie sich eigentlich die Expats verhalten haben, oder schriftlich gedacht haben ?

    Oder der Herr Thaksin - und der cshaut auch nach Expat-Sündenböcken, weil vielleicht auch die Wirtschaft lahmt ?

    Da bin ich mal gespannt.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    Hat kein Expat dazu eine Meinung ?

    schreib mir hier nicht umsonst die Finger wund :-( ;-D

  4. #3
    Avatar von fieberglascoyote

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    525

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    Ich arbeite zwar nicht in Thailand, bin aber natürlich hin und wieder mal da.
    Warum sollte ich mich aufregen. Meiner Frau scheint es wumpe zu sein, ihrer Familie schon lange (und die wohnen schließlich in bkk).
    Ich mache es mir nicht zur Aufgabe den König, seine Familie, das Militär, Thaksin oder wen auch immer zu kritisieren.

    Ach ja: geärgert hat meinen Schwiegervater und Familie, dass nach dem Putsch die Handys nicht vernünftig gingen und das TV Programm Mist war

  5. #4
    Avatar von db1tau

    Registriert seit
    23.10.2003
    Beiträge
    396

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    Klar besteht dieses Risiko. Darum schreiben wir hier ja auch unter Pseudonymen und nicht mit Realname.

  6. #5
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    Zitat Zitat von db1tau",p="659522
    Klar besteht dieses Risiko. Darum schreiben wir hier ja auch unter Pseudonymen und nicht mit Realname.
    hääh

    ist das nicht dein richtiger Name - db1tau ?

    Ich heisse doch auch immer Joerg

  7. #6
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    Joerg, heute morgen einen Kasper gefrühstückt?
    Oder hat die Azubine einen extra kurzen Rock an?

    Laß bitte deine flapsigen Beiträge - Danke

  8. #7
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    Zitat Zitat von phimax",p="659526
    Joerg, heute morgen einen Kasper gefrühstückt?
    Oder hat die Azubine einen extra kurzen Rock an?

    Laß bitte deine flapsigen Beiträge - Danke
    Im Winter leider nicht.

    gruss
    Jörg

  9. #8
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    Langsam aber sicher wird es Zeit für Kritik am Königshaus

  10. #9
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    Hallo Jörg,

    es ist nun mehr als ein Jahr her, dass ich genau wegen Überlegungen wie Deinen plus ein paar anderen, dieses angenehm warme Land verlassen habe. Ich denke es wird heiß werden und ich bin ganz froh, etwas frühzeitig gegangen zu sein.

    Kritik hilft derzeit nicht weiter, überfällig fand ich sie schon lange und hab ja auch ganz vorsichtig gelegentlich nicht vermeiden können sie zu äussern. Ich mag ja nunmal Machtmißbrauch nicht, weder folkloristisch verpackt noch politisch beschönigt.

    TH ist eben da wo es jetzt ist, auch wenn auf einmal (hier) alles aufgeregt durcheinanderredet. Mindestens genauso chaotisch wie die Zustände dort.

    Im Moment hoffe ich nur darauf, dass unsere Freunde am Sonntag problemlos herkommen. Ansonsten halte ich es derzeit mit Udo Lindenberg "geht uns am A... vorbei, am A... vorbei..."

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Keine Kritik am Koenigshaus

    zum einen gibt es den Unterschied zwischen dem Königshaus und dem Hofstaat.

    aus Perspektive des Königshaus sieht man die Tagespolitik aus einer anderen Zeitperspektive,

    das Königshaus gab es vor hundert Jahren und das Königshaus gibt es in hundert Jahren,
    lange Zeit, wo kaum noch jemand den Namen PAD kennt, wird das Königshaus sich um die Interessen Thailands bemühen.

    Die Mitglieder der PAD können demonstrieren, ihre Mieten werden offensichtlich trotzdem gezahlt, keiner fürchtet, wegen fernbleiben seinen Job zu verlieren,
    sowas funktioniert nur, wenn man Protektion hat.

    Manche sagen, die PAD ist die demokratische Show der Militärführer, die sich zwar auf den König berufen, doch ihre eigenen Ziele verfolgen, wie ein Mitglied der königlichen Familie unlängst aus den USA veröffentlichen liess.

    Das Militär hat sich dem Wunsch der Regierung, die Sicherheit und Ordnung wiederherzustellen, nicht gebeugt.

    Es hat zugelassen, dass ein gefährliches Signal ins Land gesendet wurde,
    wer den neuen Flughafen kontrolliert, kontrolliert die Politik des Landes,
    soetwas wird sich später nocheinmal bitter rächen,
    egal ob es sich um Süd-Thailändische Terroristen handeln wird, oder um andere Oppositionsparteien.

    Auch für die weitere Formation der neuen thailändischen Nord-Allianz, welche von Chang Mai, Udon, Kohn Kaen und Korat nun seine Reihen für die nächste Wahl fester schliessen wird, ist es eine unnötige Polarisierunng, das alte WIR Gefühl zu demontieren.

    Aber auch den Thais, die mit der Thaksin-Nachfolgepolitik nichts zutun haben wollen, aber deswegen nicht Pro-PAD eingestellt waren, ist endgültig klar, das es nur um die Frage Parteiensystem oder Militärregierung geht,
    wobei die Frage, wie die Partei, welche für die Militärregierung kandidiert, am Ende irrelevant ist, denn letztlich muss man nur sehen, wer bei Demonstrationen das backup vom Militär hat.

    Grundsätzlich ist zwar das momentane Signal, welches von Thailand ausgeht, wirtschaftlich zwar ein kostspieliges Signal, aber es heisst, ihr braucht von unseren Auslandsvertretern keine Forderungen oder Wünsche zu stellen, die Leute sind morgen ev. schon nicht mehr im Dienst.

    Denkt man an die Worte des deut. Botschafters, als er andeutete, es besteht Gesprächsbedarf, um nach einer neuen Schnittmenge zu suchen,
    schön für Euch, aber zur Zeit läuft gar nichts, das Land hat sich um sich selber zu kümmern.
    Es macht einfach keinen Sinn, Globalisierung, und eine globale Agenda umzusetzen, wenn es im Zeitplan die Menschen überfordert,
    deshalb braucht jedes Land seine eigene Entwicklungszeit, ob es nun anderen Ländern passt, oder nicht.

    Das Königshaus wird sich aus der Tagespolitik auch weiterhin tunlichst heraus halten, und seine Langzeitinteressen verfolgen,
    egal welche Partei sich zu welcher Zeit auch immer zu seinem Fürsprecher erklärt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. CD Kritik: Boo von Slur
    Von Hippo im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 09:34
  2. Kritik an Thailand
    Von soulshine22 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.10.07, 08:38
  3. Das britische Koenigshaus wird zur Realsatire
    Von kraph phom im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.05, 11:44
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 19:19