Seite 15 von 70 ErsteErste ... 513141516172565 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 693

Kein Teamgeist beim Lohn

Erstellt von Rene, 30.06.2006, 17:17 Uhr · 692 Antworten · 13.729 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Ist ja alles hochinteressant, eine Diskussion, bzw. ein multidimensionales Exposé, das ich ich einerseits geniesse aber auch ein wenig belächele. Versuche dabei weder arrogant noch suffisant zu werden.

    Die Interprätaton bzw. Definition von Kapitalismus kam reichlich spät - aber immerhin reden wir nunmehr- und zumidest in etwa von der gleichen Sache

    Bei der individuellen Stellungnahme zum sogenannten "System" zeigt sich besonders gut, um nicht zu sagen exemplarisch, wie die Konditionierungen beim Einzelnen ausgelegt sind.

    Es fängt bereits bei der Akzeptanz von Hierarschien an, und es ist klar dass Diejenigen die in einer spezifischen Hierarschie etwas weiter oben stehen, selbige auch eher anerkennen und respektieren. Wobei eine Hierarschie nicht unbedingt auf dem Papier bestehen muss, Wohlstand und Reichtum, versus Armut und Notstand gehören z.B. auch in eine solche inoffiziele Hierarschie. Die Position im "System" ist somit massgebend für eine eher konservative Haltung oder aber eine eher kritische oder "revolutionäre" Position.

    Und dennoch: wer im Pappkarton wohnt, wirft aber nicht unbedingt mit Steinen, und auch manchen Grossgrundbesitzer plagt das Gewissen. Die Position ist halt auch nicht immer nur massgebend, denn parallel zum Status bestehen Glaubenssysteme, die ihren initialen Zweck auch schon mal verfehlen. Und hierbei bleibt sogar gebildeten Menschen verborgen, dass die allermeisten Glaubenssysteme und auch die Mythologie Hierarschien geschaffen haben und sie trotz Ungerechtigkeit, Manipulation und omnipräsentem Missbrauch auf Dauer "glaubhaft" erscheinen! Ein sehr wichtiger Aspekt unserer Gesellschaftssysteme, der in politischen Fragen nicht genug in Betracht gezogen wird. Weshalb hat der Kommunismus wohl auf "Zerstörung" dieser Glaubenssysteme und der "Religion" besonderen Wert gelegt?

    Der Mensch merkt recht schnell dass er als Individuum schwach innerhalb von kleinen und grossen Gruppen ist und sucht sich instinktiv mit Stärkeren zu verbünden. Und so wird früher oder später immer etwas "organisiert". Und ab da bekommt die Dualität (im Sinne von Unterscheidung) aus der wir unsere Welt wahrnehmen (müssen?) eine Dimension, die zu Konflikten führt. Und ab da ist es nur eine Frage der weiteren Organisation. Ob sich nun Reiche gegen Arme verbünden und sich immer besser organisieren, oder ob es "Sklaven" sind die Gewerkschaften bilden. Ob Republikaner gegen Demokraten, Kommunisten gegen die kapitalistischen Machthaber, oder Shiiten gegen Suniten, der Konflikt basiert immer auf dem gleichen Prinzip. Je besser und grösser die Organisation, um so tiefgreifender die Konflikte und deren Folgen!

    Und am Anfang steht immer das "sich organisieren" aus Schwäche, was aber wiederum eine Gegenpartei hervorbringt, die sich (zumeist wegen ersichtlichen Nachteilen oder gar wegen einer reellen Bedrohung) gegen die Organisation organisiert... Das "organisierte Verbrechen" ist ein recht gutes Beispiel in diesem Kontext.

    Heute sind unser Systeme so perfekt organisiert, dass die wirklich gefährlichen Konflikte, die nichts anderes als Reaktionen auf die jeweilige "Organisation" sind wenn irgend möglich weit weg von der eigenen Haustür ausgetragen werden. Die Aubeutung findet ebenfalls nahezu unmerklich in "fremden Ländern" statt, so dass die "Mitläufer" der jeweiligen Organisationen es nicht tagtäglich sehen müssen/können. Was nicht vor meiner eignen Tür stattfindet, nur über TV gesendet wird, damit kann ich wohl doch besser leben als vermutet. Die Marines die zur Zeit im Irak verheizt und geopfert werden sind zum grössten Teils Jungs aus den Ghettos und Slums, die seltsamerweise noch stolz darauf sind, den amerikanischen Traum mit Ach und Krach, und mit ihrem Leben zu verteidigen und erhalten dürfen. Ein Traum den sie ja nicht träumen durften, weil gerade bei dieser Illusion noch mehr Menschen für wenige zahlen mussten und müssen. Es ist mittlerweile doch sehr perfekt organisiert nicht wahr?

    Ist es denn jetzt wirklich noch die Frage ob die eigene "Organisation", - gemeint ist natürlich der eigene Staat, so gut organisiert ist, und wirtschaftlich (nicht) so gut funktioniert wie andere? Welchen Preis zahlen die "Erfolgreichen" Heute denn nun wirklich für ihren Erfolg? USA und China z.B.? Ist es da unter'm Strich nicht doch besser etwas hinterher zu hinken, - und ist es nicht ratsam ein wenig zu überlegen bevor man den eigenen "Rückstand" beklagt?

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Zitat Zitat von mipooh",p="364174
    Aber dieser Ortsobermacker, ein Knabe von damals vielleicht 20 Jahren (etwa gleich alt wie ich), der hatte seinen Marx wirklich gelesen und ich kann sagen, er hat mir nie Unsinn erzählt.
    Und DER hat Dir dann die Augen geöffnet, UAAAAHHHHH...



    Sorry, aber das musste jetzt einfach sein :-)

  4. #143
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Hallo,
    ich denke das Aktionäre und die Börse das schlimmste Ungeziefer auf der Erde sind.
    Deren einziger Lebensinhalt lediglich Profitgier sind.
    Hat nicht sogar Adolf ...... als erstes die Börse verboten?
    Nimmt man den Heuschrecken das Kapital weg entschärft man auch den Arbeitsmarkt. Einige Konzerne gehen dabei sicher noch den Kanal herunter. Danach normalisiert sich die Situation.
    Was die Frauen bei ADIDAS angeht wären sie als Reisbäuerin sicher auch schlecht dran. Ich habe es in Thailand aus Just for Fun einmal mitgemacht auf den Reisfeldern.
    Ein verdammt harter schlecht bezahlter Job. Für mich gab es Wasser, Reis und Thaischnaps :-).

  5. #144
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Ich bin Aktionär, also bin ich Ungeziefer

    Das von mir mühsam verdiente Geld kann ich nicht einfach so verheizen.

    Ich war alles, ...., Grüner, Bagwahn, Kommunist, jetzt bin ich Kleinkapitalist.

    Jedem das seine
    AlHash

  6. #145
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Ich bin auch Ungeziefer !!!

    Und alle Leute die irgendwo sparen oder vorsorgen, wie auch immer, sind auch Ungeziefer. Weil was machen die Banken, Versicherer etc. mit dem Geld? Anlegen, genau. Wo? Genau. Nur das bekommt dann niemand mit und das Geld geht in die Taschen der Versicherer.

    Und ich finde es gut Aktionär zu sein. Weil ich LEIHE mein Geld Firmen, die damit INVESTIEREN können. Und ich kann ENTSCHEIDEN, wem ich mein Geld gebe oder eben auch nicht, wenn mir die Richtung nicht passt.

    Nur mal so ein Gedankenmodell: Alle Aktionäre ziehen das Geld aus dem Aktienmarkt ab. Dann wäre alles gut, richtig? Oder hätten wir evtl. eine Weltwirtschaftskrise mit riesiger Arbeitslosigkeit? Mal in der Geschichte blättern...

  7. #146
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Ok, Ungeziefer bin ich dann auch :-)

    Aber ich will doch nochmal auf die Kapitalismusdeffinitionen zurueckkommen.

    Was Auntarman ausfuehrt ist fuer mich Manchestertum in Reinkultur. Tiefstes 19. Jahrhundert, das laengst ueberwunden war.

    Aber er hat durchaus Recht, das 20 Jahrhundert, mit seinen sozialen Errungenschaften ist Geschichte. Wie so oft wiederholt sich alles mal wieder. Warum sollte der Mensch auch aus Erfahrung lernen? Fehler muss man immer selbst machen, auch wenn andere sie schon zigmal gemacht haben.

    Was hat Tramaico gerade in einem anderen Thread geschrieben? Oh Herr, lass Hirn regnen.

    Sioux

  8. #147
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Zitat Zitat von Sioux",p="364246
    Was Auntarman ausfuehrt ist fuer mich Manchestertum in Reinkultur. Tiefstes 19. Jahrhundert, das laengst ueberwunden war.
    Bitte erst lesen und nachdenken, dann schimpfen. Im Manchaster-Kapitalismus gab es wohl eher keine Unterstützung für Kranke, Kinder, Alte etc. Hier hat die Gesellschaft eine Verantwortung und dafür zahlt sicherlich auch gerne jeder Steuern. Ich hatte geschrieben, dass alle, die NICHT krank, alt etc. sind selber für sich verantwortlich sind...

  9. #148
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Und DER hat Dir dann die Augen geöffnet, UAAAAHHHHH...
    Nee die waren schon offen. Der hat mir nur ein paar nicht ganz unbedeutende Kleinigkeiten erzählt. Nur was ist daran witzig?

  10. #149
    Auntarman
    Avatar von Auntarman

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Zitat Zitat von mipooh",p="364270
    Und DER hat Dir dann die Augen geöffnet, UAAAAHHHHH...
    Nee die waren schon offen. Der hat mir nur ein paar nicht ganz unbedeutende Kleinigkeiten erzählt. Nur was ist daran witzig?
    Nun ja, Du hattest weiter vorne geschrieben: "Man nannte das auch Kapitalismus. Aber woraus er bestand, das musste mir erst der KBD näher erklären,..."

    Und derjenige, der es erklärt hat (und worauf Du Dich möglicherweise noch jetzt drauf beziehst) war eben ein 20-jähriger Jüngling, der all sein Wissen aus einer Theorie bezog, die widerlegt ist und zudem auch eher in die Abteilung "Schöne Utopien" gehört. Also witzig ist vielleicht das falsche Wort, traurig wäre eventuell passender gewesen.

    Aber nix für ungut, lass uns darüber jetzt nicht streithanseln, lieber noch etwas über Kapitalismus vs. Kommunismus streiten, ok .

  11. #150
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Kein Teamgeist beim Lohn

    Zitat Zitat von Auntarman",p="364286
    ...der all sein Wissen aus einer Theorie bezog, die widerlegt ist und zudem auch eher in die Abteilung "Schöne Utopien" gehört.
    Nicht mehr lange und den Begriff "soziale Marktwirtschaft" kannst Du in die gleiche Tonne kloppen.

    Was zeigt, daß es u.U. nicht die falschen Theorien sind, sondern die falschen Menschen, die sie vorgeblich umsetzen.

Seite 15 von 70 ErsteErste ... 513141516172565 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lohn in Bangkok
    Von Bangkok543 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.04.12, 12:39
  2. Probleme beim Ehegattennachzug
    Von Alex75 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.04.10, 08:59
  3. Kein Ton
    Von Tschaang-Frank im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.10, 08:27
  4. Probleme beim Sprachvisum
    Von Huanah im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.07.07, 18:28
  5. Schiedsrichterskandal beim DFB !
    Von Bökelberger im Forum Sonstiges
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 10.03.05, 14:32