Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

judgement day für th. Botschafter

Erstellt von DisainaM, 06.03.2008, 03:41 Uhr · 35 Antworten · 1.568 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Einfach unfassbar, was so manche für ein Demokratieverständnis haben.
    Gerade schlaue Leute würden sich ja gar nicht erst entmündigen lassen (nichts anderes ist die Wahl eines politischen Vertreters ja, der nach der Wahl gar nicht das tut, was er dem ach so schlauen Wähler vorher versprochen hat).

    Warum dürfen in einer Demokratie eigentlich Frauen mittlerweile wählen? Es herrscht doch auch hier in der breiten Bevölkerung die Meinung vor, dass sie dümmer als Männer sind - vor allem blonde Autofahrerinnen. Also weg mit dem Frauenwahlrecht!

    Und alte Menschen raffen doch irgendwann auch nichts mehr. Also Wahlausschluss ab 50. Oder sagen wir mal lieber mit 40. Und das Kindesalter am besten mal auf 30 hochsetzen. Die jungen Kids haben doch eh nur Ballerspiele im kopf.

    Na ja, und die Ossis müsste man eh ganz außen vorlassen, weil sie ja noch gar keine richtige Erfahrung mit einer Demokratie haben. In Thailand dann halt die Isaanbauern. Die kennen sich doch eh nur mit ihren Feldern aus.

    Am besten nur noch Wahlen für abgeschlossene Politikstudenten mit einer Höchstnote.
    Das wäre doch mal eine tolle Demokratie.

    Oder noch besser: sollen sich die Politiker doch nur untereinander wählen dürfen. Würde vieles vereinfachen. Und die sind doch eh die Allerschlausten im Lande - zumindest diejenigen der demokratischen Parteien.
    Und da es ja anscheinend nur eine Partei gibt, die man hier für demokratisch hält, führen wir doch gleich wieder das Einheitsparteiensystem ein. Und schwupps dürfen auch die Ossis wieder mitwählen. Denn das kennen sie ja.

    Sorry, habe Deutschland und Thailand ein bisschen vermischt - kommt aber im Prinzip aufs Gleiche raus.
    Und für alle die, die es nicht verstanden haben (was ich aber nicht glaube, weil ja hier alle ganz schlau sind): das war Ironie!

    Leute: auch "dumme" Menschen haben (noch) Rechte, Gefühle und Bedürfnisse! Und das sollte man als Oberschlauer respektieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.953

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="569732
    Warum dürfen in einer Demokratie eigentlich Frauen mittlerweile wählen?
    ´

    Ja, die Schweizer waren bis vor nicht allzulanger Zeit in dem Punkt noch besser dran.

    Wäre auch dafür den Frauen das aktive und passive Wahlrecht abzusprechen - ist leider utopisch.

    Nein, ich meine nicht, dass sie dümmer wären, aber solche Auswüchse, dass der Zuzug von heiratswilligen Frauen in ein Frauenarmes Land unterdrückt wird, hätten wir mglw. nicht.

  4. #13
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Zitat Zitat von Caveman",p="569468
    Mit anderen Worten: Wenn das Volk zu bloed ist, die "richtige" Regierung zu waehlen, legitimiert dies einen Militaer (ob nun tatsaechlich um das Volkswohl besorgt oder vielleicht doch nur um seine eigenen Pfruende), die Volksentscheidung zu missachten und sich selbst zum Haeuptling zu erklaeren. Hm, dann kann er das ja gleich noch einmal machen, denn schliesslich ist das Volk heute anscheinend immer noch genauso bloed wie vor dem Putsch.

    Entschuldige, Samuianer, aber du legitimierst nicht nur den Putsch, du erklaerst auch das gesamte thailaendische Volk fuer daemlich, nur weil sie einen PM gewaehlt haben, fuer den du persoenlich nichts uebrig hast.

    Gruss
    Caveman
    Nichts als pure Polemik...!
    Ich schrieb ja nicht das ich das "Volk fuer bloed" halte das drehst du jetzt dahin weil dir die Argumente fehlen!

    Ich schrieb das es sich NICHT um "demokratische Wahlen" handeln kann, da.... die Stimmen gekauft wurden und so im eigentlichen KEINER wirklich GEWAEHLT hat! Was ist daran so schwer zu verstehen?

    Und "legimitieren kann ich den Putsch auch nicht, erstens bin ich kein thailaendisches Staatoberhaupt... und zweitens brauch ich das nicht weil die LEGIMITATION schon durch das thailaendische Volk, DEM KRONRAT und dem KOENIG legitimiert wurde!

    Willst du, oder kannst du diese TATSACHE nicht begreifen.

    Steh' zu dem, zu dem du stehen moechtest - ich halte mich an die Fakten und nicht an "Kristallkugelschau"!

  5. #14
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Zitat Zitat von Caveman",p="569731
    ....edit...Aus dieser Erkenntnis leitet ihr ein Recht der Militaers ab, den Volkeswillen zu missachten, vom Volk sogar wiederholt gewaehlte Volksvertreter zu Feinden ihrer Waehler zu erklaeren, diese abzusetzen und sich selbst zum Machthaber zu erklaeren.
    ja, nur das diese "Machthaber" in Bangkok mit Blumen begruesst wurden, keine Schuss gefallen ist, keiner sang und klanglos verschwunden ist und keinem ein Haar gekruemmt wurde!

    UND das die "Putschisten" SELBST, einen Wahltermin angegeben haben, ganz anders noch als 1996 unter Suchinda!

    Zitat Zitat von Caveman",p="569731
    Demokratie also nur fuer die Mittel- und Oberschicht, nicht aber fuer das einfache Volk. Den Stimmen der Bessergestellten kommt somit eine hoehere Gewichtung zu als denen der bloeden Volksmehrheit. Am besten, man laesst die Trottel erst gar nicht waehlen und stattet nur die Mitglieder der gesellschaftlichen Oberschicht mit Stimmrechten aus. Eine wahrlich erschreckende Form von Demokratieverstaendnis, wie ich meine!
    Das hast DU so formuliert!

    Uebersehen tust du allerdings dabei ein wichtiges thai-typisches Phaenomen: Mensch sagt hier in T. das die Politik in Bangkok gemacht wird und die Wahlen auf dem Land entschieden werden!

    Zu "Trotteln" machen sie sich, wenn dann, schon selbst - das KEINER auch nur einen Pfennig fuer seine Stimme annehmen sollte, ist doch das diesem Uebel unterliegende Fundament!

    "Die" erklaeren sich doch damit selbst zu Trotteln!

    Da scheinen doch die paar Scheinchen fuer die naechste Buddel wichtiger und interessanter zu sein und machen auch all die "hohlen Versprechungen" und "Maerchen" schmackhafter, hinterfragen muessten die ja; nicht ich!

    Zitat Zitat von Caveman",p="569731
    Entweder man will nun eine Demokratie oder man will keine. Entscheidet man sich aber dafuer, dann muss die oberste Instanz immer das Volk sein.
    Erzaehl das doch mal Fr.Merkel, am Deutschen Bundes, Ex-Reichstag steht ja immer noch "Dem Deutschen Volke"!

    Zitat Zitat von Caveman",p="569731
    Da kann man schlecht herkommen und sagen: "Ja, so ein bisschen Demokratie macht sich ja nicht schlecht, aber ganz so ernst duerfen wir den Volkeswillen nun auch wieder nicht nehmen". Genau diesen Eindruck habe ich hier aber von einigen Postern.
    Von "ein bisschen Demokratie" schreibt doch hier keiner was, ich jedenfalls nicht!

    Das mit dem "Volkes Willen" duerftest du locker auf die derzeitige thailaendische, politische Landschaft projezieren und deren Gaertnern ankreuzeng!

    Das was jetzt hinter den Kulissen laeuft, dreht sich nur um die Konsolidierung der Macht der Entmachteten und DARUM das er "Sein" eingefrorenes" Vermoegen wieder in die Hanede bekommt... warten wir es mal ab und der Rest wieder an den Trog der Nation kann.

    Die Manipulation des "demokratisch gewaehlten" Staatsapperates ist in vollem Gange...alle wichtigen Positionen von Entscheidungstraegern sind von Handlangern des entmachteten Premiers bereits belegt oder dabei belegt zu werden..

    Schon will man die neugeschrieben Konstitution aendern.. aber das scheint dir Alles zu entgehen oder muss ich dir unterstellen das schlicht weg zu uebersehen, zum Vorteil deiner, beliebten "demokratisch gewaehlten" Regierung?

    So nun Du!

    Ball is in your court!


    Wer der enlischen Sprache maechtig ist und interessiert hier noch ein Dokument ueber 6.Okt.1976!
    http://www.2519.net/newweb/doc/englisharticle/we.doc [/url]

  6. #15
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Zitat Zitat von Samuianer",p="569753
    Ich schrieb ja nicht das ich das "Volk fuer bloed" halte das drehst du jetzt dahin weil dir die Argumente fehlen!
    Es wurde hier mehrfach damit argumentiert, dass die Thaksin Befuerworter sich hauptsaechlich aus ungebildeten Bevoelkerungsschichten rekrutieren und es daher einer Korrektur deren von diesen ja anscheinend gar nicht richtig begriffenen Wahlentscheids durch besser Gebildete aus den oberen Gesellschaftsschichten bedurfte. Mit anderen Worten: Die Grosskopferten wissen schon, was fuer die normale Bevoelkerung gut ist. Lasst also die entscheiden und nehmt die Entscheidung des einfachen Mannes nicht so wichtig.

    Zitat Zitat von Samuianer",p="569753
    Ich schrieb das es sich NICHT um "demokratische Wahlen" handeln kann, da.... die Stimmen gekauft wurden und so im eigentlichen KEINER wirklich GEWAEHLT hat!
    Eine uralte (schlimme!) Tradition in Thailand, die sich quer durch die Parteienlandschaft zieht. Ich stimme dir insofern zu, als hier tatsaechlich Oberflaechlichkeit vieler Thais massiv Schindluder getrieben wird, betone aber noch einmal, dass diese Praxis nicht auf eine bestimmte Partei beschraenkt ist sondern sich quer durch alle Parteien zieht. Da kann man nicht mit dem Finger auf den politischen Gegner zu zeigen und zu sagen: "Der hat aber Geld gegeben, also sind dessen Stimmen ungueltig.", ohne den Finger nicht gleichzeitig auch auf sich selbst zu richten.

    Du weisst aber sicher auch, dass bei der Stimmabgabe letztendlich niemand neben dem jeweiligen Waehler steht und dem die 100 oder 200 Baht wieder abnimmt, wenn der sein Kreuz letztendlich doch an einer anderen Stelle gemacht hat.

    Zitat Zitat von Samuianer",p="569753
    ... nur das diese "Machthaber" in Bangkok mit Blumen begruesst wurden
    Also ich erinnere mich da an Fernsehbilder von der Ankunft Thaksins letzte Woche, das war schon fast peinlich, was da an Ehrerbietung durch die Bevoelkerung rueber kam. Ich erinnere mich ebenfalls an die entsetzen Gesichter und die teilweise tiefe Verweiflung hier bei uns im Nordosten direkt nach dem Putsch. Wie man so hoert, sollen ja inzwischen auch schon ne ganze Menge ehemalige Putschbefuerworter ihre Meinung grundlegend geaendert haben.

    Natuerlich repraesentiert die Bevoelkerung des Isaan nicht das ganze Land. Die damaligen Demonstranten in Bangkok aber ganz sicher auch nicht. Aber jetzt haben wir ja eine neues Wahlergebnis. Nur komisch, dass die Nachfolgepartei der TRT auch hierbei schon wieder als Sieger hervor gegangen ist. Und das obwohl man denen ja nun wirklich alle erdenklichen Steine in den Weg gelegt und zahlreiche Sympathietraeger der TRT zur politischen Enthaltsamkeit verdonnert hatte. Irgendwie scheint die Mehrzahl der Thais noch immer hinter der Politik des weggeputschten EX-PM bzw. der Politik der Nachfolgepartei der TRT zu stehen.

    Zitat Zitat von Samuianer",p="569753
    Uebersehen tust du allerdings dabei ein wichtiges thai-typisches Phaenomen: Mensch sagt hier in T. das die Politik in Bangkok gemacht wird und die Wahlen auf dem Land entschieden werden.
    Mensch hier im Isaan sagt auch ganz gern, dass Politik nicht nur IN Bangkok gemacht wird sondern auch nur FUER Bangkok. Da entscheidet er sich als Waehler schon gern mal fuer jemanden, der nicht ganz vergessen hat, dass Thailand auch nen Norden und nen Nordosten hat.

    Zitat Zitat von Samuianer",p="569753
    Von "ein bisschen Demokratie" schreibt doch hier keiner was, ich jedenfalls nicht!
    Nein, davon schreibst du tasaechlich nicht. Du schreibst viel mehr davon, dass demokratische Wahlen missachtet werden duerfen, wenn ein paar Grosskopferte, die ihre Machtansprueche mit demokratischen Mitteln nicht durchsetzen konnten, dies nur unter dem Deckmantel der "Sorge ums Volk" tun. Das hat nach meinem Verstaendnis auch mit "einem bisschen" Demokratie nix mehr zu tun, das ist hochgradig undemokratisch.

    Gruss
    Caveman

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Zitat Zitat von Caveman",p="569764
    Zitat Zitat von Samuianer",p="569753
    Ich schrieb ja nicht das ich das "Volk fuer bloed" halte das drehst du jetzt dahin weil dir die Argumente fehlen!
    Es wurde hier mehrfach damit argumentiert, dass die Thaksin Befuerworter ....
    Du willst nicht, du gehst immer wieder davon aus das er GEWAEHLT wurde und das die Leutz seine BEFUERWORTER seien.... wie kann das sein? Wenn die Stimmzetel schon ausgefuellt waren?

    Ich bin mir ziemlich sicher, das wenn die Leutz aufgeklaert wuerden, waere sein Kopf faellig und ein Marsch nach BKK waere angesagt!

    Aber solange denen gefaelschte Biografien "ich bin einer von Euch!" vorgelegt werden, solange ihnen der hemdsaermelige "nette" Kumpel von "nebenan" vorgetaeuscht wird solange bleibt der Deckel auf dem Topf...

    Wuerde den, (entmuendigten "Waehlern"), klar werden das sie verscheissert werden....

    Mal ganz ausser acht gelassen, das derlei fragwuerdige Statements wie du sie hier u.A. ablaesst, die gesamte Thai-Intelektuelle-Elite inklusive der PAD und der 6ten Oktober 1976 Bewegung, schallende Ohrfeige ins Gesicht schlaegen und somit dieses Demokratie-Geheuchel selbst in Frage stellt!

  8. #17
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Zitat Zitat von Samuianer",p="569768
    Ich bin mir ziemlich sicher, das wenn die Leutz aufgeklaert wuerden, waere sein Kopf faellig und ein Marsch nach BKK waere angesagt!
    Und wenn der Schroeder damals an der Oder nicht fuer die Fotografen die Schippe in die Hand genommen haette, waere er schon 4 Jahre frueher weg gewesen. Fakt ist nun aber mal, dass er wiedergewaehlt wurde. Fakt ist ebenso, dass die thailaendischen Waehler nicht nur 2 x in Folge die TRT zur Regierungspartei gewaehlt haben, sie haben - sobald sie wieder die Moeglichkeit zum Waehlen hatten - auch gleich wieder deren Nachfolgepartei zur staerksten Partei gemacht. Das kann man nicht einfach so mit einem "aber wenn sie es nur besser wuessten" vom Tisch fegen.

    Dann waere es halt Aufgabe der politischen Gegner, hier fuer entsprechende Aufklaerungsarbeit zu sorgen. Zeit genug hatten sie ja, um auf die gewaltsam stillgestellte TRT einzupruegeln, ohne dass diese da ueberhaupt grossartigen Widerstand haette leisten koennen. Wurde ja auch tatkraeftig versucht. Doch selbst unter diesen fuer ein solches Unterfangen wirklich idealen Bedingungen ist ihnen dies offensichtlich gruendlich misslungen.

    Es sieht also sehr danach aus, dass das thailaendische Volk nicht nur damals die TRT wollte, sie will jetzt, da es die TRT nicht mehr gibt, auch die PPP. Und wenn das noch so vielen nicht passt, die Volksmehrheit hat sich dafuer entschieden. Das ist in einer Demokratie nun mal so zu akzeptieren und haette auch in 2006 akzeptiert werden muessen.

    Gruss
    Caveman

  9. #18
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Zitat Zitat von Caveman",p="569764
    ...
    Es wurde hier mehrfach damit argumentiert, dass die Thaksin Befuerworter sich hauptsaechlich aus ungebildeten Bevoelkerungsschichten rekrutieren ...
    Das ist eine falsche Interpretation. Thaksin hat eine große Gefolgschaft in der gebildeten Schicht, vor allem den Geschäftsleuten ,die schnelle Kohle machen wollen. Ich selbst halte Thaksin für einen sehr klugen und weitsichtigen Kopf. Nur zeigte seine Politik bald das garstige Gesichts des korrupten, kapitalistischen Geschäftemachers, der alle Fäden in seine Hand bringen wollte und auch vor dem Königshaus nicht halt machte.
    Dabei kam ihm zu die jahrhunderte alte feudale Gesellschaftsstruktur zum Vorteil, in der die Masse der Bevölkerung zum abnicken verdonnert ist.
    Dank eines weitsichtigen, klugen Königs ging es dem Volk relativ gut. Der König hat in den letzten zwei Jahrzehnten enorme volkswirtschaftliche und soziale Projekte initiiert und durchgeführt, so dass Thailand sich international sehen lassen konnte. Solange auch die Reichen und Oberen sich dem weisen König unterordnen, war Demokratie nicht unbedingt angesagt. Leben und leben lassen ist keine schlechte Philosophie.
    Die nakte kapitalistische Wirtschagftspolitik ist nicht demokratisch und nicht menschlich, besonders dann nicht, wenn mit diktatorischer und nicht demokratischer Macht Ordnung aufrecht erhalten wird.
    Der Tradition des machterhaltens haben sich alle bedient und dies macht es heute so schwierig demokratische Entscheidungen ein zu führen, geschweige denn durch zu setzen.
    Dann waere es halt Aufgabe der politischen Gegner, hier fuer entsprechende Aufklaerungsarbeit zu sorgen. Zeit genug hatten sie ja, um auf die gewaltsam stillgestellte TRT einzupruegeln, ohne dass diese da ueberhaupt grossartigen Widerstand haette leisten koennen. Wurde ja auch tatkraeftig versucht. Doch selbst unter diesen fuer ein solches Unterfangen wirklich idealen Bedingungen ist ihnen dies offensichtlich gruendlich misslungen.
    Ich habe 2007 mit Staunen verfolgt wie gelähmt alle politischen Führer sich gezeigt haben. Alle sind in dem alten System gefangen.
    Wenn Thaksin wirklich als guter Führer in die geschichte eingehen will, sollte er sich zurückhalten und gemeinsam mit allen Oponenten einen wirklich demokratischen Weg aus der jetzigen Krise suchen.
    Demokratie muss langsam erlernt werden und in der jetzigen Situation schein keiner so richtig bereit zu sein - Militär, Wirtschaft, Ausbildung.

  10. #19
    Avatar von gallerie

    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    63

    Re: judgement day für th. Botschafter

    [quote="Bukeo",p="569471"]
    Demokratie ist nicht immer das Gelbe vom Ei, überhaupt in solchen Staaten wie Algerien usw.
    ...ich frage mich, ob das, was wir unter Demokratie verstehen, in einem Land wie Thailand überhaupt praktikabel ist.
    Es ist nicht nur der von allen praktizierte Stimmenkauf, der dem widerspricht.

  11. #20
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: judgement day für th. Botschafter

    Das Problem ist, dass unter Demokratie jeder etwas anderes versteht. Mehrheitsentscheidungen sind noch lange keine Demokratie. In einer Demokratie sind auich die Belange der Minderheiten zu beruecksichtigen.
    GEnauso wie dazu Presse- und Medienfreiheit gehoert, wo war die unter Taxs Sin gegeben? Was war daran demokratisch?
    Will man jemanden der so mit den Medien umgegangen ist einen Demokraten nennen?

    Wer generell etwas gegen Putsch hat der sollte sich das gut ueberlegen. Wir hatten in D schon mal einen demokratisch gewaehlten Reichskanzler der dann 1000 Jahre regieren wollte. Gegen den GEwaehlten haben auch welche versucht zu putschen. Ueber den Anfuehrer hab ich in letzter Zweit oefters gelesen, vor allem in US-Medien er waere der groeste Deutsche gewesen. Interessant, nicht?
    (Nur am Rande, ich finde diese Ueberhoehung extrem peinlich)

    Aber soll man tatenlos zusehen wie ein gewaehlter REgierungschef ein Land zum Privateigentum erklaert?
    Alles im Sinne der Demokratie?

    Fuer mich war der Putsch die einzig praktikable Loesung. Er war auch vom Staatsoberhaupt abgesegnet und die Reaktion der Bevoelkerung war eindeutig.

    Was danach pasierte oder besser nicht pasierte ist einfach nur traurig. Dieses Versagen der letzten Regierung die Dinge der Bevoelkerung auf den Tisch zu legen hat die Wiederaufserstehung der Toten erst ermoeglcht. Jetzt sitzt der Karren mal wieder im Dreck.

    Sioux

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Botschafter / Visavergabe
    Von TG923 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.12.11, 14:05
  2. Quentin Quayle, der Botschafter Grossbritanniens..
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 06:49
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.08, 11:51
  4. Interviewmit dem deutschen. Botschafter in Thailand
    Von pumlakum im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.01.08, 00:52
  5. Botschafter von Thailand zu Besuch in Schaffhausen
    Von Conny Cha im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.04, 08:01