Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

Erstellt von Chak2, 01.10.2004, 18:45 Uhr · 21 Antworten · 1.290 Aufrufe

  1. #1
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    New Ruling party spokesman claims coup plan against Thai government - AP, September 30, 2004
    A spokesman of Thailand's ruling party created a stir Thursday by claiming that a group of people opposed to Prime Minister Thaksin Shinawatra's government are planning a military coup.
    Suthin Klangsaeng, a member of Parliament and deputy spokesman of the Thai Rak Thai party, did not name anyone but hinted that the group consists of military officers close to a London-based businessman who recently made corruption allegations against the government.
    "The group of people who have long been opposed to this government are planning to stage a military coup," Suthin told reporters.
    Speaking separately, Thaksin refused to confirm or deny the allegation.
    "Let it be the internal matter of my party," Thaksin replied cryptically when asked by reporters to comment on Suthin's remarks.
    When Thaksin was in Europe on an official trip, rumors were swirling in political circles last week about an alleged coup attempt, linking it with the London-based tycoon, Ekkayuth Anchanbutr. He was not immediately available for comment...
    However, observers discount the possibility of the military mounting a coup and jeopardizing Thailand's reputation in the international financial and business community as a stable investment base.
    2bangkok.com/AP

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    woody
    Avatar von woody

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    Darf man hier eine Diskussion beginnen, oder möchtest du, dass in einem seperaten thread geantwortet wird?

  4. #3
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    Zitat Zitat von woody",p="174670
    Darf man hier eine Diskussion beginnen, oder möchtest du, dass in einem seperaten thread geantwortet wird?
    Was für eine Frage, Woody, nur zu, du weißt doch, dass ich gerne überall diskutiere.

    Ich fange dann mal mit meiner Meinung an:
    Es sind durchaus verschiedene Szenarien vorstellbar, bei denen ein Putsch möglich ist, aber derzeit besteht wohl keine konkrete Gefahr.
    Nur in einer Langzeitplanung (Auswandern) würde ich das berücksichtigen.

  5. #4
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    Die Grundfrage: Ist so etwas noch denkbar, interessiert mich sehr. Und ich sage von vornhinein, ich habe wenig Ahnung.

    Für einen Putsch sind aber prinzipiell einige Dinge vorab zu unterstellen, von denen ich nicht weiß, ob es die wirklich gibt.
    Viele hier wissen sicherlich mehr.

    1. Ist die Armee immer noch ein Staat im Staate? Klar, es gibt noch die Military Bank, die nimmt inzwischen aber Hinz und Kunz zum Kunden.

    2. Gibt es noch immer exklusive Militärakademien, in denen über Familienbande unterstützt, Verschwörungen längere Zeit unentdeckt gepflegt werden könnten?

    3. Gibt es in der thailändischen Armee schon so etwas wie "Innere Führung"? Inkl. der Vorstellung, dass der Oberbefehlshaber immer ein Zivilist sein muß. Inkl. der Vorstellung eines Widerstandsrechts der Soldaten gegen illegitime Befehle? Z.B. bei Putschversuchen gegen die demokratische Grundordnung?

    4. Wie sieht der Staatsbürgerschaftsunterricht für thailändische Soldaten aus? Bejahung der Demokratie oder nur Bejahung der hierarchischen Befehlsstrukturen?

    5. Zunehmend werden thailändische Truppen auch in internationalen Missionen eingesetzt. So z.B. auf Drängen der USA auch im Irak. Wenn die dann mit westlichen Soldaten zusammentreffen, denken die dann wie diese oder immer noch wie Samurai?

  6. #5
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    meine antwort auf chak's fragen:

    eindeutig: NEIN

    aber der TRT wird jedes mittel recht sein, ihren sinkenden stern in der augen der bevölkerung aufzupolieren. dazu gehört das erfinden zahlreicher gerüchte über mögliche attacken der politischen gegner.
    toxin hat seit seinem amtsantritt geschickt abhängige und familienmitglieder, hörige und andere beifallklatscher in allen exponierten positionen auch des militärs implementiert. insgesamt mehrere hundert in top-positionen. die zweite garde, die sogenannten obristen können solche aktionen in thailand nicht auf ihren schultern tragen, obendrein fehlt denen das "feindbild" - denn toxin sorgt ganz gut für sie.


  7. #6
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    @ Chak

    Ich sehe das wie Abstinent, ausser der NEIN, dawuerde ich sagen "ES koennte" ausschliessen kann man so etwas nicht in Thailand, obwohl ich es auch fuer sehr fragwuerdig halte.

    Der "erste" hat seine werbetrommel schon voll angesmissen,
    so gibts wieder eine melone fuer die amphurs, wo es nicht
    so lange her einsparen hiess...
    der bussinesman in London, hat leider offentlich gesagt
    was viele denken oder wissen, naemlich das spielen mit der boerse,
    seine "erneurte" kontakten zu einem nachbarland, die er ein
    kredit in millionenhoehe zugesagt hat "in namens Thailand"
    damit dieses land seine kommunikation infrastruktur "up to date"
    bringen kann. Welche company aus Thailand wohl dieses kontrakt
    "einsaeckt" usw usw..ja ja sehr geschickt dieser Prime-Boy

    MFG

  8. #7
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    Zitat Zitat von abstinent",p="174795
    meine antwort auf chak's fragen:

    eindeutig: NEIN

    aber der TRT wird jedes mittel recht sein, ihren sinkenden stern in der augen der bevölkerung aufzupolieren. dazu gehört das erfinden zahlreicher gerüchte über mögliche attacken der politischen gegner.
    toxin hat seit seinem amtsantritt geschickt abhängige und familienmitglieder, hörige und andere beifallklatscher in allen exponierten positionen auch des militärs implementiert. insgesamt mehrere hundert in top-positionen. die zweite garde, die sogenannten obristen können solche aktionen in thailand nicht auf ihren schultern tragen, obendrein fehlt denen das "feindbild" - denn toxin sorgt ganz gut für sie.

    Abstinent, kann man daraus vielleicht schließen, dass generell Thailand nicht zu stabil für einen Putsch ist, sondern vielmehr Thaksin geschickt agiert hat, um sich Abhängigkeiten zu schaffen um zu verhindern, dass gegen ihn geputscht werden kann?

    Nachdem ich jetzt noch mehr gelesen habe, stimme ich mit dir überein, dass diese Putschgerichte eher ein Manöver sind, um Tahksins Stellung zu festigen, nachdem TRT Zustimmung in der Bevölkerung verloren hat.

    Aber was wäre, sollte Thaksin wider Erwarten die nächsten Wahlen verlieren? Könnte er dann nicht seine Verbindungen in der Armee und Plizei nutzen um doch weiterhin an der Macht zu bleiben?

  9. #8
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    Hi Chak2,

    das wäre ein wirklich raffinierter Plan. Man redet vor den Wahlen von einer drohenden Putschgefahr um nach einer Wahlniederlage sofort zu putschen um die Putschgefahr abzuwenden.

    Gruss Dieter

  10. #9
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    Ich halte solche Gerüchte für Wichtigtuerei. Ein Militärputsch in Thailand ist heute -obwohl nicht völlig unmöglich- wirklich unwahrscheinlich. Seitens des Militärs gibt es weder sichtbare Ambitionen der politischen Mitgestaltung noch führende Köpfe die eine mehrheitliche Fraktion hinter sich bringen könnte. Es mag natürlich Persönlichkeiten geben, die Thaksin lieber heute als morgen gehen sehen würden. Die gibt's nicht nur im Militär... Thaksin hat in der Tat versucht Schlüsselpositionen in den Streitkräften mit seinen eigenen Gefolgschaftsleuten zu besetzen, aber ob ihm das gelungen ist darf man bezweifeln. Das haarsträubende Chaos im Süden ist nicht zuletzt ein Ausdruck wie wenig das Militär die Lage unter Kontrolle hat und folglich wie wenig die Regierung das Militär unter Kontrolle hat. Thaksin hat jedoch die Mehrheit der Administration und der Polizeikräfte hinter sich. Das wird das Militär -selbst wenn es einen geheimen Putschistenbund geben sollte- wenig gegen ausrichten können.

    X-Pat

  11. #10
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    X-Pat, aber könnte man nicht aus dem was du schreibst schließen, dass Dr. Th. selbst putschen könnte, wenn er die Macht verliert?
    Und was ist, wenn eine ziemlich unbeliebte Person Staatsoberhaupt werden sollte, wird Thailand dann auch instabiler?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach dem Putsch ist vor dem Putsch
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 18.10.17, 19:53
  2. Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 28.02.11, 20:22
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.11, 06:32
  4. Bevölkerung gegen einen Putsch
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 12:20
  5. Heutzutage kann es auch so rum gehen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 20.10.03, 00:00