Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 105

Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

Erstellt von DisainaM, 29.08.2006, 19:06 Uhr · 104 Antworten · 4.184 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Vermute doch mal ganz stark, dass in der Schule, im Isaan..
    Bangkok Thai gesprochen / gelehrt wird.

    Bin vor Jahren geschieden, von einer Frau aus dem Isaan.( Korat )

    Das über die Leute dort nicht soo gut geredet wird, find
    ich nicht soo doll. Das " Gerede " überträgt sich auf die
    Falang Ehemänner, der Frauen, die nicht aus dem Isaan sind..

    Meine " Heimatbasis " ist seit Jahren Nähe Chonburi..und am
    Anfang fiel mir die Umstellung schwer. Sprich..Korat hatte mir eher zugesagt.
    Was die Menschen anbelangt, da seh ich keine grossen Unterschiede. Gibt überall nette und weniger nette, arme und weniger arme.. usw. gruss.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Die oben angesprochene Kultur gibt es nicht nur im Isan, owohl diese Gegend besonders notorisch ist, sondern auch im Norden, zu einem geringeren Maß in Zentralthailand und, und zu einem noch geringeren Maß im Süden und in Bangkok.

    Armut gibt es in allen Teilen Thailands, besonders in den grenznahen Gebieten. Im Isan hat sich dieses Problem jedoch trotz beträchtlicher Mittel, die im vergangenen Jahrzehnt in die Region geflossen sind, als besonders hartnäckig erwiesen.

    Cheers, X-Pat

  4. #43
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Zitat Zitat von Bummbui aus München",p="393186
    In Thailand habe ich mich oft über die abwertende und ablehnende Haltung gegenüber der Bevölkerung des Isaan gewundert. .........

    ........Oder habe ich etwas übersehen?
    Wurde in vorangegangenen Posts ja schon angekratzt, ganz einfach: Frage ein/e Thai und sie werden antworten: "Lao"! Eben keine Thais, sie sprechen Isaan ein Lao-Dialekt, was viele Thais nicht verstehen, ein enthnischer Knick, ist mit den Leuten aus dem Norden (Nuea) und dem Sueden (Dai) ebenfalls so. Nur Thais sind eben Thais....Obwohl das Lan Na Reich Land der Millionen (Reis-)Felder und der Isaan schon einige Zeit zu Thailand gehoeren.

    Vor den 1960ern wurden die Einheimischen noch als Lao bezeichnet; sie schrieben und lasen das Lao-Alphabet, bevor die Schulen nach Anweisung der Zentralregierung das Thai-Alphabet einführten.

    Hierbei ist vielleicht noch interessant anzumerken das die Sued-Isaaner, die an den Grenzen zu Kambodscha leben, eher Khmer als Lao sprechen!

    In D. haben wir die Bayern und die Preussen, die Ostfriesen, die Amerikaner haben ihre "Rednecks" etc. so duerfte jedes Land ethnische Bevoelkerungsgruppen haben die aus 1000erlei Gruenden die Pruegelknaben oder die Aussaetzigen der Nation sind.

    Da entstehen dann in all dem Nationalstolz so Stilblueten wie die Geschichte mit Tiger Woods, dem angeboten wurde "Ehrenbuerger Thailands" zu werden, nach seinen ersten grandiosen Erfolgen, er hatte, mit der Begruendung er fuehle sich als Amerikaner, dankend abgelehnt...!

    Mit Som Tam haben die Isaan´er auf alle Faelle einen interessanten Siegeszug in die gesellschaftlichen Barrieren der "Thais" vollzogen. ;-D

    Auch ist die Musik (Luk Thong, Mor Lam), etwas frivol, froehlich, manchmal melancholisch, sehr beliebt bei den "Thais".

    Also Summa Summarum ist diese Form der demonstrierten Ablehnung, nur eine Form von Lippenbekenntniss, die nicht das Wasser haelt.

    Genauso wie nicht alle Deutschen "Bierbauchschieber" sind, die sich nur von Haxe, Sauerkraut und Pueree ernaehren und Weisswurstfinger haben....


    Aus dem Wikipedia:Link:
    "Isaan besitzt eine Anzahl bedeutender bronzezeitlicher Fundstellen von Höhlenmalereien, Artefakten und Hinweisen auf frühen Reisanbau. Bronzewerkzeuge wie die in Ban Chiang gefundenen, sind möglicherweise älter als vergleichbare aus Mesopotamien. Später geriet die Region unter den Einfluss zuerst der Dvaravati-Kultur Link: und dann des Khmerreiches, das Tempelanlagen in Phimai und Phanom Rung zurückließ.

    Nachdem das Reich der Khmer ab dem 13. Jahrhundert zerfiel, wurde Isaan vom laotischen Lan Xang-Königreich beherrscht. In der Folge wurde die Region in steigendem Umfang von Lao besiedelt. Im 17. Jahrhundert fiel Isaan an Siam, das die zwangsweise Ansiedlung von Kolonisten aus Laos im 18. und 19. Jahrhundert durchführte. In den Verträgen, die Siam 1893 und 1904 mit Frankreich abschloss, wurde Isaan zur Grenze zwischen Siam und der Kolonie Französisch-Indochina bestimmt. Hierbei spielte der Fluss Mekong als natürliche Grenze eine entscheidende Rolle.

    Im 20. Jahrhundert wurde im Rahmen der „Thaiifizierung“ die Eingliederung Isaans als integraler Teil Thailands verfolgt, wobei die Lao-Wurzeln der Bevölkerung in den Hintergrund gerieten. Diese Politik hinterließ ihre Spuren auch in der Bezeichnung „Isaan“ selbst, die sich herleitet von Isana, einer Erscheinungsform Shivas als „Gott des Nordostens“."

  5. #44
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Hier im Norden, (sicherlich einzelne Freunschaften ausgenommen) mögen die Leute wohl nur die talentierten Sänger und Musiker aus dem Isaan...

    Es gibt eine Menge Isaaner und Isaanerinen hier in CNX, Auffällig ist wohl auch dass viele Mias der Expats nicht wie erwartet aus dem Norden-, sondern vermehrt aus der genannten Ecke stammen. Bei manchen Kommentaren in "Stresssituationen" heißt es manchmal einfach nur "Isaan"!!! (ohne Kuhn), was dann wohl allesbedeutend sein soll. Die Unterschiede in Mentalität, Kultur, Benehmen, "Stil" etc... scheinen für die Chiang Maier zumindest so klar und deutlich zu sein, dass dem auch ungehemmt Ausdruck verliehen wird (wenn die "Betroffenenen" nicht anwesend sind, versteht sich), um es einmal politisch korrekt zu formulieren.

  6. #45
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.849

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Bei vielen Isaanies wird übrigens auch die Legende, dass weisse Haut der Massstab sei, ob jemand hoch angesehen wird,
    wiederlegt.

    Isaanies mögen zwar für Bkk Thais mehr die Vertreter einer bäuerlichen Umgangsverhaltensweisen sein,
    auch wenn der Begriff Proleten-thais an der Sache vorbei geht,
    denn fehlendes rassistisches Denken im Kult, zu wieviel Prozent die Familie reines Thaiblut hat, und ein dierekterer und offenderer Umgang mit Aussenstehenden mag zwar für viele Hardliner befremdlich wirken,
    trotzem sind sie echte Thais.

    Richtig, dass sie im verstärkten Masse sich auf Farangbeziehungen eingelassen haben, und viele Frauen ihre Farangehemänner nach der fertigstellung des Hauses nicht in die Wüste geschickt haben,
    sondern mit ihm gemeinsam ihren Lebensandend in Thailand verbringen,
    was für einige zwar wie Verrat an der Sache aussieht,
    doch in Wirklichkeit eher Herz und Aufrichtigkeit belegt.

    Reinheit des Blutes und dieser ganze Pol-Pot-Quatsch, sitzt leider in vielen Köpfen in Asien fest,
    darum findet Farang im Isaan wohl eine grosse Toleranz vor,
    wenn man es prozentual mit den in Thailand fortgeführten ausländischen Ehen sieht.

  7. #46
    schiene
    Avatar von schiene

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Denke in Thailand herrscht wie überall in der Welt ein Klischeedenken welches zwar immer irgendwelche Ursachen hat(wenn auch vielleicht schon lange her) aber bestimmt nicht auf die Mehrheit der "Isaanies"zutrifft.Ich meiner seits habe nur gute Erfahrungen gemacht und finde eher die Südler fauler und unflexiebler und Geldgeil.Aber wie gesagt,das sind meine Erfahrungen.

  8. #47
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Die Isaans die ich kenne schimpfen über die dummen und faulen Nordthais... So wie wir Schwaben über die Deutschen nördlich des Brezel-Äquators

  9. #48
    Avatar von Gerd / Muenchen

    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    857

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Ich möchte auch noch mein Klisché mitteilen:

    Ich halte die Isaan-Leute für das Rückgrat der ehrenwerten und wohlhabenden Thai-Gesellschaft.
    Denn ohne sie würde kein Wolkenkratzer oder Shoppingcenter stehen, ohne sie hätte die U-Bahn oder der neue Flughafen gar nicht gebaut werden können. Hut ab vor ihnen!

    Denn der normale, "gebildete" Thai ist sich für solche Dienste doch viel zu Schade...

  10. #49
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Gescheit-und schönreden hilft aber nicht viel, Isaan bleibt Isaan ;-D

  11. #50
    Avatar von Gerd / Muenchen

    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    857

    Re: Isaan zufrieden mit ausländischen Ehemännern

    Ist anscheinend bei Dir nicht ganz angekommen:

    Ich wollte eine Lanze für diese Leute brechen. :bravo:

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anerkennung einer ausländischen Ehescheidung
    Von Philip im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.10, 13:48
  2. Nette Lustige Leute und zufrieden
    Von done im Forum Literarisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.10, 18:07
  3. Antworten: 171
    Letzter Beitrag: 19.05.08, 09:33
  4. Seid ihr zufrieden???
    Von rübe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.03.05, 10:14
  5. Zufrieden mit der Moderation von Jinjok?
    Von Jinjok im Forum Forum-Board
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 05.02.04, 14:27