Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 80

Interview mit Schönes? Thailand

Erstellt von MaikWut, 26.08.2009, 16:58 Uhr · 79 Antworten · 3.632 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    Zitat Zitat von Bukeo",p="767425
    Zitat Zitat von Silom",p="767418
    Es wird von einigen Membern stolz behauptet, dass die Meinungsfreiheit mit Abhisit wieder eingetroffen ist.
    die Meinungsfreiheit wurde unter Thaksin immens eingeschränkt.
    Du wiederholst Themen, die ohnehin jeder kennt, die aber nicht angesprochen sind.

    Die Rede war, dass die Meinungsfreiheit erst unter Abhisit zurückkehrte.

    Meine Rede ist welche Meinungsfreiheit?

    Dein Ranking wann Thailand abrutschte kann und darf nicht gewertet werden, da jede Seite die andere beschuldigt. War es unter Thaksin? War es unter der Militärregierung?

    Was ich unter Abhisit vermisse, war sein Versprechen alle Schandtaten von Thaksin aufzuklären (u.a. Drogenkrieg, Krieg mit den musl. Seperatisten)
    War wohl nix, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von MaikWut

    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    284

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    Zitat Zitat von Silom",p="767016
    Natürlich ist ST ein rotangehauchtes Blatt, aber es berichtet über Ereignisse, welche Bangkok Post bzw. Nation nicht berichten dürfen. (Soviel zur Meinungsfreiheit).
    Ich lese selbst ab und an ST, da oftmals ST über außpolitische Themen berichtet welche in den anderen Medien keine Verwendung finden.
    Für mich ist deren einseitiges politische Denkweise genauso unreif wie manch ein Nittymember.
    Dem obigen kann ich nur zustimmen.


    Überraschender Weise halten sich in dieser Diskussion allerdings die, sonst bei einigen Members schnell üblichen, persönlichen Beleidigungen und Angriffe gegenüber "Andersdenkenden" bisher in Grenzen... :bravo:

    Es wäre schön wenn das so bleibt, denn es geht doch nur um einen Meinungsaustausch, der, auch kontrovers und emotional, trotzdem sachlich bleiben kann/sollte.

    Gruß Maik

  4. #53
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    Zitat Zitat von Lao Wei",p="767454

    Na und? Ist es verboten eine Firma zu kaufen und die Leute zu feuern die nicht bereit sind mit ihrem neuen Boss zusammen zu arbeiten? Passiert jeden Tag 1 Millionen mal auf der Welt und keiner regt sich da drueber auf.
    naja, wenn man nur eine Firma kauft, ist es ok.
    Kauft man jedoch eine Fernsehstation und verbietet dann neutrale Berichterstattung, dann ist das einer anderer Hut.

    Vorsichtig mit deinen Anschuldigungen. Du unterstellt hier geplanten Mord. Jedes Jahr werden in Thailand einige tausend Mitbuerger abgemurkst aus verschiedensten Gruenden. Da den einen oder anderen Namen einfach mal rauspicken und dann Thaksin beschuldigen erinnert mich direkt an einige andere Postings von dir, wo du bedauerst dass Mordanschlaege nicht erfolgreich wahren.
    wenn Journalisten kritisch über einen Politiker schreiben und sind dann kurz darauf tot - dann kann man schon ins Grübeln kommen. Ebenso bei Dr. ....thip - die auch den Drogenkrieg scharf kritisierte und danach nur knapp einem Bombenanschlag entkam.


    Das ist doch ein laufendes auf-und-ab. Solche Rankings sind mit Vorsicht zu geniessen weil sie immer auf das Gefuehl einiger weniger beruhen. Es ist deshalb gar nicht moeglich ein wirkliches Ranking zu erstellen.
    Fakt ist trotzdem, unter Thaksin wurden die Medien eingeschüchtert und bedroht - die The Nation wurde fast in den Ruin getrieben, da sie alle staatlichen Werbeaufträge verlor usw. - das nennst du normal?

    Als die The Nation dies doch einmal wagte, wurden ihr die staatlichen Werbeaufträge entzogen und auch andere Grossfirmen davor gewarnt, sie würden staatl. Aufträge verlieren, wenn sie in der The Nation inserieren würden.
    Die The Nation ging daraufhin fast den Bach runter.
    Das ist wieder ein echter Bukeo. Du vermutest hier in deinem Antitaxinwahn wieder mal etwas was auch ganz andere Ursachen haben koennte. Weltweit geht es den Zeitungen schlechter und schlechter.
    nein, es wurde gedroht. Hier z.B. auch ein Fall von Medienzensur.
    http://www.kas.de/wf/de/33.733/

    Hier noch ein interessanter Artikel über die angebliche Wirtschaftskompetenz Thaksins.
    http://www.handelsblatt.com/archiv/t...rmtempo;546700


    [quote]

  5. #54
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    naja, wenn man nur eine Firma kauft, ist es ok.
    Kauft man jedoch eine Fernsehstation und verbietet dann neutrale Berichterstattung, dann ist das einer anderer Hut
    Fuer diesen Spruch haste dir echt (mal wieder) den Arward fuer besonders geistreiche Postings verdient. :bravo: :bravo: :bravo: :bravo:

    Auch ein Sender oder eine Zeitung ist nichts anderes wie eine Firma. Es geht bei jeder Firma immer nur um eines - soviel Kohle machen wie nur moeglich Der Weg dazu bleibt jeder Firma selber ueberlassen.

    wenn Journalisten kritisch über einen Politiker schreiben und sind dann kurz darauf tot - [highlight=yellow:e97303abe9]dann kann man schon ins Grübeln kommen[/highlight:e97303abe9]. Ebenso bei Dr. ....thip - die auch den Drogenkrieg scharf kritisierte und danach nur knapp einem Bombenanschlag entkam.
    Da gibst du endlich mal zu dass alles was du hier in den letzten Wochen von dir gegeben wurde nichts anderes als deine persoenlichen Spinnereien sind. Dir bekommt offensichtlich die Einsamkeit auf deiner Reisranch nicht.

    die The Nation wurde fast in den Ruin getrieben, da sie alle staatlichen Werbeaufträge verlor usw. - das nennst du normal?
    Ja, weil es passiert jede Woche in so ziemlich jedem Land auf der Erde. Besonders oft auch in Deutschland.

    Nebenbei - wieso ist eine Regierung gezwungen weiter Werbeauftraege an einem ihr nicht wohlgesonnenen Zeitung zu vergeben? Wieso vergibt Abshit keine Werbeauftraege an ST?

    Fakt ist trotzdem, unter Thaksin wurden die Medien eingeschüchtert und bedroht
    Na und? Wenn ich eine Firma darauf aufmerksam mache was ich als Gegenleistung fuer meine Kohle erwarte und die nicht bereit ist entsprechend zu liefern, dann streiche ich meinen Auftrag halt und vergebe den woanders hin. That's Bussiness Wenn ich dann noch nebenbei fallen lasse dass es aufgrund fehlender Auftraege wohl bald zu Ende sein wird was die Lieferung von Dienstleistungen betrifft, dann ist das keine Bedrohung oder kein Einschuechterungsversuch, sondern ein vorzeitiges Aufzeigen von Managmentfehlern die zum Ruin fuehren - that's Bussiness

  6. #55
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    Zitat Zitat von Lao Wei",p="768136

    Auch ein Sender oder eine Zeitung ist nichts anderes wie eine Firma. Es geht bei jeder Firma immer nur um eines - soviel Kohle machen wie nur moeglich Der Weg dazu bleibt jeder Firma selber ueberlassen.
    da stehst du aber wohl weltweit alleine da, mit dieser Meinung.
    Natürlich kann man alle TV-Stationen und Zeitungen aufkaufen und keine Kritik an der Regierung mehr zulassen.
    Kommt nur im Ausland und auch im Inland nicht besonders gut an. Investoren dürfe dies ebenso abschrecken.

    Da gibst du endlich mal zu dass alles was du hier in den letzten Wochen von dir gegeben wurde nichts anderes als deine persoenlichen Spinnereien sind. Dir bekommt offensichtlich die Einsamkeit auf deiner Reisranch nicht.
    diese Antwort zeigt nur auf, das du diese Fälle - wo auch Demokraten samt Familie aus BKK flüchten mussten, weil sie Morddrohungen erhielten - einfach nicht kennst.
    Informiere dich halt ein wenig darüber, bevor du solche Antworten schreibst.

    Ja, weil es passiert jede Woche in so ziemlich jedem Land auf der Erde. Besonders oft auch in Deutschland.
    in D werden Medien bedroht - da habe ich wohl was versäumt.

    Nebenbei - wieso ist eine Regierung gezwungen weiter Werbeauftraege an einem ihr nicht wohlgesonnenen Zeitung zu vergeben? Wieso vergibt Abshit keine Werbeauftraege an ST?
    Andersrum, warum gibt ABhisit Werbeaufträge an die BP - die schreibt meist eher Thaksin-freundlich.

    dann ist das keine Bedrohung oder kein Einschuechterungsversuch, sondern ein vorzeitiges Aufzeigen von Managmentfehlern die zum Ruin fuehren - that's Bussiness
    naja, wenn du es so siehst - dann war die Ernennung Abhisit ja auch korrekt, weil es bleibt ja jeder Partei selbst überlassen, mit wem sie koaliert.

  7. #56
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    @Bukeo
    in D werden Medien bedroht - da habe ich wohl was versäumt.

    Hast Du mit Sicherheit. Rede mal mit Herrn Stein von der Jungen Freiheit, oder den Herausgebern der Nationalzeitung. Da wirst Du staunen, was Du alles versäumt hast. Aber das sind ja in Deinen Augen „böse“ Zeitungen, da ist das natürlich ganz anders zu bewerten.

    Oder frag mal einen normalen Redakteur, fast egal bei welcher Zeitung in Deutschland. Hinter vorgehaltener Hand und wenn er Vertrauen zu Dir hat, sagt dir nahezu jeder: „ich schreib das, was mein Chefredakteur lesen will, mein Arbeitsplatz ist mir nämlich wichtig“.

    Und Du törnst hier solch einen Sche*ß.

  8. #57
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Interview mit Schönes? Thailand


  9. #58
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    Zitat Zitat von Bukeo",p="768137
    die BP - die schreibt meist eher Thaksin-freundlich.
    dann solltest du die zeitung ma besser lesen, in diesem jahr ist so gut wie nix gegen die regirung da rin zu finden und das bei dem scheiss der alles passiert ist.

    mit dieser aussage stellst dich wieder einmal selber ins abseits

  10. #59
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    Zitat Zitat von titiwas",p="768158
    ...
    Oder frag mal einen normalen Redakteur, fast egal bei welcher Zeitung in Deutschland. Hinter vorgehaltener Hand und wenn er Vertrauen zu Dir hat, sagt dir nahezu jeder: „ich schreib das, was mein Chefredakteur lesen will, mein Arbeitsplatz ist mir nämlich wichtig“.
    ...
    titiwas,
    gut formuliert.
    Dies kann man sogar weiter fassen.
    In bestimmten Bereichen ist auch die Wissenschaft nicht frei von "Wegweisern".
    Siehe http://jungefreiheit.de/Single-News-...088ac1f.0.html

    ..... Warum reagieren deutschen Historiker so?
    Chmelnizki: Gute Frage, ich denke manchmal, dieses Phänomen könnte selbst Gegenstand einer wissenschaftlichen Untersuchung sein. Als ich versucht habe, deutsche Historiker für mein Buchprojekt zu gewinnen, hat mir einer, Fachmann für sowjetische Geschichte, prophezeit: „Sie werden in Deutschland keinen Historiker finden, der auf öffentliche Fördermittel angewiesen ist und bereit ist, zu diesen Fragen zu publizieren.“
    Waren Sie darüber überrascht?
    Chmelnizki: Es hat mich vor allem geärgert. Denn was zeigt das? Es zeigt, daß das Thema hierzulande sozusagen von der Wissenschaft ausgenommen ist. Aber – und das sage ich gerade mit meiner Erfahrung als ehemaliger Sowjet-Bürger – wenn in der Wissenschaft politisch motivierte Thesen existieren, die man nicht mehr überprüfen darf, dann ist das keine Wissenschaft mehr.....


    Ach ja, und eh das grosse Gebrüll wegen der angeblichen und/oder tatsächlichen "Rechtslastigkeit" - wie immer so etwas definiert wird - der Quelle losgeht:
    die Aussage eines Peter Scholl-Latours ist für mich - der mich selbst eher links-liberal einordne - werthaltiger als das Geblöcke irgendwelcher Politiker.

    "Die ´JF´ bedeutet für mich, dass es noch unabhängige Geister in der deutschen Medienlandschaft gibt und Journalisten, die das Risiko eingehen, gegen den Strom zu schwimmen" Peter Scholl-Latour

    Gruss,
    Strike

  11. #60
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Interview mit Schönes? Thailand

    Zitat Zitat von Silom",p="767471

    Was ich unter Abhisit vermisse, war sein Versprechen alle Schandtaten von Thaksin aufzuklären (u.a. Drogenkrieg, Krieg mit den musl. Seperatisten)
    War wohl nix, oder?
    bei seinem Drogenkrieg sind die Beweise erdrückend. Leider gibt es in Thailand kein Gesetz, das die indirekte Aufforderung zum Töten als Straftat ansieht. Also kann man ihn auch nicht deswegen vor Gericht stellen, ausser man ratifiziert das Rom-Statut von 1998 - sowie es Choonhavan fordert. Dann könnte ev. Thaksin vor den intern. Gerichtshof gebracht werden und man könnte ihn auch wesentlich schneller festnehmen - wer beherbergt schon gerne einen Massenmörder.

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...hemen-312-html

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schönes Thailand ST ?
    Von tannenkiffer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 193
    Letzter Beitrag: 03.11.10, 04:09
  2. Interview-Partner gesucht!
    Von Nataliya im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.10, 11:54
  3. Interview in BKK vor 4 Wochen und nun?
    Von same im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.08, 00:13
  4. Interview
    Von ponschai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.01.08, 10:36
  5. art des visum und rueckkehrwilligkeit, interview
    Von TISSERAND im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.09.06, 19:18