Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

Erstellt von DisainaM, 19.08.2007, 15:23 Uhr · 11 Antworten · 717 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Leider sind die Flughafenverantwortlichen vom Suvarnabhumi Airport weiterhin wie gelähmt, den Qualitätsstandart des Flughafens weiter voran zu bringen.

    Ob es der Mangel an sauberen Toiletten ist, oder die langen Warteschlangen an der Immigration,
    es ist keine Entwicklung absehbar, die Besserung verheißt,
    weil sich die Verantwortlichen bei den momentanen Untersuchungen auf Korruptions und Missmanagement der Gefahr ausgesetzt sehen, durch Eigeninitiative und neuen Vorschlägen sich selber ins Fadenkreuz einer Inquisitionsähnlichen Untersuchung zu buxieren.

    Also bleibt man ruhig und untätig, und behält dafür seinen Job, und hofft auf bessere Zeiten.

    Von der einstigen Idee der Erneuerung ist damit nicht viel übrig geblieben,
    weil die Devise heißt, wer ein unharmonisches Thema anschneidet, setzt sich dem Verdacht einer Thaksin-nähe aus, und kann dadurch eine Hexenjagd auf die eigene Position auslösen.

    Die Überforderung der politischen Führung, Ruhe und Souveränität in das Land zurück zu bringen,
    zeigt, das die Devise, Ruhe ist die erste Bürgerpflicht, einem Aufruf der Stagnation gleich kommt.

    New airport nowhere on the top lists
    by Boonsong KOSITCHOTETHANA

    The absence of Suvarnabhumi Airport in the latest list of the world's
    most favourite airports should ring the alarm bells for Thai
    authorities to get serious about quickly removing passenger service
    deficiencies.


    What the major global passenger poll conducted by the UK-based
    aviation research organisation Skytrax and released last week is
    telling us, is that we have lost out to all the major airports in the
    region with which we have been competing in terms of passenger service
    quality. Hong Kong International Airport (HKIA), Singapore Changi
    Airport, Seoul Incheon Airport and Kuala Lumpur International Airport
    (KLIA) are among the top five best airports in the world in 2007.
    These airports have consistently been on the top 10 list in the
    Skytrax annual survey these past several years. HKIA, a frequent
    winner of the Best Airport title, this year returned to the top from
    second place last year. Incheon and Changi this year share second
    place. Incheon ranked fifth last year and Changi was at the top.


    These airports have been eager to gain accolades as the region's
    aviation hub and they hope to achieve this by constantly challenging
    themselves to better their passenger service quality.


    Unfortunately Suvarnabhumi, despite its advantage of being newer than
    its near competitors and airports, has not won any vote of confidence
    or satisfaction from international travellers in the Skytrax poll.
    Neither has its predecessor, Bangkok International Airport (Don
    Mueang), ever made it on any global airport winning list in its
    93-year history.


    It is quite embarrassing that Suvarnabhumi Airport, being part of
    Thailand whose hospitality is known the world over, has not been able
    to deliver high levels of service. In the latest Skytrax poll,
    Suvarnabhumi is classified as a three-star airport, providing just
    fair quality performance that conforms to an industry ''average'', but
    reflects some weaknesses or a lower/less consistent quality of staff
    service delivery. That is in sharp contrast with HKIA, Changi and
    Incheon, the three airports which have been awarded five-star ranking
    in recognition of the highest standards of product and service
    delivery.


    Perceived as an industry yardstick, the Skytrax 2007 survey was based
    on more than 7.8 million detailed passenger surveys covering 170
    airports conducted over an 11-month period. The survey covers more
    than 40 categories of product and service quality, including terminal
    cleanliness, staff efficiency and courtesy, terminal signage and
    walking distances. Shopping, dining options and internet services are
    also taken into account. Security processing and immigration waiting
    times also featured prominently in the survey.


    The absence of Suvarnabhumi in the Skytrax list did not come as a
    surprise, given the service-quality complaints that have continued to
    plague the 155-billion-baht airport since its opening last September.
    The poll's result has confirmed what most travellers through
    Suvarnabhumi know rather well: that it needs desperately fixing, and
    fast.


    Long immigration lines, poor signage, a shortage of clean toilets and
    poor ground traffic management are among some of the critical problems
    that have not been resolved as quickly as they should have, even
    though they were clearly identified by authorities involved almost a
    year ago. It is common knowledge that the lack of sound airport
    management, service and professional proficiency and discipline, as
    well as the bureaucracy, are among the major hindrances to
    Suvarnabhumi's getting on the top of the world's charts.


    All the resolutions are in place, [highlight=yellow:a556a561c4]but those in charge of making them
    happen are not taking enough action, as they are too occupied
    protecting themselves from scandals involving irregularities and
    alleged corruption cases. Or they are refraining from fixing the
    problems quickly, preferring to allow the cumbersome and
    time-consuming bureaucratic system to take its course, for fear that
    they might draw attention if they took any action. [/highlight:a556a561c4]

    It is crucial that the highest authorities at the Transport Ministry
    and the Airports of Thailand Plc, who are battling corruption and
    irregularities, get active in fixing problems regarding the overall
    standards of the airport. Suvarnabhumi has all the fundamentals to be
    one of the world's top airports _ within no time at all.


    Boonsong Kositchotethana is Deputy Assignment Editor (Business),
    Bangkok Post.


    source: www.bangkokpost.com/News/15Aug2007_news19.php

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    woody
    Avatar von woody

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Wird wohl noch Jahre dauern bis die 'Wohltaten von Mr. T.', der für dieses Chefsache Projekt verantwortlich zeichnet, aufgearbeitet und verkraftet sind

  4. #3
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Also die angesprochenen Dinge lassen sich doch fix abstellen, dazu braucht es wirklich nicht viel. Hat mit Mr. Taksin nix zu tun.

    Long immigration lines, poor signage, a shortage of clean toilets and poor ground traffic management are among some of the critical problems

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Alleine schon die Kontaktaufnahme mit der Behörde der Immigration, und die Frage, warum nicht mehr Mitarbeiter eingesetzt werden können, scheint für die verantwortlichen Manager vom Flughafen einem Himmelfahrtskomando gleich zu kommen.

    Hier wird mit dem andauernden kurzen Personalbestand nach Songkran offensichtlich Politik gemacht,
    wozu das verursachte Chaos mit dazu gehört.

    Es geht wohl um Verteilungskämpfe in der Bürokratie,
    und wenn jemand Korruption bekämpfen will,
    erntet er erstmal Chaos, wo ausgewechselte Entscheidungsträger solange auflaufen, bis ihre Energie aufgebraucht ist, und sie schließlich den alten Verteilungsschlüssel für Respektszuweisungen (Geld) ihre Zustimmung geben, damit überhaupt noch was funktioniert.

    Hier geht es weder um Thaksin noch um die neue Führung,
    hier geht es um ein altes Bürokratiesystem, welches wir als Korruption bezeichnen, und das sich weder von Thaksin, noch von der neuen Führung ausbremsen lassen will.

    Ihre Botschaft heißt,
    entweder ihr arrangiert euch mit uns, so wie es Thaksin tat,
    oder wir legen euch den Laden still.

    Thaksin war Kaufmann, und wußte das er sich arrangieren muß, doch die jetzigen Träumer denken, man kann ein neues Bürokratiesystem mit ein paar neuen Korruptionsgesetzen schaffen.

  6. #5
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Zitat Zitat von woody",p="515641
    Wird wohl noch Jahre dauern bis die 'Wohltaten von Mr. T.', der für dieses Chefsache Projekt verantwortlich zeichnet, aufgearbeitet und verkraftet sind
    genau dafür tuhen die jetzt verantwortlichen alles, damit es so aussieht als ob es toxins schuld ist. dumm nur das sie thailand damit einen großen schaden verschaffen, der warscheinlich größer ist wie toxins korruption. was solls, andere großflughäfen in der region freut es

  7. #6
    woody
    Avatar von woody

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Zitat Zitat von J-M-F",p="515736
    ....
    genau dafür tuhen die jetzt verantwortlichen alles, damit es so aussieht als ob es toxins schuld ist...
    Es geht nicht um Belanglosigkeiten wie schleppende Abfertigung bei der Immigration.

    Es gibt schwerwiegenden Gründe, sonst hätte Don Muang nicht wieder in Betrieb gehen müssen.

    Nur ein paar Beispiele.

    Die Glasdächer sind aus billigem Material erstellt worden, es regnet hindurch und es besteht Einsturzgefahr.

    Die Roll-, Start- und Landebahnen müssen erneuert werden, da sich beim Befahren grosse Teile aus der Oberfläche lösen, die durch Aufschleudern an den Tragflächetanks der Jests verheerende Lecks schlagen könnnen

    Kurzum, der neue Flughafen ist seit seiner Inbetriebnahme marode.

    Und wer trägt die Verantwortung für den vorsichtig geschätzten Aufwand von 2 Milliarden US$
    für die Behebung der Schäden,

    die durch Misswirtschaft, Korruption und Vetternwirtschaft des Taksin Clans entstanden sind?

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    J-M-F hat recht, die Korruption gab es vor Thaksin,
    und es gibt sie nach Thaksin,
    er ist nicht für die Korruption verantwortlich,
    sondern allenfalls dafür,
    das er sich dafür entschied, mit der Korruption etwas in Thailand zu bewegen.
    Als er 6 Monate vor Flughafeneröffnung auf den Golfplatz verbannt wurde,
    und durch die politische Lage sein Einfluss auf die Kontrolle der Baumassnahmen dadurch litt,
    haben es einige Bauherrn übertrieben.

    Warum man das auch Thaksin anlasten will, ist unklar,
    wenn die Baubeschreibung eindeutig war, und der Bauherr eigenmmächtig die Materialien auswechselte.
    Auch wenn in Deutschland die Bauaufsicht besser ist, so haben wir auch genug Fälle von Fusch am Bau aus den selben Gründen, wofür natürlich der Bauunternehmer haftet,
    und nicht dessen Auftraggeber.

    (lassen wir mal die x-ray scanner aussen vor,
    ein Land, indem vieles nur durch Respektzollung in Geldform funktioniert, kann nicht kurzfristig auf deutsche Bürokratie umschalten.
    Selbst unsere deutsche Bürokratie ist gerade bei Verantwortlichen für Baugenehmigungen ebenfalls hochgradig Korruptionsanfällig)

  9. #8
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Zitat Zitat von DisainaM",p="515806
    J-M-F hat recht, die Korruption gab es vor Thaksin,
    und es gibt sie nach Thaksin,
    er ist nicht für die Korruption verantwortlich,
    sondern allenfalls dafür,
    das er sich dafür entschied, mit der Korruption etwas in Thailand zu bewegen.
    Das stimmt, mit seiner Korruption hat er viel bewegt und sich Millionen Steuern "erspart" (ich sage nur "Singapur-Aktiendeal").

    Zitat Zitat von DisainaM",p="515806
    Als er 6 Monate vor Flughafeneröffnung auf den Golfplatz verbannt wurde,
    und durch die politische Lage sein Einfluss auf die Kontrolle der Baumassnahmen dadurch litt,
    haben es einige Bauherrn übertrieben.
    Das müssen tolle Bauherrn sein, die in 6 Monaten soviel "übertreiben" können. Im übrigen waren es nicht 6 Monate, sondern nur ein paar Wochen (ich glaube, etwa 3 bis 4, wenn ich mich recht erinnere).

    Die Risse in der Landebahn waren schon ein Jahr zuvor bekannt, und statt das Problem zu beheben, hat Mr Tax Sin den Journalisten, der das aufgedeckt hat, einfach feuern lassen. Zumindest dieser Skandal im Zusammenhang mit dem Flughafen geht voll und ganz auf seine Kappe. Er hat ein Jahr lang Zeit gehabt, etwas gegen diese Gefahr zu unternehmen, statt dessen hat er um Millionen einen Show-Eröffnungsflug ein Jahr vorher veranstaltet.

    Tax Sin alleine ist nicht der Sündenbock für den Flughafenskandal, aber er hat sich selbst zur Gallionsfigur der Baus gemacht, indem er den Airport zu seinem Prestigeobjekt hochstilisiert hat und jede Kritik mit undemokratischen Mitteln unterdrückt hat. Nun muss er sich wohl auch gefallen lassen, für die Mängel "haftbar" gemacht zu werden.

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Es wird wieder einen Putsch geben, die Frage ist nur wann.
    Unterstützer eines Putsches sind oft die Zukurzgekommenden,
    wobei häufig die demokratische Opposition nur instrumentalisiert wird.

    Jeder, jeder der in Thailand politische Verantwortung übernimmt, muß sich fragen, ob er das Land weiter bringen möchte, oder ob er sich ausschließlich dem Kampf gegen die Korruption widmen möchte, wobei das Problem besteht,
    die neuen frischen unbelasteten Leute von heute,
    sind morgen gewandelt, und erliegen den Forderungen ihrer Ehefrauen, indem sie ebenfalls die geschlossenden Briefumschläge annehmen.

    Man nimmt und man gibt, da war Thaksin nicht anders, und selbst Helmut Kohl wollte nicht sagen, wer ihm gegeben hatte.

    Erinnern wir uns an Max Strauss,
    als der Durchsuchungsbefehl vollstreckt wurde, und sein PC in die Staatsanwaltschaft gebracht wurde, verschwand kurze Zeit später die Festplatte aus dem Rechner.
    Am Ende des Prozesses konnte man nur nachweisen, das er erfolgreich einen Kampfflugzeugdeal nach Thailand vermittelt hatte, aber Zahlungen seien daraus nicht geflossen, bz. sind nicht nachweisbar - Freispruch.

    Bei einem Vergleich zwischen Manfred Kanther und Thaksin,
    wer hat mehr Gesetze wissentlich gebrochen ?
    Weder Kanther noch Thaksin sind rechtskräftig in einem rechtsstaatlichen Verfahren verurteilt worden.
    (Der BGH hatte die erstinst. Verurteilung von Kanther am 18. Oktober 2006 wieder aufgehoben)

    Wir sollten nicht mit doppelten Standarts messen,
    und einen ehemaligen Staatsmann vorverurteilen,
    der ein Land mit anderen moral und ethischen Grundsätzen zu führen hatte.
    Auch unser ehemaliger deutsche Innnenminister Kanther, der als erfahrender Jurist immer Null Toleranz gegenüber Kriminellen forderte, erklärte vor Gericht, das die Gesetze für die Durchschnittsbürger für ihn nicht galten.
    Dieses Phänomen findet man bei vielen politischen Führern.

  11. #10
    woody
    Avatar von woody

    Re: Inquisitionsängste bei Flughafen-verantwortlichen

    Zitat Zitat von DisainaM",p="515853
    .......Man nimmt und man gibt, da war Thaksin nicht anders, und selbst Helmut Kohl wollte nicht sagen, wer ihm gegeben hatte.....
    Du versuchst abzulenken, was hat Kohl mit T. gemeinsam?

    [highlight=yellow:6f91f9265f]Taksin hat nicht nur die Korruption gefördert, sondern war der grösste Nutzniesser.[/highlight:6f91f9265f]

    Für die Schweinereien beim Bau des neuen Airports ist allein er verantwortlich. Bei dem Kauf der Durchleuchtungsgeräte im Wert von einigen Milliarden THB, die du gerne unter den Tisch kehren möchtest, wurde ihm schon persönliche Bereicherung nachgewiesen.

    Dein thread ist nichts anderes als ein Ablenken vom wahren Problem.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bus vom Flughafen
    Von Chak im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.09.10, 15:06
  2. zug zum flughafen
    Von ron2602 im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.02.10, 07:50
  3. flughafen
    Von thai-rodax im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.06, 12:29
  4. BKK-Flughafen
    Von pef im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.05, 02:34
  5. Der Weg zum Flughafen.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Touristik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 15:32