Seite 31 von 50 ErsteErste ... 21293031323341 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 494

Info --> Thailand - Flut 2011

Erstellt von Samuianer, 06.10.2011, 12:03 Uhr · 493 Antworten · 79.444 Aufrufe

  1. #301
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Flood-related help for foreign residents in Thailand, Suphachalasai Stadium Center

    0844999078

    Quelle: TN-SMS

  2.  
    Anzeige
  3. #302
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Nakhon Sawan soll sich die Situation schon wieder normalisieren!
    es hat ein bischen abgenommen, aber in gew. Gegenden der Innenstadt (Gebiet Piman Hotel) stehen noch unter Wasser, aber der Big C ist wieder zugänglich.

    Gruß Sunnyboy

  4. #303
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    Nach einem Dammbruch im Stadtteil Klong Thoey bekommt man in den Sois 48 und 50 der Sukumvit nasse Fuesse.

  5. #304
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    6:03pm Breached dyke at Sukhunwit Soi 50 already fixed / TR @NationChannel24


  6. #305
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.506
    Vieleicht hilft diese Seite dem Einem oder Anderem. Alles in Thai mit Tel.. Nr.
    ??????????????????????????????????? - ?????????????????

  7. #306
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992
    Fast alle Haaeuser hier sind mit Sandsaecken notduerftig geschuetzt, manch einer hat noch mal den Wohnungseingang zusaetzlich provisorisch ummauert und jetzt koennen wir nur abwarten, was kommt bzw. ob was kommt.

    Die Fuellmenge der Klongs in meiner Umgebung erreicht langsam die Ueberlaufkante und ich warte ab und trinke ein Bier.

    Mein Hund hat ne neue Lieblingsbeschaeftigung, ueber die Sandsaeckbarriere klettern und wieder zurueck. Oben angekommen zweimal bellen .

  8. #307
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Die Siedlung von Ebers Bekannter heißt Prueksa B und ist schon seit letzter Woche überflutet.

    Hallo, hat jemanden von der Gegend Bilder gemacht. Bitte einstellen.

  9. #308

  10. #309
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hier eine Darstellung der Gegebenheiten, die meiner Meinung nach den Nagel voll und ganz auf den Kopf trifft und wie ich selbst die Dinge sehe und vor allem erlebe:

    Flooding widens, but Bangkok mostly dry

  11. #310
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Thailand bittet US-Militär um Hilfe

    Die thailändischen Behörden glauben offenbar nicht mehr, dass sie die Flutkatastrophe in ihrem Land allein in den Griff bekommen. Daher baten sie nun die USA um Unterstützung. Wie der Nachrichtensender CNN berichtete, sagte das Pentagon sofortige Hilfe zu. Hubschrauber des Lenkwaffenzerstörers "USS Mustin", der in Laem Chabang südlich von Bangkok vor Anker liegt, sollen das Hochwassergebiet überfliegen und überwachen.
    Auch die Bundesregierung schickt Hilfe. Zwei Hochwasserexperten des Technischen Hilfswerks (THW) flogen nach Bangkok. Das Auswärtige Amt hat bisher nach eigenen Angaben 500.000 Euro für Hilfsmaßnahmen in der von der Flutkatastrophe betroffenen Region zur Verfügung gestellt.
    Westen Bangkoks steht unter Wasser

    In Bangkok wird heute um 18.00 Uhr (13.00 unserer Zeit) der Scheitelpunkt der Überschwemmungen erwartet. Weite Bezirke auch in der Innenstadt drohen zu überfluten. Der Wasserstand im Fluss Chao Phraya erreichte am Freitag die kritische Marke von 2,47 Meter. An mehreren Stellen brach das Flutwasser bereits über die 2,50 Meter hohen Barrieren.
    Auf der Westseite des Flusses Chao Phraya ist der Kampf gegen die Fluten praktisch verloren. Teile des Stadtbezirks Thon Buri standen einen halben bis einen Meter unter Wasser, berichteten Lokalsender. Die Stadtverwaltung orderte die Räumung von Teilen des Bezirks an. Er liegt auf der westlichen Flussseite, direkt gegenüber des alten Königspalastes, einer der Haupttouristenattraktionen der thailändischen Hauptstadt.


    Zehntausende Menschen flohen bereits aus der Zwölf-Millionen-Einwohner-Metropole, nachdem die Regierung fünf arbeitsfreie Tage angeordnet hatte. In der Stadt wird das Trinkwasser knapp. Zudem steigt die Gefahr von Krankheiten.
    Einen radikalen Plan zur Beschleunigung des Wasserablaufs verwarfen die Behörden aber wieder. Es sei nicht nötig, Straßen aufzureißen und fünf bis sechs Meter breite Furchen hindurchzuziehen, sagte Transportminister Sukumpol Suwanatat. Die Straßen blockierten den Abfluss des Wassers nicht. Regierungschefin Yingluck Shinwatra schloss sich seiner Meinung an.
    Baderegionen im Süden nicht betroffen

    Reisende sollten die thailändische Hauptstadt derzeit meiden. "Es gibt keine Garantie, dass das Zentrum der Stadt vor Überflutungen verschont bleibt", sagte TUI Chefreiseleiter Ralf Rau in Bangkok. "Wir empfehlen Reisenden deshalb dringend, ihre Bangkok-Pläne zu überdenken." Er betonte, dass andere Landesteile wie die Baderegionen im Süden Thailands nicht betroffen sind. Die deutsche Botschaft richtete einen Bereitschaftsdienst ein, über den in dringenden Notfällen Diplomaten zu erreichen sind.
    Bangkoks internationaler Flughafen ist offen. Die Flughafenbehörden versichern, dass keine Überschwemmungsgefahr besteht. Das Gelände ist durch einen drei Meter hohen Flutwall gesichert.


    Enormer wirtschaftlicher Schaden

    Der wirtschaftliche Schaden geht bereits in die Milliarden. Nach Angaben der Bank von Thailand betrug er bis zum 19. Oktober bereits 140 Milliarden Baht (umgerechnet rund 3,2 Milliarden Euro). Tausende Fabriken sind überflutet und stehen still. Wann dort wieder gearbeitet werden kann, ist nicht abzusehen. Die Bank revidierte ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr von 4,6 auf 2,6 Prozent.
    Durch die seit drei Monate anhaltenden Überschwemmungen kamen bislang mindestens 377 Menschen in Thailand ums Leben, Millionen Menschen verloren ihr Zuhause. Und die Internationale Organisation für Meteorologie (WMO) in Genf warnte vor weiteren Unwettern in weiteren Regionen Thailands. Während von den Überschwemmungen derzeit vor allem der Norden und das Zentrum des Landes betroffen sind, sagte die WMO für die letzten Oktober-Tage heftige Regengüsse an der Südostküste voraus.


    Hochwasser: Thailand bittet US-Militär um Hilfe | tagesschau.de

Seite 31 von 50 ErsteErste ... 21293031323341 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Diskussion --> Thailand - Flut 2011
    Von antibes im Forum Thailand News
    Antworten: 836
    Letzter Beitrag: 21.11.11, 14:01
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.11, 23:34
  3. flut in thailand
    Von Lille im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.07, 15:53
  4. Thailand: Leben nach der Flut, 13.01.05, 22.45 BR3
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 17:34
  5. Flut in Thailand.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.02, 10:22