Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57

Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

Erstellt von Ricci, 04.12.2008, 10:41 Uhr · 56 Antworten · 2.431 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    ...und wenn der Umrechnungskurs des Bath's wieder steigt,sieht es noch schlimmer aus.
    Wollen wir hoffen,dass Thailand durch Touristengeldmangel in eine grosse Krise kommt,dank den Gelben,dann koennte auch der 800 Euro-Rentner die Huerde von 40.000 nehmen,aber wie lange???

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Eine zusätzliche Änderung gibt es obendrein: bei der Anfrage (im ersten Jahr) müssen die 400.000 nur 2 Monate vor dem Antrag auf dem Konto stehen, ab dann aber wieder 3 Monate vorher. Man hat wohl gemerkt dass es an dieser Stelle eine kleine praktische Absurdität in Sachen Timing gab.

    In der Praxis nämlich sieht es ja so aus dass Farang mit Non "O" einreist, - und dann wohl anschliessend den Antrag vorbereitet und die 400.000 schnellstmöglich auf das Konto setzt (ausser er hatte die- oder gar mehr als das bereits irgendwo stehen, was aber eher die Ausnahme ist). Soweit so gut, jetzt muss er aber 3 Monate abwarten bevor er den Antrag macht. bzw. einreicht. Aber siehe da seine 3 Monate Aufenthalt (die er per Non "O") gut hat, sind ja bereits abgelaufen und er muss schon wieder ausreisen!!! Wenn er kein "multiple entry" hatte, dann ist bereits Essig, wenn er sich kein neues holt, denn laut Gesetz/Bestimmung muss er per Non "O" eingereist sein um sich zu qualifizieren. War vorher irgendwo schlecht kalkuliert... und diese Änderung macht absolut Sinn

  4. #43
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Das hatte ich bereits vor 4 Monaten geschrieben, aber das wollten natürlich die wenigsten glauben.

    Jetzt die schlechte Nachricht es gibt ein neues Gesetz hier das besagt das zum 1. November nur noch das Einkommen des Ehemannes zählt wobei nur die Neuaustellungen ab dem 01.11.08 darunter fallen
    BeitragRe: Frage zu Jahresaufenthaltsbewilligung... Datum: 8/10/2008, 11:30 pm - #20/55
    waanjai_2 hat folgendes geschrieben: (Original Beitrag)
    ...........Schade dass wir hier im Forum keine Leute haben, die in Thailand eine Zeitung lesen (können)? Auf den englisch-sprachigen Websites der Nation bzw. der Bangkok Post habe ich bislang nicht von dem neuen "Gesetz bzw. Verwaltungserlass" lesen können.
    ich habe auch weder etwas davon gelesen, noch davon von offiziellen Stellen gehört. Normalerweise bekomme ich diese Informationen schriftlich von den Behörden zu lesen, in der Regel zeitgleich oder oft sogar vorher, als Information

  5. #44
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="664569
    Eine zusätzliche Änderung gibt es obendrein: bei der Anfrage (im ersten Jahr) müssen die 400.000 nur 2 Monate vor dem Antrag auf dem Konto stehen, ab dann aber wieder 3 Monate vorher. Man hat wohl gemerkt dass es an dieser Stelle eine kleine praktische Absurdität in Sachen Timing gab.

    In der Praxis nämlich sieht es ja so aus dass Farang mit Non "O" einreist, - und dann wohl anschliessend den Antrag vorbereitet und die 400.000 schnellstmöglich auf das Konto setzt (ausser er hatte die- oder gar mehr als das bereits irgendwo stehen, was aber eher die Ausnahme ist). Soweit so gut, jetzt muss er aber 3 Monate abwarten bevor er den Antrag macht. bzw. einreicht. Aber siehe da seine 3 Monate Aufenthalt (die er per Non "O") gut hat, sind ja bereits abgelaufen und er muss schon wieder ausreisen!!! Wenn er kein "multiple entry" hatte, dann ist bereits Essig, wenn er sich kein neues holt, denn laut Gesetz/Bestimmung muss er per Non "O" eingereist sein um sich zu qualifizieren. War vorher irgendwo schlecht kalkuliert... und diese Änderung macht absolut Sinn
    Das einfachste ist doch den Betrag immer auf dem Konto zu belassen - damit sind alle Probleme weg......

  6. #45
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Zitat Zitat von jai po",p="664592
    Das hatte ich bereits vor 4 Monaten geschrieben, aber das wollten natürlich die wenigsten glauben.
    Aha, Du warst das also. Als ich am Donnerstag die Meldung in das Unterforum Behörden etc. eingestellt habe, habe ich darauf hingewiesen, dass es leider schon früher befürchtet werden mußte.
    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=663771&id=667549

  7. #46
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Das einfachste ist doch den Betrag immer auf dem Konto zu belassen - damit sind alle Probleme weg......
    ...was allerdings nicht gern gesehen wird. Da kann dann schonmal der Hinweis kommen, dass man auch sehen möchte dass es dort Geldein- und ausgänge gibt. Immerhin geht man davon aus, dass damit der Lebensunterhalt bestritten wird, nach dem Jahr aber wieder die volle Summe da ist.
    Ich hab (bei 800 000, die ich rumliegen liess, weil mir ein hin- und her zu blöd war) gesagt bekommen, dass man das beim nächsten Mal nicht mehr akzeptieren würde.

  8. #47
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Zitat Zitat von Roah",p="664595
    Das einfachste ist doch den Betrag immer auf dem Konto zu belassen - damit sind alle Probleme weg......
    Also, zunächst, dass mit den 60 anstelle von 90 Tagen bei Erstbeantragung hilft sicherlich.

    Jetzt zur Frage, wie sich die Wiedereinführung der 400.000 auf dem alleinigen Konto des Farangs für die finanzschwächeren Leute auswirken kann.

    Es gibt nicht wenige, die haben keine 400.000 Rücklagen oder keine 400.000 Rücklagen, die nicht beim nächsten größeren Krankenhaus-Aufenthalt kräftig angeknabbert werden müßten. Das ist leider Realität bei vielen HartzIV-Flüchtlingen oder -Opfern. Und erst recht bei den vielen sog. Klein-Rentnern. Wenn man sich einmal die Verteilung der Rentenhöhen heutzutage anschaut, dann sind auch schon viele Männer - und nicht mehr nur Frauen darunter! Rentenhöhen bzw. Auszahlbeträge <800 Euro sind garnicht so selten. Insbesondere bei Zweit-Ehen.

    Es hilft nicht, die Augen davor zu verschließen: Thailand steuert immer mehr diejenigen Leute aus, die gerade mal wieder nicht die Mindestsummen für Qualitäts-Touris oder -Residenten "bringen". Wenn ich nur an das monatliche Durchschnittseinkommen der Landbevölkerung im Isaan von so 6.500 Baht denke, dann erschienen mir die 36.000 Baht, die eine 800 Euro-Rente aus D bringt doch ausgesprochen hoch.

    Aber wie die Protestler auf den Flughäfen. Es wird Mode, in Thailand zu große Stücke schlucken zu wollen. Viele umliegende Länder werden immer attraktiver als Altersruhesitz. Viel attraktiver als Thailand, indem die Kontouren eines unterschwelligen Fremdenhasses noch ziemich undeutlich aber vorhanden sind.

  9. #48
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Zitat Zitat von mipooh",p="664635
    ...Da kann dann schonmal der Hinweis kommen, dass man auch sehen möchte dass es dort Geldein- und ausgänge gibt. Immerhin geht man davon aus, dass damit der Lebensunterhalt bestritten wird, nach dem Jahr aber wieder die volle Summe da ist.
    Ich hab (bei 800 000, die ich rumliegen liess, weil mir ein hin- und her zu blöd war) gesagt bekommen, dass man das beim nächsten Mal nicht mehr akzeptieren würde.
    Hmmmm, was hast Du den vorgelegt? Dem Immigration Letter von der Bank, den ich mir zusätzlicherweise noch habe ausstellen lassen, kann man nur entnehmen, wann Einzahlungen in welcher Höhe erfolgten und was am Ausstellungstag der Kontostand war.
    Hast Du auch Kopien aller Kontobewegungen - also des kompletten Bankbuches - vorgelegt? Warum gibt es denn die sog. "Immigration Letter" der Banken (Kosten: 200 Baht), wenn man denen doch noch alle Details in den Rachen schmeißt?
    Aber Dein Punkt ist sicherlich völlig zu Recht gemacht. Hab's von anderer Seite auch so gehört.

  10. #49
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Kommt halt drauf an, wo man seine Verlängerungen macht. In Mae Sot musste ich eine Kopie des Bankbuchs zusätzlich zur Bankbestätigung vorlegen. In ChiangMai glaube ich ebenfalls, weiss ich nicht mehr ganz genau.

  11. #50
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Immigration Bastelstunde auch für NON-IMM-O

    Danke für die Info. Wenn's schon in einigen Bezirken so erwartet wird, dann werden es irgendwann alle so machen. In Abwandlung von Gresham's Law könnte man formulieren, dass die schlechtesten Kondiditionen für Antragsteller die bislang besseren Konditionen immer mehr verdrängen.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Immigration - wie fehlertolerant?
    Von strike im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.03.12, 13:02
  2. 90 Tagemeldung bei der Immigration
    Von nok nok im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.12.11, 08:12
  3. Immigration
    Von Hermann im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.09, 10:19
  4. Bastelstunde für Fortgeschrittene
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.12.06, 17:01
  5. Melden bei Immigration in Bkk???
    Von nongmai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.05, 14:34