Ergebnis 1 bis 2 von 2

Im Sog der Verleumdungsklagen

Erstellt von Rene, 29.11.2005, 19:07 Uhr · 1 Antwort · 485 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Im Sog der Verleumdungsklagen

    Thailands Presse gerät immer mehr unter Druck
    Ein Bericht von Nicola Glass im Deutschlandfunk


    Thailands Presse galt einmal als eine der freiesten in Südostasien. Das hat sich aber geändert. Vor allem, seit Premierminister Thaksin Shinawatra im Amt ist. Doch noch nie stand es um die Meinungsfreiheit offensichtlich so schlecht wie in diesem Jahr: Unter anderem hat die in Paris ansässige Organisation "Reporter ohne Grenzen" in ihrem jährlichen "Index der weltweiten Pressefreiheit" Thailand von Platz 59 auf Platz 107 herabgestuft. Während Rundfunk- und Fernsehkanäle weitgehend von Regierung und Militär kontrolliert werden, mucken manche Zeitungen und Magazine immer noch gegen Thaksin auf. Aber die Aufmüpfigkeit kommt viele Kritiker teuer zu stehen: Journalisten, die den populistischen Stil von Premier Thaksin aufs Korn nehmen oder es wagen, die engen Verbindungen zwischen Politik und Großkonzernen anzuprangern, werden zunehmend mit Verleumdungsklagen überzogen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    fj2003
    Avatar von fj2003

    Re: Im Sog der Verleumdungsklagen

    einige verschwinden
    einige werden hingerichtet
    oder ermordeet
    einigen wird nahegelegt das land zu verlassen
    denn sie seien nicht erwuenscht
    oder es werden visa nur beschraenkt ausgestellt
    es gibt viele moeglichkeiten eine land zu isolieren
    wenn man die kommunikation eines landes komplett in seiner hand hat
    der thailaendische rundfunk brachte vorgestern morgen einen bericht ueber den lieben minister watana der von mr toxin beauftragt sei
    das internet .....frei zu machen
    welcher dann mit der idee auf kam das man das internet komplett blockieren sollen
    und das nur unternehmen ein wirtschaftlicher zugang zu bestimmten business seite zu genemigen sei
    und das alle anderen jeweil ihre internetanfrage ueber das ministerium fuer kommunikation abzuwickeln haben
    in form einer schriftlichen anfrage und das department wuerde dann die informationen erst herausfinden und gefiltert weitergeben da man thailand vor den gefahren des internet schuetzen muesse

    also steht eine komplette zensur bevor
    zudem auch mehr und mehr freie radio stationen eingeschrenkt werden oder lizensen entzogen werden
    thailand hat anscheinend doch starke chinesische berater in bejing sitzen die mr toxin unterstuetzen ihrem system der absoluten tolaritaet zu folgen
    dies alles bekommt auch im hinblick auf die freitags demonstrationen so sollte mann es nennen wenn ca 100 000 menschen sich in einem park sammeln mehr und mehr wirkung da auch hier die massen eingeschraenkt werden fuer kommenden freitag erwartet man 150 000 menschen auf den strassen

Ähnliche Themen

  1. Thaksin nimmt die Verleumdungsklagen zurück
    Von InDaBush im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.05, 08:37
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 04.11.05, 15:35