Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Im Bann der Rubine

Erstellt von Didel, 09.08.2003, 19:24 Uhr · 10 Antworten · 966 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Didel

    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    910

    Im Bann der Rubine

    Dienstag, 12.08.2003, 13:30-14:00 Uhr, NDR

    Die Geo Reportage - Im Bann der Rubine

    zum Inhalt:
    Die Dörfer sind verlassen, die Straßen lebensgefährlich. Nur Juwelen-Händler sind hier noch unterwegs. Ihr Ziel: das größte Geschäft ihres Lebens. Im Niemandsland zwischen Thailand und Kambodscha suchen sie den Stein der Steine - den Rubin. Auch Minenarbeiter riskieren Tag für Tag ihr Leben in einem Gebiet, das immer noch von den Roten Khmer kontrolliert wird und das von Landminen verseucht ist.

    Lange Zeit galt das thailändische Chantaburi weltweit als Zentrum des Rubin-Handels. Heute befindet sich die Stadt in Existenznot. Die traditionellen Minen Thailands sind ausgelaugt. Die glitzernden Steine, die das Leben im nahe gelegenen Minenort Bo Rai und Umgebung jahrhundertelang beherrschten, sind nun so selten geworden, dass die Marktstraßen oft wie leer gefegt sind. Auch für die weiterverarbeitende Industrie der umliegenden Orte, kommt diese Entwicklung einer Katastrophe gleich. Schleifereien müssen schließen, Juwelieren mangelt es an hochwertigen Steinen. Die wenigen Rubine, die noch gefördert werden können, sind meist von so schlechter Qualität, dass sie nur noch zu Kilopreisen verkauft werden können. Händler wie Sanga Duangprapai sehen sich dadurch inzwischen gezwungen, täglich die gefährliche Reise in das 50 Kilometer entfernte Kambodscha auf sich zu nehmen, um noch kostbare Edelsteine erwerben zu können. Die kambodschanische Handelsstadt Pailin stand jahrelang unter der Herrschaft der Roten Khmer, und die Wege hierher sind extrem unsicher. Das Umland ist von Landminen verseucht, und so findet mancher Händler oder Minenarbeiter auf der Suche nach dem perfekten Stein den Tod.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Im Bann der Rubine

    Das scheint aber zumindest der Beschreibung nach eine Widerholung zu sein. Rote Khmer gibt es nun wirklich keine mehr dort und auch sonst ist es in Pailin wohl nicht mehr so gefährlich.

  4. #3
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Im Bann der Rubine

    Lange Zeit galt das thailändische Chantaburi weltweit als Zentrum des Rubin-Handels.
    Ich dachte immer die Saphire kämen von dort...
    Jedenfall kommt jetzt ein großteil der Blauen Steine von dort, soweit ich informiert bin. Das ist zufällig meine Branche.

    Die schönsten und teuersten Rubine, (nicht daß es jetzt gar keine Rubine in Chantaburi gibt) kamen und kommen allerdings immer noch aus der Mogok Mine in Burma (Myanmar) Da scheint mir etwas nicht ganz geheuer zu sein :-)
    Mogok

  5. #4
    Avatar von Didel

    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    910

    Re: Im Bann der Rubine

    Ist bestimmt eine Wiederholung bei der die Wiederholung zum wiederholten Male wiederholt wird, oder so...... :-)

    Stand halt so in der Programmübersicht. Datum der Reportage nicht bekannt. So isses wohl, Hauptsache eine Reportage senden aber ob der Inhalt noch aktuell ist wird dann nicht berücksichtigt. :schuettel:
    Schaun mer mal.

    Gruss Didel

  6. #5
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Im Bann der Rubine

    Servus Didel
    Ja, schon wieder ein Wiederholung, aber die Reportage ist nicht schlecht, mir hat sie gut gefallen. Und die Reportagen von den Öffentlich Rechlichen (ARD, ZDF, usw ) sind oft um vieles Besser wie von Sat 1 und RTL usw. Ausser von N24, die bringen jetzt manchmal Reportagen von Discovery Kanal.

  7. #6
    woody
    Avatar von woody

    Re: Im Bann der Rubine

    • Ich dachte immer die Saphire kämen von dort...

    Hallo Luc,
    so ist auch mein Kentnisstand der Dinge.
    Saphire aber auch Rubine kommen aus Chantaburi und aus der angrenzenden kambodschanische Provinz Pailin. Übrigens Pailin ist die thailändische Bezeichnung für Saphire. Die industrielle Ausbeutung der Minen in Pailin wird von thailändischen Firmen kontrolliert, die schon mit den roten Khmer Vertäge hatten und auch heute beim Abbau den Ton angeben.
    gruss woody

  8. #7
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Im Bann der Rubine

    Im Bann der Rubine,lohnt sich anzuschauen. Der Film gibt zumindest einen Einblick in die Materie der Farbsteine TH.und Combodias und der endenden Ressourcen...!

    Phailin ist übrigens auch ein thl. Name....und wie ich finde ,ein sehr schöner. gruss.

  9. #8
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Im Bann der Rubine

    Vielleicht führt das dem Einen oder Anderen etwas zu weit, aber viele Menschen wissen nicht daß der Saphir und der Rubin eigentlich der gleiche Stein ist - mit Ausnahme der Farbe natürlich, und somit enfällt die Frage ob Rubine auch dort vorkommen wo es Saphire gibt :-)

    SAPHIRE

  10. #9
    backi
    Avatar von backi

    Re: Im Bann der Rubine

    Chantaburi ist heute eines der Zentren für den weltweiten Edelsteinhandel. Vor allen Kontinenten wird Rohware importiert, behandelt, geschliffen und weiterverkauft. Der Anteil an einheimischer Ware ist durch das Nachlassen der inländischen Produktion eher gering. Jedes Wochenende findet ein großer Markt statt, wo die Steine gehandelt werden. Man bekommt dort alle gängigen Steine angeboten. Beste Käufe lassen sich in den paar Wochen tätigen, in denen in irgend einer Miene auf dieser Welt reiche Funde gemacht werden. Innerhalb kürzester Zeit landet das Material in Chantaburi und überflutet den Markt. Dann sinkt der Preis für kurze Zeit ins bodenlose und man kann super einkaufen.
    Der Einkauf ist allerdings eine Sache für Profis. Wer einen diffusionsbehandelten von einem gebrannten Safir nicht unterscheiden kann, der sollte sein Geld besser in der Lotterie "investieren".

  11. #10
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Im Bann der Rubine

    Du machst mich neugierig!

    Beste Käufe lassen sich in den paar Wochen tätigen, in denen in irgend einer Miene auf dieser Welt reiche Funde gemacht werden. [highlight=yellow:1749a22395]Innerhalb kürzester Zeit landet das Material in Chantaburi und überflutet den Markt.[/highlight:1749a22395] Dann sinkt der Preis für kurze Zeit ins bodenlose und man kann super einkaufen.
    Ich würde das leicht differenzieren: Innerhalb kürzester Zeit landet ein Teil des Materials in Chantaburi...und dann sinken die Preise für Insider erheblich.

    Wer einen diffusionsbehandelten von einem gebrannten Safir nicht unterscheiden kann
    Kannst du das denn auf offener Straße, ohne Zuhilfenahme eines Mikroskops? Ich gehe prinzipiell davon aus das 95% der "guten" Steine "coocked" sind...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Im Bann der Rubine
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.10.06, 08:45
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.04, 14:27
  3. Im Bann der Rubine
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.03, 05:42