Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 124

Hundert Stunden Einsamkeit...

Erstellt von Samuianer, 31.07.2006, 08:04 Uhr · 123 Antworten · 4.663 Aufrufe

  1. #71
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    Zitat Zitat von Pong",p="379156

    Mich durchschaut hier bestimmt keiner im Nitty
    Sollte man darauf stolz sein?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    Eine kleine Junge, eine kleine Geschichte aus der Khao San Road

    Mein erster Urlaub in Thailand neigt sich unerbittlich dem Ende zu. Gegen Mittag sind wir von Ko Samet aufgebrochen in Richtung Bangkok. Auf der Fahrt mit dem Minibus gerieten wir 2 x in einen ziemlich starken Regenschauer. Es war übrigens der erste Regen nach 2 1/2 Wochen. Der Fahrer schien nur nach Gefühl zu fahren. Der Schauer war aber ziemlich schnell. Nach 2 kurzen Zwischenstopps erreichten wir gegen Abend die Khao San Road. Zu den anderen Leuten der Gruppe im Bus hatten wir keinen Kontakt und die Gruppe löste sich auch schnell auf.

    Ich hatte erstmal den Wunsch ins Hotel und dann was Essen. Wir bestiegen also ein Tuk Tuk und meine Frau erklärte dem Fahrer unseren Wunsch. Nach einer kurzen Fahrt hielt der Fahrer dann in irgendeiner dunklen Seitenstrasse. Ein Hotel, oder das was ich mir darunter vorstellte sah ich nicht. Irgendwie hatte der Fahrer da wohl eine andere Vostellung im Kopf als ich.

    Nach einem kurzen Disput zwischen dem Fahrer und meiner Frau ging die Fahrt dan weiter und endete dann vor einer großen Hotelanlage mit einem großen Singha-Beer-Garten. Rein vom optischen entsprach das schon eher meinen Vorstellungen.

    Beim Einschecken gab es dann zuerst auch ein paar komische Blicke an der Rezeption. Aber nachdem man einen Blick in unsere Pässe geworfen hatte und mitbekommen hat das ich mich mit meiner Frau auf deutsch unterhalte, kamen dann ein paar Fragen, woher wir aus Deutschland kommen, wie lange wir bleiben möchten, etc. Wir hatten geplant 5 Tage in BKK zu bleiben und einige Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

    Eine Hotelangestellte bat uns dann unser Gepäck beiseite zu stellen und zeigte uns ein paar Zimmer im Hotel. Wir haben uns dann für ein recht großes, schönes Zimmer entschieden. Ein kurzer Anruf und unser Gepäck wurde nach oben gebracht.

    Kurz unter die Dusche und dann wieder los, ich hatte mittlerweile ziemlich großen Hunger. Meine Frau hatte es sich aber in den Kopf gesetzt mir erst einmal die Khao San Road zu zeigen. Also wieder ein Tuk Tuk geentert und nach kurzer Zeit waren wir wieder da.

    Dort tobte natürlich das pralle Leben. Unzählige Strassenhändler, Musik aus den Lokalen und jede Menge Imbissstände. An einem beschloss ich mir ein paar Sateh Gai zu holen um den bohrenden Schmerz in der Magengegend etwas zu betäuben.

    Da hatte ich nun endlich in der einen Hand meine Tüte mit der Cola und in der anderen Hand mein Essen, das zupft jemand hinten an meinem T-Shirt. Ich drehe mich um und sehe einen kleinen Jungen so ca. 7-8 Jahre alt der mich mit seinen grossen Augen ansah. Was er wollte war mir sofort in diesem Augenblick klar ohne abwarten zu müssen, das meine Frau übersetzt. Ich kaufte also noch eine Portion Reis dazu und gab das ganze weiter an den kleinen Jungen der sich sofort in einem etwas ruhigerem Hauseingang zurück zog. In der Zwischenzeit hatte meine Frau mit dem Jungen etwas gesprochen und erzählte mir, das er hier auf seine Mutter wartete und es manchmal sehr spät wird bis sie kommt.

    Wir sind dann noch ein wenig durch die Strasse geschlendert und so 10 Minuten später steht der kleine Junge wieder vor mir. Ein kleines verschmitztes Lachen im Gesicht, schon etwas gesättigt aber nicht alleine. Hinter im eine Meute von 5-6 Kindern alle so in seinem Alter, Jungen und Mädchen. Das Anliegen war klar und die Handzeichen des Jungen auch. Meine Frau fragte eine Strassenhändlerin und so zogen wir also mit der Meute irgendwo um die Ecke in einen Imbiss.

    Es ist schon erstaunlich was eine Rasselbande so verdrücken kann. Nach anfänglicher Zurückhaltung wurde dann meine Frau gerade von den Mädchen mit Fragen bombardiert. Das saß ich nun in mitten einer Kinderschar in kleinen Imbiss beim Abendessen. Irgendwie hatte ich mir einen romantischen Abend mit meiner Frau anders vorgestellt. Ein Junge rubbelte verstohlen mit seinem nassen Daumen an meinen Unterarm, wohl um zu prüfen, ob es unter dem Rot auch noch eine andere Farbe gibt. Die Mädchen übten sich als Kellnerin und schleppten immer weiter die kleinen himmelblauen und rosa Teller mit Essen heran.

    Nach gut einer Stunde schien dann auch das letzte Loch in den Bäuchen der Kinder gestopft zu sein. Meine Frau gab dann noch jedem Kind 20 Bath, die mit einem tiefen Wai dankend entgegen genommen wurde. Meine Frau unterhielt sich noch etwas mit der Inhaberin und erzählte mit später das viele Kinder hier in der Khao San Road betteln.

    Wir sind dann noch einmal durch die Strasse gelaufen ich habe mir ein paar T-Shirts gekauft. Auf dem Rückweg auf der Suche nach einem Taxi oder Tuk Tuk sahen wir dann den kleinen Jungen. Er lag auf einer auseinander gefalteten Pappkiste an einer Strassenecke vor einem heruntergelassenen Rolladen und schlief. Was er heute wohl macht?

    Ich war später nie wieder in der Khao San Road.


    René

  4. #73
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    Zitat Zitat von KraphPhom",p="379025
    Zu meiner Zeit......

    Genau dies scheint hier im Nittaya langsam aber sicher zum Generationenproblem zu werden. Man bedenke nur wie unverstanden oder auch missverstanden die Jüngeren ( dabei z.b. an Piecer denke ) hie rauf der Strecke bleiben.



    ........, Assi, Freak.

    Die werden heute unter jungen Menschen in völlig belanglosen Momenten gebraucht und haben bei weitem nicht mehr die radikalien Aussagewerte von damals oder wie es im Duden stehen. Bis so ein Buch überarbeitet ist und gedruckt, dauerts auch eine ganze Weile.
    Man muss es im Zusammenhang mit dem ganzen Posting lesen und dann interpretieren.

  5. #74
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    Zitat Zitat von Paddy",p="379187
    Zitat Zitat von Pong",p="379156

    Mich durchschaut hier bestimmt keiner im Nitty
    Sollte man darauf stolz sein?
    Nee, aber manche Dinge sind halt intim und privat und nicht WWW

    Bsp.5ex,Geld,Partnerprobleme

    Das bespreche doch lieber in einem intimeren Kreis, wie bei uns im Schlafzimmer

  6. #75
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    @kodiak

    Du hast mich ebenfalls falsch verstanden, es ist nichts gegen Dich wenn ich schreibe, dass mir Dein Stil eben so rüberkommt. Bin auch der Meinung, das Zitat kann für sich allein stehen.

    Die Khao San kenne ich wirklich nicht, darum gings mir auch nicht. Sondern um eine Art des Abqualifizierens der Leute, die dort eben hingehen. Ich weiß ja auch, warum ich nicht hingehe ;-D

    Und außerdem nehme ich das Angebot gerne an, falls sich da was ergeben sollte.

    So long

    Karlheinz

  7. #76
    Avatar von kodiak

    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    221

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    Zitat Zitat von Pong",p="379191
    Zitat Zitat von Paddy",p="379187
    Zitat Zitat von Pong",p="379156

    Mich durchschaut hier bestimmt keiner im Nitty
    Sollte man darauf stolz sein?
    Nee, aber manche Dinge sind halt intim und privat und nicht WWW

    Bsp.5ex,Geld,Partnerprobleme

    Das bespreche doch lieber in einem intimeren Kreis, wie bei uns im Schlafzimmer
    also Pong,

    aus deinem Post lese ich, das Du sowhl 5exuelle, finanzielle und auch Partnerprobleme hast. Weiterhin besprichst Du dies lieber im intimeren Kreis also zB. Hier als in Deinem Schalfzimmer.

    Las Doch mal hören. :bravo:

    Gruß Kodiak

  8. #77
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    So ein Mist, Kodiak hat mich durchschaut ! Also ich muss mehere Frauen gleichzeitig befriedigen und aushalten ("Mia Noi")-bin halt auch schon ein bisschen Thai. Das geht an die Substanz und von der Bank. Partnerprobleme ? Ja im Business

    Tröste dich Kodiak: ich habe meine Frau im Griff und sie keine Kontovollmacht ;-D

  9. #78
    Avatar von kodiak

    Registriert seit
    06.02.2006
    Beiträge
    221

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    @all

    mrhuber schrieb: Sondern um eine Art des Abqualifizierens der Leute

    Mir ging es mit dem Post nicht darum die Leute abzuqualifizieren, das erledigen sie mit Ihrer Handlungs- und Darstellungsweise den Thais und normalen(was ist schon normal)Besuchern gegenüber schon selber!

    Ich hatte einfach den Spass, einen netten Tag an der Khao San zu beschreiben. Das darüber so debattiert wird, zeigt eigentlich wie verbissen alles gesehen wird.

    Wer sich so echaufiert zur Schau stellt (siehe post samuianer), sollte auch mit anderen Meinungen umgehen können. Ich bin in meiner Jugend auch flippig rumgelaufen, allerdings gehörte da noch ein mindestmaß an Körperhygiene und Anstand dazu.

    Gruß Kodiak

  10. #79
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    Zitat Zitat von kodiak",p="379201

    Wer sich so echaufiert zur Schau stellt (siehe post samuianer), sollte auch mit anderen Meinungen umgehen können.
    So, so, so, ´echhauffiert´, hoert sich wild an, welcher Post genau? Und lies dein Statement nochmal genau durch und schau anschliessend in den Spiegel!

    (Du solltest mich mal kennenlernen!) ;-D ;-D ;-D ;-D

    10000 Dank an AVAK fuer seine tollen Bilder, die sagen eigentlich Alles!

    Wer die Kao San dennoch bezaubernd findet, kann das ja auch tun, darum geht es ja wohl nicht in diesem Thread.

    Dachte mehr das es sich hier, um den Backpacker-Tourie-Zoo-Kommerz=100 Stunden (Massen)Einsamkeit dreht.


    Aber was soll's, so hat eben Jeder seine Preferenzen.

    Auffallend ist in diesem Thread mal wieder, das sobald es um Kotroverses, um Abweichungen der persoenlichen Sichtweisen geht, wird die Geschichte persoenlich.

    Ploetzlich geht es um vermeintliche Profile der Mitglieder, um Verisse der (vermeintlichen) Pesoenlichkeit von Mitpostern, die aus Postings herausgelesen werden und garnicht mehr um das eigentliche Thema.

    Eine Aeusserung die nicht ins vorgefasste "Gesamtbild" passt und Zippo! Aber so sind wir nun mal....voreilig mit vorgefassten Vorurteilen ohne auch nur das geringste Wissen ueber den Mitposter, der eignetlich nur seine Meinung, seine Sichtweise, sienen Senf dazugibt.

    Ob und wie das nun korrekt ist, liegt wohl immer im Auge des Betrachtenden, auch an der Faehigkeit andere Sichtweisen, Standpunkte zu assmilieren und eine gewisse Akzeptanz zu ueben.

  11. #80
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Hundert Stunden Einsamkeit...

    Der einzige Ort, an dem ich noch etwas Zeit zum ausführlicheren Lesen habe, ist derzeit mein office - und so habe ich das nicht nur mal getan, sondern auch festgestellt, dass mich ein Besuch der Khao San Road durchaus reizen würde. Ich liebe dieses kunterbunte Gemisch des Lebens, in dem sich allerdings auch die allgemeine Hoffnungslosigkeit, die zwischenemnschliche Distanz und Oberflächlichkeit zeigt, lediglich gewürzt mit der Jagd nach ´noch´ billigeren Schnäppchen.
    Die Beschreibung des Morgens erinnert in der Tat an die Reeperbahn morgens um 5-6 h, wenn die Unerschütterlichen den wer weiß wie vielten Kneipenwechselt vornehmen, der ein oder andere Tätowierte seinen Hund ausführt bzw. das ein oder andere Mädel den letzten oder auch ersten Freier der Schicht motivieren will.

    Zitat Zitat von KraphPhom",p="379025
    Zu meiner Zeit......[...]

    ........, Assi, Freak.

    Die werden heute unter jungen Menschen in völlig belanglosen Momenten gebraucht und haben bei weitem nicht mehr die radikalien Aussagewerte von damals[...]
    Das stimmt, wird allerdings auch oft sehr leichtfertig und skrupellos benutzt. Für mich ist es allerdings noch ein Unterschied, ob ich diese Ausdrücke verbal gebrauche oder in schriftlicher Form niederlege. Für mich hat es auch etwas mit der Ästhetik des geschriebenen Wortes zu tun.
    Dass solche Begriffe mir nicht fremd sind, kann man mir ruhig abnehmen - ich kenne da viel schlimmere Ausdrücke ;-D

    Dieses ´zu meiner Zeit´ wird man von mir nicht hören, weil ich keinen Bock habe, meinem vor 38 Jahren verstorbenem Vater zu zu hören. Generationenkonflikt - der mit Sicherheit auch hier mitunter spürbar ist - hat allerdings nicht nur etwas mit möglichem Alterstarrsinn zu zun, sondern auch mit der Arroganz der vom Körperwahn befallenen Jugend bzw. derer, die sich noch für jung halten.
    Wenn beide, die Jungen und nicht mehr ganz so Jungen, manchmal etwas kompromissbereiter und toleranter wären, dann funzt das schon

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand kauft über hundert ukrainische Schützenpanzer
    Von Bajok Tower im Forum Thailand News
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 12.02.14, 03:36
  2. Alt sein bedeutet Einsamkeit
    Von Micha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 27.06.06, 09:26
  3. Einsamkeit in der Fremde
    Von Micha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 20:01
  4. Fragen zu den ersten hundert Tagen
    Von houndini im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.12.04, 22:32
  5. Einsamkeit in Pattaya...
    Von Kali im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.02, 03:04