Seite 15 von 17 ErsteErste ... 51314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 170

Hochwasser/-Flut /-Ueberschwemmung 2013

Erstellt von Siamfan, 17.09.2013, 05:21 Uhr · 169 Antworten · 14.911 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Wenn die Springflut am 15/16. Oktober nicht aussergwöhnlich stark sein wird und keine auflandige Windsituation herrscht dann ist wohl nix zu befürchten.
    Von der Sach her hast du Recht. Ich komme nur mit dem Datum nicht klar. Das wird ueber die englichsprachige Presse verbreitet. Ich komme bei der Wasserstandsseite der navy nicht rein, aber am 15/16. ist nach dem Chin-Kalender erst 11/12 Kam. 15 Kam ist erst am Vollmond (19.10.13).
    Es kann da schon zu Verschiebungen im CP kommen, ... aber eigentlich sollte die heisse Phase 18./19./20.10.13 sein.

    Ich befuerchte, da wird es in die westlichen Vororte reinlaufen. Da dort jetzt ein Damm ist, wird es sehr, sehr schnell Hochwasser in entsprechender Hoehe des Dammes geben. Also von jetzt auf gleich wie Endphase 2011.
    Das wird dann zu einer Entlastung in Ayutthaya usw fuehren.
    Es sei denn, .... man sperrt den Oberlauf in dieser Phase noch mehr ab, nimmt dort einen Anstieg des Wasserstandes in Kauf und rettet damit die westlich Vororte. Koennte aber sein, dann saufen die oestlichen dafuer ab. Flughafen und Industriegebiete sind sicher.

    Sollte es in der Zeit heftig in BKK regnen, kann es oertlich im "Kessel" zu kleineren Ueberschwemmungen kommen.
    Nach dem hollaendischen Prinzip, wird das Wasser mit den Hochleistungspumpen ueberden Damm gepumpt und ist an der Nordsee kein Problem mehr.

    So aber nicht am CP, weil da saufen dadurch mit grosser Wahrscheinlichkeit die Nachbarn im Westen und Norden ab.


    Der Druck auf den Damm nimmt natuerlich mit der Hoehe des Wasserstandes zu.

    Urspruenglich war der Damm zur Innenstadt 2,35 m , teilweise schon auf 2,50m und die Luecke wurde meines Wissens nach mit Sandsaecken ueberbrueckt.

    Heute ist das am Innenstadtufer nochmal hoeher (350 bllTB ??), ich weiss aber nicht wie viel. Das sollte man aber in BKK sehr gut und leicht erkennen koennen.

    Dieser Damm ist auf jeden Fall Hoeher wie der auf der Arbeiterseite!

    Der Druck wird aber immens hoch! Und wenn da dann eines der Taxiboote entsprechende Wellen verursacht, .....
    Ich finde die Filme von Sin Buri (Dammbruch 2011) nicht. Wenn das Wasser steigt ist schlimm genug, aber da verwandelten sich abschuessige Strassen in reissende Gebirgsfluesse waehrend der Regenzeit.
    Das Hauptproblem ist dabei aber der Strom.

    Informierte Menschen koennen auch bei kurzfristigen Warnungen die richtigen, lebensrettenden Entscheidungen treffen.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Das koennte ein weiterer Einflussfaktor sein:
    An earthquake with a magnitude of 4.1 on the Richter scale was recorded in Phrao district of Chiang Mai province early Friday morning, the Meteorological Department reported.
    Earthquake in Chiang Mai | Bangkok Post: breakingnews
    In dem aktuellen Fall gab es keine Berichte ueber Schaeden.
    Ist eigentlich auch bei dieser Staerke nicht zu erwarten.
    4,0-<5,0
    Sichtbares Bewegen von Zimmergegenständen, Erschütterungsgeräusche; meist keine Schäden
    ≈ 6200-mal pro Jahr (geschätzt)
    Richterskala
    Aber schon in der naechsten Stufe koennte es Risse in einem Staudamm geben, wuerde man den dann vorsorglich oder zur Schadensfeststellung, ... ablassen, kaeme nochmal eine groessere Menge dazu, die durch das Nadeloehr muss.

  4. #143
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zangenangriff?
    Thai Meteorological Department -- Storm Tracking
    Phailin im Westen und Nari naehert sich vom Osten (der hat bis zu 180km/h Windgeschwindigkeiten).
    Das sieht irgendwie nach viel Regen aus.

  5. #144
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Jetzt sind es schon 3 Stuerme. Scheinbar kommt der Whipa wieder zurueck

    Thai Meteorological Department -- Storm Tracking

    Phailin scheint aber westlich abzudrehen (>200km/h)

  6. #145
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Hier kann sich jeder selbst ein Bild machen:
    Storm watch | Bangkok Post: learning

    Beim Phailin erwartet man zum Zeitpunkt des LandfallesWindgeschwindigkeiten von bis zu 220 km/h. Bei einem aehnlichen Sturm in dieser Region gab 1999 15.000 Todesopfer.

    NARI wird fuer Montag Abend in NO-TH erwartet.

    Siehe auch:
    Thai Meteorological Department -- Storm Tracking

  7. #146
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Scheinbar gibt es in der Provinz CHACHOENGSAO immer noch schwere Probleme. Der zusaetzliche Regen wird alles nochmal verschlechtern!
    Die Oberflaechenentwaesserung fuer die Region sollte schwerpunktmaessig ueber den MAI (oberhalb/noerdlich der Sukhumvit) zwischen dem DAN (im Westen) und dem BANG PAKONG (im Osten) moeglich sein.
    Alles was vom MAI ins Meer weggeht, kann/muss man von "oben" nachlaufen lassen.
    Auf den ersten Blick scheinen die Ablaeufe ins Meer aber "zugewachsen", "verschuettet", .... da koennten Pioniere mit schwerem Geraet und viele Wanderarbeiter den Abfluss beschleunigen.
    Skizze:
    Chachoengsao1.jpg
    Alles was von LatKrabang und Flughafen kommt, koennte westlich vom DAN ins Meer laufen.

    Alle Quer-Klongs (W-O) muessen (?sollten) in Richtung Westen gesperrt werden.

    Wird fortgesetzt!

  8. #147
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Ich weiss nicht, wo genau das Hochwasser in Chachoengsao ist.
    Chachoengsao4.jpg
    Meiner Ansicht nach sind die roten Klongs, die waagrechten Querspangen.
    Ich nehme an, das Hochwasser ist oberhalb vom PRAWET BURIAM.
    Im MAI die Ablaeufe fuer etwa 10% oeffnen. Dann im SAMRONG ebenso. Es ist moeglich es gibt verfuellte/verstopfte Abzweige, was zu Rueckstau und spaeter auch zu Ueberschwemmung fuehren koennte.
    Wenn unten (hier: MAI) auch noch Wehre sind, koennen die bei festgestellten Durchfluss auch noch etwas geoeffnet werden.
    Danach geht es zur 3. Stufe. Ich denke , das ist die wichtigste.
    Wenn am PRAWET BURIAM die suedlichen Wehre geoeffnet/eingestellt werden, fliesst natuerlich auch alles Wasser, das vom Westen herein drueckt mit ab. Genau das kann aber schon der Grund fuer das erhoehte Hochwasser sein. Ggfs sollten die roten Klongs nach Westen teilweise/ganz (zeitweise) gesperrt werden, um den Menschen in Chachoengsao schnell helfen zu koennen.
    Sollte das noch nicht ausreichen , geht es eine Etage hoeher.
    Da sollte eigentlich auch eine Entwaesserung von Ayutthaya moeglich sein, wenn da nicht irgendein Pfropfen gesetzt wurde.

    Zwischen MAI und SAMRONG koennten Staustufen sein!?
    Auch in den gruenen Klongs sind Wehre moeglich.

    Im Prawet Buriam sollten die Klongs LUANG PHAENG, PHRA ONG CHAO CHAIYANCHIT, DECHO, KHWANG und weitere im oestlichen Teil schnell fuer Abhilfe schaffen.
    Man sollte darauf achten, dass ueberall die gleiche Abflussmenge ansteht.
    Dabei koennte man jetzt auch ueberall die abgeernteten Anbau-Flaechen mit 10-20 cm Wasser auffuellen. Das wuerde fuer eine schnelle Entlastung sorgen. (Also einfach wie in der Trockenzeit die Felder bewaessern).

    Es koennte sein,oberhalb des Mai gibt es weitere "rote Klongs"
    https://maps.google.de/?ll=13.686686...23474&t=p&z=11
    Der Ablauf waere natuerlich auch oestlich vom BANG PAKONG moeglich, da sind aber sehr viele "Verschuettungen"/Sperren erkennbar. Das kann mittelfristig nicht genutzt werden. Ist aber langfristig zur Entlastung auch wichtig.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #148
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Das Hochwasser hat immer mehrere Ursachen.

    Eine ist die hier:
    Ablaufsperre b.jpg

    In dem roten Bereich sieht es zB so aus:

    https://maps.google.de/maps?q=13.506402,100.46955&ll=13.514541,100.526383 &spn=0.01402,0.019484&num=1&t=h&z=16
    Einfach mal bei google nach links und rechts schauen. Das sieht auf etwa 100 km aehnlich aus (und auch noch suedlich weiter).

    Mit den hoeheren Uferdaemmen und den Daemmen um Industriegebiete schafft man nur neue Probleme und verbraucht Unmengen von Steuergeldern.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #149
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Die Klongs sind kein Geschenk der Goetter, sondern der weisen Koenige und der fleissigen Vorfahren.

    Ich glaube, es ist ein Thai-Sprichwort: Schenkt man einem Affen einen Diamanten, wird er seinen Wert nicht erkennen.

    Klongs bewaessern und duengen die Felder, reinigen die Staedte, versorgen Wohngebiete mit Brauchwasser, sind Transportwege, ..... und schuetzen vor Hochwasser.

    QuerKlongs CentralTH GrobSkizze.jpg
    (Diese Skizze ist nicht wirklichkeitsgetreu!)
    Das Wichtigste an dem Klongsystem sind diese roten Klongs. Daneben gibt es in Nord-Sued-Richtung verlaufende, die diese "Querspangen" ueber das Gefaelle* verbinden. Und dazwischen gibt es ein feines , "unuebersichtliches" Netzwerk an "lokalen"Klongs.

    Vermutlich war es so, mit Zunahme der Bevoelkerung, wuchs der Bedarf an Wohnraum und an Nahrung und so wurde das System immer weiter ausgebaut.
    Es setzt sich auch weiter im Norden und an den Kuesten im Sueden und Osten fort.

    Diese roten "Querklongs" muss man kennen. Sie verlaufen in der Region BKK grob von Ost nach West, sie verlaufen Waagerecht, meist (! nicht alle) ueber viele Kilometer , ... bis zum naechsten Fluss (nicht immer). Bezeichnend ist auch, "meist"** steht das Wasser darin.
    Alleine diese Klongs halte ich schon fuer eine Super-Leistung.
    Ich habe mich stichprobenartige etwas umgesehen und habe etwas vergleichbares noch nicht gefunden.***

    Hut ab vor den Siamesen!

    Wird fort gesetzt

    *siehe auch #92, #106
    **zumindest heute(!) und vor allem in den Staedten
    ***denkbar waere China

  11. #150
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Water receding but 22 provinces still affected by flooding | Bangkok Post: breakingnews
    A total of 68 people were confirmed dead in the floods that have hit 359 districts in 46 provinces since Sept 17, Chatchai Promlert, director general of the Disaster Prevention and Mitigation Department, said on Thursday.

    Irgendwo habe ich gelesen es sind bereits 50.000 Soldaten im Einsatz.

    Dazu kommen die Helfer der Verwaltung und viele private Personen.

Ähnliche Themen

  1. Flut-Politik: Wer hätte welches Hochwasser am besten verhindert?
    Von AndyLao im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.09.12, 05:46
  2. Hochwasser im Norden
    Von Andichan im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.11, 20:12
  3. Bilder vom Hochwasser
    Von Talkrabb im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.06, 09:31
  4. Hochwasser in Patty
    Von nicknoi im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.06, 12:50
  5. Hochwasser !
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.10.03, 09:07