Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 133

Hatz auf Farang beendet?!

Erstellt von berti, 27.12.2014, 06:58 Uhr · 132 Antworten · 16.318 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.822

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.229
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen

    wo eine Teenie-Gang auf ihren Motorrädern eine kleinere Gruppe von Ausländern gejagt und zur Krönung mit selbstgebastelten Minisprengsätzen beworfen hatte.
    ...
    Die Ermittler der Polizei sprachen mit Herrn Pichit Laotaew, einem 50-jährigen Wachmann, der zufälligerweise Zeuge des bizarren Vorfalls geworden war. Angeblich sollen ein paar Ausländer, die er schon des öfteren in der Gegend gesehen habe, panikartig an ihm vorbei gelaufen sein, bevor Sekunden später eine Gruppe von Teenagern auf Motorrädern aufgetaucht sei, die ganz offensichtlich hinter den Ausländern her waren.
    Mit Entsetzen habe er dann noch mitbekommen, wie zwei der Jugendlichen mit den explodierenden Teilen nach den flüchtenden Leuten warfen, die danach in einen Feldweg flohen.
    woher dieser Hass der Jugendlichen, auf Menschen, die nur ihr Geld in das Land bringen wollen ?
    und warum muss man die Ausländer durch die Strassen treiben, gerade ältere Menschen sind nicht mehr so gut zu Fuss.

  4. #103
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.081
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    woher dieser Hass der Jugendlichen, auf Menschen, die nur ihr Geld in das Land bringen wollen ?
    und warum muss man die Ausländer durch die Strassen treiben, gerade ältere Menschen sind nicht mehr so gut zu Fuss.
    Bewegung ist sehr gesund - Bewegung in jedem Alter - Rentner sollten sich besonders viel bewegen! die Jugendlichen haben es nur gut gemeint

  5. #104
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.229
    sie haben dem faulen Rentnerpack nur ordentlich Feuer unter dem Hintern gemacht,
    um sie auf die Sprünge zu bringen, - verstehe.

  6. #105
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.229
    zunächst sollte man sich als Ausländer davor hüten,

    eine, sagen wir mal koloniale Perspektive auf die Dinge zu haben,

    Thai Smile ist kein Zeichen, wenn dieses plötzlich nicht mehr kommt.



    "Die lächeln nicht mehr !"

    es ist richtig, dass in früheren Jahrzehnten die Ausländer verstärkt angelächelt wurden,
    wodurch das Markenzeichen "Thai-Smile" entstand.

    Doch nachdem den Menschen bewusst wurde, dass Ausländer diesen bedeutungslosen Verhaltensreflex als ein besonderes Zeichen deuten,
    und man eben dazu angehalten wurde, mit Kunden nicht zu fraternisieren,
    verschwand dieser Reflex.

    Hinzu kam in den letzten Jahren Invasionen von zuerst Russen, dann Chinesen,
    wo ein besonderes rudes Verhalten notwendig ist, um sich Geltung zu verschaffen und sich durchzusetzen.

    Dies hatte wieder zur Konsequenz, dass weitere westliche Ausländer geschockt waren,

    Thai attitude to foreigners: An all time low? - Pattaya Forum - Thailand Forum

    wobei natürlich in Thailand seit wenigen Jahren die Militärführung sich den Mantel angezogen hat,
    die AfD, (nein es muss heissen -AfT =Alternative für Thailand) zu vertreten.

    All diejenigen Thais, die meinen, vom Tourismusgeld nicht abhängig zu sein,
    fühlten sich genervt, und meinten, ohne Touristen wäre Thailand besser dran.

    Man muss ehrlicherweise auch sagen, dass es Kräfte im Land gibt, die an Feiertagen die landesweiten Reisewellen bewusst sabotieren,
    um die Menschen im Dauerstau in einen inneren Terror zu versetzen.

    Einer dieser Verursacher, - die Null Dollar Touren, hier hat man begonnen, die stauverursachenden Reisebusse zu beschlagnahmen.

    Auf welcher Grundlage, gegen welches Gesetz wurde verstossen ?

    Bangkok. Ein Großaufgebot von Beamten der Polizei, der Touristenpolizei und des Anti-Geldwäscheamt (Amlo) führten am Freitag eine Razzia bei dem „ Null-Dollar-Tour “ OA-Transport Unternehmen in Bezirk Lat Krabang durch.
    Neben den Beamten der Polizei und der Amlo waren auch Mitarbeiter der Steuerbehörde an der Razzia beteiligt. Laut einem Sprecher der Polizei wurden dabei 2.155 Reisebusse beschlagnahmt und die Bankkonten des Unternehmens eingefroren. Auf den Bankkonten befanden sich laut den Angaben der Polizei rund 4,7 Milliarden Baht.
    Die Razzia gegen das Unternehmen erfolgte, nachdem ein Gericht in Bangkok bereits im letzten Monat mehrere Haftbefehle gegen leitende Mitarbeiter der Firma ausgestellt hatte. Die Mitarbeiter hatten sich daraufhin freiwillig bei der Polizei gemeldet.

    Ihnen wird vorgeworfen mit ihren „ Null-Dollar-Tour “ Angeboten,

    illegale und gegen den Thai-Tourismus schädliche Geschäfte geführt zu haben.

    Die Touristenpolizei kümmerte sich um die Busflotte des Unternehmens und stellte sie auf dem Gelände der State of Railway an einer nahegelegenen Airport Rail Link Station sicher. Bei einer ersten Überprüfung stellten die Beamten fest, dass einige der Busse nicht registriert waren.
    Der Kommandant der Touristenpolizei Herr Surachet Hakpan erklärte, dass die Busse zum Transport der Touristen dienten und von 381 weiteren, mit dem OA-Transport verbundenen Unternehmen genutzt wurde. Sie alle müssen nun ihre „ Null-Dollar-Tour “ Geschäfte einstellen.
    Polizeigeneralmajor Surachet erklärte weiter, dass die Razzia und die Beschlagnahme der Busse nur ein Teil der Versuche wären, rechtliche Schritte gegen die sogenannten „ Null-Dollar-Tour “ Unternehmer einzuleiten. Die Unternehmen würden dem thailändischen Tourismus enormen Schaden zufügen, sagte er weiter.
    Bei vorangegangenen Razzien im letzten Monat waren bereits die OA Transport Co – eine Fahrzeug-Verleihfirma, die Bangkok Handicraft Centre Co – die Lederwaren verkauft, die Royal Gems International Co – eine Schmuckfirma, Die Royal Thai Herb Co – die Firma verkauft pflanzliche Produkte und die Royal Paradise Co – die zahlreiche Restaurants betreibt, in das Visier der Ermittler geraten. Diese fünf Unternehmen betreiben Landesweit zahlreiche Geschäfte in den von Touristen bevorzugten Städten.
    Die Behörden behaupten schon länger, dass diese Unternehmen im Besitz von Chinesen sind, die thailändische Bürger als Strohmänner für ihre lukrativen Geschäfte einsetzen. Bei den sogenannten „ Null-Dollar-Tour “ Angeboten werden die chinesischen Touristen mit sehr günstigen Pauschalangeboten in das Königreich gelockt.
    Einmal angekommen, werden die chinesischen Besucher ähnlich den Kaffeefahrten in Deutschland durch die Gegend gefahren und dann dazu genötigt, in völlig überteuerten Geschäften, die meistens Chinesen gehören, Waren und Dienstleistungen zu kaufen. Die Betreiber machen hier große Gewinne und versuchen natürlich ihre Einnahmen am thailändischen Finanzamt vorbei zu schleusen.
    Polizei beschlagnahmt über 2000 Reisebusse der ? Null-Dollar-Tour ? Unternehmer - ThailandTIP

    es ist also nicht so, dass sich diese Leute hinter dem Gesetz verstecken können,
    und weiterhin einfach Staus auf Thailands Strassen zu Hauptverkehrszeiten verursachen können.


    wenn nun heute folgende Meldung kommt :


    KResearch prognostiziert einen Anstieg chinesischer Touristen um 13,4%
    Bangkok - Laut einer Analyse des Kasikorn Research Centers soll die Zahl der chinesischen Besucher in diesemJahr auf neun Millionen steigen, was eine Erhöhung um 13,4% im Vergleich zum Vorjahr wäre, als 7,93 MillionenChinesen Thailand bereisten.
    Der Anstieg sei vor allem auf ein Unterhaltungs- und Einkaufsangebot zurückzuführen, das zusammen mit der Thai-Küche voll und ganz dem Geschmack der Chinesen entspreche. Dazu kämen noch zahlreiche Veranstaltungen wiez.B. das Vegetarien-Festival.
    Das harte Vorgehen der Regierung gegen Null-Dollar-Touren habe nur eine kurzfristige Auswirkung auf dieBesucherzahlen gehabt. Schon in Kürze werde sich die Situation wieder normalisieren. Auch die Unterzeichnungeines Memorandum of Understanding über die Tourismus Service-Verbesserungen zwischen Thailand und Chinawerde dafür sorgen, dass auch 2017 noch mehr chinesische Touristen das Königreich besuchen würden.
    Thailand sei in Asiennachwievor die Top-Location fürChinesen. Etwa 40% derchinesischenBesucherwürden Thailand nachihremUrlauberneutbereisen, hießes in derStudie des Forschungszentrums.
    so ist das teilweise eine Warnung,
    weil diese Massen wiederum kaum Geschäft für den Tourismus generieren,

    und man zwischen nützlichem und schädlichen Tourismus unterscheiden müsste,

    wobei die sogenannte "französische Revolution" der AfT`ler eben überhaupt keinen Tourismus mehr will,
    und sie mit weiterem Zulauf rechnen dürfen,
    weil das Land dieses Mehr an Tourismus kaum verkraften kann - Dauerstaus lassen die Infrastruktur kollabieren.

  7. #106
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.981
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Man muss ehrlicherweise auch sagen, dass es Kräfte im Land gibt, die an Feiertagen die landesweiten Reisewellen bewusst sabotieren, um die Menschen im Dauerstau in einen inneren Terror zu versetzen.
    (...)
    es ist also nicht so, dass sich diese Leute hinter dem Gesetz verstecken können,
    und weiterhin einfach Staus auf Thailands Strassen zu Hauptverkehrszeiten verursachen können.
    Wo steht bitte in den Artikeln etwa von "Dauerstaus"?

    Ich sehe da einen klassischen Verteilungskampf. Ein Unternehmen ist zu erfolgreich und zu mächtig geworden, und wird deshalb zerschlagen, denn andere wollen auch etwas von Tourismus-Kuchen abhaben. So läuft es eben in einer Diktatur.

  8. #107
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.229
    Das ganze Problem der Null Dollar Reisen, verglichen mit den Kaffeefahrten, hingt etwas,
    denn auf den Kaffeefahrten haben am Ende tatsächlich 50 Businsassen 200 Katzenfelldecken gekauft,
    während bei den Null Dollar Reisen keine Gewinne erzielt wurden, dementsprechend keine Steuer auf Gewinne fällig wurden,
    und die eingeladenen Touristen nur als Statisten durch die Gegend kutschiert wurden.

    Wenn nun reiche Chinesen Familien, ehemalige Thaksin Unterstützer-Clans vielleicht noch,
    sich sagen,
    ok, wir laden 200.000 Chinesen nach Thailand ein, dafür brauchen wir 2.000 Reisebusse,
    kutschieren sie in den Zentren durch die Gegend und machen Thailand Shut-down,
    produzieren durch U-Turns und allerlei Tricks soviel Dauerstaus, das wir alles lahm legen,

    dann findet hier ein Krieg statt = schädliche Geschäfte für die th. Wirtschaft,
    Verkehr, durch den man nichts verdient, und die Verursacher sind nicht etwa Steuerhinterzieher,
    die Gewinne heimlich machen, die man ja dann abschöpfen könnte,
    weil die Eingeladenen Chinesen sich noch nicht mal eine Katzendecke leisten könnten,
    die haben nur den Gratisurlaub nach Thailand in Anspruch genommen.

    Nun haben die Behörden ja nun schon rausgefunden, dass die thailändischen Eigentümer wohl alles nur Strohmänner sind,
    und alles von China aus gesteuert wird, näheres weiss man wohl noch nicht,
    aber der Schritt, 2.000 Reisebusse zu beschlagnahmen, nur weil jemand Leute ins Land einlädt, ist schon heftig.

    Naklar sieht man das Ziel im Tourism shutdown, denn wofür braucht man soviele vermögenslose Statisten,
    die sich noch nichtmal einen normalen Thailandurlaub leisten können, den es ja schon für 250 Euro gibt.

  9. #108
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    18.805
    wo schlafen und essen diese Chinesen eigentlich die überhaupt kein Geld in Thailand lassen ? Die Busse fahren mit Solarenergie ?

  10. #109
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.702
    chinesische touristen schlafen nur in hotels welches einem chinesen gehört,essen nur in 100% chinesischen restaurants,und kaufen nur,wenn sie was einkaufen in chinesischen kaufhauesern. alles geld was sie in thailand lassen geht wieder an chinesen. so ist das system. der thailändische staat hat so gut wie nichts davon.

  11. #110
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.229
    sind eingeladen

Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mir gehen die Farangs gewaltig auf den Sack
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 254
    Letzter Beitrag: 19.02.15, 19:11
  2. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 21.10.10, 20:59
  3. Die Hatz auf Abhisit hat begonnen
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 12.05.10, 11:08
  4. Farang-Selbstmord auf dem BKK Airport
    Von db1tau im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.03.09, 08:36
  5. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.08.03, 14:42