Seite 22 von 31 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 308

Harte Strafe

Erstellt von Rene, 09.05.2007, 00:49 Uhr · 307 Antworten · 9.706 Aufrufe

  1. #211
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Harte Strafe

    @maphrao

    Ich stimme Dir hier uneingeschränkt zu.

    Inkl. des Edit ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Harte Strafe

    halte die Haltung des @ Maphrao auch für kann man mit quatschen ohne aus der Fassung zu geraten... :bravo:

  4. #213
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Harte Strafe

    Zitat Zitat von mrhuber",p="480301
    @Paddy

    ausgebildet als was? Und wenn wirklich, wundern mich Dein Auftreten und Deine Ansichten um so mehr. Auch gehst Du nicht sachlich auf meine Argumente ein.

    Das mit dem Heroin wollte ich nicht so verstanden wissen und habe ich auch nicht geschrieben. Natürlich will ich nicht, dass hier falsche Eindrücke entstehen.

    Hattest Du während Deiner von Dir angegebenen Tätigkeit etwa auch "leichte Drogen" konsumiert?

    @all

    tut mir leid, dass ich hier in den OT-Bereich abgerutscht bin. Mir liegt allerdings bei dem Thema Suchtentzug sehr daran, dass keine falschen oder zu allgemeingültigen Informationen verbreitet werden.

    Klinke mich hier aus diesem Thema wieder aus.

    Karlheinz
    das sehe ich gar nicht gerne Mr.Huber.Zumal Du noch nicht zwischen Drogen/Alkoholentgiftung/Entzug und Entwoehnung differenziert hast.Auch die Selbsthilfegruppen und "Exsuechtigen", deren Arbeit mit und ohne Ausbildung, bewundernswert ist, werden von Dir mit einem Schreibschlag abgekanzelt.Und schliesslich es gibt ja auch noch Modellversuche mit der Abgabe von Heroin, nicht Polamidon.
    Klink Dich ruhig wieder ein in die Diskussion.

  5. #214
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Harte Strafe

    Die Diskussion ist wieder einmal 'typisch' verlaufen. Der Impuls des Falles in Saudi Arabien hat zu einer dreigleisigen Diskussion geführt, bei der Themenbereiche vermischt wurden, die nur scheinbar die gleichen Inhalte haben und auch nur bedingt kompatibel sind.

    1. Der Jusristische Teil und die Kriminalisierung, sowie Teilentkriminalisierung von Drogenbesitz und unkontrollierbarem versus kontrolliertem "Drogenhandel".

    2. Die komplexe und tragische Suchtproblematik und Therapiemöglichkeiten von diversen bzw. einzelnen "Drogen".

    3. Die sogenannte 'traditionelle' und transzendentale Ebene von psychotropen Drogen, die auch eine gewisse Existenzberechtigung- und zwar ganz Abseits vom juristischen Teil und von der Suchtproblematik hat bzw. kennt!

    Was wäre gewesen, wenn die Moderation den Vorschlag gemacht hätte zumindest einen Bereich abzutrennen, bzw. zumindest einen neuen Thread zu eröffnen, in dem man dann auf einen Bereich hätte fokussieren können? Wenn diese (obengenannten) Bereiche getrennt behandelt und diskutiert würden, dann wäre die Gefahr, dass Verwechslungen und Missverständnisse sowie "falsche Rückschüsse" auf die allgemeine Gefährlicheit von Drogen und Suchtgefahr entstehen, wesentlich geringer.

    Ausserdem ist es bei dem "Durcheinander" zu schwierig dem Fluss der Diskussion zu folgen und die einzelnen Schwerpunkte in Einklang zu bringen.

    Und, ist es nicht langsam doch an der Zeit ein spezielles Board (nur für Member) für etwas schwierigere, soziale, religiöse, philosophische (und buddhistische) Themenbereiche vorzusehen. Ein Board, das überdie Jahre immer wieder gefordert und vom "Establishment" abgelehnt wurde?

  6. #215
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Harte Strafe

    Hi maphrao,
    Zitat Zitat von maphrao",p="480347
    Edit: Auch die Bücher von Carlos Castaneda sind sehr empfehlenswert, auch wenn zumindest die Authentität der späteren Werke angezweifelt wird. Desweiteren gehen sie in eine andere Richtung, das macht sie aber nicht automatisch schlecht.
    Da ich davon ausgehe, dass es für einen Split des Threads ein wenig zu spät ist: Zu Carlos Castanedas sehr umfangreichem Werk-, es gibt glaube ich 9 oder 10 Bände über seine mystischen Erlebnisse in Mexico, -sollte man eventuell folgendes wissen:

    Nur die ersten beiden Bände handeln vom "experimentellen" Gebrauch von diversen psychotropen Pflanzen innerhalb der "schamanistischen Tradition" der Yaqui Indianer. Wie später im Kontext der folgenden Bände erklärt wird, handelte es sich aber nur um eine Art Initiation und Sensibilisierungsphase in eine autonome "Lehre". In allen weiteren Bänden wird nahezu gänzlich auf den Konsum von "Kraftpflanzen", wie sie im Kontext heißen, verzichtet. Die Geschichte spinnt sich ausserdem um eine alte "Doktrin" innerhalb einer Geheimgesellschaft, genannt der "Ring der Kraft" die erst nach und nach aufgedeckt wird. Seine Lehre bewegt sich zudem in etwa zwischen Schamanismus, Hindu- und Buddhismus. Ausserdem scheint Krishnamurti grossen Einfluss auf Castaneda gehabt zu haben.

    Die Authenzität seiner gesamten "Erzählungen" wurde tatsächlich ausgiebig diskutiert und man vermutet viel eher, dass er aus dem Vollen geschöpft hat, und nicht aus einer einzigen (authentischen) Quelle. Seine Erzählungen sind aber wiederum keine Romane, da diverse Personen angeblich real existiert haben und auch (erst nach Jahrzenten nach dem Erscheinen der Bücher) in der "Öffentlichkeit" aufgetreten sind. Es hat wohl tatsächlich eine Gruppe um Castaneda gegeben, die esoterische Praktiken "nach dem Muster seiner Schriften" praktiziert hat. Hierzu gibt es viele Augenzeugenberichte von Beteiligten, die nach seinem Tod in die Öffentlichkeit getreten sind. Hierzu gibt es ausserdem eine sehr interessante Doku die ich mir als grosser "Doku und Castanedafan" natürlich angesehen habe.

    Castaneda war zu Lebenszeiten eine der unsichtbarsten und mysteriösesten Personen seiner Zeit. Er hat sich quasi nie in der Öffentlichkeit gezeigt und es gab nur wenige Fotos von ihm...

  7. #216
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Harte Strafe

    Luc
    auch auf die Gefahr, dass ich Dir hinterher schreibe,
    Konsequenz ist wahrscheinlich nur von den Saudis zu erwarten, zumindest in Bezug auf die Bestrafung.Weniger in einem Thailandforum.
    Ist aber auch notwendig in einer Drogentherapie.
    Ebenso wie Disziplin und Selbstdisziplin und eine Ordnung und auch Logik.
    Alles schwierige Punkte und Fragen in Thailand und im realen Leben. :-)
    Aber Dein vorheriges Posting war sehr gut #214

  8. #217
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Harte Strafe

    Zitat Zitat von UAL",p="480304
    Hat wohl ein jeder seine Erfahrungen...
    Nööö...

    Gruss, René

  9. #218
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Harte Strafe

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="480402
    Die Authenzität seiner gesamten "Erzählungen" wurde tatsächlich ausgiebig diskutiert und man vermutet viel eher, dass er aus dem Vollen geschöpft hat, und nicht aus einer einzigen (authentischen) Quelle.
    Soweit ich weiß, hat Castaneda zugegeben, daß alles u. jedes in seinen Büchern frei erfunden war, also das "Beamen" und "Fliegen", es handelte sich bei der Droge, die er nahm wohl um Yage.

    Gibt auch ein Buch des legendären William S. Burroughs dazu, "Auf der Suche nach Yage".

  10. #219
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Harte Strafe

    Zitat Zitat von Lamai",p="480426
    Soweit ich weiß, hat Castaneda zugegeben, daß alles u. jedes in seinen Büchern frei erfunden war, also das "Beamen" und "Fliegen", es handelte sich bei der Droge, die er nahm wohl um Yage.

    Gibt auch ein Buch des legendären William S. Burroughs dazu, "Auf der Suche nach Yage".
    Mir ist nicht bekannt dass er solche aussagen gemacht hat, bzw. dies zugegeben hat. Allerdings geht es C.C. genausowenig um "Fliegen" oder um andere unglaubliche Erfahrungen, wie um "Drogen". Es ist also durchaus nachvollziehbar, dass er davon in irgendeiner Form "Abstand" genommen hat. Bei den in Castanedas ersten beiden Bänden beschriebenen "Experimenten" handelt es sich wiederum eindeutig nicht um Yage, sondern um ganz andere Substanzen: dies sind Datura Stativa (Stechapfel) , Peyote (Meskalin) und "magische" Pilze (Psylocybin), also "Drogen" die nicht direkt aus dem 'Konsumerbereich' kommen, bzw. dort eine minoritäre Rolle spielen. Genaugenommen fanden diese Substanzen erst (ein gewisses) Interesse nachdem Castaneda davon berichtet hat.

    Lamai, ich glaube du verwechselst da etwas (bzw. ist der vergleich beider nicht ganz gerechtfertigt), Castaneda und Burroughs sind inhaltlich, literarisch und auch philosohisch nicht so sehr verwandt, wie es scheinen mag, nicht einmal 'verschwägert'. Wo Castaneda dann eher der mystische Antropologe (mit psychotroper Erfahrung) ist, ist Burroughs dann doch eher der weitgereiste und weltgewandte Psychodeliker- falls man dies von einem Psycho behaupten kann Der ewige (und wahrhaftige) Junkie, der auf der Suche nach der ultimativen Droge und "Nachschub" war. Jemand der überall war, und alles 'a gogo' ausprobiert hat was es auszuprobieren gibt!

    Castanedas Werk wird glaube ich fälschlicherweise zu sehr mit "Drogenkult" in Verbindung gebracht. Seine Bücher sind in ihrer Gesamtheit betrachtet ein komplexes metaphysisches "Glaubenssystem" das eigentlich gänzlich ohne psychotrope Drogen auskommen könnte. Allerdings wurde die PRAKTIZIERBARKEIT dieses Systems oft in Frage gestellt und kritisiert!

  11. #220
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Harte Strafe

    Castaneda war Kult in den 70ern, ich habs natürlich auch gelesen, ist aber lange her und ich seh es damals wie heute als Unterhaltungsliteratur.

    Burroughs ist heute noch Kult, hat auch in Factory von Warhol mitgemischt und musikalisch Lou Reed, Patty Smith und andere inspiriert.

    Ich hab diverse Bücher von Burroughs hier, so auch "Auf der Suche nach Yage". Burroughs ist ja relativ früh vom Heroin wieder weggekommen, angeblich durch eine Apomorphin-Kur eines mysteriösen Dr. Dent in London.

    Er wandte sich dann "psychedelischen" Drogen zu und unternahm Reisen durch Südamerika und sonstwohin u. probierte, wie du ,@MrLuk, sagst, alles aus.

    Das hab ich damals auch getan, habs auch gut überstanden, aber viele meiner damaligen Freunde starben an Drogen oder wurden verrückt.

    Ich bin übrigens persönlich für die Freigabe aller Drogen, denn die zerstörerischste Droge überhaupt, Alkohol, ist frei verfügbar und ruiniert tagtäglich das Leben u. die Familien zahlloser Menschen.

    Eine Markt für Drogen wird es immer geben, nur sollte man diesen Markt nicht der Mafia überlassen. Holland hat gute Erfahrungen gemacht, indem alles lockerer gehandhabt wird, auch die Substitution.

    Opiate sind sehr preisgünstig u. es kommt den Staat weitaus billiger, Schwerstabhängigen Morphin zu geben, als die Abhängigen für ihre Krankheit in den Knast oder geschlossene Anstalten zu schicken.

    http://de.wikipedia.org/wiki/William_S._Burroughs

    Burroughs war einer der Initiatoren der Beat Generation, ich denke da nur an "Howl" von Allen Ginsburg "I saw the best minds of my generation destroyed by madness,"


    http://www.pangloss.com/seidel/Ramble/howl.shtml

    Ein anderes Kultbuch und mein persönlicher ewiger Favorit ist "Zen oder die Kunst ein Motorrad zu warten".... Hab ich glaub ich, 3mal gelesen....

Seite 22 von 31 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Harte Abrechnung
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.09, 15:25
  2. Harte Massnahmen gegen Hartz IV Empfänger bei Betrugsverdach
    Von wingman im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 18.06.09, 14:03
  3. Strafe muß sein
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.12.06, 04:43
  4. Harte Nuss
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.10.06, 00:05
  5. Die Strafe Gottes...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.05, 14:40