Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 150

Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

Erstellt von Samuianer, 21.02.2009, 05:55 Uhr · 149 Antworten · 4.489 Aufrufe

  1. #61
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    ich stecke in der dtschen Regenbogenpresse nicht so drin, erzähl doch mal, wogegen hat D Bohlen denn gewonnen? Über Bohlen weiß ich nur, daß er nicht zur feinen Familie "Bohlen u. Halbach" gehört; seine Adjektive u. andere Verbaläußerungen würden auch da nicht hineinpassen
    D.B. hat seinerzeit einen Polizisten per Du angesprochen - daraufhin gab es einen Strafebefehl. D.B. legte Einspruch ein und gewann mit der Begründung - er sei ein Prominenter und würde alle Leute mit Du anreden.
    Daraufhin wurde das Verfahren eingestellt. Andere hatten hier leider kein Glück - die mussten blechen.

    http://www.123recht.net/Dieter-Bohle...n__a15708.html

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Verwechselt ihr das nicht mit der Nationalhymne?
    Die hoer ich ueberall um 8 und 18 Uhr.
    Koenigshymne waer mir neu.
    sorry, ist natürlich richtig - es ist die Nationalhymne.
    Die Königshymne wird ja nur bei besonderen Anlässen, Geburtstag des Königs usw. gespielt.

  4. #63
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Zitat Zitat von Bukeo",p="693703
    Ich halte das für ein Märchen
    leider nicht.
    Bisher hat gegen die Strafe lediglich Dieter Bohlen gewonnen - alle anderen ....
    Doch, doch :-)

    Es ist ein Märchen dass Duzen an sich als Beleidigung
    zu sehen ist. Es kommt nicht drauf an ob man du oder Sie
    sagt, sondern wie man sich ausdruckt und verhält.
    Bei einem Ausländer der/die gebrächig spricht ist das
    nie im Leben ein Thema.

    Dieter Bohlen ist wohl kaum einer der sich mit Respekt
    verhält und versehentlich du statt Sie sagt.
    Ausser ihm haben noch Leute solche Fälle vor Gericht
    gewonnen.

    Gruss, René

  5. #64
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Zitat Zitat von Bukeo",p="693728
    ...gewann mit der Begründung - er sei ein Prominenter und würde alle Leute mit Du anreden
    alles klar - starkes Rechtsstück...

  6. #65
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Dieter Bohlen ist wohl kaum einer der sich mit Respekt
    verhält und versehentlich du statt Sie sagt.
    Ausser ihm haben noch Leute solche Fälle vor Gericht
    gewonnen.
    viele haben aber auch zahlen müssen.
    Es ist verboten, Polizisten in D mit DU anzureden.
    Wie willst du vorher wissen, wie der Polizist das auffässt.
    Daher gleicher Rat wie bei der Kritik an den König in Thailand:
    gar nicht erst ausprobieren!

  7. #66
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Mein Gott ich werd nicht mehr.
    Was sollen denn eigentlich die hier ständig durchgeführten Rechtsvergleiche?
    Klar, man kann in den Strafgesetzbüchern der Nationalstaaten nachschlagen und dann verschiedene Delikte heraussuchen, die mit gleichem Strafmaß versehen sind.
    Man freut sich dann, dass man Äpfel mit Birnen vergleicht.

    Man kann für gleiche Delikte nachschauen, ob die Strafmaße gleich sind oder nicht.
    Daraus kann man folgern, dass Länder eine verschiedene Einstellung zu bestimmten Delikten haben. Drogendelikte wären wahrscheinlich hier einschlägig.

    Dann kann man nachschauen, in welchen Ländern das Strafmaß für ein bestimmtes Delikt gleich sehr niedrig angesetzt und und in welchen anderen Ländern, das Strafmaß sehr hoch, wenn auch nicht oft wirklich ausgeschöpft wird. Dann würde man sagen müssen, dass Thailand glaubt, seine Bürger viel mehr abschrecken zu müssen. Nicht mit Terror, das gab´s ja auch schon in unserer Geschichte, nein: mit einer Beliebigkeit bei der Justiz.

    Aber um das lese majeste Gesetz thailändischer Prägung rechtsvergleichend einordnen zu können, da muß man mehr tun:
    1. Da muß man ein gleich schwammig formuliertes Gesetz finden
    2. Da muß man ein Schutzgesetz finden, wogegen der zu Schützende in gleicher Weise ablehnend eingestellt ist.
    3. Da muß man ein System der Anklage finden, das es erlaubt, dass jedermann den Vorwurf erheben kann und zur Aufgabe der Polizei macht.
    4. Da muß man ein System der Entdeckung von Verletzungen finden, welches gar die Denunziation Privater gegen Private aus privaten Motiven ermöglicht
    5. Da muß man ein Gerichtsverfahren finden, welches U-Haft-Strafen von locker 5 Monaten für zwar Angeklagte, aber nicht für schuldig Gesprochene ermöglicht.
    6. Da muß man ein Gerichtsverfahren finden, indem regelmäßig bestimmt wird, dass über die Einzelheiten des Verfahrens nicht der Öffentlichkeit berichtet werden darf.
    7. Es muß in der Bevölkerung kaum bekannt sein, was eigentlich in dieser Angelegenheit erlaubt oder verboten ist, weil es selbst in der Schule nicht besprochen werden darf.

    Und wenn man ein 2. Exemplar einer solchen Pakets gefunden hat, dann sollte man die Frage stellen, ob dies in einem Rechtsstaat praktiziert wird oder nicht. Gibt ja noch andere "Rechts"systeme auf dieser Erde. :-)

  8. #67
    Avatar von

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Ich kenn da einen, der wegen Polizeibeleidigung schon so einige zehntausende Euros bezahlt hat.
    Obwohl er eigentlich immer recht hat. :-)


  9. #68
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Was sollen denn eigentlich die hier ständig durchgeführten Rechtsvergleiche?
    es geht eigentlich nicht um einen Rechtsvergleich direkt - sondern darum - das man eben als Besucher die Gesetze anderer Länder respektieren sollte - egal ob einem das Gesetz nun passt oder nicht.

  10. #69
    Avatar von Mr. D

    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    441

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Zitat Zitat von Bukeo",p="693720

    doch, es gab i.d.R. einen Strafebefehl über seinerzeit DM 500,- / oder eben Ersatz-Freiheitsstrafe.
    Das muss ja dann schon länger her sein. Ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass ein Gericht jemanden verurteilt, der wegen mangelhafter Deutschkenntnisse einen Polizisten duzt. Hast Du dazu eine Quelle?

    Zitat Zitat von Bukeo",p="693720
    kommt auf den Polizisten an, kann auch vorkommen - das mich keiner anzeigt, wenn ich in einer Gruppe das Königshaus kritisiere - wo kein Kläger - auch kein Richter.
    Wenn der von Dir postulierte Fall die Regel wäre müsste sicherlich jeder Zollbeamte am Flughafen 50 Anzeigen pro Tag schreiben.


    Zitat Zitat von Bukeo",p="693720
    Beamtenbeleidigung ist nicht mit einer normalen Beleidung an einer normalen Person zu vergleichen. Es gibt Besonderheiten.

    ...
    Das ändert aber nichts daran, dass der von Dir angeführte Vergleich nicht stichhaltig ist. Und außerdem kann man in jeder einschlägigen Doku-Soap ausgiebig betrachten, dass die Polizisten mit ihrer Klientel auf Du und Du sind.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="693720
    Nach § 166 StGB (dem Gotteslästerungsparagraphen) ist es eben verboten.
    Da ja der König in Thailand gottähnlichen Status hat, kann man das durchaus damit vergleichen.
    Natürlich sind die Strafen in Thailand im allgemeinen härter, jedoch wird sie meist in diesem Bereich nie vollstreckt.
    Wenn man den betreffenden Paragraphen mal anschaut, stellt man fest, dass es dabei um Religionsgemeinschaften und den öffentlichen Frieden geht, also keineswegs um transzendente Wesen gleichwelcher Art. Nun wirst Du sicherlich als nächstes die gesamte thailändische Bevölkerung zur Religionsgemeinschaft erklären. Aber dann musst Du immer noch begründen, inwieweit die sieben Exemplare eines ziemlich mittelprächtigen literarischen Werks den öffentlichen Frieden gestört haben.

  11. #70
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Harry Nicolaides begnadigt und wieder in Australien!

    Das muss ja dann schon länger her sein. Ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass ein Gericht jemanden verurteilt, der wegen mangelhafter Deutschkenntnisse einen Polizisten duzt. Hast Du dazu eine Quelle?
    es ist immer noch verboten. Ich gehe natürlich auch davon aus, das ein Polizist einen Ausländer nicht anzeigen wird, der schelcht Deutsch spricht.

    Das ändert aber nichts daran, dass der von Dir angeführte Vergleich nicht stichhaltig ist. Und außerdem kann man in jeder einschlägigen Doku-Soap ausgiebig betrachten, dass die Polizisten mit ihrer Klientel auf Du und Du sind.
    das ändert aber auch nichts daran, dass es in D verboten ist, einen Polizisten mit DU anzusprechen. Wenn dem Polizisten das egal ist - ok, wenn nicht, dann gibt es einen Strafbefehl. Wie willst du das aber vorher wissen?

    Aber dann musst Du immer noch begründen, inwieweit die sieben Exemplare eines ziemlich mittelprächtigen literarischen Werks den öffentlichen Frieden gestört haben.
    ich beziehe mich nun nicht auf diesen Einzelfall - ich bin nur überzeugt, das es den öffentlich Frieden stören würde - wenn dieses Gesetz komplett abgeschafft werden würde.
    Danach eine Kritik an den König in einer falschen Gruppe und es gibt Mord und Totschlag.
    Sowie es eben im Kino bei dem Ausländer passiert ist.

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.09.08, 12:09
  2. Harry Potter VII
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.07, 13:07
  3. Schweizer nach Verurteilung begnadigt
    Von kodiak im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.07, 10:06
  4. Harry hat Geburtstag
    Von Olli im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.04, 18:25