Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 68

Halbe Laotin auf Porsche Beifahrersitz

Erstellt von DisainaM, 30.03.2011, 20:19 Uhr · 67 Antworten · 15.726 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Diese Ansicht wundert mich, denn Du bist doch jetzt auch schon ne ganze Weile hier und muesstest mitbekommen haben, der hat genug Geld dafuer, dass ihm garantiert gar nix passiert.
    Du hast ein wichtiges Wort nicht richtig gedeutet...ich schrieb "eigentlich", nicht aber in Thailand, wenn der Verursacher Milliardär ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ok, dann so,
    die Bewertung der Frage, ob jemand Täter ist,
    welche Schuldminderungsgründe es gibt,
    und wie er zu behandeln ist,
    trägt das Gericht nach einem ordentlichen Gerichtsverfahren.
    Bis zum Abschluss deselben gilt die Unschuldsvermutung.
    Einen Täter zu schützen, kann man nur, nachdem festgestellt ist, ob und in welcher Form er überhaupt Täter ist.

    Alle Aspekte der Handlungen, wie auch meine generellen Überlegungen,
    sind erstmal irrelevant, bis sie vom Gericht als solche bestätigt wurden.

    Fragen, wie, war er zur Tatzeit betrunken, oder hatte er sich nach der Tat mit Sturzdrinks betäubt,
    hatte der Polizist ihn versucht zu schneiden,
    wie war die Beleuchtungssituation,
    wiehoch war seine tatsächlich festgestellt Geschwindigkeit,
    (schau Dir mal das Video aus Singapore an, soll Tempo 180 kmH haben,
    schau Dir das Motorrad an -) all diese Fragen werden im Verfahren,
    nicht im Nittaya geklärt,
    und bis dahin ... läuft noch viel Wasser den Chao Phraya herunter.
    Das beantwortet nicht meine Frage, an dich.

    Verstehe ich dich richtig - wenn du einen Unfall mit Personenschaden verursachst, dann faehrst du weiter ?
    Deine Strategie kommt ja sehr deutlich rueber, daher drueckst du dich um die Beantwortung der Frage.

  4. #43
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Diese Ansicht wundert mich, denn Du bist doch jetzt auch schon ne ganze Weile hier und muesstest mitbekommen haben, der hat genug Geld dafuer, dass ihm garantiert gar nix passiert.

    Na ja, ich denke mal so 2 Jahre auf Bewährung werden schon rausschaun.
    Wichtiger sind doch die 10 - 30 Millionen für die Familie, die freut sich nach der "großen" Trauer.

  5. #44
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    immer wieder Thematisiert;

    Prangerkult in Thailand

    Nun werden Alkoholsünder im Strassenverkehr bei Facebook veröffentlicht

    Polizei postet Fotos von Alkoholsündern auf Facebook :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

  6. #45
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Ein anderer Unfall, der bereits am 27.12.2010 passierte, erregt in Thailand zur Zeit die Gemueter,
    eine 16 jaehrige verursachte auf der Schnellstrasse einen Auffahrunfall, wo 9 Personen starben.
    Der weitere Ablauf gibt einen guten Einblick ins th. Rechtssystem.
    .
    so,
    wie ist er denn nun, der Einblick ins Rechtssystem ?

    Viele Leser waren anfangs der Meinung, dass „Töchterlein“ vielleicht aufgrund ihrer Beziehungen ungeschoren davon kommen würde.Jetzt hat ein Berufungsgericht in Bangkok eine zweijährige Gefängnisstrafe auf Bewährung bestätigt. Das Gericht hatte sie in der ersten Instanz zu zwei Jahren Gefängnis auf drei Jahre Bewährung verurteilt. Außerdem wurde ihr bis zu ihrem 25. Lebensjahr das Führen eines Fahrzeugs verboten.
    Am Dienstag bestätigte das Berufungsgericht nicht nur die Haftstrafe sondern verlängerte die Bewährung von drei auf vier Jahre. Außerdem wurde sie dazu „verdonnert“, pro Jahr 48 Stunden öffentliche Dienstleistungen abzuarbeiten.
    ?Töchterlein? aus gutem Hause wurde jetzt für ihren Unfall im Jahr 2010 verurteilt: Aktuelle Nachrichten über Thailand

    also, Berufung war offensichtlich in keiner Weise steuerbar,
    weil die die Strafe noch erhöhten.

    Die Strafe er 1. Instanz, 2 Jahre auf Bewährung, hätte auch in Deutschland passieren können.

    Promi-Bonus, davon kann man am Ende nix erkennen.

    (durch die vielen Opfer, war es wohl unmöglich, mit jeder Familie der Opfer eine Abfindungsübereinkunft vorher abzuschliessen.

    Die Zahlungen, die von der PKW Versicherung nicht gedeckt sind,
    gehen wohl auch über die Substanz dieser Familie hinaus.

    Bevor das Gericht das Urteil verkündete, hatte Polizei-Oberst Saran Nilawan, Vater des bei dem Unfall getöteten Studenten im ersten Jahr an der Thammasat-Universität Chuti.... Nilawan, erklärt, die Angeklagte habe sich nie für ihre Tat entschuldigt – möglicherweise aus Angst, dass das Einfluß auf das Verfahren habe könnte.

    „Ich hoffe, das Gericht wird ein Urteil sprechen, das der Strafverfolgung dient und ich denke, dass eine Entschädigung von 120 Millionen Baht angemessen ist, wenn man die unersetzlichen Verluste betrachtet,“ sagte der Vater.

    Zum Urteil äußerte er sich anschließend nicht.
    sieht wohl so aus, das am Ende die Tochter mit ihrem Unfall, ebenfalls ihre eigene Familie finanziell ruiniert hat)

  7. #46
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    thb 120 mio ?? ist ja irrsinnig, wer kann sowas denn bezahlen, bzw. was nutzt mir das Geld, die Toten werden nicht mehr lebendig dadurch, nur........jetzt kommt die Geldgier hervor! Nebenbei bemerkt, die Strafe fürs Töchterlein ist im Verhältnis gering.................

  8. #47
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    so,


    also, Berufung war offensichtlich in keiner Weise steuerbar,
    weil die die Strafe noch erhöhten.

    Die Strafe er 1. Instanz, 2 Jahre auf Bewährung, hätte auch in Deutschland passieren können.

    Promi-Bonus, davon kann man am Ende nix erkennen.

    naja, da hast du die Geschichte nicht ganz verfolgt: Die Kleine wurde nämlich letztes Jahr zu einer 3jährigen Gefängnisstrafe verdonnert, die man dann aber sogleich auf 2 Jahre reduzierte und am Schluss auf Bewährung aussetzte. Das Urteil fand nicht allzuviele Anhänger in Thailand, und die Meinung ist da Teils eine ganz andere als Deine:
    http://asiancorrespondent.com/88884/...dicial-system/

    Und geforderte 120Mil sind noch keine gezahlten 120Mil. Der Porschefahrer ist wohl laut anderer Berichte mit 435000B davongekommen. Aber ich bin auch gespannt, was da kommen wird.

  9. #48
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    But in many cases, such as the Orachorn/Praewa case and others, we do get a trial. It was the judiciary who could have imposed a sentence of up to 10 years, but decided to impose a 3 year sentence before reducing that to 2 years because of “helpful” testimony and then suspended the sentence. She was an unlicensed driver and her mother has even conceded she was speeding. Wonder if this will lead to criticism of the judiciary……
    naja, man muss aber auch die Kirche im Dorf lassen,

    es kommen mehrere Faktoren zusammen,
    an erster Stelle die unverantwortliche Konstruktion der Minivans,
    wo bei einem Frontalzusammenstoss gegen eine Leitplanke,
    sämtlich Sitze aus der Verankerung gerissen werden,
    sämtliche Personen das Dach des Minivans von innen, zu einem Bananenähnlichen Tunnel formen,
    wo die Insassen am Ende vorne herausgeschleudert werden.

    Nur, alleine nur wegen dem Umstand, dass sich die Leitplanke auf einer Brücke befand,
    und sämtliche Insassen von der Brücke herunter, auf die unten laufende Autobahn geschleudert wurden,
    war dafür ursächlich, dass man es am Ende mit 9 Toten zutun hatte.

    Sie hatte keinen Führerschein, ok, dafür hat sie ihre Strafe verdient,
    sie ist zu schnell gefahren, und hat durch einen Fahrfehler den Unfall verursacht,
    ok, dafür hat sie auch ihre Strafe verdient,
    aber ursächlich für die Tötung von 9 Menschen war ihr Verhalten alleine nicht,
    da spielten noch andere Umstände eine Rolle, die sie nicht zu vertreten hat.

    In Deutschland hätte sie jedenfalls ebenfalls gute Chancen auf Bewährung gehabt.

  10. #49
    Avatar von changnoi17

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    1.593
    Nimm Du nur weiter solche HiSo-Tussen in Schutz.....

    Die blöde Kuh gehört wegen 9fachen Mordes lebenslang hinter Gitter und fertig.

    Und wäre sie keine HiSo-Tusse, wäre die Strafe auch sicher anders ausgefallen, Du weisst selbst, was man in Thailand mit genügend Geld alles erreicht......

  11. #50
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.999
    Zitat Zitat von changnoi17 Beitrag anzeigen
    Die blöde Kuh gehört wegen 9fachen Mordes lebenslang hinter Gitter und fertig.
    Mit Abstand der duemmste Beitrag zum Thema.

    Du solltest Dich mal mit der strafrechtlichen Definition des Begriffes "Mord" vetraut machen.

    Wie DisainaM richtig feststellte waere das Strafmass, 2 Jahre auf Bewaehrung, auch in Deutschland nicht unueblich.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 22:39
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.08, 12:49
  3. Besuchsvisum für Laotin
    Von rübe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.01.06, 20:54
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 21:45
  5. Porsche 911.....
    Von bangkokspider im Forum Sonstiges
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.02.04, 19:02