Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 68

Halbe Laotin auf Porsche Beifahrersitz

Erstellt von DisainaM, 30.03.2011, 20:19 Uhr · 67 Antworten · 15.716 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Fuer 18 bz 19 jaehrige Fahranfaenger ist so ein Wagen schwer zu beherrschen,
    klar wollen viele Jugendliche mit Papis Sportwagen in die Schule fahren und bei den Maedels Show machen,
    aber bei aussergewoehnlichen Strassensituationen, oder wenn sie mal auf die Tube druecken,
    und es passiert was,
    sind sie mit der Situation ueberfordert.

    In den USA haette der Vater jetzt Porsche auf Millionen Schadenersatz verurteilt,
    weil die Airbags nicht geoeffnet haben und dadurch die Fahrt beendet worden waere.

    In Thailand werden jetzt neue Sportwagenkunden eher eine Frontscheibe mit Panzerglas bestellen.

    Das die Reparatur, u.a. ein neues Dach einschweissen, ca. 25.000 Euro kosten wird, ist eher ein Versicherungsdetail.

    Erschwerend kommt in Schwellenlaender der Umstand hinzu, dass der Fahrer damit rechnen muss,
    dass auch noch totkranke Menschen ihm bewusst ins Auto springen wollen, doch gerade bei Fahranfaengern ist eher von Fahrfehlern auszugehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Die Reparatur des Porsches wird vermutlich erheblich teuerer als das Schmerzensgeld für die Familie. Das die Getöte aus Laos kommt, macht den Fall für den Täter noch leichter. Ohne die Medien und das Internet wäre die Mutter der Toten vermutlich mit 20.000 THB abspeist worden.
    meine strafe für ihn wäre eine lange haftstrafe im schäbigsten knast thailands, dazu den porsche in die presse und entsprechend hohe entschädigung an die familie der jungen frau.
    aber leider ist dafür die korruption in diesem land wahrscheinlich zu hoch.

    die airbags sind nicht ausgelöst worden, weil die front nahezu unbeschädigt ist. im dach befinden sich keine sensoren für die airbags. bei einem wildschwein hätten sie bestimmt angesprochen, nur schaut der porsche dann anders aus. die kleine laotin brachte der front nur wenig masse entgegen.

  4. #13
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin Leute,

    Ich empfinde es auch als eher zynisch sich in diesem tragischen Fall Gedanken über die Reparaturkosten am Porsche zu machen. Ein junges hoffnungsvolles Leben ist ausgelöscht worden, auf spektakulär tragische Weise, und einer Familie wurde ihre Tochter und potentielle Ernährerin genommen. Und das nur aus Gedankenlosigkeit oder auch Rücksichtslosigkeit eines neureichen Berufssohnes.

    Diese Dinge passieren aber weltweit, auch bei uns, und zwar täglich. Ein Kollege von mir wurde letzte Woche in Ägypten von einer Fahranfängerin angefahren, die auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle verlor. Zum Glück wurde er nicht halbiert, sondern hat sich "nur" das Schlüsselbein gebrochen und eine Hand gequetscht. Oder man denke an diesen Testfahrer von Mercedes, der vor ein paar Jahren auf der Autobahn eine junge Frau so erschreckte, dass sie den Wagen verriss und mitsamt ihrer Tochter bei dem Unfall starb. Oder auch die vielen "Discounfälle", bei denen zumeist junge Männer nicht nur sich selbst, sondern auch gleich ihre Freunde und Freundinnen ins Grab bringen.

    Die Frage ist, was man dagegen tun kann. Lässt sich z.B. eine Leistungsbegrenzung von Autos für Fahranfänger, wie sie bei Motorrädern soweit ich weiß existiert, bei Autos durchsetzen und kontrollieren?


    Gruß, Chris

  5. #14
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.453
    Leistungsbegrenzung nutzt nichts, wenn der Rotzlöffel die Karre vom Papa nimmt.

  6. #15
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    An der Ecke kann man beim Porsche eine eingedrueckte Beule in der Kunststoffstossstange sehen,
    ansonsten duerfte die Wabenfront den Eindruck wieder zurueckgestellt haben.

    Trotzdem, der Airbag haette ausloesen muessen, auch bei einer 45 kilo leichten Laotin,
    wenn schon so eine Beule an der Kante zurueckbleibt,
    da kann man nicht sagen, sie ist in den Wagen gesprungen.

    Ein anderer Kritikpunkt an die Porsche Designer,
    sie haben durch die leichte Woelbung der Frontscheibe fuer Fussgaenger fast eine Art Schwert geschaffen,
    sobald der Fussgaengerkopf frontueber in die Scheibe kracht,
    wird durch die Geschwindigkeit durch den scharfen Dachholm der Rest vom Fussgaenger, also der Unterkoerper,
    wie von einem Schwert durchtrennt.

    Das kann doch nicht die Loesung von passiver Sicherheit sein ???

  7. #16
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin Disaina

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    An der Ecke kann man beim Porsche eine eingedrueckte Beule in der Kunststoffstossstange sehen,
    ansonsten duerfte die Wabenfront den Eindruck wieder zurueckgestellt haben.

    Trotzdem, der Airbag haette ausloesen muessen, auch bei einer 45 kilo leichten Laotin,
    [...]
    An der linken Wagenseite (im Bild rechts) sieht man, dass die Frontschürze nicht mehr bündig an den Kotflügel passt. Da ist schon entweder die Aufhängung gebrochen oder das Blech deformiert.

    Das hier steht in Deinem Post #2:
    The driver said he went to the hospital after the accident as he was hit hard in the chest by the air bag.
    Gruß, Chris

  8. #17
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Erschwerend kommt in Schwellenlaender der Umstand hinzu, dass der Fahrer damit rechnen muss,
    dass auch noch totkranke Menschen ihm bewusst ins Auto springen wollen, doch gerade bei Fahranfaengern ist eher von Fahrfehlern auszugehen.
    Also Disi, das ist jetzt wieder mal so ne Beobachtung, die ich gar nicht bestaetigen kann, aber fuer Dich absolut typisch ist.

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Stimmt Chris,
    das hatte ich ueberlesen, dann ist es schon ein Ding, trotz aufgeblasendem Airbag, trotzdem weiterzufahren.

    nein, Dieter
    Bezog sich auf eine Reportage wegen Versicherungsbetrug,
    anatolische Bauern hatten ihr vor 3 Tagen verstorbenes Kind hinter einem geparkten LKW als Sichtschutz,
    einem Wagen mit auslaendischen Kennzeichen regelrecht vors Auto geworfen,
    (ein mitwirkender Motorradfahrer gab das Zeichen)
    doch dank Forensik konnte der Betrug aufgedeckt werden.

    Die zustaendige Fachabteilung sprach davon, dass dies keine Einzelfaelle seien,
    meist sei der auslaendische Fahrer wegen Sprachunkenntnis und massiven Einsatz der Dorfpolizei ueberfordert.

  10. #19
    antibes
    Avatar von antibes
    Die Beschädigung schon am Porsche läßt auf eine extrem heftige Kolliision schließen. Über das Mädchen möchte man da gar nicht mehr nachdenken.

    Ich hatte einen DKW F 11 gesehen, der nur eine leichte Delle nach einem Unfall mit einem 15-jährigen Mädchen hatte. Auch dieses Mädchen verstarb am Unfallort.
    R.I.P.

  11. #20
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, wie schnell war der mit dem Papas Mordinstrument. Vielleicht 120 oder mehr kmh.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 22:39
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.08, 12:49
  3. Besuchsvisum für Laotin
    Von rübe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.01.06, 20:54
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.05, 21:45
  5. Porsche 911.....
    Von bangkokspider im Forum Sonstiges
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.02.04, 19:02