Ergebnis 1 bis 8 von 8

Gegen den Sturm

Erstellt von Rene, 02.12.2006, 23:25 Uhr · 7 Antworten · 946 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Gegen den Sturm

    Der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton hat am Samstag in Thailand ein weltweites Programm zur Aufforstung von Mangroven gestartet. Mit dem Projekt sollen die natürlichen Barrieren gegen Flutwellen in den sechs Ländern gestärkt werden, die von dem verheerenden Tsunami am 26. Dezember 2004 besonders betroffen waren: Indien, Indonesien, die Malediven, die Seychellen, Sri Lanka und Thailand. „Dieser Baum ist ein Symbol für die natürliche Lebensweise der Menschen hier“, sagte Clinton, nachdem er in dem Dorf Hin Look Dieu auf der Ferieninsel Phuket eine Mangrove gepflanzt hatte.
    Quelle: Tagesspiegel

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Gegen den Sturm

    Was haben denn Mangroven mit Tsunamis zu tun? Die müsste man doch dann überall an den Küsten haben und daran glaube ich derzeit noch nicht.

  4. #3
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Gegen den Sturm

    @Mipooh

    dann guckst Du hier

    Liebe Gruesse
    der
    Lothar aus Lembeck

  5. #4
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Gegen den Sturm

    Ist schon klar, dass an diesen Stellen das Ganze etwas anders abgeht. Nur wie will man die Küsten insgesamt so umbauen?
    Denn es wird ja nicht viel nützen, hier und da ein paar Mangroven hinzusetzen. Die offenen Strandabschnitte sind doch trotzdem ungeschützt.

  6. #5
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Gegen den Sturm

    Die Mangroven werden sicher nicht an einem Badestrand gepflanzt aber in Verbindung mit dem Warnsystem das aufgebaut wird koennen die Mangroven den nicht touristisch erschlossenen Teil der Kuesten besser schuetzen.

    Bei einer Stunde Vorwarnzeit kann sicher auch ein offener Badestrand evakuiert werden um die Zahl der Opfer zu reduzieren.

    Liebe Gruesse
    der
    Lothar aus Lembeck

  7. #6
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Gegen den Sturm

    Gut, dann wird unbewohntes oder kaum bewohntes Gebiet besser geschützt.
    Das Frühwarnsystem selber sehe ich gar nicht in direktem Zusammenhang mit dem Schutz der Natur.

  8. #7
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Gegen den Sturm

    Gehoert der Mensch nicht zur Natur?


    Lothar


    PS:
    Die Krone der "Schoepfung" sind wir mit Sicherheit nicht,da wird wohl noch was besseres kommen

  9. #8
    woody
    Avatar von woody

    Re: Gegen den Sturm

    Zitat Zitat von big_cloud",p="424624
    ........
    Die Krone der "Schoepfung" sind wir mit Sicherheit nicht,da wird wohl noch was besseres kommen
    Wenn du von Schöpfung sprichst, dann ist aber der Mensch die Krönung derselben.
    Wie du sicher weisst, war die Schöpfung der Anfang der Welt und wurde in 7 Tagen vollendet.
    Und wenn etwas vollendet ist, kann nichts mehr nachkommen ;-D
    Achja, bevor ichs vergesse, zur Natur gehört er nicht, die soll er sich doch zu Untertan machen.

Ähnliche Themen

  1. Was tut Ihr gegen Ameisen
    Von mipooh im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 05.01.13, 13:12
  2. Repressalien gegen Expats bei protesten gegen China
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 08:38
  3. Der tropische Sturm "Prapiroon" bringt...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.08.06, 13:00
  4. Geomagnetischer Sturm droht
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.05, 19:44
  5. Die Ruhe vor dem Sturm
    Von DJDS1103 im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.04, 05:00