Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Gefaelschte Medikamente

Erstellt von Hippo, 18.11.2008, 13:30 Uhr · 12 Antworten · 1.822 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Gefaelschte Medikamente

    Bei "gefälschten" Medikamenten muss man unterscheiden zwischen (1) Medikamenten die unlizensiert unter einer eigenen Marke verkauft werden und deren Wirkstoffe und Zusammensetzung identisch mit dem patentierten Original sind, (2) Medikamenten die unter dem Namen der Originalmarke (gefälscht) verkauft werden, und deren Wirkstoffe und Zusammensetzung identisch mit dem Original sind, und (3) Medikamenten die unter einer gefälschten Originalmarke oder Drittanbietermarke verkauft werden und deren Zusammensetzung und Wirkstoffe nicht mit dem Original identisch sind. Oft sind dies Placebo Produkte mit wertlosen Inhaltsstoffen.

    Ein echtes Gesundheitsrisiko stellt eigentlich nur die dritte Gruppe dar. Ein eingeschränktes Risiko ist auch von Medikamenten der Gruppe 2 zu erwarten, da ein Hersteller der Produktnamen fälscht, möglicherweise auch der Produktqualität keine besondere Beachtung schenkt. Medikamente in der ersten Kategorie werden in Thailand ja schon längere Zeit heiss diskutiert. Das ist ein kompliziertes Thema. In einigen Beiträgen wurde vermutet, dass die "harten Sachen" nicht im Laden verkauft werden. Das stimmt nicht ganz. Rezeptfrei heisst in der Tat rezeptfrei. Ein kurzer Blick in die Auswahl einer durschnittlichen Thai-Apotheke wird bestätigen, dass man hier die meisten gebräuchlichen Medikamente, die in Deutschland verschrieben werden müssen, hier über die Ladentheke bekommt, und auch meist zu wesentlich günstigeren Preisen.

    Ein großes Gesundheitsrisiko stellen allerdings die Mittelchen dar, die hier auf Märkten und Straßenständen verkauft werden und die nicht FDA-zugelassen sind. Dazu gehören auch viele kosmetische Produkte. Hier sollte man wirklich nicht geizen. Es lohnt sich nicht die eigene Haut zu riskieren (im wahrsten Sinne des Wortes) um ein paar Baht zu sparen.

    Cheers, X-Pat

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Gefaelschte Medikamente

    Hier in Deutschland sterben jedes Jahr 58 000 Menschen weil sie die verkehrten
    Medikamente vom Arzt verschrieben bekommen, oder diese falsch einnehmen.

    Übrigens bekommt man in Indien auch keine Schlaftabletten ohne Rezept, weil
    der Apotheker Selbstmordabsichten unterstellt.

    Egal ob es sich bei Fälschungen um Medikamente oder Bremsbelege handelt,
    diese Typen gehören hinter Schoss und Riegel.

    Gruß Wolfgang

  4. #13
    SamuiFan
    Avatar von SamuiFan

    Re: Gefaelschte Medikamente

    alles, was ich so an medikamenten brauche gehe ich bei boots kaufen. da mache ich mir wenigstens keine sorgen, ob es echt oder nicht echt ist, und es ist billig :bravo:

    wenn ich bedenke, dass ich hier für ein zeux gegen nasennebenhöhlenentzündung bekomme ... das gleiche bekomme ich in thailand für 100 baht ... gleiche menge. für das geld bekomme ich hier nicht einmal die rezeptgebühr, geschweige denn die praxisgebühr ...

    oder buscopan ... 10er pack 45 baht ...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gefaelschte V iagra-Pillen
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.05.16, 20:24
  2. Medikamente
    Von Christoph im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.01.12, 18:20
  3. Medikamente in Thailand
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.03.07, 20:23
  4. Medikamente und der Zoll
    Von Josch im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.06, 17:08
  5. Medikamente
    Von matthi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.03.04, 13:05