Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 179

Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

Erstellt von Monta, 10.07.2006, 19:09 Uhr · 178 Antworten · 7.160 Aufrufe

  1. #1
    Monta
    Avatar von Monta

    Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Eine Umfrage der "Norwich Union insurance of Britain" hat den riskantesten und gefährlichsten Platz der Erde ausgemacht: Thailand.

    Entsprechend einer Auswertung von 60.000 Schadensersatzansprüchen von Reisenden, welche bei Norwich versichert waren, gehen Reisende nach Thailand Risiken, wie Lebenmittelvergiftung, Diebstahl, Verkehrsunfälle, und der Verlust von Habseligkeiten, ein.

    Auf der anderen Seite wäre Ireland das "sicherste Reiseziel".

    Die Auswertung ergab, daß man in Südafrika gefährliche Raubüberfälle erleiden könnte, oder der Verlust von Habseligkeit beim Transport...."

    Quelle: "Bangkok Post"
    http://www.bangkokpost.com/breaking_....php?id=108173

    Gruß
    Monta

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Vor 2 Jahren ist in meinen Bungalow am Lamai-Beach auch eingebrochen worden. Schaden ca. 1000 €. Schloß (einfaches Vorhängeschloß) wurde irgendwie geöffnet, mit Nachschlüssel, Dietrich etc. Zu Hause entdecke ich, daß meine Hausratversicherung den Schaden abdeckt.

    Wird aber abgelehnt. Keine Einbruchspuren vorhanden. Ich bin vor Gericht gegangen. Das Gericht schmettert meine Klage ab.

    Weil es nach 2 Monaten mein letzter Abend war, hatte ich Zeugen, daß ich den Bungalow abgeschlossen hatte und die bei der Versicherung als geklaut gemeldeten Sachen (Digitalkamera, MP3-Player, Palm Organizer)auch tatsächlich mit hatte. Rechnungen für die geklauten Sachen hatte ich auch.

    Urteilsbegründung:

    "Da Einbruchspuren unstreitig nicht festgestellt werden konnten, können diese Voraussetzungen nur erfüllt sein, wenn der Dieb mittels falscher Schlüssel oder anderer nicht ordunungsgemäßen Öffnen bestimmten Werkzeuge eingedrungen ist. Falsch ist ein Schlüssel, wenn seine Anfertigung für das Schloss nicht von einer nicht dazu berechtigten Person veranlasst oder bewilligt worden ist.

    Auch wenn man nach den vorgelegten schriftlichen Zeugenaussagen, die als Urkunden verwertet werden können, davon ausgeht, dass der Kläger seinen Bungalow abgeschlossen hat und den Schlüssel mit sich geführt hat, lässt sich nicht feststellen, dass der Dieb einen falschen Schlüssel im Sinne der Versicherungbedingungen benutzt hat.

    Naheliegend ist vielmehr, dass der Dieb, möglicherweise ein Angehöriger des Personals, beobachtet hat, dass der Kläger nach Mitternacht seinen Bungalow noch einmal verlassen hat und diesen Umstand, kurz vor der bevorstehenden Abreise des Klägers, für den Diebstahl ausgenutzt hat.

    Er kan dazu einen in der Anlage vorhandenen Ersatzschlüssel benutzt haben. Das es in der Anlage keinen Zweitschlüssel gegeben haben soll, ist völlig fernliegend. Es ist vielmehr vollkommen üblich, dass für Ferienhäuser mehrere Schlüssel existieren, weil sonst bei einem Verlust des Schlüssels durch den Gast stets das Schloss ausgewechselt werden müßte, bevor er seine Unterkunft wieder betreten kann. "

    Ich hätte halt bei der thailändischen Polizei (und natürlich bei der Versicherung) angeben müssen, daß das Schloß aufgebrochen wurde.

    Das sehr viel beschissen wird mit Versicherungen weiß ich natürlich auch, bloß wenn wirklich mal was ist, zahlen sie unter fadenscheinigen Begründungen nicht.

  4. #3
    Avatar von Akiro

    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    67

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Das mag sich aus der Sicht der Versicherung so darstellen. Muß aber nicht zwingend alles stimmen was der Versicherung da so gemeldet wird.

    Die Auswertung ergab, daß man in Südafrika gefährliche Raubüberfälle erleiden könnte, oder der Verlust von Habseligkeit beim Transport...."
    In Südafrika(Jo´burg), wo ich mal berufsbedingt gearbeitet hatte fühlte ich mich außerhalb der Firma zu keinem Zeitpunkt sicher. Gleich in der ersten Woche wurde einem Kollegen unter Waffengewalt das Fahrzeug geklaut. Und als ich mit einem anderen Kollegen an der Tankstelle war und die Rechnung bezahlte sah ich beim rausgehen wie sich einer am Kofferraumdeckel zu schaffen macht. Der Kollege saß dabei im Auto und hat´s nicht mitgekriegt :O . Sein Glück... ;-D

    Da ist doch Thailand im Vergleich gaaaaanz anders...

    Viele Grüsse
    Akiro

  5. #4
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Na ja, ist Thailand vielleicht "für die Versicherung"
    der gefährlichste Ort der Welt.
    Kunden der Versicherung geht es nicht unbedingt ähnlich.

    Ich, z.B. gehe zehn mal lieber nach Thailand als auf einer
    Ski-Urlaub. Das ist doch viel gefährlicher ;-D
    Und am Fuss der Etna mache ich auch kein Urlaub.

    Gruss, René

  6. #5
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Und am Fuss der Etna mache ich auch kein Urlaub.
    kommt drauf an,wen die etna mit lackstiefel und leder...

  7. #6
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Wenn die Behauptungen gegenüber der Versicherung durch Beweise belegt sind, müssen sie schon zahlen. Es gibt schließlich einen Vertrag, in dem exakt definiert ist, was die Versicherung unter einem Einbruch versteht.

    Die Sachen müssen sich z.B. in einem verschlossenen Befinden und das war bei mir der Fall.

    Es geht nicht einfach nur um Behauptungen gegenüber der Versicherung.

    Und wie du siehst, nützen weder Zeugenaussagen, eine amtliche Anzeige bei der Polizei und Quittungen der gestohlenen Gegenstände etwas. Diese ganzen gerichtsrelevanten Beweise werden vom Richter einfach vom Tisch gewischt und fertig is.

    Ich hab hier alles schriftlich schwarz auf weiß !

    Was ich damit nur sagen will und was mir auch mein Anwalt sagte: Du kannst dir das Geld für die Hausrat- oder Reisegepäckversicherung sparen.

    Sie finden todsicher Gründe und mögen sie noch so fadenscheinig sein und schmettern deine berechtigten Ansprüche ab. Und selbst vor einem Gericht bekommst du nicht recht.

  8. #7
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Da frag ich mich nur, wurden auch Latein Amerika Touris befragt?


  9. #8
    Avatar von mika

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    1.250

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Zitat Zitat von dawarwas",p="367989
    wurden auch Latein Amerika Touris befragt?
    Schwierig einen zu befragen , der in Lateinamerika z.B. einem Raub zum Opfer fällt , weil der meistens danach relativ tot ist .

    Hoffe , das war jetzt nicht zu rassisitisch ... ;-D

    eine Welle der Entrüstung brandet tosend im Abendrot ... wie Foyer des Arts so schön formulierten

  10. #9
    Avatar von chinnotes

    Registriert seit
    16.06.2006
    Beiträge
    265

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Swasdeekrap,
    Statistik hin, Statistik her, ich fühle mich in Thailand immer sicher. Mir ist, obwohl ich mehr als 100 mal in Th war, niemals etwas gestohlen worden, und auch bei meinen (ziemlich reichen) thailändischen Verwandten wurde bisher noch nie eingebrochen.
    Nur einmal ist mir auf meinen Reisen was gestohlen worden, vor ca. 8 Jahren, in China. Als ich in Maanshan in einem Hotel im 5. Stock übernachtete, drang dort nachts ein Fassadenkletterer durch das Fenster in mein Zimmer ein und stahl mein gesamtes Bargeld, das war nicht wenig. Ich hatte noch 10 DM in der Tasche und keine Kreditkarte!
    Ich musste sogleich nach Bangkok abreisen, wo ich wieder Zugriff auf etwas Geld hatte.
    Die Polizei hat übrigens den Dieb erwischt, die chines. Polizei arbeitet äußerst effektiv, der Dieb wurde zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt, sein Freund, der versuchte, das Geld auf dem Schwarzmarkt zu wechseln, erhielt 7 Jahre, die Dame an der Rezeption, die dem Dieb verrraten hat, dass das einer mit einem dick aussehendnen Brustbeutel schläft und die ihm das Schiebefenster meines Zimmers von innen entriegelt hatte, erhielt 3 Jahre Gefängnis und drei Jahre Umerziehung. Mein Geld habe ich zurückgekriegt...
    Erwin / อัศวิน

  11. #10
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Gefährlichster Platz der Erde: Thailand

    Monta, Monta
    Anscheinend durchforstest Du Tag und Nacht sämtliche Medien dieser Welt

    ...... nur um Negativ-Beispiele zu finden
    um Thailand in ein schlechtes Licht zu rücken


    Da muß dich doch irgendwann mal etwas "thailändisches" empfindlich getroffen haben !

Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WOW, Thailand hat es auf Platz 9 geschafft ...
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.02.10, 09:47
  2. Luftpistole 8.Platz fuer Thailand
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 10:44
  3. Produktpiraterie: Thailand auf 3. Platz
    Von Khun Sung im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.06, 13:38
  4. Korruptionsindex 2005 - Thailand auf platz 59
    Von MenM im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.05, 09:32
  5. Erde zum Auffüllen
    Von pef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.03, 00:00