Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Finanzkrise in Thailand?

Erstellt von Malli43, 12.10.2008, 10:11 Uhr · 37 Antworten · 2.260 Aufrufe

  1. #21
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    BANGKOK: -- The Thai economy is expected to feel the pinch of the global economic crisis late this year and experience a real impact from the turmoil next year, according to a top banker.
    Habe nicht gesagt, dass in Thailand morgen die Lichter ausgehen werden. Lies Dir mal das Zitat oben durch. Das spiegelt in etwa das wieder, was ich vorher schon angedeutet habe.

    Wer glaubt, dass das Öl auf seinem jetzigen niedrigem Preisniveau bleibt, der liegt sicherlich falsch. Diejenigen, die am Öl verdienen, werden schon dafür sorgen, dass die Preise wieder hochgehen, das steht fest. Das der Baht so stark ist, dürfte sich für Thailand noch zusätzlich negativ auswirken, verteuert es doch zusätzlich den sich abschwächenden Export.

    Tja, der Set: Der war vor drei Jahren bei knapp 700, heute ist er bei 500. Sein Hoch hatte er letztes Jahr im Oktober bei 900, also keine akute Krise sondern eine insgesamt beschissene Performance. Wo soll da ein Anreiz für ausländische Kapital sein, noch dazu bei den aktuellen und den sich nicht in den nächsten 3 Monaten auflösenden politischen Risiken?

    Noch ein Wort zu der OFFIZIELLEN Inflationsrate:

    Hast Du schon einmal in Thailand einen Verbraucherindex gesehen? Ich nicht, ich verlasse mich da lieber auf Aussagen von Menschen die in Thailand leben und mir bestätigen, dass die Preise drastisch steigen. Wenn die Regierung überhaupt einen Warenkorb hat und den Index mit Basisjahr oder Berichtsjahr berechnet, dann möchte ich gar nicht wissen, was in dem Warenkorb alles so schlummert.

    Die momentane Situation erinnert mich sehr, sehr stark an die Situation 1997/98 als die thailändische Regierung auch immer beteuerte, es sei alles super bis plötzlich nichts mehr super war. Der große Unterschied zu damals ist jedoch , dass die gesamte Weltwirtschaft zusätzlich in eine Rezession gleitet und da willst Du mir erzählen, in Thailand sei alles im Lot? Damals war der Hauptauslöser die Immobilien- Investitionsblase in Thailand, heute ist es das UND die restliche Welt!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Na, dann will ich doch auch mal was dazu beitragen. Besser gesagt nicht ich, sondern die "FinanzNachrichten".
    Erscheint mir allerdings auch zu optimistisch.
    16.10.2008 08:37
    Thailand steckt nicht in der Kreditklemme
    Liebe Leser,
    von meinen Kontaktleuten aus Thailand kann ich Ihnen gute Nachrichten bringen. Denn anders als die meisten Industriestaaten, steckt Thailand in keiner Kreditklemme.
    Ganz im Gegensatz zu 1997/98, als in Thailand die Asienkrise begann, sind die dortigen Banken heute in der Lage, den inländischen Unternehmen ausreichend Kredite zur Verfügung zu stellen.
    Die thailändische Staatsbank bringt dafür genügend Liquidität auf den Markt. Muss aber anders als beispielsweise die USA nicht Milliarden um Milliarden in den Markt pumpen. Seit rund 3 Jahren ist die Liquidität in Thailands Finanzmarkt stabil.
    In der Asienkrise hingegen waren viele Unternehmen und Banken gegenüber dem Ausland hoch verschuldet. Als dann der Baht zum Dollar einbrach, konnten diese Kredite nicht zurückgezahlt werden. Was dann folgte, ist für viele Anleger noch immer ein Grund Asiens Märkten gegenüber skeptisch zu sein. Viele trauen sich auch heute nicht zurück in den Markt, aus Furcht es könnte eine neue Asienkrise geben. Auch wenn noch so viele Fakten eine andere Sprache sprechen.

    Was Thailand wirklich belastet ist die politische Krise
    Davon habe ich Ihnen bereits öfters berichtet. Die Lage hat sich nach den blutigen Ausschreitungen am 7. Oktober zwar etwas entspannt. Doch eine Lösung erwarte ich so schnell nicht. Und auch der Ruf nach Neuwahlen wird in der Bevölkerung genauso wie in der Politik immer lauter.
    Und ob Neuwahlen kurz- bis mittelfristig eine nachhaltige Entspannung geben, wird sich zeigen. Denn auch die aktuell amtierende Partei ist durch eine Neuwahl nach dem Militärputsch an die Macht gekommen.
    Dennoch halte ich an meinen Thai-Empfehlungen fest.
    Ich bin nach wie vor von Thailands Potential für uns Anleger überzeugt. Insbesondere bei unserem Banktitel im AsiaProfits setzen wir auf eine Erholung der thailändischen Wirtschaft nach der Stagnation der letzten Jahre. Das Kreditwachstum sollte wieder deutlich anziehen. Ausländische Investoren werden sich zuerst auf dem Bankenmarkt fokussieren sobald sich die politische Lage stabilisiert hat.
    Weitere Infos zu Asiens Märkten und wie Sie davon profitieren können, finden Sie, wenn Sie hier klicken.
    Herzliche Grüße
    Ihr Heiko Seibel

    FinanzNachrichten

  4. #23
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Zitat Zitat von petpet",p="643076
    ... Das der Baht so stark ist, dürfte sich für Thailand noch zusätzlich negativ auswirken, verteuert es doch zusätzlich den sich abschwächenden Export.
    Und wovon lebt Thailand: von Export Rohgummi und Palmoel. Bei Kautschuk ist der Preis von im July über 100Baht auf heute 50Baht gefallen und bei Palmöel noch weiter.

    Tja, der Set: Der war vor drei Jahren bei knapp 700, heute ist er bei 500. Sein Hoch hatte er letztes Jahr im Oktober bei 900, ...
    Die Kredite mit denen der Normalbürger seinen Lebensunterhalt bestreitet werden permanent erhöht, oder der vorherige Kredit wird mit einem neuen, höheren Kredit bezahlt, aber neues Geld wird nicht verdient.



    Die momentane Situation erinnert mich sehr, sehr stark an die Situation 1997/98 als die thailändische Regierung auch immer beteuerte, es sei alles super bis plötzlich nichts mehr super war.
    Der thailändische Staat ist nicht so schnell pleite, aber die Masse der Bürger.

  5. #24
    Avatar von Liggi1

    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    82

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Hier sind aber viele Pessimisten am Schreiben.

  6. #25
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Zitat Zitat von Changnam43",p="643137
    Na, dann will ich doch auch mal was dazu beitragen. Besser gesagt nicht ich, sondern die "FinanzNachrichten".
    Erscheint mir allerdings auch zu optimistisch.
    16.10.2008 08:37
    Thailand steckt nicht in der Kreditklemme
    Liebe Leser,
    von meinen Kontaktleuten aus Thailand kann ich Ihnen gute Nachrichten bringen. Denn anders als die meisten Industriestaaten, steckt Thailand in keiner Kreditklemme.
    Ganz im Gegensatz zu 1997/98, als in Thailand die Asienkrise begann, sind die dortigen Banken heute in der Lage, den inländischen Unternehmen ausreichend Kredite zur Verfügung zu stellen.
    Die thailändische Staatsbank bringt dafür genügend Liquidität auf den Markt. Muss aber anders als beispielsweise die USA nicht Milliarden um Milliarden in den Markt pumpen. Seit rund 3 Jahren ist die Liquidität in Thailands Finanzmarkt stabil.
    In der Asienkrise hingegen waren viele Unternehmen und Banken gegenüber dem Ausland hoch verschuldet. Als dann der Baht zum Dollar einbrach, konnten diese Kredite nicht zurückgezahlt werden. Was dann folgte, ist für viele Anleger noch immer ein Grund Asiens Märkten gegenüber skeptisch zu sein. Viele trauen sich auch heute nicht zurück in den Markt, aus Furcht es könnte eine neue Asienkrise geben. Auch wenn noch so viele Fakten eine andere Sprache sprechen.

    Was Thailand wirklich belastet ist die politische Krise
    Davon habe ich Ihnen bereits öfters berichtet. Die Lage hat sich nach den blutigen Ausschreitungen am 7. Oktober zwar etwas entspannt. Doch eine Lösung erwarte ich so schnell nicht. Und auch der Ruf nach Neuwahlen wird in der Bevölkerung genauso wie in der Politik immer lauter.
    Und ob Neuwahlen kurz- bis mittelfristig eine nachhaltige Entspannung geben, wird sich zeigen. Denn auch die aktuell amtierende Partei ist durch eine Neuwahl nach dem Militärputsch an die Macht gekommen.
    [highlight=yellow:58b353722f]Dennoch halte ich an meinen Thai-Empfehlungen fest.[/highlight:58b353722f]
    Ich bin nach wie vor von Thailands Potential für uns Anleger überzeugt. Insbesondere bei unserem Banktitel im AsiaProfits setzen wir auf eine Erholung der thailändischen Wirtschaft nach der Stagnation der letzten Jahre. Das Kreditwachstum sollte wieder deutlich anziehen. Ausländische Investoren werden sich zuerst auf dem Bankenmarkt fokussieren sobald sich die politische Lage stabilisiert hat.
    Weitere Infos zu Asiens Märkten und wie Sie davon profitieren können, finden Sie, wenn Sie hier klicken.
    Herzliche Grüße
    Ihr [highlight=yellow:58b353722f]Heiko Seibel[/highlight:58b353722f]

    FinanzNachrichten
    Stammt vom 18.02. und hat irgendwie nicht so ganz hingehauen, seine Prognose.
    .
    .
    Thailand: Realzins unter Null

    [highlight=yellow:58b353722f]Heiko Seibel[/highlight:58b353722f] von "Asia Profits" ist sich sicher, dass der Markt diesen Zinsschritt noch nicht berücksichtigt hat und durch das leichte Geld weiteren Auftrieb bekommen wird. Auch in Thailand liegen die Zinsen dann unter der Inflationsrate. Das heißt: Die alles entscheidenden Realzinsen sind dann negativ und ein Investment in Zinspapiere kostet die Sparer Geld - ja es bringt ihnen Kaufkraftverluste. Wohin also mit dem ganzen Geld, wenn nicht in Edelmetalle oder in Aktien, die ja einen Anteil an Sachwerten verbriefen?

    Fazit des Experten: Die Börsenampeln in Thailand stehen auf grün. [highlight=yellow:58b353722f]Der thailändische Markt hat die besten Voraussetzungen, in diesem Jahr zur Topbörse der ganzen Welt zu werden.[/highlight:58b353722f]

    http://www.anleger-zirkel.de/tipps/w...s_hausse.html#

  7. #26
    woody
    Avatar von woody

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Zitat Zitat von petpet",p="643076
    .....Wer glaubt, dass das Öl auf seinem jetzigen niedrigem Preisniveau bleibt, der liegt sicherlich falsch.......
    Da haste sicherlich recht ;-D , er ist nämlich weiter am
    Fallen und liegt z.Zt. bei 67 US$.

    Da die weltweite Preissteigerungswelle primär durch den hohen Ölpreis zustande kam, ist jetzt ersmal Preisberuhigung bzw. Preissenkung angesagt.

    Der momentane weltweite Wirtschaftsabschwung wird sicherlich vor Thailand auch nicht halt machen.
    Die jährliche Zuwachsraten von 6% oder mehr werden dann
    vorrübergehend nicht zu erreichen sein und man müsste sich mit 4% begnügen.

    Das wäre dann immer noch eine Steigerungsrate, von der die EU Länder nur träumen können.

  8. #27
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Zitat Zitat von woody",p="643058
    Wenn ich das richtig sehe baust du deine Prognose hauptsächlich auf den Tourismus und die steigenden Energiepreise auf.

    Hast du mitbekommen, dass der Rohölpreis sich seit seinem peak mehr als halbiert hat?

    Das Rohöl ist heute z.B. unter die 70$ Marke gefallen, damit wird sich auch die Inflation auflösen.

    [highlight=yellow:c687870980]Der SET hat die Talfahrt des Dows und der EU-Börsen nicht annähernd mitgemacht und der THB ist so stark wie lange nicht mehr.[/highlight:c687870980]

    Also ich sehe eine Krise in Thailand nicht
    Der SET hat in den letzten 3 Monaten bis heute genau 36,25 % an Wert verloren. Der Dax 31,09 % . Wer hat welchen Börsengau nicht mitgemacht???

  9. #28
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Zitat Zitat von woody",p="643258
    Zitat Zitat von petpet",p="643076
    .....Wer glaubt, dass das Öl auf seinem jetzigen niedrigem Preisniveau bleibt, der liegt sicherlich falsch.......
    [highlight=yellow:1ea17142ba]Da haste sicherlich recht ;-D , er ist nämlich weiter am
    Fallen und liegt z.Zt. bei 67 US$.
    [/highlight:1ea17142ba]
    Da die weltweite Preissteigerungswelle primär durch den hohen Ölpreis zustande kam, ist jetzt ersmal Preisberuhigung bzw. Preissenkung angesagt.

    Der momentane weltweite Wirtschaftsabschwung wird sicherlich vor Thailand auch nicht halt machen.
    Die jährliche Zuwachsraten von 6% oder mehr werden dann
    vorrübergehend nicht zu erreichen sein und man müsste sich mit 4% begnügen.

    Das wäre dann immer noch eine Steigerungsrate, von der die EU Länder nur träumen können.
    Richtig, darum haben die Scheichs ja auch schon beschlossen und auch durchgeführt, die Fördermenge zu senken. Sind ja nicht blöd die Jungs.

  10. #29
    woody
    Avatar von woody

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Wenn es dir nicht gefällt, dann streiche die erste Hälfte des Satzes.

  11. #30
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Finanzkrise in Thailand?

    Zitat Zitat von woody",p="643265
    Wenn es dir nicht gefällt, dann streiche die erste Hälfte des Satzes.
    Was soll mir nicht gefallen? Ich finde es nur kurzsichtig zu denken, in Thailand herrscht eine völlig von der Weltkonjunktur autonome Zone. Der Dreck, der hier zu Problemen führt, unter dem wird auch Thailand zu leiden haben. Das wäre ja gerade so, wie hier ein Member immer predigt: Ich habe kein Geld auf der Bank, darum betrifft mich das alles nicht. Ich würde auch gerne positiv und voller Vertrauen in die Zukunft blicken, habe aber keine Lust dann plötzlich von der Realität eingeholt zu werden und aus allen Wolken zu fallen. Lieber lasse ich mich positiv überraschen, wenn es doch nicht so schlimm wird.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. US-Finanzkrise
    Von Conrad im Forum Sonstiges
    Antworten: 448
    Letzter Beitrag: 22.11.12, 08:52
  2. Finanzkrise ist angeborene Gier
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 19:28
  3. Thai Airways Finanzkrise
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.09, 19:39
  4. Finanzkrise erreicht Tourismus
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.11.08, 13:27
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 19:48