Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 88 von 88

Expats in Empörung

Erstellt von Jinjok, 24.10.2003, 15:39 Uhr · 87 Antworten · 4.629 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Expats in Empörung

    Zitat Zitat von MichaelNoi",p="95869
    Nur jemand, der in Thailand arbeitet, kann Land und Leute verstehen.

    Du sprichst dem intelligenten Forenleser beispielsweise ab, dass er durchaus in der Lage ist die Spreu vom Weizen zu trennen.

    Wie überall muß Information auf Glaubwürdigkeit abgeklopft werden.

    Auch Eindrücke vor Ort können täuschen, werden nicht von jedem gleich aufgenommen und schon spielt das persönliche Empfinden wieder die Hauptrolle.
    Hi Michael.
    Erstmal - wo seid Ihr denn?? Tuerkei, Bulgarien??

    Ich empfand das zwar nicht so, das Luc dem intelligenten Forum Leser etwas abspricht, finde den von Dir angesprochenen Punkt aber wichtig. Denn es geht doch zumeist um persoenliche Erfahrung und die Annahme dieser, oder Interpretation. Darum kann es eine Wahrheit gar nicht geben. Was man machen kann ist aus den vielen Mosaiksteinchen sich sein eigenes Informationsgeruest zu bauen, um dann an seinem eigenen Haus weiter zu werkeln.

    Glaubwuerdigkeit - absolut richtig. Aber auch Glaubwuerdigkeit hat seine Grenzen wenn es um private Eindruecke geht. Man kann der Schilderung an sich glauben, mehr ja eigentlich nicht.

    Ob nun einer der hier arbeitet, Urlaub macht oder sonstwie lebt, mehr oder weniger weiss, lasse ich mal dahingestellt. Ich persoenlich glaube das es einzig und allein an einem selber liegt. Entscheidend ist, glaube ich immer, was man bereit ist zu investieren, zu geben, und dass meint nicht nur Geld.

    Eines kann ich Dir versichern - was Du auf jeden Fall brauchst, ist enorme Geduld. Und dann ein offenes Herz. Manchmal muessen wir einfach lernen, das nicht alles so funktioniert wie man es selber gerne moechte, das bedeutet dann eine gewisse Bereitschaft zur Flexibilitaet. Das heisst dass man seinen eigenen Standpunkt haben kann, man aber auch bereit sein sollte diesen zu hinterfragen. Und eventuell auch mal zu aendern.

    Das lernt man gut, wenn man unterrichtet. Ziel des Unterrichtens ist das Vermitteln von Wissen, mit dem Hintergrund, das es auch angewandt werden kann. Jetzt kann man alles so schoen verdrehen, und super akademisch aufziehen, wie an einer deutschen Uni, dann wird aber keiner einem mehr hier folgen. Eher muss man das ein bisschen unterhaltend gestalten, spielerisch, mit einer Prise Wettbewerb. Ausserdem muss man als Farang auch mal loben, und zwar echte Thai Werte oder Einstellungen. Z.B. haben viele Studenten Angst vor der englischen Sprache. Die Angst liegt in der Ungewissheit. Jetzt hab ich viele Lehrer gesehen, die fangen an wie bei uns - Alphabet, I, You, etc. Ein Film als Einstieg, oder ein Song, funktioniert viel besser, angewandtes Englisch. Man kann jetzt nach Hause gehen und einen Song mittraellern - klasse, oder Karaoke Plaeng Farang. Ein anderer Trick als Farang ist den Thai zu sagen wie schwer wir uns tun, ihre Sprache zu lernen, und wie leicht doch eigentlich das Englische ist - im Vergleich zum echten Thai. Also das jeder der Thai sprechen kann auch leicht Konversationsenglisch sprechen sollte, hat er doch schon die ungleich schwerere Sprache erlernt. Das funktioniert, nicht immer, aber oft. Einige meiner Studenten haben dann Englisch gelernt. Viel wichtiger glaube ich, war, das die Angst vor der Sprache, die Angst, das Gesicht zu verlieren, diese war nicht mehr gegeben. Es wurde froehlich daher geplaudert und sich koestlich amuesiert, wenn das eine oder andere nicht so klappte.

    Fuer mich selbst kann ich sagen, dass ich manchmal ueberhaupt keine Ahnung hab was hier ablaeuft. Mit grossem Interesse lese ich Beitraege anderer und deren Erfahrungen. Insbesondere liebe ich die gut geschriebenen Begnungserlebenisse. Da kann auch ein Tourist mir Dinge zeigen, die ich so nicht kenne, und nach der Lektuere anders wahrnehme.

    Jeder kann also zu dem Mosaik etwas beitragen. Aehnlich wie die Thais, die dann Englisch lernen, begibt man sich hier gemeinsam auf die Reise, Thailand zu erleben. Im Austausch eben. Wahr oder Falsch kann dann eher durch Erfahrung und persoenliche Wiedergabe, Reflexion, abgeloest und in einer Diskussion vertieft werden.

    In diesem Sinne, eine Gute Reise!
    Und beste Gruesse ans Schwarze Meer.
    Serge

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Expats in Empörung

    @Michael,

    "Auf Deutsch: in eurer Welt des Forums habt ihr vollkommen recht, aber draußen in der richtigen Welt, liegt ihr oft voll daneben "
    Ich gebe zu, das war ein "Reizspruch" und wenn man will, kann man mir auch eine gewisse Arroganz unterstellen :-)
    Nein, ich habe die Wahrheit und die Realität nicht gepachtet, aber manchmal muß doch ein prägnanter Gegenpol gesetzt werden, zu diesen Verlängerten-Urlaubs- und frustrierten Expatansichten.
    Auf daß man nicht glaubt alles wäre unbedingt so wie eine gewisse Mehrheit es darstellt, bzw. erlebt und empfindet. Und die Informationen aus zweiter, dritter, vierter Hand, sind immer nur noch das was sie mal waren. Aber es hat auch was positives, sogar Gruffert schreibt bessere Bücher seitdem er sich in der Forenwelt herumtreibt.

  4. #83
    woody
    Avatar von woody

    Re: Expats in Empörung

    Zitat Zitat von MichaelNoi",p="95869
    ....Ach ja, vorgestern haben wir unsere Kratongs Richtung Schwarzes Meer geschickt...
    Zitat Zitat von Serge",p="95904
    ...Hi Michael.
    Erstmal - wo seid Ihr denn?? Tuerkei, Bulgarien?? ....
    In diesem Sinne, eine Gute Reise!
    Und beste Gruesse ans Schwarze Meer.
    Serge

    Naja, die Kratongs werden noch lange brauchen, bis sie im Schwarzen Meer sind. Ich wohne nördlich des Mains, war aber in der Schule im Geographieunterricht immer anwesend. Und ich habe auch nicht vergessen wo Michael zu Hause ist.

  5. #84
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Expats in Empörung

    Hi Luc,
    es freut mich, dass du es so siehst.
    Meinungsverschiedenheiten sind das Salz in der Forensuppe
    und bringen die Diskussion weiter.

    Hallo Serge,
    deine Vermutung mit Türkei Bulgarien ... ist köstlich.
    Ich wollte dich aber nicht auf die falsche Fährte locken. Wir wohnen an dem kleinen Flüßchen Vils,welches über die Naab und die Donau ins Schwarze Meer fließt und somit auch theoretisch unsere Kathrongs dort enden.

    Dein Beispiel mit den Mosaiksteinchen gefällt mir gut. Ich nehme es für mich auch gerne um mir zu verdeutlichen wie Wissen entsteht und wächst.

  6. #85
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Expats in Empörung

    @MichaelNoi

    Nur jemand, der in Thailand arbeitet, kann Land und Leute verstehen.
    Hat glaube ich nicht zwangsläufig etwas damit zu tun.

    Meine Frau sagt: ich verstehe dich ja und du hast recht. Aber du musst auch sehen dass mein Bruder, meine Schwester das anders sehen. Hier in Thailand machen wir das so. - Ich bin aber nicht Thailänder und ich mache manches anders und habe auch Erfolg. - Ja, ich weiss, aber das gibt Probleme. - Die sehe ich schon lange und die habe ich schon. Welches sind denn deine Probleme. - Ich habe keine Probleme, aber du musst verstehen - Familie.

    Wer hat Recht und wer kennt die Wahrheit?

    Viel, viel Geduld ist sehr wichtig.
    Man braucht das Ziel ja nicht aufzugeben.

    @MrLuk

    Aber es hat auch was positives, sogar Gruffert schreibt bessere Bücher seitdem er sich in der Forenwelt herumtreibt.
    Deswegen lese ich hier auch gerne; und ich schreibe keine Bücher.

  7. #86
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Expats in Empörung

    Es gibt nicht den einen Weg oder die eine Art und Weise etwas zu tun.

    Wie sagte man schon frueher? Viele Wege fuehren nach Rom.

    Was fuer den Einen der richtige Weg ist, muss es fuer den Anderen noch lange nicht sein.

    Jeder fuehrt sein Leben nach seinem Gutduenken und Jeder macht seinen eigenen Weg.

    Man muss auch nicht immer und Alles verstehen und koennen.

    Ueber diesen Thread koennte man nun wirklich stunden- und Seitenlang diskutieren...

  8. #87
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Expats in Empörung

    Zitat Zitat von woody",p="95923
    Naja, die Kratongs werden noch lange brauchen, bis sie im Schwarzen Meer sind. Ich wohne nördlich des Mains, war aber in der Schule im Geographieunterricht immer anwesend.

    Det ging ja nun mal daneben...und von Faehrte kann bei mir auch keine Rede sein ;-D ...kann man nur hoffen, das die Loy Krathong nicht aus Brot sind...

    Dann den geloyten Krathongs 'nen Guten Rutsch.

  9. #88
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Expats in Empörung

    @Otto,

    vom Zahnarzt kam nicht viel interessantes.

    Fuehl mich auch nicht so gut , ihn beim Reden zu unterbrechen.

    Fazit:

    viele italiensche Rentner ziehts dahin, und die Landpreise steigen.
    Er weiss nicht wie das mit dem Aufenthaltsstatus fuer Auslaender ausschaut,die mit einer Einheimischen verheiratet sind) ( hatte mich interessiert)da seine Frau den d.Pass hat. gruss.

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 29.03.11, 06:20
  2. HANDWERKLICHE hILFEN FÜR eXPATS
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.08, 08:11
  3. mal ne Frage an die Expats
    Von waldi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.07.04, 12:58
  4. Infos für Expats
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.04, 20:14
  5. Empörung - Moslem entfernt Buddafiguren
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.02, 10:31