Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 88

Expats in Empörung

Erstellt von Jinjok, 24.10.2003, 15:39 Uhr · 87 Antworten · 4.624 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Expats in Empörung

    @ Frank,


    << Das ist alte gute Siampolitik - deshalb Heute noch THAIland und nu kommen im 21JH. son paar Touris ( zukuenftige Expats?) die wollen natuerlich ihre Rechte einforden - zumindest in irgenwelchen Foren mal ein bissel ablaestern bzw. rumkritisieren was in diesem und jenem Land alles verkehrt laueft ( aus UNSERE Sicht ) wir sind es doch anders gewohnt hier uas Deutschland - Genau! Also muss was geaendert werden in diesen Entwicklungslandern - solle doch Froh sein das es uns Farangs gibt - wo waeren die den schon Heute?? <<


    um was es mir geht....hast du nicht verstanden, und willst es auch nicht verstehen.
    Kein Sinn sich mit deiner Blindheit auseinanderzusetzen.

    Viel Spass mit deinem Sozialproblem....hoffentlich nicht mal andersrum...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Expats in Empörung

    @Nokgeo

    um was es mir geht....hast du nicht verstanden, und willst es auch nicht verstehen.
    Ich habe es nichtmal gelesen
    Anscheinend fuehlst du dich angesprochen - werde mir gleich die Muehe machen deine Statements zu dem Thema hier durchzulesen
    Ich habe alle Beitraege hier nur kurz "ueberflogen" und mein kleiner Beitrag von heute Vormmittag war auf keine Person hier gerichtet sondern eine ganz eigene Stellungnahme zu dem Thema.

    Kein Sinn sich mit deiner Blindheit auseinanderzusetzen.
    Welch garstig Satz - jetzt muss ich aber schnell mal schauen was du den geschrieben hast ;-D

    Machs jut
    Frank

  4. #33
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Expats in Empörung

    Da sind sie, die 2 Positionen :

    Respekt vor der anderen Kultur ./. die andere Kultur muß sich ändern, um auch einen Grund-respekt vor angeheirateten Neuzugängen zu haben.

    Dahinter steht der ewige Konflikt, der von vielen westlichen Thaifreunden verdrängt wird, der Umgang mit einem Kastensystem.

    Das System will sich vor allen Dingen nicht durch NGOs, Weltbank und den USA vorschreiben lassen, was es zutun hat, um die Angeheirateten geht es nur zweitrangig.

    Als vor über 50 Jahren immigrierte Inder, die Thaifrauen geheiratet hatten, und ihre Thai-Indischen Kinder (mit Thai Nationalität) weiter im Sinne des indischen Kastendenkens, zu Erfüllungsgehilfen ihrer indischen Väter machten, welche sich in BKK ein kleines Immobilienvermögen aufbauten (Teile der Sukhumvit Road u.a.),
    wurde vielen Thais schlagartig klar, wie schnell neben einer Chinatown auch ein indisches Thaiviertel entstehen könnte.

    Außerdem hatte man es mit Kulturen zutun, die sich um keinen Preis in die Thaikultur integrieren wollten.

    Nachdem Thailand nach der Asienkrise 1997 die Auflagen des IWF zur Entschuldung des Landes akzeptieren mußte, zahlte das Land in der kurz-möglichsten Zeit (auch unter enormen Opfern), ihre Schulden zurück.
    Zur Zeit spricht man in vielen Ländern Asiens davon, das man heute den Wirtschaftsstand, wie vor der Asienkriese wieder erreicht hat.

    Thailand mußte sich damals den ausländischen Konzernen öffnen,
    ging mit vielen Sonderkonditionen ein,
    und befindet sich heute im harten Wettbewerb mit China,
    das einen Großteil der Thailandinvestitionen aus dem Westen abgezogen hat.
    Aufgrund dieser Verlagerung der westlichen Konzerne reagiert Thailand auch,
    und verändert seine Rahmenbedingungen.
    Diese bekommen natürlich in erster Linie westliche "Entsandte" von Konzernen zu spühren.
    Den Umfang zu reduzieren, mit dem West-konzerne in ihren thailändischen Töchterfirmen Nicht-Thais beschäftigen können,
    ist eine wichtige Schraube.

    Es geht nunmal nicht mehr um die zigtausend angeheirateten Nicht-Thais, die ihren Altersruhestand in Thailand bestreiten wollen,
    sondern um Kontrolle, wer was in Thailand besitzen soll.
    Es geht um Kontrolle von Medien, NGOS und anderen Einrichtungen,
    die das thailändische Kastensystem in Frage stellen, oder verändern wollen.

    Das man nun sagt, wir wollen die ausländischen Gäste etwas mehr melken, unter uns, das wird deutschen Expats mit ihren Immobilien in anderen Ländern auch noch blühen.
    Nur dort, wo sie sich schnell die dortige Staatsbürgerschaft als Zweitpass in die Schublade legen können, da können sie sich mit der dortigen Führungs-Schicht auf rechtlich gleicher Ebene begeben.

    Thailand wird es sich nicht nehmen lassen, seine Kultur, ob geliebt, oder nicht,
    http://groups.google.com/groups?dq=&...i%26start%3D25
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...30&topicdays=0
    weiter zu pflegen, und sich vor Fremdeinflüssen zu schützen,
    muß man den Zuzug halt sieben, Thailand für die S-Klasse,
    ist für das Land besser, wenn man es sich das jetzt leisten kann.

  5. #34
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Expats in Empörung

    @DisainaM

    :bravo: :bravo:

    Man koennte Buecher drueber schreiben - obs hilft??

  6. #35
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Expats in Empörung

    @Nokgeo,

    ich weiss, ich bin ein Prediger im Wind.

    Wie kann man sich "positiv" in Thailand engagieren?

    • Man kann sich den vielen Naturschutz Vereinen anschliessen
      Man kann sich marketing mässig für die kleinen Kinder einsetzen, die eine Herzoperation oder was anderes benötigen
      Man kann eine live Band nach Europe holen, die wirklich gut ist
      Man kann ein Hotel managen, in einer Gegend, wo die Thais keine Ahnung von den Bedürfnissen der Farangs haben
      Man kann mit ein paar Anbau Ideen die cashlose Zeit der Reisbauern überbrücken (minimal investment)
      Man kann den ein oder anderen Vortrag an einer Uni halten.
      Man kann Geschichten schreiben, die den ein oder anderen seine Dollars in Thailand loslassen werden
      Man kann auch eine verarmte Susi aus dem Isaan heiraten und ihrer Familie ein geregeltes Einkommen bescheren
      Man kann...


    Es gibt ne Menge Sachen. Aber ganz ohne könnte ich mir ein Leben in Thailand nicht vorstellen.

    Oder man kann sagen, ICH und nur ICH will mich vergnügen. Dann sind natürlich diese "Erhöhungen" bestimmter Gebühren und die vermeintlichen Erschwerungen ein störender Faktor.

    Aber nicht vergessen. Es gab mal die Frage hier in Bezug auf "Karma", warum denn plötzlich 300 Leute bei einem Flugzeugabsturz sterben müssen. Wo ist denn da die gemeinsame Kausalkette?

    Well, bei einem dtsch. Pass ist diese in diesem Zusammenhang kein Geheimnis für mich.

    Auch wenn ihr glaubt, dass ihr alle Individualisten seid.

  7. #36
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Expats in Empörung

    Zitat Zitat von Iffi",p="93337
    Man kann eine live Band nach Europe holen, die wirklich gut ist
    Wer daran mal interesse haben sollte, bitte unbedingt bei mir melden.

    Wir arbeiten an dem Konzept jetzt seit drei Jahren, und hatten bereits Konzerte in Australien und Japan und im naechsten Jahr zum erstenmal in Europa - Frankreich.

    Wir sind eine Kooperation von mehr als fuenfzig Musikern, darunter recht bekannte wie Surrasi Itthikul, Jirapan Ansvananda, Dnu Huntrukul, Bruce Gaston, John Nouvo, die sich zur Afugabe gemacht haben, thailaendische Musik im Ausland zu foerdern. Thailand hat musikalisch viel mehr zu bieten als Luk Tung oder String - das wollen wir zeigen. Unser Repertoire geht von Pop, Rock, Jazz, Soul bis Klassik.

    Also - meldet Euch. Wir haben etwas fuer jeden Geldbeutel, von Barbands bis zum Top-Profi.
    Serge

  8. #37
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Expats in Empörung

    Statt Expats in Empoerung....

    sollte die Ueberschrift besser.......Thaiehefrauen von Falangs in Empoerung........ heissen.

    Na evtl. ist es denen ja auch egal ?? , wenn Opa Alfred seine Rentenzeit, so er sie denn erreicht....

    in Thl. erlebt, dass Haus mit seinem Arbeitlohn (solls ja wirklich geben ) und seinem GOODWILL schon lange dort erbaut......

    Kann man nur hoffen, dass seine Mia dann nicht sagt...weil der Umstand und die Zeit dann evtl. so ist...

    "oh wie schade, mein geliebter Mann, dass deine Rente nicht ausreicht um die laecherlichen 40 000 Baht monatlich --vorzufuehren--Deutschland scheisse Land...keine Geld fuer alte Opa.

    400 000 hast du auch nicht....nasiadai. Musst du Visahoppen, bei den Nachbarn, hast du Abwechslung, haelt dich fit.
    Nein... keine Sorge wegen deinem kleinen Schlaganfall , oder wars ein Herzinfarkt ??

    Vielleicht doch besser, du gehst ins Altersheim in D. Was soo teuer ??!!

    Buddha wird dich beschuetzen....Sicher."

    @ Iffi,

    Iffi, verstehst du nicht was mir stinkt ?? Uebrigens...es soll verheiratete Thaifrauen geben ,die stoehnen, weil sie jaehrlich zur Auslaenderbehoerde in Deutschland zwecks Aufenthaltsverlaengerung muessen....na und deren Maenner stoehnen noch mehr.
    ____

    noch dazu :

    >>@Nokgeo,

    ich weiss, ich bin ein Prediger im Wind.

    Wie kann man sich "positiv" in Thailand engagieren? >>

    Nein ich hab keine Ahnung ,wie sich denn die ---Thaiexpats hier in D. --- selbst einbringen...ist mir auch irgendwie egal. gruss.

  9. #38
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

  10. #39
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Expats in Empörung

    Es geht nunmal nicht mehr um die zigtausend angeheirateten Nicht-Thais, die ihren Altersruhestand in Thailand bestreiten wollen,
    sondern um Kontrolle, wer was in Thailand besitzen soll
    Du findest nette Worte fuer Thailand's Zustand ,DisainaM,
    aber wenn wir Deutschen in Deutschland die gleichen Argumente nennen wuerden ,dann wuerde man uns fuer rechte Rassisten halten.

    Warum duerfen die Thais ,ohne internationalen Proteste , so handeln und wir Europaeer nicht ?

    Aus Dummheit ,weil wir Deutsche so viel zu verschenken haben ???


    -------------------


    Und wenn ich wirklich nach einen anderen ,besseren Land suche ,

    wehn wundert denn das noch ???

    Moechte lieber von alleine gehen ,bevor ich mal irgendwann mit nichtssagenden Argumenten hier rausgeworfen werde ,nur weil Thailand sich wieder mal abkapseln will und auch das Recht dazu hat ,
    denn der Thai Boden gehoert den Thais und fuer Frangs gibt es in diesem gelobten Land eben keine

    R E C H T S S I C H E R H E I T ,schade!

  11. #40
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Expats in Empörung

    Hallo Otto!

    Leider muß ich sagen, daß Du vollkommen recht hast. Es gibt für uns weder Sicherheit noch Rechtssicherheit noch Besitzstandswahrung. Ich sehe schon, wie sich wieder viele an dem letzten Wort des Satzes aufhängen werden.

    Ich frage mich auch, warum einige der hier postenden, die Entwicklung nur mit der rosaroten Brille sehen wollen. Meine Frau hat z.B. das deutsche Rathaus in mehr als zehn Jahren wenn ich mich recht entsinne, nur dreimal von innen gesehen. Beim erstenmal bei der Bestellung des Aufgebots, beim zweitenmal bei unserer Trauung und beim dritten Mal bei der Abholung der unbefristeten Aufenthaltserlaubnis. Da habe ich sie aber nur aus Jux mitgenommen, weil wir sowieso in die Stadt wollten.

    Gut, ich gestehe dem thailändischen Staat aufgrund seiner Hoheit natürlich das Recht zu, zu entscheiden, wer sich auf thailändischen Boden aufhalten darf und zu welchen Bedingungen. Aber ich gestehe mir auch daß Recht zu, mich darüber zu wundern, wie unterschiedlich die Handhabung in der Behandlung des ausländischen Ehepartners in Deutschland und Thailand ist. Nach Ansicht eines Elefanten ist es aber offensichtlich nicht erlaubt oder im Bereich des normalen, diese Verwunderung zu äüßern.

    Ich hoffe aber trotzdem, daß wir, bevor Du eine Alternative findest, noch einige Bier trinken können. Du bier lao und ich bleibe beim Singha.

    Christian

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lebenszufriedenheit der Expats in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 29.03.11, 06:20
  2. HANDWERKLICHE hILFEN FÜR eXPATS
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.08, 08:11
  3. mal ne Frage an die Expats
    Von waldi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.07.04, 12:58
  4. Infos für Expats
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.04, 20:14
  5. Empörung - Moslem entfernt Buddafiguren
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.02, 10:31