Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 101

Ex-Regierungschef Thaksin will bei Wahl 2011 in Thailand mitmischen

Erstellt von Red_Mod_Ant, 14.10.2010, 17:09 Uhr · 100 Antworten · 9.535 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die einen haben sich in Wahlen zur Wahl gestellt und gewonnen. Abhisit hat bislang alle Wahlen, wo er persönlich kandidierte, verloren und in seinem Beraterkreis denkt man inzwischen laut darüber nach, ob man wirklich so etwas wie Wahlen in Thailand bräuchte. Wären ja eigentlich so etwas von un-Thai. Und dass man als Marionette des Militärs auch ganz gut über die Runden kommt.
    Wahlen sind bei den Machtverhältnissen wirklich unnötig....

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Freie Wahlen??????????

    Die gibt es in Thailand nicht wirklich.
    Der Boss bestimmt, wen der Angestellte geheim und frei zu wählen hat.
    In jeder Kommune, werden Stimmen gekauft, das ist fakt und bekannt.

    Jetzt könnte man argumentieren, na und, .... man kann ja das geld nehmen und trotzdem wählen wen man will.
    NEIN, kann man nicht.

    In den kleinen Villages z.B rennt eine Person von Haus zu Haus und kauft die Stimmen, gibt also das Geld.
    NAtürlich behält diese PErson eine ganze menge von dem geld für sich selbst, sonst wäre es ja kein geschäft.

    Wenn nun Taksin in diesem Village, plötzlich nur 30% der Stimmen bekommt, obwohl er für eine Mehrheit bezahlt hat....
    erleidet der Thai der die Stimmen für die Partei gekauft hat, einen ganz schrecklichen Unfall, im besten Fall ist er einfach tot, im schlimmeren Fall schwer verstümmelt, als WARNUNG!

    Nun, wenn also jemand Stimmen kauft, achtet er auch darauf, das er NICHT beschissen wird.

    Taksin ist ein MAFIA Typ.... ein größenwahnsinniger wie Berlusconi, Putin, ...dann gab es mal einen österreicher....
    Taksin ist eine Gefahr und spaltet Thailand.

    Er ist peinlich, es gibt massen an Internetseiten, leider auf thai.... da kann man nachlesen, was die "Gelben" über ihn denken...was er so abzieht etc.

    Wie man weiß lieben die Thais ihren König,
    Taksin hat offen gegen den König gehetzt, dann aber wieder um Gnade und VErgebung gefleht.

    Er macht heute dies, morgen etwas anderes.
    Viele Thailänder sind der Meinung, mit Taksin würde es ihnen besser gehen, 80% von diesen Taksin Anhängern leben aber im Isaan.
    Die denken wirklich, wenn Taksin zurück kommt, geht es ihnen besser!!!!

    Im Isaan leben nette freundliche einfache menschen, durch ihre offenheit, leider leicht zu beeinflussen, sie glauben eben noch...was man ihnen sagt.
    Die studierten, die Hochschulabsolventen, ....da gibt es sehr wenige die Taksin wieder haben wollen.

    Der momentane Ministerpräsident ist mit Sicherheit nicht ohne Fehler, aber immerhin wurde er gewählt.
    Da er kein Billionär ist, kann er auch nicht NUR stimmen gekauft haben.

    Auf der anderen Seite....
    Thais unterhalten sich im allgemeinen nicht über
    den König
    und Politik
    80% der Gespräche drehen sich um Essen :-)

    Vieleicht sogar eine gute Einstellung....
    ich denke ein Gespräch über Schweinebraten ist angenehmer, als über Westerwelle oder Merkel oder die linken und grünen NAchzudenken, bloss um fest zu stellen, die machen eh was sie wollen, nachdem sie gewählt wurden.

  4. #13
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Der momentane Ministerpräsident ist mit Sicherheit nicht ohne Fehler, aber immerhin wurde er gewählt.
    Da er kein Billionär ist, kann er auch nicht NUR stimmen gekauft haben.
    Mann, da bin ich ja beruhigt. Endlich einer mit Durchblick. So kleine Fakten wie: dass Abhisit von einer ganzen Fraktion von Überläufern gewählt wurde, braucht man nicht wirklich zur Kenntnis zu nehmen. Jedenfalls fehlt das Mandat des Wählers. Sonst bräuchte man auch keine vorgezogenen Neuwahlen.
    Und Stimmenkauf durch eigenes Geld? Das ist doch schon längst verpönt. Heutzutage macht man das auch in Thailand durch Staatsverschuldung. So kaufen sozusagen die späteren Generationen das heutige Wohlverhalten der Wahlbevölkerung. Ist doch viel cleverer, diese Idee von Abhisit und Korn.

  5. #14
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen

    Taksin ist ein MAFIA Typ.... ein größenwahnsinniger wie Berlusconi, Putin, ...dann gab es mal einen österreicher....
    Taksin ist eine Gefahr und spaltet Thailand.

    Er ist peinlich, es gibt massen an Internetseiten, leider auf thai.... da kann man nachlesen, was die "Gelben" über ihn denken...was er so abzieht etc.

    Wie man weiß lieben die Thais ihren König,
    Taksin hat offen gegen den König gehetzt, dann aber wieder um Gnade und VErgebung gefleht.

    Er macht heute dies, morgen etwas anderes.
    Viele Thailänder sind der Meinung, mit Taksin würde es ihnen besser gehen, 80% von diesen Taksin Anhängern leben aber im Isaan.
    Die denken wirklich, wenn Taksin zurück kommt, geht es ihnen besser!!!!

    Im Isaan leben nette freundliche einfache menschen, durch ihre offenheit, leider leicht zu beeinflussen, sie glauben eben noch...was man ihnen sagt.
    Die studierten, die Hochschulabsolventen, ....da gibt es sehr wenige die Taksin wieder haben wollen.

    Der momentane Ministerpräsident ist mit Sicherheit nicht ohne Fehler, aber immerhin wurde er gewählt.
    Da er kein Billionär ist, kann er auch nicht NUR stimmen gekauft haben.

    Auf der anderen Seite....
    Thais unterhalten sich im allgemeinen nicht über
    den König
    und Politik
    80% der Gespräche drehen sich um Essen :-)
    Das Mr. T. ein ziemlich ruchloser Politiker ist braucht wohl nicht mehr wiederholt zu werden. Die hinterzogenen Millionen, die 2.000 Toten während des sog. Anti-Drogen Krieges, die systematische Zersetzung demokratischer Institutionen, die Korruption, etc. sind schließlich gut dokumentiert.

    Aber zu behaupten, dass die Gelbhemden und der König die Lösung wären ist doch ziemlich naiv.
    Erstens steht die Monarchie vor einer riesigen Prüfung. Wenn der König stirbt wird es einen Nachfolger geben, der keine Leuchte zu sein scheint und der anscheinend gute Beziehungen zu Mr. T. hat.
    Zweitens sind die Gelbhemden vor allem ein großstädtisches Phänomen. Geführt werden sie von den alten Eliten, die noch nie ein wirkliches Interesse am einfachen Volk gezeigt haben.
    Mr. T. ist schließlich deshalb so populär, da er der Erste war, der der Unterschicht *messbare* Vorteile gebracht hatte (dass das ganze reiner Populismus und ein finanzielles Wolkenkukuksheim war, steht auf einem anderen Blatt). Getragen werden die Gelbhemden vor allem von wirtschaftlichen Aufsteigern, die um ihren Wohlstand fürchten.

    Das letzte Jahr hat aber auch gezeigt, dass die politische Landschaft komplexer geworden ist. Niemand kann vorhersagen, wie sich die politische Situation in den nächsten Monaten entwickeln wird. Jedenfalls haben beide Fraktionen kein großes Interesse an einer westlichen Demokratie und kein Respekt von demokratischen Grundregeln.

    Dass die Thais nicht offen über Politik sprechen ist verständlich, schließlich ist ein zentrales Thema bei Strafe verboten: die bevorstehenden einschneidenden Veränderungen, die mit dem Tod des Königs eintreten werden. Es dürfen weder die damit verbundenen Personen (Königshaus, Generäle, Thronrat, Politiker, Wirtschaftsführer, etc.) noch mögliche Szenarien angesprochen werden - da ist es auf jeden Fall sicherer die Klappe zu halten...

  6. #15
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Das Mr. T. ein ziemlich ruchloser Politiker ist braucht wohl nicht mehr wiederholt zu werden. Die hinterzogenen Millionen, die 2.000 Toten während des sog. Anti-Drogen Krieges, die systematische Zersetzung demokratischer Institutionen, die Korruption, etc. sind schließlich gut dokumentiert.

    Aber zu behaupten, dass die Gelbhemden und der König die Lösung wären ist doch ziemlich naiv.
    Erstens steht die Monarchie vor einer riesigen Prüfung. Wenn der König stirbt wird es einen Nachfolger geben, der keine Leuchte zu sein scheint und der anscheinend gute Beziehungen zu Mr. T. hat.
    Zweitens sind die Gelbhemden vor allem ein großstädtisches Phänomen. Geführt werden sie von den alten Eliten, die noch nie ein wirkliches Interesse am einfachen Volk gezeigt haben.
    Mr. T. ist schließlich deshalb so populär, da er der Erste war, der der Unterschicht *messbare* Vorteile gebracht hatte (dass das ganze reiner Populismus und ein finanzielles Wolkenkukuksheim war, steht auf einem anderen Blatt). Getragen werden die Gelbhemden vor allem von wirtschaftlichen Aufsteigern, die um ihren Wohlstand fürchten.

    Das letzte Jahr hat aber auch gezeigt, dass die politische Landschaft komplexer geworden ist. Niemand kann vorhersagen, wie sich die politische Situation in den nächsten Monaten entwickeln wird. Jedenfalls haben beide Fraktionen kein großes Interesse an einer westlichen Demokratie und kein Respekt von demokratischen Grundregeln.

    Dass die Thais nicht offen über Politik sprechen ist verständlich, schließlich ist ein zentrales Thema bei Strafe verboten: die bevorstehenden einschneidenden Veränderungen, die mit dem Tod des Königs eintreten werden. Es dürfen weder die damit verbundenen Personen (Königshaus, Generäle, Thronrat, Politiker, Wirtschaftsführer, etc.) noch mögliche Szenarien angesprochen werden - da ist es auf jeden Fall sicherer die Klappe zu halten...
    Ich muß sagen du bist gut, so zusagen Nagel auf den Kopf.

  7. #16
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Lieber REd mod

    wenn du nicht einigermaßen vernünftig Übersetzen kannst, dann lass es!

  8. #17
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Freie Wahlen??????????

    Die gibt es in Thailand nicht wirklich.
    Der Boss bestimmt, wen der Angestellte geheim und frei zu wählen hat.
    In jeder Kommune, werden Stimmen gekauft, das ist fakt und bekannt.
    richtig, da läuft ein paar Tage vorher schon einer rum und verteilt Kuverts und macht Strichlisten.
    Bei der letzten Thaksin Wahl hat man ja dann die Wahlurnen so umgedreht, das die Helfer genau sehen konnten, wo das Häkchen gemacht wurde.
    In einigen Provinzen kam der Wähler zur Wahl, da war aber schon mit seinem Namen gewählt :-) usw.

    Ich glaube aber, das geht nun wohl nicht mehr so leicht. So erhält jeder Nachbar usw. 100.000 Baht pro gekaufte Stimme, die er an die Behörde meldet. Da traut man dann wohl seinen liebsten Nachbarn
    nicht mehr. Die nächsten Wahlen vermute ich also, werden einigermassen sauber werden. Andernfalls gibt es eine Mange Nachwahlen.

    Die denken wirklich, wenn Taksin zurück kommt, geht es ihnen besser!!!!
    naja, Thaksin hat nun grosse Probleme, einen akzeptablen PM-Kandidaten aufzustellen. Der einzige was noch akzeptiert wird, ist wohl Mingkwan - nur
    wenn dieser die Seite wechseln sollte, ist Mister T. am Ar..h :-)
    Mingkwan hat eine recht grosse Fraktion - ähnlich Newin.

    Der momentane Ministerpräsident ist mit Sicherheit nicht ohne Fehler, aber immerhin wurde er gewählt.
    Da er kein Billionär ist, kann er auch nicht NUR stimmen gekauft haben.
    In TH wird kein PM gewählt, er kommt über die Mehrheit im Parlament zum PM und die hat nun mal diese Koalition.
    Auch bei der DP gibt es Stimmenkauf - nur wird das nicht von der Zentrale aus gesteuert, also nicht in so grossem Stil - wie mit den Geldkoffern Thaksins.
    Bei der DP bestechen dann lokale Provinzpolitiker, also nicht Abhisit oder sonst wer aus Bangkok.

  9. #18
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Das gelben Hemden nicht das gleiche vom Ei sind, .... ist selbst mir, der nicht in Thailand resident ist bewusst!!!

    Ebenso wie mir aufgefallen ist, das in der gegend um Udon Thani, die meisten Poster vom King, abgeblättert sind.
    Der König, der ist absolut nicht mein guter Thai!!!
    aber ich musste mich als 100% Antimonarchist damit abfinden, die Thai´s lieben ihn und ja.... ich verstehe nun ansatzweise warum!

    Selbst die Bhumipol verliebtesten, sagen.... wenn der alte King geht und damit die Monarchie Mai pen Rai.

    Die gelbhemden, die vor 3 Jahren die roten waren, anscheinend gab es dazwischen eine halbzeit mit Trikotausch, mögen nicht die Zukunft von Thailand stellen und
    niemand bestreitet, das Mr Primeminister das Volk ebenso spaltet, wie dieser Spinner TAKSIN!

    Mit Sicherheit, ist die Politik unter der neuen Führung KORRUPPT.... wie jede Instanz Korrupt ist.

    Aber STIMMEN werden immer noch gekauft, da bin ich 100% sicher, ich lebe nicht in Thailand, aber das bedeutet nicht... das ich keine Bekannten dort habe.
    Das Beispiel das ich erwähnte, das wenn die Stimmen gekauft sind, aber die % Zahl dann nicht hinkommt, ....
    jemand dafür bezahlen muss, wenn er Glück hat mit seinem Leben, wenn er Pech hat, mit seiner Gesundheit...

    ... ist ein Beispiel aus einem kleinen Kreis nähe Saraburi.

    Nun... ich weiß im Isaan wird Mr T vergöttert, ich habe auch meine IDeen warum!?

    Ich bin kein thai, insofern wäre es mir auch egal, wer die Thais melkt und so tut, als wäre er der große GEBER!?
    aber
    Mr T ist größenwahnsinnig, gefährlich, selbstverliebt.
    Wenn ich diese Inzenierungen sehe

    Mr T sitzt an einem BAch in der Pampa... vor einem kleinen Taschenspiegel rasiert er sich, mittenmang in der Natur, diese einfachheit bescheidenheit demonstrierend.
    HUT AB.... der Man ist creativ, hat Mut.....

    Auch die IDee, er stamme von einer alten Königsfamilie ab, grandios!
    Im Gegensatz zu unseren Politikern, ist der Man kreativ und sich für nix zu schade.

    Ich bewundere auch sein Selbstwertgefühl, der Mann ist durch nichts aber gar nichts zu erschüttern.
    Die Thailander haben ihn zum teufel gejagt.
    Das oberste gericht, dessen Gesetzestexte von den Franzosen stammen, also eine Grundsubstanz von Demokratie enthalten müssen ( auch wenn ich mich damit nicht weiter befasst habe )
    hat Mr T verurteilt.....

    Das alles interessiert den nicht, das bewundere ich wirklich.
    Dieser Realitätsverlust grenzt and Genie, und das sage ich nicht mal zynisch... Taksin ist ein Genie.

    Ja unbenommen, er hat soetwas wie eine Mittelschicht gebildet, er hat den taxifahrern kredite gegeben....
    Er hat unmengen and krediten gegeben....

    MIT GELD DAS ER DEN THAILÄNDERN VORHER GEKLAUT HAT.
    Kauft er sie jetzt, bei Wahlen..... und bezahlt den halben Isaan für Demonstrationen in Bangkok.

    Ja im Isaan ist er ein Held, in Khon Khen auch.... nur auf dem Campus der Universität nicht!

    der Isaan will unabhängig werden, .... auf die Idee wurden die Leute dort gebracht, ja!
    Was das bedeuten würde, erfahren sie leider nicht.

    Weil was wäre denn dann???
    Taksin wird König, tritt sein "ERBE" an.... LÄTTA I
    Dann bringt er seine Billionen in den Staatsschatz ein, baut Straßen und die Infrastruktur auf.... und dann, dann kommt die große Zeit
    Das Reich der Lao beginnt, der Isaan die Reiskammer zeigt dem rest von Thailand wo die power steckt!?!?

    Die erste Überschwemmung, Lätta der erste, pienst um Hilfe....

    Oder will er Fabriken in den Isaan bauen???
    Das wäre ein Ansatz, wenn die Löhne unter denen der Vietnamesen bleiben und der Laoten ( nicht mit lao verwechseln )
    vor allem Chemiekonzerne könnten interessiert sein, da Thailand nun standarts einhalten muss und schrittweise auch tut.....
    Im ISaan könnte man dann ja wieder fein alle regeln aufheben....

    Nun ja.....
    Ich wünsche Thailand, das sich das Problem Taksin von selbst regelt.
    ebenso wünsche ich Thailand, das nach ihrem König keine allzugroße leere herrscht, das sie etwas anderes finden, an dem sie sich hochziehen können und vor allem,
    das jemand durch VOLKES WILLE an die Macht kommt, ohne Stimmekauf, ohne das Kandidaten plötzlich krank werden oder zurücktreten....wollen müssen.

    Vor allem, das die komplette Taksin Polizei zum Teufel geht....
    die Korruption zumindest in den unteren Ebenen zurückgeht.... die oberen ebenen, das bekommen wir in Deutschland ja nur nicht mit.

    Kurz....
    ich wünsche den Thais.... eine faire Regierung, ich weiß aber auch, das keine regierung es ALLEN recht machen kann.
    Das konnte bis vor TAKSIN nur einer..... der König.
    Den liebten bis dahin fast alle und sie vertrautem ihm.... ( ich selbst denke da anders, aber ich bin auch nicht als Monarchist erzogen )

  10. #19
    Avatar von alias

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    27
    hab das mal eben überflogen. dabei ist mir ne menge negatives über thaksin aufgefalllen. selbst wenn seine konten gesperrt sind gehe ich mal davon aus das er noch ein "paar" mio $ auf der hohen kante hat. wer von euch würde da noch politisches engagement zeigen? wieso sind denn seine konten gesperrt? wer klaut den da eigentlich von wem? "Dann bringt er seine Billionen in den Staatsschatz ein, baut Straßen und die Infrastruktur auf....", hmm...na und? volkswirtschaftlich gesehen wäre das durchaus wohlfahrtssteigernd. wieso sollte man ein problem damit haben? "MIT GELD DAS ER DEN THAILÄNDERN VORHER GEKLAUT HAT."....hat er das geld nicht auch irgendwie verdient.? und dann hat dieser durch und durch böse mann mikrokredite vergeben und für eine bessere krankenversorgung gekämpft -jetzt bin ich aber wirklich empört. "die thais lieben ihren könig"...ich würde auf der strasse auch nicht das gegenteil behaupten wenn ich dafür in den bau gehe. da fällt mir ein woher kommt denn eigentlich des königs geld? "Sein Vermögen, meist Grundbesitz und Beteiligungen, wird auf 35 Milliarden US-Dollar geschätzt, wiki" das sind eben mal über 10% des thail. bip. "thais unterhalten sich im allgemeinen nicht über den König und Politik80% der Gespräche drehen sich um Essen :-)...denke nicht das auf den demos rezepte ausgetauscht werden, oder ich hab das nicht so wahrgenommen aus eigener erfahrung kann ich sagen das über poltik geredet wird, jedoch nicht in ner bierbar sondern hinter verschlossenen türen mit leuten die man kennt und denen man vertraut

  11. #20
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von alias Beitrag anzeigen
    hab das mal eben überflogen. dabei ist mir ne menge negatives über thaksin aufgefalllen. selbst wenn seine konten gesperrt sind gehe ich mal davon aus das er noch ein "paar" mio $ auf der hohen kante hat. wer von euch würde da noch politisches engagement zeigen? wieso sind denn seine konten gesperrt? wer klaut den da eigentlich von wem? "Dann bringt er seine Billionen in den Staatsschatz ein, baut Straßen und die Infrastruktur auf....", hmm...na und?
    naja, er hat halt das meiste Geld nur in den Isaan und in den Norden gebuttert, weil dort die Mehrheit der Wähler sitzt.
    Seine Projekte sind eigentlich duchwegs Flops - so ist die 30-Baht Karte (idee geklaut von Chuan Leekpai) der Ruin der Krankenhäuser - heute wird die Karte meist nur mehr
    Paracetamol-Karte genannt, da man ausser Schmerzmittel, mit dieser Karte nichts mehr bekommt. Von 600 Krankenhäusern, die diese Karte akzeptierten, standen 400 vor dem Konkurs.
    Abhisit hat nun die Kredite beglichen und die Zahlungen für die Krankenhäuser erhöht.
    Otop (von Sirkit kopiert) sind aber bei Thaksin die meisten in den Konkurs gerutscht - also eher Flop als Top.
    Sein Projekt Staudamm - wo er den König überflügeln wollte, ging schon vor Fertigstellung den Bach runter - eine vom König angebotene Hilfe (der damit Erfahrung hat) schlug er aus.
    Seine VIP-Karte - gehörte wohl zu den grössten Flops all seiner Projekte und seinen Flop der Mikrokredite - was international nun als Schneeballsystem bezeichnet wird (siehe Indien)
    hat viele Thais in den Ruin und in die Arme der Kreditmafia getrieben - Abhisit ist momentan gerade dabei, das wieder ins rechte Lot zu rücken.

    Sogar die Rückzahlung an den IWF - die er immer gerne propagiert - war mehr oder weniger eine Lüge. Chuan hatte bis auf 2 Raten - alles bereits beglichen. Nur die letzten beiden
    Jahresraten zahlte Thaksin auf einmal weg, damit der IWF ihm hinsichtlich Demokratie nicht mehr auf die Finger sehen konnte.

    Also lass dich von seinen angeblich guten Taten nicht blenden.


    da fällt mir ein woher kommt denn eigentlich des königs geld? "Sein Vermögen, meist Grundbesitz und Beteiligungen, wird auf 35 Milliarden US-Dollar geschätzt,
    ja, da ist aber der königliche Fond mit dabei, woraus momentan 2600 Projekte bezahlt werden, Staudämme usw.
    Ebenso sind Paläste usw. mit inkludiert, die er bei einer Auflösung der Monarchie an den Staat abgeben wird müssen. Meist werden dann aus solchen Palästen Museen eingerichtet.
    Fakt ist, die königliche Familie fällt nicht durch Millionen-Hochzeiten, Verschwendung usw. auf und lebt recht normal.
    Voran natürlich die im Volk äussert beliebte Kronprinzessin.

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach der Wahl 2011
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 799
    Letzter Beitrag: 20.11.12, 04:26
  2. Infos zur Wahl 2011 / Thailand
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.11, 10:26
  3. Hamburg-Wahl 2011
    Von phimax im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 02.03.11, 17:58
  4. Thailand nach der Wahl
    Von entrox im Forum Thailand News
    Antworten: 235
    Letzter Beitrag: 22.03.08, 08:41
  5. Wahl zur Miss Thailand/Europa
    Von Udo Thani im Forum Thailand News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.03.06, 22:26