Seite 77 von 190 ErsteErste ... 2767757677787987127177 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 1899

Euro Baht 1:47

Erstellt von storasis, 04.10.2008, 21:27 Uhr · 1.898 Antworten · 193.503 Aufrufe

  1. #761
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von walt. Beitrag anzeigen
    Jetzt sehe ich auch den Grund, du bist ( genau wie ich ) aus Köln...
    Der Rheinländer an sich kann garnicht anders.

  2.  
    Anzeige
  3. #762
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    10.679
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ganz deiner Meinung. Was mich aber auch stört, dass die dann nicht nur erwarten hier, eventuell nach Jahren oder Jahrezehnten im Ausland, sofort wieder Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen und diese auch noch zu bekommen. Man sollte das so wie in UK machen, da gibt es eine Wartezeit.
    In der Wartezeit dann vor dem Supermarkt " betteln gehen ", als z.B.--> Deutscher, im eigenen Heimatland ? Schild um dem Hals..bin ein AUSLANDS-THAILAND-VERSAGER, aufgrund Wechselkurs. Unter der berühmten Brücke das Quartier dann aufschlagen, evtl. incl.Thaifamilie? Oder gemietetes Wohnwagenfeeling..a la ROMA... ? so noch Geld für so nen Schlafplatz vorhanden ist.. Ist es soo recht ? Genehm..? @ Mariobkk, zu # 757, bin im Grunde deiner Meinung. " Aber das mindeste was immer vorhanden sein sollte ist genug Geld um die Heimreise jederzeit antreten zu koennen. Wer das nicht hat ist selber Schuld und hat, zumindest von mir, kein Mitleid zu erwarten."

  4. #763
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.313
    Nokgeo, warum sollen wir denn die Versicherung sein für risikolose Auswanderexperimente?

    Wer unverschuldet in eine Notlage gerät, dem soll natürlich geholfen werden, das gilt auch im Allgemeinen.

  5. #764
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wer unverschuldet in eine Notlage gerät, dem soll natürlich geholfen werden, das gilt auch im Allgemeinen.
    Bitte korrigier mich wenn ich falsch liege, aber ich würde es nicht als unverschuldete Notlage bezeichnen wenn jemand nicht in der Lage mit seinem Geld umzuegehen, oder kein Geld für ein Rückflugticket gespart hat.

    Eine unverschuldete Notlage wäre für mich wenn beispielsweise ein Sturm das komplette Haus zerstört oder Situationen / Probleme welche durch den Tsunami damals entstanden sind. Wir da sein ganzes Hab und Gut verloren hat, dem sollte natürlich auch richtig und ordentlich geholfen werden, aber dem (Entschuldigung) typischen "Pattaya Seppl" ohne Geld und Krankenversicherung würde ich zumindest keine Hilfe geben.

    Aber wir kommen vom Thema ab glaub ich...

  6. #765
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Unter Rentnern geht die Angst um

    Der Euro-Verfall schmälert das überwiesene Einkommen

    Das Euro-Logo ist derzeit kein Symbol mehr für eine stabile und weltweit gefragte Währung.

    (FA12/2010) Urlauber aus dem Euro-Raum merken es bei jedem Geldtausch. Ihre Währung ist in Thailand längst nicht mehr so viel wert wie noch vor einigen Monaten. Die griechische Krise und die hohe Verschuldung weiterer Staaten der Europäischen Union wie Italien, Spanien und Portugal haben den Euro abstürzen lassen. Gaben die thailändischen Banken Ende November für eine Euronote noch über 49 Baht, so erhalten Touristen inzwischen 20 Prozent weniger.

    Während sich der Euro in kurzer Zeit zu einer Schwachwährung entwickelte, trotzt der thailändische Baht allen Unbilden. Monatelange Demonstrationen, die wochenlange Besetzung eines Geschäftsviertels im Herzen Bangkoks und die blutigen Unruhen haben an den Devisenmärkten so gut wie keine Spuren hinterlassen. Der Baht ist stark! Ende November gab es für einen US-Dollar 32,80 Baht, jetzt sind es immerhin noch 32. Im Gegensatz zu so vielen europäischen Staaten ist Thailand nicht überschuldet. Die Wirtschaft floriert trotz innenpolitischer Auseinandersetzungen, der Export boomt, und bei der Staatsbank lagern ausländische Devisen in Höhe von fast 150 Milliarden US-Dollar.

    Der Blick auf Kurven, Tabellen und Diagramme über die Entwicklung von Baht und Euro, aber auch des Schweizer Franken, offenbart eine brisante, soziale Krise. Davon betroffen sind Rentner und Pensionäre aus dem Euro-Raum. Denn es sind nicht nur gut situierte Frauen und Männer, die sich in Thailand ein neues Lebensumfeld geschaffen haben. Tausende Rentner müssen monatlich mit einem schmalen Budget auskommen. Darunter sind viele, die gerade wegen ihrer geringen Einkünfte in das Königreich wechselten. Weil hier das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, und sie sich bei ihrer Niedrig-Rente mehr leisten können als zum Beispiel in Deutschland.

    Mit dem latenten Euro-Verfall wächst das Risiko abzusteigen. Rentner mit einem ohnehin geringen Einkommen und einer um 20 Prozent reduzierten, aus dem Euro-Gebiet überwiesenen Altersversorgung werden sich einschränken müssen. Das geht bei stetig steigenden Preisen und Gebühren an die Substanz. Schon geht die Angst um, den Koffer packen und ins Heimatland zurückkehren zu müssen. Zumal prominente Volkswirte das Rettungspaket der Euro-Staaten als gravierenden Fehler bezeichnen. Es könnte dramatische Folgen haben. Ein Ökonom schließt nicht aus, dass der Euro mittelfristig eine Parität zum Dollar erreicht. Ein folgenschwerer Kursverfall bei einem weiter stabilen und starken Baht!

    Von der Devisenkrise weniger berührt sind Schweizer: Ihre Währung verlor gegenüber dem Baht ab Ende November (32,3) „nur“ etwa vier Franken.

    Unter Rentnern geht die Angst um - FARANG Magazin

  7. #766
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Das bestaetigt ja was ich bereits gesagt habe. Die Rentner wird es zuerst treffen und nicht wenige werden frueher oder spaeter die Heimreise antreten muessen, wenn das so weiter geht.

  8. #767
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Alles nur Panuikmache. Man muss sich nur mal den Kurvenverlauif der letzten 5 Jahre anschauen. Es gab in der Zeit schon 2 mal extreme Stürze nach unten. Das hielt ein paar Wochen und dann ging es wieder rasant aufwärts.
    Kursschwankungen haben nur etwas mit der Psyche der Spekulanten zu tun und nur scheinbar etwas mit Griechenland oder dem Sack Reis, der in China umfällt. Meine Analyse: bis Ende Juli steht der Kurs bei 45 THB/EUR. Und dann geht es langsamer, aber stetig aufwärts bis 48 zum Jahreende, bevor es dann wieder nach unten kracht.

    Rentner sollten möglichst nur dann Geld tauschen, wenn der Euro gut steht. Also immer mal so viel Geld auf der Bank haben, dass man auch mal 6 Monate ohne Umtausch auskommt. Ich habe das letzte Mal z.B. im Januar Geld getauscht. So langam wird es aber knapp. Wenn es ganz eng wird, leiht man sich halt Geld von Thai-Verwandten oder Bekannten in Baht.
    Aber im Juli wird ja wieder alles besser - rein logisch gesehen....

  9. #768
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.812
    Zitat Zitat von mariobkk Beitrag anzeigen
    Das bestaetigt ja was ich bereits gesagt habe. Die Rentner wird es zuerst treffen und nicht wenige werden frueher oder spaeter die Heimreise antreten muessen, wenn das so weiter geht.
    Ein Rentner der sich in Thailand wenig leisten kann wird sich in Deutschland nix leisten können.
    Warum sollten die also zurückgehen (ausser sie bekommen das jährlich vorzuweisende Bankvermögen nicht mehr zusammen).

  10. #769
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.796
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    .... das jährlich vorzuweisende Bankvermögen ....
    Moeglicherweise erhoehen sich die Zinsen fuer die Zeit des "Vorzeigens" bzw. steigt die "Aufwandsentschaedigung" fuer den nicht so genau pruefenden Beamten?
    Grundsaetzlich ist Deine Argumentation schluessig.
    Habe ja schon mal gesagt, dass der deutsche Staat ein grosses Interesse haben muesste, die Jungs ausser Landes zu halten, weil sie in D eher mehr als weniger kosten ......

  11. #770
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.252
    ...so wirklich verstehe ich das Gejammere der Rentner in LOS nicht. Selbst bei 1:35 ist Thailand noch billig.
    Und wenn der Wechselkurs für mich wirklich existentielle Bedeutung hat, warum tausche ich dann nicht grössere Mengen, wenn der Kurs auf 48+ steht? Weil ich nichts auf der Kante habe und von meiner monatlichen Rente abhängig bin und quasi von der Hand in den Mund lebe? Tut mir gar nicht leid, das ist einfach sehr naiv sich so ausserhalb des Euro-Raumes zu bewegen.

Ähnliche Themen

  1. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  2. Schock! Ein Euro nur noch 44 Baht...
    Von walt. im Forum Treffpunkt
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 02.08.12, 23:51
  3. 250 Baht für rund 12 Euro :))
    Von i_g im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.09, 21:50
  4. 46 baht - 1 euro
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.03, 09:53