Seite 140 von 190 ErsteErste ... 4090130138139140141142150 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.391 bis 1.400 von 1899

Euro Baht 1:47

Erstellt von storasis, 04.10.2008, 21:27 Uhr · 1.898 Antworten · 199.487 Aufrufe

  1. #1391
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    21.710
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Soeben kam die Meldung, dass Zypern unter den Rettungsschirm schlüpfen will.... und schon sinkt der Baht-Wechselkurs um fast 1 %.
    Das Kartenhaus faellt immer schneller zusammen. Wer wird der naechste sein? Hoffen wir, das der Euro noch 2 Wochen haelt

  2.  
    Anzeige
  3. #1392
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Das Kartenhaus faellt immer schneller zusammen. Wer wird der naechste sein? Hoffen wir, das der Euro noch 2 Wochen haelt
    sollten wir uns mal sehen, so wette ich ein Singha oder Chang oder dgl. dagegen

  4. #1393
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    21.710
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    sollten wir uns mal sehen, so wette ich ein Singha oder Chang oder dgl. dagegen
    Haette nix dagegen . Ich bin halt im Moment kurzfristig nervoes.....die 2 Wochen halt, wo ich bisschen was tauschen muss.

  5. #1394
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Bei bedarf kann ich dir in D auch ein Bier so anbieten, wenn es für Asien nicht mehr reicht!

  6. #1395
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    21.710
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Bei bedarf kann ich dir in D auch ein Bier so anbieten, wenn es für Asien nicht mehr reicht!
    Klar, immer gern . Wir treffen uns auch hin und wieder mal in BKK. Sag Bescheid, wenn Du das naechste Mal im Lande bist!

  7. #1396
    Avatar von johjoh

    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    157
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Das ist faktisch nicht richtig... bis in die 60er Jahre war es dem Staat nicht erlaubt Schulden zu machen... man hat das, soweit ich mich erinnere unter Adenauer oder war es bei Kiesinger qua Gesetzesänderung erlaubt, als die Arbeitslosenquote begann zu steigen... damals sah man den Nachholbedarf der Deutschen nach dem Krieg und dem Wiederaufbau.... man vergass nur, die Verschuldungsquote zu begrenzen...

    es ist eben kein perpetuum Mobile, dass man mit einem gewissen Kapital die gleiche Summe an Bruttoszialpródukt erwirtschaftet...

    Bayern wird in den nächsten 15 - 20 Jahren ohne neue Schulden auskommen und die Altschulden zurück bezahlen... ich bin als Kaufmann kein Freund von Schulden... einzig für den Erwerb eines Äquivalents zur Kapitalaufnahme mit bleibendem Wert... damit scheidet jede Art von Spekulation aus.
    Damit es nicht zu sehr OT wird, hier nur ein Link (Quelle: KAS) den Du mal lesen solltest. Zum einen ist Dein Verweis auf die 60er historisch falsch, zweitens wäre er sowieso untreffend, weil die Entwicklung des Finanzkapitals erst richtig in den 70ern begann.

  8. #1397
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.303
    Zitat Zitat von johjoh Beitrag anzeigen
    Damit es nicht zu sehr OT wird, hier nur ein Link (Quelle: KAS) den Du mal lesen solltest. Zum einen ist Dein Verweis auf die 60er historisch falsch, zweitens wäre er sowieso untreffend, weil die Entwicklung des Finanzkapitals erst richtig in den 70ern begann.
    ist schon richtig... doch der Bericht beginnt 10 Jahre später als der Zeitraum auf den ich mich bezog...

  9. #1398
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.303
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    socrates, 1. die KV, RV, LV Beiträge können vom Geschäftskonto entnommen werden selbst wenn kein Gewinn vorliegt. die höhere Kreditbelastung ist auch künftig als Kredit abzugsfähig.

    Wie hoch ist der Rürüp Anteil? mehr als 6000 Euro im Jahr, gelle

    Wenn ich als betriebliche Anlage eine Aktie kaufe, dann kann ich auch die Verluste absetzen, oder?

    Wenn ein AN keinen Lohn bekommt hat er Pech gehabt. Die dafür notwendigen Ausgaben um das wiederzubekommen kann er kaum abschreiben. Negative Einkünfte bei AN gibt es nicht. Ein Unternehmer kann unterschiedliche Einkünfte, insbesondere 2 gleichartige Einkünfte der selbstständigen Tätigkeit miteinander verrechnen. Dies auch dann, wenn der AN eine verlustreiche Tätigkeit als Hobby eingestuft bekommt.

    Das kann man beliebig weiterführen. Da dürfte Chak den größten Fundus haben.
    Jetzt vergaloppierst Du Dich...

  10. #1399
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.303
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Du quakst immer daher. Ich stelle mal folgende Daten in den Raum
    Ein Drittel geht in Nachbarländer: EU für Export am wichtigsten - n-tv.de

    Dann bring mal neben heisser Luft belastbare Daten. Euroraum ist nicht EU Raum.
    hast Du doch selbst mit Deiner Statistik in Post # 1382 getan...

    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Ich dachte, dass zumindest die Rentenerhöhung an die allgemeine Lohnsteigerung gekoppelt wird. Wenn jetzt viele arbeitslos werden wie verhält es sich da mit der gesamtwirtschaftlichen Lohnsteigerung z.B. durch die Sozialabgaben berechnet?
    die Rentensteigerung mit der Arbeitslosenquote in Verbindung zu bringen ist quatsch... wie Du schon schreibst zählt nur die Lohnsteigerung.

    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Deshalb muss man auch nicht dagegen angehen? Italien hat Supercomputer. Zahlungen (unter 2000 Euro beginnend) dürfen nicht mehr bar erfolgen
    Mein bester Freund seit 20 Jahren ist Italiener... wohnt an der Grenze zu Slowenien...von Beruf Kfz-Mechaniker. War Arbeitnehmer in einer BMW-Werkstatt. Wurde vor 2 Monaten im Zuge der Krise arbeitslos und arbeitet seit 15.06. in einer Alfa-Werkstatt. Ich kann Dir sagen, dass er sich mit Schwarzarbeit im Monat ca. 1.000 € dazu verdient... was sollen da Deine Supercomputer.
    In den letzten 2 Monaten kassierte er 80 % Arbeitslosengeld und arbeitete schwarz auf einem Campingplatz.... dort erhielt er 1.500 € auf die Hand. Was sollen da die Supercomputer.

    Du lebst zu weit weg von der Realität.


    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Vergleich mal im Westen. Die Familientyp A ist tendenziell im Harz, in RP, im Saarland, In der Oberpfalz, in der Rhön (gleich ob in Hessen, Bayern, Thüringen) in der Oberpfalz, in Oberfranken, ....

    Das hat nichts mit Schrottimmos im Osten zu tun.

    Vergleiche dies mit Untermain (Frankfurt) , Baden-Württemberg (Stuttgart), Oberbayern (München), ...

    Sorry, nur vom Süden, da ich mich im Norden nicht so richtig auskenne.

    Bleib doch bei dem Problem und versuche nicht abzulenken. Es wäre eine Aufgabe der Politik laut GG einigermaßen vergleichbare Lebensverhältnisse herzustellen.

    Wenn ein EFH in einigen Gebieten faktisch wertlos wird, während es an anderer Stelle zum Millionobjekt mutiert , so läuft was schief.
    Verdienen tun die, die ggf. basierend auf unternehmischer Tätigkeit die Risiken auf das Unternehmen abwälzen können und somit die private Haftung.
    Erkläre mir bitte nicht, dass dies nicht funktioniert!
    Du vermischt zu viele Themen... wird langsam schwierig für mich Deine Verschwörungstheorien zu entwirren:

    Woran sich der Wert der Immobilien orientiert habe ich Dir in Post #1385 erklärt... daneben gibt es nur noch den emotionalen Faktor, den man jedoch nicht mit € bewerten kann... alles andere ist Humbug.

    Die Diskussion über die Haftung von Unternehmern habe ich hier vor 1 Jahr schon mal geführt... wenn Du Dir die Mühe machst zu googeln, wirst Du feststellen, dass die weit überwiegende Mehrheit der deutschen Unternehmen, Familien geführte oder private Unternehmen sind, bei denen die Eigentümer mit ihrem Privatvermögen haften...

  11. #1400
    Avatar von johjoh

    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    157
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ist schon richtig... doch der Bericht beginnt 10 Jahre später als der Zeitraum auf den ich mich bezog...
    Unsinn - siehe Seite 6 der kurzen Zusammenfassung. Mann!

Ähnliche Themen

  1. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  2. Schock! Ein Euro nur noch 44 Baht...
    Von walt. im Forum Treffpunkt
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 02.08.12, 23:51
  3. 250 Baht für rund 12 Euro :))
    Von i_g im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.09, 21:50
  4. 46 baht - 1 euro
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.03, 09:53