Seite 8 von 18 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 176

Es gärt in Myanmar

Erstellt von Rene, 20.09.2007, 20:25 Uhr · 175 Antworten · 7.388 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Fred

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    906

    Re: Es gärt in Myanmar

    eben folgenden aufruf bekommen -vielleicht hat jemand interesse:

    Moin Moin,
    > die Militär-Junta in Birma (eng.Burma/ offiziel Myanmar) versucht
    > jetzt
    > den Aufstand des birmanischen Volks mit militärischer Gewalt und
    > ohne Rücksicht niederzuschlagen.
    > Die Militär-Junta in Birma ist deshalb so stark, da sie massiv von
    > der Regierung der VR-China unterstützt wird.
    >
    > Die Regierung der VR China muss international unter Druck gesetzt
    > werden,
    > notfalls mit dem Boykott der Olympischen Spiele in Peking 2008,
    > damit sie
    > 1. die Militär-Junta Birma nicht weiter unterstützt
    > 2 die Kultur Tibets nicht weiter unterdrückt und vernichtet .
    > 3 die Menschenrechtbewegung und Pressefreiheit in der VR China
    > nicht weiter unterdrückt.
    >
    > Aus diesem Anlass möchte ich heute vor dem chinesischen
    > Generalkonsulat in Hamburg demonstrieren
    > und plane daher eine Spontan-Demo vor dem chinesischen
    > Generalkonsulat in der Elbchausee 268.
    >
    > Treffen ist am Donnerstag, 27. September 2007 um 15 Uhr am S-Bhf.
    > Othmarschen, dann geht es
    > weiter mit der Linie 286 zum Konsulat.
    >
    > Ich würde mich sehr auf Deine Teilnahme freuen.
    >
    > LG Moe
    >
    >
    > PS. Könnt Ihr die Mail/die Info bitte an Freunde weiterleiten?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Es gärt in Myanmar

    Ich habe in den ganzen News nirgendwo vernommen, dass in den Medien "propagiert" wird, dass die Mönche sich für eine 'westliche Demokratie' einsetzen. Ich weiß auch nicht wieso man das auch nur ansatzweise denken oder glauben kann. Ich glaube auch nicht, dass man die Zuspitzung der Situation in Myanmar überhaupt mit "westlichen und demokratischen Augen" analisieren oder verstehen kann.

    Wir haben es bei der Führung dieser Militärdiktatur tatsächlich in erster Linie mit Psychopaten zu tun, deren Motive und Ziele sich schlicht auf irregeleitete Autorität, Machterhaltung und (dahingehende) Alianzen mit Teilen der Bevölkerung reduzieren lassen. Und folglich mit all den Grausamkeiten ohne die ein solches System nicht aufrecht zu erhalten ist! Sie selbst reduzieren das Volk "ihres" Myanmar quasi auf Instrumente ihrer Macht und ihres Wohlstandes.

    Und dieser Komplex an Perversion lässt sich nicht mit unseren demokratischen Maßstäben messen oder vergleichen. Ebensowenig ist leider eine Lösung des Problems über "unsere" idealen Maßstäbe zu antizipieren oder zu erreichen.

    Der Ausgang ist aber dennoch vorraussehbar: es ist nur eine Frage der Zeit bis die "Inhaber" dieser Macht sich derart überschätzen dass ihnen das Ruder ein wenig zu sehr aus den Händen gleitet und dann von den ausgehungerten und lauernden Massen entrissen wird, - oder bis eine noch "mächtigere Alianz" kommt, die den Fall übernimmt und das Übel (aus einer Mischung aus politisch-menschlicher Hilfeleistung und eigenem Interesse) mit Gewalt aus der Welt schafft.

    Das ist seit zehtausenden von Jahren so gewesen und wird auch in Zukunft so sein.

    PS: @DisainaM, deine Äusserungen in diesem Tread werden nicht dadurch plausibler und klarer, - indem du dein Kausalitätsproblem mit meinen unterstreichst...

  4. #73
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Es gärt in Myanmar

    Soldaten stürmen Klöster in Rangun

    Die Militärs gehen mit Tränengas gegen die Demonstranten vor

    Birmanische Soldaten haben in der Nacht zum Donnerstag Klöster in der Hafenstadt Rangun gestürmt, um weitere Proteste zu verhindern. Dabei wurden laut Augenzeugen mehr als 100 Mönche festgenommen. Hunderte Soldaten seien an strategisch wichtigen Orten in Rangun postiert worden. Sie hätten an der Shwedagon- und der Sule-Pagode und einer wichtigen Straße Barrikaden errichtet. Dort hatten sich in den vergangenen Tagen die Demonstrationen formiert.

    Bis zu acht Tote
    Am Morgen war unklar, ob die Demonstrationen weitergehen. Am Mittwoch waren die Sicherheitskräfte erstmals gewaltsam gegen demonstrierende Mönche und Bürger vorgegangen. Zahlreiche Demonstranten wurden geschlagen, am Nachmittag feuerten Soldaten in die Menge. Über die Zahl der Todesopfer gibt es widersprüchliche Angaben. Die Militärs sprachen von einem, ein oppositioneller Rundfunksender von mindestens acht Erschossenen.

    Proteste dauern schon zehn Tage
    Außerdem habe es annähernd 150 Verletzte gegeben, berichtete die aus Norwegen ausstrahlende Democratic Voice of Burma unter Berufung auf Augenzeugen. Neben Rangun gab es auch in Mandalay und Sittwe Demonstrationen. Die Märsche der Mönche hatten vor knapp zehn Tagen als Reaktion auf drastische Erhöhungen der Benzin- und Gaspreise begonnen und sich zur größten Protestkundgebung seit Niederschlagung der Demokratiebewegung 1988 entwickelt.

    China verhindert Verurteilung im Sicherheitsrat
    Der UN-Sicherheitsrat konnte sich wegen des Widerstands Chinas nicht auf eine Verurteilung des Blutvergießens in Birma einigen. Bei einer Dringlichkeitssitzung am Mittwoch in New York verständigte sich das höchste UN-Gremium lediglich auf einen zurückhaltenden Appell an die Machthaber in Birma, den der amtierende Ratspräsident Jean-Maurice Ripert vor Journalisten bekanntgab. Über Sanktionen wurde in der Sitzung nicht beraten.

    UN schicken hohen Beamten
    Nachhaltige Unterstützung sprach das 15-Länder-Gremium der Entscheidung von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon aus, seinen Sondergesandten Ibrahim Gambari in dringender Mission nach Birma zu entsenden. Der Sicherheitsrat appellierte an die Militärjunta, Gambari so schnell wie möglich ins Land zu lassen. Der aus Nigeria stammende Unter-Generalsekretär, der im vergangenen Jahr schon einmal in Birma war, sollte noch am Abend von New York abreisen. Ban kam unterdessen am Rande der UN-Vollversammlung mit Birmas Außenminister Nyan Win zusammen. Ergebnisse des Gesprächs wurden nicht mitgeteilt.

    "Sanktionen sind nicht hilfreich"
    Der amerikanische UN-Botschafter Zalmay Khalilzad sagte, die USA hätten sich für eine "sehr scharfe Erklärung" eingesetzt, die das Vorgehen von Birmas Generälen gegen die friedlichen Demonstranten verurteilen sollte. Dies scheiterte nach Angaben von westlichen Diplomaten aber am Widerstand Chinas. Der chinesische UN-Vertreter Guangya Wang sagte, niemand habe mehr Interesse an Stabilität in Birma als das benachbarte China. Die Hilfe müsse aber konstruktiv sein. "Sanktionen sind nicht hilfreich für die Situation vor Ort." Khalilzad schloss Sanktionen nicht aus, wollte zunächst aber Gambaris Rückkehr und dessen Bericht abwarten. Die EU und die USA verurteilten in einer gemeinsamen Erklärung die Gewalt gegen friedliche Demonstranten in Birma.

    Berlin bestellt Botschafter ein
    Die Außenminister der G8 - die sieben führenden Industrienationen und Russland - forderten die Militärführung in Birma zur Gewaltfreiheit und zum Dialog mit den Demonstranten auf. In Berlin wurde der Botschafter Birmas ins Auswärtige Amt einbestellt. Bundeskanzlerin Angela Merkel rief die Militärjunta zum Gewaltverzicht auf.

    EU plant Verschärfung der Sanktionen
    Nach Angaben der portugiesischen EU-Ratspräsidentschaft werden die Botschafter der 27 EU-Staaten an diesem Donnerstag über eine mögliche Verschärfung der Sanktionen gegen Birma beraten. Die EU hatte 1996 erstmals Sanktionen gegen die Regierung in Birma verhängt, darunter ein Waffenembargo und Einreiseverbote gegen die Führungspersonen der Militärjunta.

    Quelle: http://onnachrichten.t-online.de/c/1.../12510328.html

  5. #74
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Es gärt in Myanmar

    ...nach den Verhaftungen und Schuessen der letzten Nacht, werden die Proteste nicht nur lauter, die Basis auch breiter!

    Proteste vor den Botschaften in London und Bangkok.

    Angie beordert birmanischen Botschafter ins Amt!

  6. #75
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Es gärt in Myanmar

    wie können die mächtigen dort nur gegen die mönche vorgehen?
    haben die alle keine angst ihre wiedergeburt gründlich zu versauen?

  7. #76
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Es gärt in Myanmar

    Zitat Zitat von eletiomel",p="528774
    haben die alle keine angst ihre wiedergeburt gründlich zu versauen?
    vielleicht wollen sie ja keine wiedergeburt.

  8. #77
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Es gärt in Myanmar

    haben die alle keine angst ihre wiedergeburt gründlich zu versauen?
    Da gibt´s nichts mehr zu versauen...

  9. #78
    Avatar von Viktor

    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    143

    Re: Es gärt in Myanmar

    Laut diesem Artikel haben die Machthaber doch Angst vor dem Fegefeuer
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...507901,00.html

  10. #79
    Avatar von Viktor

    Registriert seit
    24.08.2005
    Beiträge
    143

    Re: Es gärt in Myanmar

    Noch eine hilfreiche Homepage von mutigen Leuten die etwas gegen die Armut und Hilflosigkeit der Burmesen tun.

    http://www.burmariders.com/

  11. #80
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Es gärt in Myanmar

    Im China-TV wird nichts ueber Birma berichtet.

Seite 8 von 18 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum für Myanmar
    Von tira im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.10, 22:33
  2. Myanmar - Land der Pagoden
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 12:04
  3. Myanmar
    Von pef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.03, 15:27
  4. Burma/Myanmar
    Von philipp im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.02, 14:58
  5. Hat jemand Handelsbeziehungen in Myanmar?
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.02, 11:07