Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 176

Es gärt in Myanmar

Erstellt von Rene, 20.09.2007, 20:25 Uhr · 175 Antworten · 7.399 Aufrufe

  1. #21
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Es gärt in Myanmar

    Mönche trotzen Drohgebärden

    Quelle: ARD

    n Birma wächst die Angst vor einer gewaltsamen Niederschlagung der seit Tagen andauernden Proteste gegen die Militärjunta. Durch Rangun fuhren Lautsprecherwagen und warnten die Menschen davor, sich neuen Demonstrationen anzuschließen. "Wir werden den bestehenden Gesetzen entsprechend durchgreifen", drohten die Sprecher von den Lastwagen. Allein das Zuschauen werde mit Gefängnis bestraft. Trotzdem versammelten sich in der größten Stadt des Landes laut Augenzeugen erneut mindestens 50.000 Mönche und einfache Bürger zu Protesten.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Es gärt in Myanmar

    Das Gesicht des Protests in Birma: Aung San Suu Kyi

    Quelle: DW-World

    Seit einer Woche finden in Birma die größten Proteste seit 20 Jahren statt. Das prominenteste Opfer der Militärdiktatur und Symbolfigur der Opposition ist die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi.

  4. #23
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Es gärt in Myanmar

    Zitat Zitat von Dieter1",p="527852
    Luk, is doch allgemein bekannt, dass der CIA schon seit den 50iger Jahren Leute im Goldenen Dreieck hat :-) .
    Yep und sie stehen mit den schwarzen Hmong in ständigem Funkkontakt...
    Naja, die Zahl der "Kirchen, bzw. religiösen christlich orientierten Sekten" hat seither eher zugenommen. Naja, und es ist ja ebenso allgemein bekannt, dass der CIA unter diesem Deckmantel "undercover" arbeitet. ;-D

    Zitat Zitat von Dieter1",p="527852
    Aber eine direkte militaerische Einmischung der USA in Burma ist nicht vorstellbar, das stemmen nicht mal die, zumindest nicht solange sie in diesem Aussmass in der Golfregion festgelegt sind und nicht bevor sie zu einer direkten Konfrontation mit China bereit sind. Also nie.
    Du weißt sicherlich dass es viele Arten der militärischen Intervention und "Kriegsführung" gibt. Die militärische Einmischung in den Vietnamkrieg wurde lange vor einem offiziellen Eingriff betrieben. Zeitweise operierten sage und schreibe 16.000 sogenannter Millitärberater in Vietnam ...

    Aber in der Frage der direkten militärischen Intervention (womit das volle Programm gemeint ist) habe ich mich ja genaugenommen recht zurückhaltend ausgedrückt. Die amerikansischen "Interventionen" sind ja bekanntlich von langer Hand propagandistisch vorbereitet, recht gut aussenpolitisch-, wenn auch manchmal knapp kalkuliert. Sie verlaufen auch im Prinzip nach einem ähnlichen Muster. Obschon... man auch gemerkt hat, dass eine gewisse Steigerung seitens ihrer Verwegenheit und Unverfrorenheit zu verzeichnen ist - um es einmal politisch korrekt auszudrücken... die Gründe, bzw. die Rechtfertigung hierfür sind ja bekannt. Ach ja, ganz vergessen: Myanmar hat neben anderen Bodenschätzen, nicht zu unterschätzende Öl und Ergasreserven!

  5. #24
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Es gärt in Myanmar

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="527954
    Ach ja, ganz vergessen: Myanmar hat neben anderen Bodenschätzen, nicht zu unterschätzende Öl und Ergasreserven!
    Jo und da haben die Chinesen Ihre Finger dick im Spiel, womit sich der Kreis wieder schliesst.
    Die USA werden einen Teufel tun und auf offene Konfrontation mit den Chinesen setzen.

  6. #25
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Es gärt in Myanmar

    Zitat Zitat von maphrao",p="527961
    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="527954
    Ach ja, ganz vergessen: Myanmar hat neben anderen Bodenschätzen, nicht zu unterschätzende Öl und Ergasreserven!
    Jo und da haben die Chinesen Ihre Finger dick im Spiel, womit sich der Kreis wieder schliesst.
    Die USA werden einen Teufel tun und auf offene Konfrontation mit den Chinesen setzen.
    Es ist klar dass die Chinesen da nicht nur den Finger drauf haben und halten wollen, sondern dies ist der Hauptgrund der "bilateralen Handelsabkommen", die die Rentabilität des "kommunistischen Systems" für die Machthaber garantieren - sprich der Hintergrund des chinesischen Protektorats.

    Das heisst einerseits wiederum nicht, dass China (genau in diesem Moment) zu allen Schandtaten bereit wäre. China ist auch eine faktische Supermacht, aber die Amerikaner sind die einzigen echten und wirklichen Warlords. Und andererseits, wer sagt denn dass sich China und USA nicht zur Abwechslung absprechen. Die USA macht die Drecksarbeit, spielt Weltpolizei, macht den Helden wie üblich - und der Kuchen wird nachher brüderlich geteilt. Wer weiß der Burmesische Generalstab (bzw. ein Teil davon) hat vielleicht sogar die Schnauze gestrichen voll, würde sich freuen mitsamt seinem Portofolio in eines der beiden "Gastländer" (seiner Wahl) übersiedeln zu dürfen! Mann lässt ein paar Kracher los, - es wird ein paar Tote geben, damit's echt aussieht...Ich weiß, das ist jetzt tatsächlich hochspekulativ und eine spontan improvisierte abenteuerliche Theorie, - aber ist in unserer Zeit (vor Allem bei dem hohen Bedarf an Resourcen) nicht das undenkbare möglich?

  7. #26
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Es gärt in Myanmar

    hallo mr_luk,
    schön dich auch einmal in der spekulantenecke zu treffen.
    kann mir nicht vorstellen, dass die chinesische führung auf die einzig erreichbare resource verzichtet, auch nicht zum teil- bei diesem bedarf. wird eher auf die duldung der erschliessung anderer resourcen durch die usa, wie iran, rauslaufen.

  8. #27
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Es gärt in Myanmar

    Und ich kann mir nicht vortellen, dass ein militaerisches Abenteuer in Burma bei der US Oeffentlichkeit, im Kongress und im Senat in den naechsten Jahren irgendeine Chance auf Zustimmung haette. In Burma wird es keine GI's geben.

  9. #28
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Es gärt in Myanmar

    Und spätestens morgen wird es knallen, leider

  10. #29
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Es gärt in Myanmar

    Die Regierung erließ ein Versammlungsverbot. Das Versammlungsverbot gilt den Angaben zufolge für Gruppen von mehr als fünf Personen. Außerdem wurde in der Hauptstadt Rangun und der zweitgrößten Stadt Mandalay eine Ausgangssperre von 21.00 Uhr bis 05.00 Uhr morgens verhängt, wie Bewohner berichteten. Zugleich wurde Rangun für 60 Tage direkt unter das Kommando des dortigen Militärchefs gestellt.
    Quelle:

  11. #30
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Es gärt in Myanmar

    Zitat Zitat von Dieter1",p="527852
    Aber eine direkte militaerische Einmischung der USA in Burma ist nicht vorstellbar, das stemmen nicht mal die, zumindest nicht solange sie in diesem Aussmass in der Golfregion festgelegt sind und nicht bevor sie zu einer direkten Konfrontation mit China bereit sind. Also nie.
    Eine Einmischung wie im Irak wird es sicher heute nicht mehr geben.
    Aber gerade Irak erfordert eine Ablenkung und wenn dort die Truppen wirklich abgezogen werden, gibt es ja viele Arbeitslose.
    Die USA haben ja auch nie aufgehört die Finger in SOA drin zu haben. Habt ihr vor ein paar Monaten die versehentlich an die Öffentlichkeit gratenen versuchten (?) Waffenverschiebungen der Hmongs in Amerika (ehemalige Mitstreiter des CIA während des Vietnamkrieges) über Thailand nach Laos mitbekommen. Angeblich um die Laotische Regierung zu stürzen.

Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum für Myanmar
    Von tira im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.10, 22:33
  2. Myanmar - Land der Pagoden
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 12:04
  3. Myanmar
    Von pef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.03, 15:27
  4. Burma/Myanmar
    Von philipp im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.02, 14:58
  5. Hat jemand Handelsbeziehungen in Myanmar?
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.02, 11:07