Seite 16 von 18 ErsteErste ... 61415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 176

Es gärt in Myanmar

Erstellt von Rene, 20.09.2007, 20:25 Uhr · 175 Antworten · 7.381 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Es gärt in Myanmar

    Komme gerade von Burma, vor 10 Minuten!, okay, war nur Tachilek/Mae Sai,
    aber trotzdem, war den ganzen Tag d´rüben, nix merkst, Gewusel wie eh und je an der Grenze
    und auch jede Menge Farangs ... vielleicht sogar mehr wie derzeit in Pattaya (soll ein Witz sein, lol)

    m.f.G. Khun_MAC

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Es gärt in Myanmar

    http://stage6.divx.com/user/zawmyolw...amid-the-world
    Auch wenn ich nicht verstehe was gesprochen wird, die Bilder zeigen sehr deutlich, was abging.

    Und wogegen man seine Stimme erheben sollte. Eine wie in Tibet von China unterdruecktes Bestreben nach Selbstverwaltung und Demokratie wird mit Fuessen getreten und in Kugeln erstickt.

    Die Menschen jetzt alleine zu lassen macht uns zu Mitschuldigen.

    Chock dii, hello_farang

    Wenn der link oben nicht funktioniert, hier die volle Adresse:
    http://stage6.divx.com/user/zawmyolwin/video/1699749/Killing-amid-the-world´s-watching!-(2007-September-27th)

  4. #153
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Es gärt in Myanmar

    Und man braucht kein japanisch zu verstehen, wie die Birmesische Regierung mit den Karen umgeht. Es ist wie auf eine Hatz auf Schwaben oder Berliner, nur weil sie den Mund aufgemacht haben. Wenn die Globalisierung EIN Gutes hat, das wir uns fuer diese Leute interessieren und einsetzen.

    http://stage6.divx.com/user/LunaticE...-Eastern-Burma

    Ich bin auf dafuer, das Thailand endlich die Grenzn oeffnet fuer die Fluechtlinge aus Birma, und sie nicht laenger diskriminiert und in Lager und Vorzeigedoerfer sperrt.

    Chock dii, hello_farang

  5. #154
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Es gärt in Myanmar

    Moin moin

    http://www.abendblatt.de/daten/2007/10/29/809928.html

    einiges über einen Anführer des Aufstandes.

    Gruss Volker

  6. #155
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Es gärt in Myanmar

    Junta sagt Dreiergespräch ab

    UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zeigt sich besorgt über die Lage in Birma und "den Mangel an Fortschritten". Um einen direkten Dialog zwischen der Militärführung und der Opposition zu vermitteln, schickte er Ibrahim Gambari als UN-Sondergesandten nach Birma. Doch die Militärjunta hat ihn vor einer einseitigen Haltung gewarnt und sagte ein Dreiergespräch mit Aung San Suu Kyi und Gambari ab.

    Treffen "nicht möglich"

    Ein derartiges Treffen, wie es Gambari vorgeschlagen hatte, sei derzeit "nicht möglich", sagte Informationsminister Kyaw Hsan, wie die staatlichen Zeitung "New Light of Myanmar" berichtete. Birma sei zwar zu "positiver Zusammenarbeit" bereit, werde aber niemals "die geringste Einmischung, die seine Souveränität betreffen könnte" hinnehmen, sagte der Minister demnach weiter. Der UN-Gesandte solle nicht einseitig und auf Druck "der Supermacht" Stellung gegen Birma beziehen.

    Mehr unter Quelle: http://onnachrichten.t-online.de/c/1.../13317868.html

  7. #156
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Es gärt in Myanmar

    Man hört nichts mehr und in den Medien wird nicht,s mehr darüber berichtet.

    Hat sich nun alles in Myanmar beruhigt. ??
    Kann ich mir aber nicht vorstellen.

    Hat einer neue Infos zu Myanmar.

    Möchte gerne in 5 Monaten mal nach Yangon , und mir die Stadt mal anschauen.

    Sammy

  8. #157
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Es gärt in Myanmar

    Also ich glaube das sich da nichts aendern wird.Warum auch.
    Die Militaerregierung ist doch ein Staat im Staate.So war und ist es in zig Jahren gewachsen.Einnahmequellen wie Drogen werden in Geldern umgesetzt.Und man baut sich dann damit als neue saubere Art Hotels.die dann wieder Gelder bringen.Die obere Armeefuehrung und deren Vasallen profitieren davon schon seit Jahren von ihrem System.Und unbequeme Demonstranten werden abgeholt und die sieht man nie wieder.Der Rest der Bevoelkerung hat eingeschuechtert Angst und erhebt sich erstmal nicht .Gab es in anderen Regimen auch so.Wuerden sich dort wichtige Bodenschaetze befinden, haetten die Amis sicher schon intern versucht die Regierung zu stuerzen.Um dann die sogenannte Demokratie zu installieren.Denkt an Vietnamkrieg.und Abloesung von Diem und dann den Vasallen Khi.
    Gorbi hatte mal gesagt-wer zu spaet kommt den bestraft das Leben.Daran sollten die Militaers mal denken.Aber ich befuerchte das die Volksseele sich innerlich ergeben hat.Sie haben auch nicht die Mittel dazu.Sobald man versucht etwas zu planen, werden wahrscheinlich die Volksspitzel schon alles vereiteln.
    Selbst wenn ein Attentaeter mit ner Bombe den Premier in die Luft jagt, bleiben da noch ne Vielzahl von andren Militaers die die Macht nicht aus den Haenden geben wollen.

  9. #158
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Es gärt in Myanmar

    @ sammy33

    Auch für Burma / Myanmar gibt es ein gutes Forum. Hier kannst du dich schlau machen, für deinen Urlaub:

    http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/....pl?board=news

  10. #159
    Avatar von dr_farnsworth

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    528

    Re: Es gärt in Myanmar

    Gerade gelesen:

    c´t: Birma: Steuerkeule als Zensurwaffe

    Durch eine Vervielfachung der Gebühren für Empfangslizenzen für Satelliten-TV versucht das Militärregime von Myanmar (Birma), die eigenen Bürger von unabhängiger Information ausländischer Medien abzuschneiden. Wie zahlreiche internationale Medien berichten, wurde die jährliche Gebühr ohne Vorankündigung von 6.000 Kyat auf eine Million Kyat (106.000 Euro) vervielfacht. Dieser Betrag ist ein Vielfaches des durchschnittlichen Jahreseinkommens eines Burmesen und damit für die allermeisten Einwohner völlig unbezahlbar. Für eine neue Lizenz sind sogar zwei Millionen Kyat fällig. Nach dem offiziellen Wechselkurs entspricht das über 212.000 Euro.


    mehr...

    ---

    Martin

  11. #160
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Es gärt in Myanmar

    Das ist schon mehr als eine Frechheit, was sich diese Regierung erlaubt.
    Werde nochmals überdenken, in dieses Land zu Reisen. Im Endeffekt unterstützt man doch diese Regierung.
    Und das Geld kommt nicht da an, wo es sollte.Beim "Otto- Normal-Bürger"

    Sammy

Ähnliche Themen

  1. Visum für Myanmar
    Von tira im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.10, 22:33
  2. Myanmar - Land der Pagoden
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 12:04
  3. Myanmar
    Von pef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.03, 15:27
  4. Burma/Myanmar
    Von philipp im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.02, 14:58
  5. Hat jemand Handelsbeziehungen in Myanmar?
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.05.02, 11:07