Seite 9 von 21 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 201

Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

Erstellt von KraphPhom, 17.08.2006, 18:01 Uhr · 200 Antworten · 6.184 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    Wenn ich manchmal lese,dass Farangs jeden Preis bezahlen und dann auch noch oft ein Trinkgeld drauflegen,dann wierde ich als Thai die Preise fuer Farangs auch noch weiter erhoehen.

    Was wollt ihr denn in Nationalparks oder teuren Tempeln?
    Es gibt auch schoene Gegenden in Thailand ohne Nepp und Handaufhalten!

    Wenn kein Farang mehr in einen Nationalpark gehen wuerde,dann wuerde auch irgendwann mal dem duemmsten Thai eine Kerze aufgehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="411669
    ...Wenn kein Farang mehr in einen Nationalpark gehen wuerde,dann wuerde auch irgendwann mal dem duemmsten Thai eine Kerze aufgehen.
    Otto, dumm sind se net, die Thais, aber das ausloten der Schmerzgrenze beim Eintritt, das haben sie drauf

    Ich habe es immer wieder erlebt wie peinlich es meinen Thai-Begleitern war, dass der Farang ungleich mehr zu zahlen hatte But Government makes the rules...

  4. #83
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    Ja Otto, wenn ich alleine gewesen waere, kein Problem, haette ich sofort ne Kehrtwende gemacht, wie bei Ancient City. Aber meine Kinder, die wollten eben die Krokos streicheln.

  5. #84
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    Ich habe es immer wieder erlebt wie peinlich es meinen Thai-Begleitern war, dass der Farang ungleich mehr zu zahlen hatte
    Da gibt es doch eine Lösung. Dann sollen die Thai-Begleiter den Farang einladen und für ihn mitbezahlen. Meine Frau hat das schon einige mal so gemacht, bevor wir verheiratet waren.

    Ich verstehe das Problem aber immer noch nicht. Man schaue sich die Eintrittspreise mal global an, z.B. Disneyland, Europapark, Universal Studios, Nationalparks in den USA, Südafrika etc. Unter 50 Euro geht da z.T. gar nichts mehr.
    Und dann regt man sich über - für europäische Einkünfte geradezu lächerliche - 6 Euro auf. Dafür kommen Kinder in Deutschland nicht mal mehr in die Nachmittagsvorstellung im Kino.
    Und nochmal zum Rechnen: mit einer thailändischen Begleitung, für die man mitzahlt wären das 350 THB also quasi 175 THB pro Person. So sollte man in einer Beziehung rechnen: alles in einen Topf.

    Ich zahle immer gerne, wenn es für mich persönlich lohnt (dann sogar manchmal freiwillig mehr). Und wenn ich etwas zu teuer halte gehe ich halt nicht hin. Ist doch einfach.

    Wer aber denkt, die Thais werden den Farang-Boykott spüren und deshalb die Preise reduzieren macht einen Denkfehler. Denn Geld muss ja trotzdem rein, also werden dann eben die einzelnen Preise (für Thais und für Farangs) steigen, um den Besucherschwund wieder aufzufangen.
    Oder man gleicht die Preise tatsächlich an, z.B. auf 200 THB. Und schon zahlt man als Farang-Thai-Paar zusammen 400 statt vorher 350 THB.

  6. #85
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    @kcwknarf,

    und nie vergesen, immer noch ein schönes Trinkgeld zu geben.
    Verbunden mit einem hohen Wai bis zur Nasenspitze. ;-D

  7. #86
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    @ Monta der war gut

    @mcwknarf

    Ich verstehe das Problem aber immer noch nicht. Man schaue sich die Eintrittspreise mal global an, z.B. Disneyland, Europapark, Universal Studios, Nationalparks in den USA, Südafrika etc.
    War mit meiner thail. Begleiterin in zahlreiche Vergnuegungsparks oder aehnl. Einrichtungen. Sie musste nie das doppelte Zahlen. Ich verstehe es einfach nicht.

    Und dann regt man sich über - für europäische Einkünfte geradezu lächerliche - 6 Euro auf

    Es regt sich keiner ueber 6 Euros auf. Die Problematik besteht darin, dass wenn ein Land schon hauptsaechlich auf Touristen angewiesen ist, diese nicht vergrauen sollte. Momentan befindet man sich auf den besten Weg dazu.

    Ich zahle immer gerne...
    Die Thais lieben dich dafuer

    Wer aber denkt, die Thais werden den Farang-Boykott spüren und deshalb die Preise reduzieren macht einen Denkfehler.
    Richtig :bravo:
    ABER
    Lieber 100 Gaeste verlieren, als einmal nachgeben. Durch das engstirnige Handeln entgeht ihm mehr, als ihm lieb ist, aber Schuld hat eh der geizige Farang.

  8. #87
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    @kcwknarf


    Ich verstehe das Problem aber immer noch nicht. Man schaue sich die Eintrittspreise mal global an, z.B. Disneyland, Europapark, Universal Studios, Nationalparks in den USA, Südafrika etc. Unter 50 Euro geht da z.T. gar nichts mehr.
    Okay, dann sollen Thais in diesen Parks auch das sechsfache bezahlen, macht 300,--€ pro Nase.

    Ist doch fair, oder ?

  9. #88
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    Beim Falang erzeug eine solche Regelung oft Unwillen, aber - vielleicht liege ich mit dem folgenden völlig falsch, ich sage das jetzt mal in aller Vorsicht und Bescheidenheit weil ich kein Thailandkenner bin - aber ich habe den Eindruck, dass es unter Thais als gut und achtbar gilt, dass derjenige, der mehr hat auch mehr gibt. Das praktizieren sie unter sich genauso, sei es beim Tambun, beim Beisteuern zu gemeinsamen Ausgaben, und so weiter. Man regt sich hier im Board oft darüber auf, dass der Falang mehr zahlen muss und von ihm mehr erwartet wird, aber wenn ein Thai mehr Geld hat, erwartet man das nach meiner Beobachtung von ihm genauso - und wiederum nach meiner persönlichen Beobachtung erfüllt er die Erwartung oft auch, gereicht es ihm doch zu Ehre und Ansehen, sein Geld ehrenvoll einzusetzen. Diese ´Weisheit´ beziehe ich aus der Beobachtung alltäglicher Verhaltensweisen in dem Umfeld, in dem ich mich in Thailand bewege.

    Dass damit vor allem im familiären Bereich auch Missbrauch getrieben werden kann ist wohl wahr, aber es gibt halt eine Menge Schattierungen zwischen Schwarz und Weiss, und am Ende ist es immer wieder die Kunst des Lebens, den angemessenen Mittelweg zu finden.

    Die höheren Eintrittspreise könnten nach meiner Meinung einfach Ausdruck einer im Lande verwurzelten Denkweise und Philosophie sein, an der nach thailändischer Denkweise nichts anstössiges ist. Im Gegenteil erwirbt der Mehrzahler möglichweise noch Ehre, weil er mehr zahlt und damit zum einen Stärke demonstriert und zum anderen Sozialverantwortung oder Sozialbewusstsein zeigt. Man denkt nicht nur an sich sondern auch an andere.

    Thais sehen möglicherweise an solchen Regelungen deshalb nichts negatives, geben sie doch dem starken Gelegenheit seine Stärke auf ehrbare Weise zu zeigen.

    Dennoch, das ist kein thaispezifisches Phänomen. Touristenpreise gibt es in vielen Ländern.

    Es geht auch ganz anders - ich erinnere mich unter anderem an eine einsame Oase in Ägypten wo ich auf dem Markt Mandarinen von einer jungen Frau kaufte. Kaum war das Geschäft abgewickelt (ich hatte die Mandarinen, sie das Geld) kam ein Mann (der Vater) heran, machte der jungen Frau eine Riesenszene und versuchte von mir nachträglich ein Vielfaches dessen zu bekommen, was ich schon bezahlt hatte.

    Dazu hatte er kein Recht, was ihm rechtschaffene einheimische Marktbesucher auch klar machten. Darauf hat er die junge Frau dermassen verbal traktiert, dass ich ihr das Geld nachträglich gegeben habe, nur damit der Vater sie in Ruhe lässt (es waren Pfennigbeträge).

  10. #89
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    Achim,
    keine schlechte Darstellung, aber dem reichen Thai wird nicht abverlangt einen Betrag zu zahlen, er "spendet" freiwillig.

    Das gleiche Procedere halte ich auch ein. Wenn ich mich wohl fuehle bin ich der letzte, der nichts gibt.
    Aber wenn von Haus aus schon der Auslaender als Melkkuh betrachtet wird, nee. Es geht bestimmt nicht um die Hoehe des Geldes, sondern um die Dreistheit.

    Habe tausende Beispiele, wirklich.

    Wir fuhren mit dem Bus von BKK nach Suratthani. Unterwegs wurde an einem Restaurant gehalten. Meine Frau musste auf die Toilette 2 Baht. Normaler Preis, aber Farangs sollten 5 Baht zahlen.

  11. #90
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks

    Die Argumentation rund um die 2-Preise-Politik der Thais geht irgendwie in die falsche Richtung: Auf der einen Seite diejenigen die meinen, für uns Farangs sind diese Preise doch ohnedies Peanuts (stimmt wahrscheinlich sogar), auf der anderen Seite diejenigen die nicht einsehen, dass sie mehr zahlen sollen (auch verständlich).

    Aber, im Grunde genommen geht es doch um etwas ganz anderes, nämlich um Diskriminierung und um Überheblichkeit.

    Zitat Zitat von UAL",p="411679
    Ich habe es immer wieder erlebt wie peinlich es meinen Thai-Begleitern war, dass der Farang ungleich mehr zu zahlen hatte ...
    Was würden wir fühlen, wenn wir bei uns mit einer Gruppe von Thailändern z.B. Schloss Neuschwanstein besichtigen wollen, und dort steht "Eintritt für Thais 30 Euro, EU-Bürger zahlen nichts". Wir würden uns wahrscheinlich auch für "unsere Preispolitik" schämen, und ganz sicher hätten wir einen Erklärungsnotstand. Erklärt mal einem Thai in so einer (zugegebenermaßen fiktiven) Situation, warum er zahlen soll, während alle anderen gratis hineinkommen. Es ist in jedem Falle eine Diskriminierung, und wir Farangs fühlen das in Thailand genauso. Ich habe aber den Eindruck, dass viele die Diskriminierung zwar fühlen, aber nicht imstande sind, dieses Gefühl zu erklären, und dann mit anderen Argumenten zu erklären versuchen, warum sie gegen die 2-Klassen-Preise sind.

    Ich kann auch den Argumenten derjenigen Farangs nichts abgewinnen, die in Thailand leben, und stolz darauf verweisen, dass sie dank ihres Thai-Führerscheins oder sonstigen Wisches auch irgendwo gratis hineinkommen. Allein die Tatsache, dass man einen Eintrittspreis nach der Herkunft, der Hautfarbe oder der Nasenlänge einer Person berechnet ist eine Diskriminierung, und wer sich darüber freut, billiger davongekommen zu sein, beteiligt sich indirekt auch an der Diskriminierung!

    Im übrigen sind die Eintrittspreise ja längst nicht mehr der einzige Bereich mit Ausländerdiskriminierung, man zahlt ja auch beim Pinkeln mehr (wie Odd im Posting oben beschreibt), aber schlimmer noch in einigen Hotels, sogar bei Bahnfahrten (und zwar in Kanchanaburi!) und ich warte eigentlich schon darauf, dass bei meinem nächsten Thailandurlaub die Restaurants ihre Speisekarte mit 2 Preisspalten haben, gestaffelt nach Thais und Ausländern. Die Argumente warum das "zulässig" wäre sind hier nämlich völlig die selben wie bei den Eintrittspreisen.

Seite 9 von 21 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erhöhung der Eintrittspreise für Nationalparks??
    Von sie-vi im Forum Thailand News
    Antworten: 406
    Letzter Beitrag: 04.07.06, 17:21
  2. Erhöhung Flugpreis auch bei Thai
    Von Schwarzwasser im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.06, 18:22
  3. Neues von den Nationalparks
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.03, 01:09
  4. Umweltschutz in Nationalparks
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.03, 09:44
  5. Exlusive Eintrittspreise in TH für Touristen?
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 12.06.02, 00:25