Ergebnis 1 bis 5 von 5

Elefantenherde trampelt Mönch zu Tode

Erstellt von JT29, 22.02.2008, 09:35 Uhr · 4 Antworten · 706 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Elefantenherde trampelt Mönch zu Tode

    Er wollte nur meditieren: Als ein Mönch sich in einem thailändischen Nationalpark in ein Waldstück zurückzog, wurde er von einer aufgebrachten Herde wilder Elefanten überrascht. Der Mann hatte keine Chance und erlag seinen schweren Verletzungen.

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,536991,00.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.842

    Re: Elefantenherde trampelt Mönch zu Tode

    Das dahinter stehende Problem,

    die Verdichtungsspirale ist in Thailand bereits soweit fortgeschritten,
    dass selbst Mönche keinen ruhigen Ort zum meditieren finden, wenn sie z.B. als Wandermönche keinen örtlichen Tempel zu Verfügung haben.

    Die Folge, sie weichen dorthin aus, wo der Mensch eigentlich die abgesperrte Restnatur, den vorhandenen Resttieren zur Verfügung gestellt hat.
    Da häufig Nationalparkverwaltungen keine finanziellen Resourcen haben, tägliche Fütterungen von Elefanten zu bezahlen, lässt man in den schon kleinen Nationalparks die natürliche Selektion walten.

    Hinzu kommen in und wieder Wilderer und angrenzende Dorfbevölkkerung, die das ungenutzte Land nutzbar machen will, alles in allem eine Umgebung für Tiere, die dann auch unkontrolliert reagieren.

    ps
    für den Spiegel alles ein Problem der Paarungszeit.

    Bangkok - Neben dem Todesopfer wurde ein weiterer Mönch in der Nähe des Nationalparks rund 200 Kilometer nordöstlich von Bangkok schwer verletzt, :bravo:

  4. #3
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Elefantenherde trampelt Mönch zu Tode

    Zitat Zitat von DisainaM",p="566537
    Bangkok - Neben dem Todesopfer wurde ein weiterer Mönch in der Nähe des Nationalparks rund 200 Kilometer nordöstlich von Bangkok schwer verletzt, :bravo:
    @DisainaM
    Unfaelle passieren, das kann man nicht verhindern und ist Bestandteil des Lebens. Nur ein "bravo" Smilie hinter solche Zeilen, ist mehr als geschmacklos...

  5. #4
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.991

    Re: Elefantenherde trampelt Mönch zu Tode

    Die Bangkok Post schreibt dazu folgendes:
    Wild elephants kill monk on forest pilgrimage

    PRASIT TANGPRASERT

    Nakhon Ratchasima _ Wild elephants killed one Buddhist monk and seriously injured another in Thap Lan national park in Nakhon Ratchasima province yesterday. The two were members of a group of 11 monks who had gone to meditate in Khon Buri forest reserve, within the park boundaries.

    Phra Nattha.... Kittiyano, 38, was trampled to death and Phra Wichian Khemmako, 43, sustained multiple broken bones and was rushed to a local hospital. The other monks in the group were unharmed.

    Phra Voravit Ammaro, who led the monks on the forest pilgrimage, said they had travelled from Wat Chaimongkhol monastic centre in Phichit's Bang Mum Nak district to stay at the Boling monastic centre in the national park.

    Nine of the monks went into the forest reserve to meditate yesterday.

    They split into three groups. The two victims were in the last group, which came across a herd of 15 wild elephants raiding villagers' fruit orchards about 6pm.

    Some of the females in the herd had calves with them and may have been startled by the monks and acted to protect their young, said Phra Voravit.

    They attacked Phra Nattha.... and Phra Wichian.

    The two monks shouted for help and other monks ran to try and help them, but they were chased away by the herd. Some of the monks climbed up a big tree which was quickly surrounded by some of the elephants.

    After the herd finally retreated into the jungle, the monks sought help from the Boling monastic centre and local residents.

    Phra Pichit Wichitto, the abbot of Boling monastic centre, said monks from other provinces frequently travel to Thap Lan national park for meditation, but this was the first time any had been attacked by wild animals.

    Yutthana Sringern-ngarm, chief of Thap Lan national park, also said it was likely the herd attacked the monks because they feared for the safety of their young.
    Wird wohl an den Jungtieren in der Herde gelegen haben. Der Thap Lan NP ist der zweitgrösste im Land und weit weniger von Touristen frequentiert als der benachbarte Khao Yai NP, ideal für Elefanten.

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.842

    Re: Elefantenherde trampelt Mönch zu Tode

    Zitat Zitat von dutlek",p="566706
    Zitat Zitat von DisainaM",p="566537
    Bangkok - Neben dem Todesopfer wurde ein weiterer Mönch in der Nähe des Nationalparks rund 200 Kilometer nordöstlich von Bangkok schwer verletzt, :bravo:
    @DisainaM
    Unfaelle passieren, das kann man nicht verhindern und ist Bestandteil des Lebens. Nur ein "bravo" Smilie hinter solche Zeilen, ist mehr als geschmacklos...
    dann hast Du den smiley falsch verstanden,

    er bezog sich auf die Formulierung,
    wo eine 200 km Distanz als in der Nähe bezeichnet wurde.

    Für mich sind das 2 seperate Vorfälle, die nichts miteinander zutun haben.

Ähnliche Themen

  1. Mörder wird zum Tode verurteilt !!
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.09.07, 03:27
  2. Der Rabbi und der Mönch
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 03:59
  3. Zu Tode gewachsen?
    Von Udo Thani im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.03.06, 11:38
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.05, 12:31
  5. Mann lachte sich im Schlaf zu Tode
    Von Dana_DeLuxe im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.03, 11:15