Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122
Ergebnis 211 bis 219 von 219

Einmarsch in Kambodscha

Erstellt von DisainaM, 15.07.2008, 21:15 Uhr · 218 Antworten · 11.443 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Disaina

    14000 km² wären 140 km x 100 km. So groß ist kaum der Ballungsraum Bangkok incl. Nachbarprovinzen,

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    ihm ging es ja nicht um die Null, die er zuviel geschrieben hat

  4. #213
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Disaina

    14000 km² wären 140 km x 100 km. So groß ist kaum der Ballungsraum Bangkok incl. Nachbarprovinzen,
    Bangkok hat knapp 1.600 km², die Metropolregion 7.800.

  5. #214
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    nur Zahlenwerk, oder denkt jemand ernsthaft dran, auf koeniglichen Repraesentationsgelaenden einen 7/11 aufzustellen ???

    aehnlich wie bei der englischen Koenigin stehen grosse Landereien und Stadtimmobilien, Schlösser pp nicht zur Disposition.
    Das ist allerdings auch ein wenig irreführend, denn ein großer Teil der Fläche im Besitz der Krone in Bangkok wird doch wohl auch verpachtet, etwa an die Betreiber von Einkaufzentren.

  6. #215
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Das Königshaus profitiert auch von der Spendenbereitschaft der etwas Betuchteren Thais für die royalen Projekte.

  7. #216
    Willi
    Avatar von Willi
    Ein sehr interressanter Artikel über Thailands schmutzige Politik.
    Verwicklung der USA in Thailands schmutzige Politik? | Schönes? Thailand - Nachrichten, Meinungen, Analysen | Dass, Thailand,

    Hier einige Auszüge:

    Es gibt auf kambodschanischer Seite erdrückende Beweise dafür, dass die thailändische Armee international geächtete Streubomben-Munition eingesetzt hat. Aber inzwischen liegen noch weitere Informationen vor, die auch von einer Verwicklung der USA in diese „Waffentests“ reden. Gemäß Aussagen von Generälen, die der Opposition nahe stehen, wurden nicht nur einfache Streubomben der ersten Generation eingesetzt, sondern modernste „Intelligente Munition“ mit Beratung und unter Aufsicht von US-Amerikanern. Diese Quellen reden davon, dass innerhalb kürzester Zeit 60 kambodschanische Artilleriesysteme, Panzer und Raketenwerfer durch diese Waffen zerstört worden wären. Aber es sind nicht nur diese Quellen, die verständlicherweise nur unter Anonymität und sicher nicht schriftlich darauf hinweisen. Inzwischen gibt es eine Vielzahl, auch öffentlich gemachter Bemerkungen, die mit dem Finger in Richtung USA, aber auch Frankreich und damit die EU, zeigen.

    Während die thailändische Seite kein Interesse hatte, diesen ungeheuren Erfolg der neuen Waffen an die große Glocke zu hängen, weil es gezeigt hätte, dass der Einsatz alles andere als „angemessen“ gewesen war, konnte Kambodscha aus propagandistischen Gründen nicht zugeben, dass das Land in so kurzer Zeit einen so beträchtlichen Schaden erlitten hatte. Ein Schaden, der mit konventioneller Munition unmöglich hätte erzielt werden können, wie jeder Waffenexperte bestätigt.

    Der Hersteller von Caesar und Ogre ist die Firma Nexter Systems ( früher Giat ) mit Sitz in Versailles. Die Herstellung erfolgt in Kooperation mit Lohr Industries, einer Firma im Elsass, die auch eine deutsche Tochter, die Lohr GmbH hat. Die offizielle Webseite von Lohr verschweigt jedoch die Aktivitäten im Waffenbau.

    König Bhumibol Adulyadej ist der einzige König, der jemals auf US-Boden geboren worden war. Offensichtlich hat er dadurch auch automatisch die US-Staatsbürgerschaft erlangt, sie niemals zurück gegeben aber auch nicht genutzt. Er war, gemeinsam mit den Militärdiktatoren Thailands, der treueste Alliierte während des Vietnamkrieges. Und seine antikommunistischen Doktrin und die erbitterte Verfolgung von Liberalen und Linken in Thailand wurde in herrschenden Kreisen in den USA nicht vergessen. Ein weiterer Grund für die Junta in Thailand, alles zu versuchen, damit der König möglichst lange als Galionsfigur und zur Legitimierung ihres Herrschaftsanspruchs dienen kann. Einmal entblößt seines Schutzschildes, wird sich das Militärregime in Thailand als das zeigen, was es in Wirklichkeit ist: Eine Militärdiktatur mit einem parlamentarischen Mäntelchen und einer dem Militär dienenden Justiz, nicht anders als eine beliebige Diktatur in Mittelamerika oder Afrika. Dass nicht jeder im Widerspruch zu der Diktatur steht liegt auf der Hand. Jede Diktatur hat auch Unterstützung in der Bevölkerung, wie man aus der faschistischen Vergangenheit Europas oder des ehemaligen Ostblocks gut genug weiß.

  8. #217
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.446
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Ein sehr interressanter Artikel über Thailands schmutzige Politik.
    Willi, bist du dir eigentlich bewusst, was du hier gepostet hast? Ich hab das mit den Streubomben aus anderer Quelle auch schon gepostet.
    Mir wurde darauf hin unmissveständlich beigebracht, dass Thailand nichts damit zu tun hat. Die USA hat einfach mal ein paar Probedinger zu Testzwecken explodieren lassen.
    Als Vasallenstaat hat Thailand auch keine Möglichkeit zu intervenieren.
    Ich bin mir aber sicher, dasss man irgendein Abkommen von 2005 findet um klar zu definieren, wer denn nun der Schuldige ist.

  9. #218
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Der Bericht von Willi ist ja schon fast 2 Monate alt. Nur dumm, dass im Handyzeitalter nicht mal im Internet ein nachprüfbares Photo über die intelligente Munition zu finden ist.

    Kambodscha, die ja durchaus internationale Institutionen einschalten sollen dies nun nicht verurteilen?

    Ich will aber hier nicht ausschließen, dass in einem Grenzscharmützel auch moderne Munition eingesetzt wird.

    Eine Frage bleibt, wenn dies schon vor 2 Monaten eingesetzt wurde, wieso dann nicht mehr erneut? Wäre doch mit der Munition ein leichtes an der Grenze für eine waffenfreie Zone auf Kambodschanischer Seite zu sorgen. Nun sollen die Militärs Angst haben diese Munition verstärkt einzusetzen?

  10. #219
    Avatar von ayap

    Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    242
    Hab da auch noch Bilder aus einem Flüchtlingslager gefunden:

    Samraong Refugee Camp - 01 May 2011

Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122

Ähnliche Themen

  1. Kambodscha...
    Von M4o im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.12.09, 15:15
  2. 360°: Auf Schlangenfang in Kambodscha
    Von Maenamstefan im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.09, 20:52
  3. Kambodscha
    Von Ban Bagau im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.09, 16:18
  4. KAMBODSCHA & CO.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Touristik
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 12.04.08, 12:37
  5. Kambodscha 2002
    Von Maenamstefan im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.05, 14:55