Seite 18 von 22 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 219

Einmarsch in Kambodscha

Erstellt von DisainaM, 15.07.2008, 21:15 Uhr · 218 Antworten · 11.451 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Heute informiert man den interessierten thail. Politik-Beobachter mal so indirekt - indem man kambodschanische Politiker es aussprechen läßt.
    Und wenn, dann werden ganz offenkundig nicht nur Höflichkeiten ausgetauscht.


    Was will denn der PM sagen mit:
    "I am the leader of Cambodia who was elected by the will of the people, not by robbing power"
    http://www.nationmultimedia.com/2009...s_30099338.php

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Grenzkonflikt mit Kambodscha flammt wieder auf

    Als ob es bestellt gewesen wäre. Thailändische Truppen sind wieder in Gebiet vorgedrungen, das von Kambodscha beansprucht wird. So als ob man wieder einen äußeren Feind aufbauen wollte, gegen den das Land „zusammenstehen“ muss. Und gleichzeitig beschwerte sich der Premierminister von Kambodscha Hun Sen, dass der umstrittene Außenminister Kasit Piromya ihn als Gangster verunglimpft hätte.

    Die The Nation berichtet vermutlich in einer ungewollten doppelten Negierung: „Das thailändische Außenministerium bestritt, dass Außenminister Kasit Piromya den kambodschanischen Premierminister Hun Sen nicht (dieses nicht ist wohl zu viel) beleidigt hätte, indem er ihn, während der letzten Misstrauensdebatte, einen Gangster genannt hatte.“ (http://www.nationmultimedia.com/2009...s_30099338.php)

    Der Sprecher des Außenministerium, Tharit Charungvat sagte, dass Hun Sen vielleicht fehlinterpretiert oder falsch verstanden hätte. Der Sprecher bezog sich auf einen AFP Bericht aus Phnom Penh, der Hun Sen zitiert, der Kasit angriff, weil er ihn angeblich beleidigt hätte, indem er ihn einen Gangster nannte. „Er beleidigte mich – er nannte mich einen Ganster,“ sagte Hun Sen vom Außenminister. „Was wäre, wenn ich ihren König beleidigen würde, oder den Premierminister? Oder ihre Ahnen? Ich bin nicht ärgerlich, aber sie sollten etwas ehrenwertere Ausdrücke verwenden.“ Wurde Hun Sen zitiert.

    Tharit sagte, dass Hun Sen vielleicht den thailändischen Dialekt falsch verstanden hätte, den Kasit verwendete und mit dem er ihn „Nak Leng“ (Harter Mann) genannt hatte. Das Wort hätte eine positive Bedeutung, und wäre keine Beleidigung. ….

    Premierminister Hun Sen machte die Bemerkung im Zusammenhang mit einem Grenzkonflikt, und er warnte thailändische Truppen, noch einmal auf Kambodschas Territorium vorzudringen. Kambodschanische Beamte sagte in der letzten Woche, dass 100 thailändische Soldaten kurzzeitig die Gebiete in der Nähe der Tempel von Preah Vihear (auf kambodschanischer Seite) betreten hätten, dort wo der Grenzkonflikt sich im Oktober letzten Jahres entzündet hatte.

    Ich sage Ihnen noch einmal: Wenn sie kambodschanisches Gebiet wieder betreten werden, dann wird es einen Kampf geben. Die Truppen an der Grenze haben bereits den Befehl erhalten,“ sagte Hun Sen anlässlich einer Zeremonie mit der eine Straße zu einem Resort an der Küste eröffnet wurde. …

    [highlight=yellow:419d47e4bb]„Ich bin der Führer von Kambodscha, der von dem Willen der Menschen gewählt worden ist, und nicht die Macht geraubt hat.“ Fügte er hinzu, in einer Anspielung auf die derzeitige politische Instabilität …. [/highlight:419d47e4bb]

    Quelle: http://www.schoenes-thailand.de/kamb...ieder-auf.html

  4. #173
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Ich bin der Führer von Kambodscha, der von dem Willen der Menschen gewählt worden ist, und nicht die Macht geraubt hat.“ Fügte er hinzu, in einer Anspielung auf die derzeitige politische Instabilität
    in Kambodscha wird der Premier direkt vom Volk gewählt, wusste ich gar nicht

  5. #174
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Zitat Zitat von Bukeo",p="706849
    Ich bin der Führer von Kambodscha, der von dem Willen der Menschen gewählt worden ist, und nicht die Macht geraubt hat.“ Fügte er hinzu, in einer Anspielung auf die derzeitige politische Instabilität
    in Kambodscha wird der Premier direkt vom Volk gewählt, wusste ich gar nicht
    Ja, immer dann, wenn die zukünftigen Regierungschefs schon vor den Wahlen nominiert werden, dann wählt das Volk auch den zukünftigen Regierungschef. So wie bei Thaksin oder Samak ja auch.

    Nur wenn irgendwann nach Wahlen die zur Oppositionsarbeit bestimmte Partei durch Absprachen im Parlament die Führungsrolle übernimmt, spricht man vom "fehlenden Mandat durch die Wahlbevölkerung"

    Machtraub ist ein hartes Wort. Aber in Thailand weiß jeder, wovon der Hun Sen spricht. Auch irgendwie komisch. :-)

  6. #175
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Nur wenn irgendwann nach Wahlen die zur Oppositionsarbeit bestimmte Partei durch Absprachen im Parlament die Führungsrolle übernimmt, spricht man vom "fehlenden Mandat durch die Wahlbevölkerung"
    naja, ist halt überall in der Demokratie so - die stärkste Koalition stellt den Premier - musste gerade in Israel Frau Livni diese Erfahrung machen. Sie hat gewonnen, aber doch wieder verloren :-)

  7. #176
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Zitat Zitat von jai po",p="706834
    Und gleichzeitig beschwerte sich der Premierminister von Kambodscha Hun Sen, dass der umstrittene Außenminister Kasit Piromya ihn als Gangster verunglimpft hätte.
    Noch vor kurzem versickerten nahezu 90 Prozent aller Hilfsgelder für Kambodscha. Korruption ist an der Tagesordnung (in einem erheblichen Ausmaß). Während das Volk grossteils nachwievor hungert (alleine letztes Jahr der Aufruf, Ratten zu essen), scheffelt oben genannter Millionen von Dollars.


    Zitat Zitat von jai po",p="706834
    Ich sage Ihnen noch einmal: Wenn sie kambodschanisches Gebiet wieder betreten werden, dann wird es einen Kampf geben.
    Wenn man den Zustand der Khmertruppen bedenkt (von irgendwelchen Fantasieuniformen bis hin zu bequemen Badelatschen) und wenn man dann auch noch bedenkt, dass das Land selbst vom selbst armen und sanktionierten Vietnam eingenommen wurde...

    Zitat Zitat von jai po",p="706834
    Die Truppen an der Grenze haben bereits den Befehl erhalten,“ sagte Hun Sen anlässlich einer Zeremonie mit der eine Straße zu einem Resort an der Küste eröffnet wurde. …
    Welche vielleicht wie mittlerweile viele wichtige Strassen und Brücken von Thailand gesponsert wurden (wie bspw. die Strecke Sihanouk-Koh Kong; alle Brücken durch die Thais gemacht


    Vielleicht wie so oft im Leben: Frechheit siegt

  8. #177
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    @tom, die Sache ist komplizierter. Vietnam und auch China würden den Khmer zu Hilfe kommen. Ein Krieg bringt den Khmer nicht viel Kummer, wie du richtig erkannt hast, die haben nix. Aber TH wäre der Große Verlierer, Tourismus, Industrie usw. UNO Beobachter haben sich schon angesagt, möglicherweise wird der Konflikt durch dritte bereinigt. Die Thais sind zwar dagegen, plädieren für die Diskussion der 2 Staaten, aber zum Schluß wird es wohl so kommen.

  9. #178
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Zitat Zitat von Bukeo",p="706849
    Ich bin der Führer von Kambodscha, der von dem Willen der Menschen gewählt worden ist, und nicht die Macht geraubt hat.“ Fügte er hinzu, in einer Anspielung auf die derzeitige politische Instabilität
    in Kambodscha wird der Premier direkt vom Volk gewählt, wusste ich gar nicht
    Nun jedenfalls sind alle Premiers in den Nachbarstaaten "demokratisch" gewählt worden.

    @Garni,
    Korruption in SOA kein Fremdwort. Da müssen wir (außer Thailand ) kein Land hervorheben.

  10. #179
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Wenn man den Zustand der Khmertruppen bedenkt (von irgendwelchen Fantasieuniformen bis hin zu bequemen Badelatschen) und wenn man dann auch noch bedenkt, dass das Land selbst vom selbst armen und sanktionierten Vietnam eingenommen wurde...
    Dieses arme Vietnam hat schon mal der Weltmacht USA maechtig in den Hintern getreten. Schon vergessen.
    Damit hinkt dein Vergleich fuerchterlich.

  11. #180
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Einmarsch in Kambodscha

    Nun jedenfalls sind alle Premiers in den Nachbarstaaten "demokratisch" gewählt worden.
    in Thailand auch, solange es die Möglichkeit gibt, das die stärkste Koalition den Premier stellt.
    Ansonsten müsste man diese Option ändern. Wäre ev. gar nicht so schlecht, wenn der Premier direkt vom Volk gewählt werden würde.

Seite 18 von 22 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kambodscha...
    Von M4o im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.12.09, 15:15
  2. 360°: Auf Schlangenfang in Kambodscha
    Von Maenamstefan im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.09, 20:52
  3. Kambodscha
    Von Ban Bagau im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.09, 16:18
  4. KAMBODSCHA & CO.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Touristik
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 12.04.08, 12:37
  5. Kambodscha 2002
    Von Maenamstefan im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.05, 14:55